September 2006

HP kauft sich Voodoo

Nein, es geht nicht um Voodoo-Zauber zur Abwehr juristischer Bedrohungen im Spionage-Skandal. Mit VoodooPC verleibt sich der Konzern einen renommierten High-End-Hersteller hochgezüchteter Spiele-PCs ein.

HP-Bosse waschen Hände in Unschuld

Sie wollen sich die verräterische Tinte von den Händen waschen, doch der Spionageskandal hält länger als der Ausdruck eines Tintenstrahlers von Hewlett-Packard. Bei einer Anhörung vor dem US-Kongress versuchten es die Hauptverantworlichen mit schlappen Ausreden. Die Chefanwältin des Konzerns schlug sich schon vorher in die Büsche.

Es macht Zune am 14. November

Die Borg machen jetzt auch in Musik: Am 14. November wird es Zune gemacht haben. Die BorgSprecher verlautbarten jetzt Einzelheiten über den großen Assimilationsangriff auf die Musikliebhaber der Welt.