August 2015

Samsung Galaxy S6 Edge+ (Bild: Samsung)

Samsung beginnt mit Verkauf des Galaxy S6 Edge+ in Deutschland

Vorbestellungen sind ab sofort über den Onlineshop des Herstellers möglich. Dabei gibt es bis zum 3. September ein externes Akkupack kostenlos dazu. Sowohl die Ausführung in Schwarz als auch die in Gold kostet mit jeweils 32 GByte internem Speicher 799 Euro.

Malware (Bild: Shutterstock / Maksim Kabakou)

Malware KeyRaider stiehlt Apple-Konten von 225.000 iOS-Nutzern

Laut Palo Alto Networks handelt es sich bei dem vom Marktplatzbetreiber WeipTech.org entdeckten Vorfall um den bisher größten, bekanntgewordenen, Diebstahl von Apple-Accounts durch Malware. Betroffen sind auch Nutzer aus Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Die Malware wird überCydia-Repositorys an Geräte mit Jailbreak verteilt.

Sexting (Bild: Shutterstock/Axel Bueckert)

Amtsgericht setzt 1000 Euro Schmerzensgeld für Weitergabe von Sexting-Fotos fest

Ein Jugendlicher hatte noch während der Beziehung freizügige Fotos seiner 13-Jährigen Freundin weitergeleitet, die sie ihm auf seine Aufforderung hin geschickt hatte. Den zum Tatzeitpunkt ebenfalls 13-Jährigen hielt das Amtsgericht Charlottenburg aufgrund der allgemeinen Erfahrungen von Jugendlichen im Umgang mit Sozialen Netzwerken für “deliktsrechtlich voll einsichtsfähig”.

Butler (Bild: Shutterstock/Andrey Popov)

Sixtyone Minutes hat App für Butler-Service an Firmennutzer angepasst

Das Berliner Unternehmen hostet seinen Dienst bereits im Rechenzentrum der Telekom. Diese Tatsache will man auch bei der geplanten europaweiten Expansion und der Ansprache von Firmenkunden in die Waagschale werfen. Für Großkunden kann das Aussehen und der Funktionsumfang der für Android und iOS bereits verfügbaren App angepasst werden.

Windows 10 (Bild: Microsoft)

Microsoft verspricht Firmen bessere Informationen zu Windows-10-Updates

Einen konkreten Zeitpunkt, ab wann die zur Verfügung stehen sollen, wurde jedoch noch nicht genannt. In den Update-Beschreibungen werden bisher nur einige “wichtige” Neuerungen dargelegt. 1,5 Millionen der bisher installierten 75 Millionen Updates auf Windiows 20 entfallen auf die Enterprise-Version.

Medion X5020 (Bild: Medion)

Medion stellt 5-Zoll-Smartphone X5020 mit 3 GByte RAM vor

Das Android-Smartphone Medion X5020 bietet ein 5 Zoll großes Display, eine Octa-Core-CPU, 3 GByte RAM, 32 eine 13-Megapixel-Kamera und LTE. Der Preis liegt bei 299 Euro. Als Medion X5004 kommt zudem für 249 Euro eine ansonsten identisch ausgestattete Variante mit 2 GByte RAM und 16 GByte Speicher auf den Markt.

Internetsperren (Bild: Shutterstock / Matthias-Pahl)

Bürgerrechtler: HTTPS eignet sich als Mittel gegen Zensur

Die Electronic Frontier Foundation untermauert ihren Ratschlag mit dem Verweis darauf, dass die komplette Blockade von Wikipedia wegen eines unliebsamen Artikels in Russland nach wenigen Stunden wieder aufgehoben wurde. Bei mit HTTPS verschlüsselten Domänen lassen sich kaum einzelne URLs sperren. Alles zu untersagen, ist aber selbst Zensurbehörden offenbar oft zu viel.

Flash Player unerwünscht (Bild: ITespresso mit Material von Shutterstock und Adobe)

Chrome spielt Flash-Inhalte nicht mehr immer automatisch ab

Seit Juni wird die Funktion bereits in der der Beta des Browser erprobt. Ab 1. September ist sie nun standardmäßig auch im Stable Release aktiviert. Der Browser zeigt nur noch für eine Website wesentliche Flash-Inhalte an. “Unwichtige” – insbesondere Werbung – spielt er dagegen nicht mehr automatisch ab.

TP-LInk NC450 (Bild: TP-Link)

TP-Link stellt HD-WLAN-Kamera NC450 mit Nachtsichtfunktion vor

Sie soll im vierten Quartal 2015 zur unverbindlichen Preisempfehlung von 69,90 Euro in Deutschland in den Handel kommen. Neben WLAN (802.11b/g/n) ist auch ein Ethernet-Anschluss an Bord. Dank eingebautem Lautsprecher ist auch die Zwei-Wege-Kommunikation möglich.

Drohne von Yuneec (Bild: Yuneec)

Intel investiert in chinesischen Drohnenhersteller Yuneec

Intel Capital, die Wagniskapitalsparte des Konzerns, hat sich mit 60 Millionen Dollar an dem Drohnenhersteller mit Sitz in Shanghai beteiligt. Für Intel ist es das dritte Investment in dem Segment. Zuvor hatte es sich bereits an den Unternehmen Airware und Precision Hawk beteiligt.

Facebook Video (Grafik: Facebook)

Freebooting: Facebook will gründlicher gegen Missbrauch bei Videos vorgehen

Der Upload von anderswo durch Nutzer zunächst heruntergeladenen Videos bei Facebook entwickelt sich zum ernsthaften Problem für das Soziale Netzwerk. Dagegen vorzugehen ist für Facebook eine delikate Aufgabe: Schließlich verdankt es den Urheberrechtsverletzungen monatlich Aufrufe im mittleren einstelligen Milliardenbereich.

iZettle Kartenleser (Bild: iZettle)

Payment Services: iZettle bekommt Finanzspritze von 60 Millionen Euro

Das Geld für das auch in Deutschland aktive Unternehmen stammt vor allem von dem bisher schon an dem schwedischen Start-up beteiligten Intel Capital sowie von Zouk Capital. Es ist bereits die vierte, erfolgreiche Finanzierungsrunde für das Unternehmen. Mit iZettle Advance wird zugleich ein neues Finanzierungsangebot für Kleinunternehmen vorgestellt.

huawei_honor-7 (Bild: Huawei)

Huawei bietet Honor 7 nun auch in Deutschland an

Es kann ab sofort vorbestellt werden. Bis zum 31. August kostet es dann in der 16-GByte-Ausführung rund 299 Euro. Anschließend liegt die UVP 50 Euro höher. Das 5,2-Zoll-Display löst 1920 mal 1080 Pixel auf. Als Prozessor kommt ein Achtkern-Modell der Huawei-Tochter HiSilicon zum Einsatz.

WLAN Access Point TEW-821DAP (Bild: Trendnet)

Trendnet stellt WLAN Access Point mit 802.11ac und Software-Controller vor

Mit Hilfe des Software-Controllers lassen mehrere Access Points und das gesamte WLAN-Netzwerk verwalten. Bisher boten viele Hersteller dafür eine gesonderte Appliance an. IT-Administratoren können damit etwa vorkonfigurierte Einstellungen hochladen, um mehrere Geräte gleichzeitig einzurichten.

Obi Worldphone SF1 (Bild: Obi Worldphone)

Obi Worldphone: die ersten Android-Smartphones des ehemaligen Apple-CEOs

John Sculley war von 1983 bis 1993 Präsident und CEO von Apple. Er sorgte für eine Vervielfachung des Umsatzes, verdrängte Steve Jobs und scheiterte schließlich, weil er sich verzettelte. Jetzt tritt er als Hintermann des Start-ups Obi Worldphone mit seinen ehemaligen Arbeitgeber in Konkurrenz.

Breitbandausbau (Bild: Shutterstock/Kirill__M)

Breitbandausbau soll bis 2018 mit 2,7 Milliarden Euro gefördert werden

Die Hälfte davon finanziert der Bund mit dem Erlös aus der kürzlich bendeten Versteigerung von Mobilfunkfrequenzen. Einem Eckpunktepapier von Verkehrsminister Dobrindt zufolge können Kommunen und Landkreise für ihre Projekte Zuschüsse von bis zu 50 Prozent der Gesamtkosten erhalten.

Sony (Bild: Sony)

Sony verrät vorab Spezifikationen kommender Smartphones

Dazu gehören das Xperia Z5, das mit einem 5,2 Zoll großem Full-HD-Display kommen wird, und das Xperia Z5 Compact mit 4,6-Zoll-Bildschirm. Außerdem ist mit dem Xperia Z5 Premium/Plus ein 5,5-Zoll-Modell mit 4K-Auflösung zu erwarten. Alle Modelle verfügen über eine aktualisierte Kamera mit 23 Megapixeln.

HP Instant Ink (Bild: HP)

HP bietet Tintenabo Instant Ink ab September auch in Deutschland an

Besitzer bestimmter Drucker der Reihen Envy, HP OfficeJet und HP OfficeJet Pro müssen dann keine Patronen mehr kaufen. Sie können dann je nach Druckvolumen – 50, 100 oder 300 Seiten pauschal zwischen 2,99 und 9,99 Euro pro Monat zahlen. HP liefert die Patronen dann stets rechtzeitig an.

SM!GHT (Grafik: EnBW)

EnBW will Lichtmasten für öffentliches WLAN und Stadtvernetzung einsetzen

Sein SM!GHT genanntes Konzept für intelligente Lichtmasten stellt der Energiekonzern auf der IAA in Frankfurt vor. Die Masten bieten – je nach Ausstattung – öffentliches WLAN, Notruffunktion sowie Ladetechnik für Elektroautos. Sie sollen die Basis für eine künftige, vernetzte Verkehrsinfrastruktur bilden.

(Bild: Shutterstock /Gorillaimages)

Wunderflats bekommt Funding von knapp 500.000 Euro

Das deutsche Start-up hatte 2014 am Microsoft Ventures Accelerator in Berlin teilgenommen. Es wird zudem von Google unterstützt. Ziel ist es, einen Online-Marktplatz für die Vermittlung möblierter Wohnungen aufzubauen – allerdings nicht für Touristen, sondern für Personen, die sie für mindestens einen Monat benötigen.

LG Rolly Keyboard KBB-700 (Bild: LG Electronics)

LG stellt kompakt zusammenlegbare Tastatur für Mobilgeräte vor

Die vier Tastaturzeilen des LG Rolly Keyboard KBB-700 lassen sich nach Gebrauch um einen quaderförmigen Kern herum zusammenfalten. In ihm stecken die Verbindungstechnologie und ein ausklappbarer Ständer. Auf dem können dann Mobilgerät mit bis zu zehn Zoll Displaydiagonale positioniert werden.

Windows 10 (Bild: Microsoft)

Windows 10: Microsoft meldet über 75 Millionen Nutzer

Die Zahl hat der zuständige Corporate Vice President Yusuf Mehdi genannt. Die Anzahl der App-Downloads aus dem Windows Store ist zudem sechsmal größer als bei Windows 8. 90.000 unterschiedliche PC- und Tablet-Modelle sind bisher auf Windows 10 migriert worden.

50 Cesium und 50 Helium (Bild: Archos)

Archos kündigt baugleiche 5-Zoll-Smartphones mit Windows 10 und Android 5.1 an

Die 5-Zoll-Modelle 50 Cesium – mit Android – und 50e Helium – mit Windows – unterscheiden sich nur durch das Betriebssystem. Beide werden von Qualcomms Quad-Core-CPU Snapdragon 210 angetrieben und verfügen über 1 GByte Arbeitsspeicher. Außerdem sind für eine UVP von 130 Euro 8 GByte Speicher, LTE und zwei Kameras an Bord.

TL-WPA8730 (Bild: TP-Link)

TP-Link stellt Powerline-Kit mit Technologie Wi-Fi Move vor

Das Adapter-Set TL-WPA8730 will der Hersteller auf der IFA erstmals zeigen. Es wird dann in Deutschland im vierten Quartal 2015 für 179 Euro in den Handel kommen. Wi-Fi Move soll insbesondere nützlich sein, wenn mehrere Adapter zum Einsatz kommen und dann die Übergabe der Mobilgeräte optimieren.

BayLDA Logo (Grafik: Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht)

Hohe Geldbuße für unsachgemäße Auftragsdatenverarbeitung verhängt

Auftragsdatenverarbeitung ist vielfach Teil von Cloud-Angeboten, etwa für personenbezogene Datenverarbeitung, Telefonie-, E-Mail oder Backup. Wegen formalen Fehlern hat das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht jetzt erstmals ein Bußgeld in fünfstelliger Höhe festgesetzt.

VMware Logo (Bild: VMware

VMware Fusion 8 und Workstation 12 unterstützen nun Windows 10

Die Angebote zur Desktop-Virtualisierung bieten zudem auch Support für das kommende OS X 10.11 El Capitan. Neben Fusion 8 für Privatnutzer, Fusion 8 Pro für Power-User, Workstation 12 Player für Entwickler wurde auch Workstation 12 Pro für den Einsatz in Firmen aktualisiert.

Anwalt bei der Arbeit (Bild: Shutterstock)

Rechtstexter von Trusted Shops deckt nun auch Marktplätze ab

Der Rechtstexter von Trusted Shops ist ein kostenloses Tool, das Onlinehändlern ermöglicht, AGB, Widerrufsbelehrung, Datenschutzerklärung sowie Impressum auf dem aktuellen Stand zu halten. Bisher war das nur für den eigenen Shop möglich, nun werden auch die komplexen Anforderungen beim Verkauf über die Marktplätze von Ebay, Amazon und Hood unterstützt.

Brennstoffzelle als Stromspeicher für Mobilgeräte (Bild: Intelligent Energy)

Britische Firma hat Smartphone-taugliche Brennstoffzelle enwickelt

Noch verdient das börsennotierte britische Unternehmen Intelligent Energy sein Geld mit Brennstoffzellen für Fahrzeuge und seit kurzem auch für Mobilfunkstationen. In Zukunft könnte es zahlreiche Smartphone-Hersteller beliefern. Ein Prototyp kann ein Telefon bereits eine Woche mit Strom versorgen.

Gerichtsurteil (Bild: Shutterstock/Gunnar Pippel)

Slide-to-Unlock: Apple verliert Patent zur Entsperrung von Touchscreens

Der Bundesgerichtshof hat Apples Berufung gegen die Entscheidung des Bundespatentgerichts zurückgewiesen und im Streit um das europäische Patent 1 964 022 (Slide-to-Unlock) Motorola Mobility Recht gegeben. Den Entsperrvorgang durch bestimmt Wischgesten hält auch der BGH nicht für patentfähig.

Medion X6001 (Bild: Medion).

Medion beginnt mit Verkauf seines ersten Phablets

Das 6 Zoll große Medion X6001 war bereits auf dem Mobile World Congress Anfang März vorgestellt worden. Es soll nun ab 31. August ausgeliefert werden. Der Preis liegt dann bei 349 Euro. Daür bekommen Käufer einen Octa-Core-Prozessor, 2 GByte RAM, 32 GByte Speicher und eine Kamera mit 13 Megapixeln.

Oppo R7Plus (Bild: Oppo)

Smartphone-Hersteller Oppo nimmt Verkauf in Deutschland auf

Den Anfang macht das 5,2-Zoll-Modell Oppo R5s, das es bis 27. August zum Sonderpreis von 199 Euro gibt. Folgen soll dann das 6-Zoll-Phablet R7 Plus. Der Preis für das LTE-Gerät mit Metallgehäuse, Full-HD-Display, Achtkernprozessor, 3 GByte RAM und 13-Megapixelkamera steht jedoch noch nicht fest.

Smartphonekauf (Bild: Shutterstock/Christos Georghiou)

Deutsche achten beim Kauf von Technikprodukten mehr auf Ausstattung als auf Aussehen

Das geht aus einer Umfrage der GfK hervor. Während im Durchschnitt für 33 Prozent Aussehen und Form eines technologischen Produktes bei der Kaufentscheidung “sehr wichtig” sind, stimmen nur 21 Prozent der deutschen Umfrageteilnehmer dieser Aussage zu. Die größte Rolle spielt das Aussehen in der Türkei, Mexiko und Brasilien, die geringste in Belgien und Schweden.

Russland Flagge (Bild: Shutterstock)

Russland will Wikipedia wegen Artikel über Drogen sperren

Ein Beitrag über ein in Russland verbotenes Cannabis-Produkt wurde von Wikimedia zwar ergänzt, aber nicht wie von der Zensurbehörde gefordert gelöscht. Da aufgrund der HTTPS-Verschlüsselung von Wikipedia einzelne Seiten kaum gesperrt werden können, sollen russische ISPs nun die gesamte Domain blockieren.

Nokia 222 (Bild: Microsoft)

Microsoft zeigt Nokia 222 mit Zifferntastatur für 59 Euro

Das Nokia 222 wird auch in einer Dual-SIM-Version erhältlich sein. Die soll in Deutschland im November in Schwarz und Weiß in den Handel kommen. Das Mobiltelefon mit 2,4 Zoll großem Display nutzt Opera Mini als Browser und greift auf die Bing-Suche zu.

Microsoft (Bild: Microsoft)

Microsoft gibt Beta von Cortana für Android frei

Der Sprachassistent steht zunächst allerdings nur Nutzern in den USA zur Verfügung. Sie können Cortana auch als Standardassistent festlegen. Dann ersetzt er auf einem Android-Smartphone Google Now.

Microsoft MobileFusion (Screenshot: ITespresso)

Microsoft arbeitet an 3D-Scan-App für alle Smartphones

Die MobileFusion genannte Software kommt mit der Hardware des Smartphones aus. Sie berechnet das 3D-Modell aus einer Reihe von Fotos. Es kann danach an einen 3D-Drucker übermittelt werden. Noch steckt das Projekt allerdings in einer frühen Pilotphase.

MobilOk (Grafik: SPB Deutschland)

MobilOK deckt alle Geräte im Haushalt mit einem Mobilschutzbrief ab

Er wird von SPB Deutschland in zwei Varianten angeboten: Der Basisschutz für 11,90 Euro monatlich deckt Schäden durch Bruch, Sturz, Flüssigkeit, Feuchtigkeit, Brand, Blitzschlag, Überspannung und Kurzschluss sowie Bedienungsfehler ab. Für zwei Euro mehr ist bei MobilOK auch die Erstattung bei Einbruchdiebstahl und Raub abgedeckt.

LG G Pad II 10.1 (Bild: LG)

G Pad II 10.1: LG kündigt LTE-Tablet mit WUXGA-Auflösung an

Das Android-Tablet wird zur IFA vorgestellt und soll auch in einer WLAN-Ausführung auf den Markt kommen. Es wird von der Qualcomm-CPU Snapdragon-800 angetrieben, der 2 GByte RAM zur Seite stehen und besitzt einen Akku mit einer Kapazität von 7400 mAh. Das 10,1-Zoll-Display löst 1920 mal 1200 Pixel auf.

Cloudbox to go Logo (Grafik: SSP Europe)

Cloudbox to Go als Alternative zu USB-Sticks vorgestellt

Das Angebot wurde vom deutschen Unternehmen SSP Europe entwickelt. Das steckt auch schon hinter Cloud-Speichern mehrerer Telekommunikationsanbieter. “Cloudbox to Go” soll diesen aber keine Konkurrenz machen, sondern Firmen als Ergänzung angeboten werden und da den Datenaustausch via USB-Stick ersetzen – insbesondere in der Kommunikation nach außen.

Medion Lifetab P8312 (Bild: Medion)

Medion Lifetab P8312 ab 3. September auch bei Aldi Süd

Aldi Nord bietet das 8 Zoll große Tablet bereits ab 27. August an. Das Lifetab P8312 bringt im Metallgehäuse einen Intel-Atom-Prozessor und als Betriebssystem Android 5.0 mit. Sowohl im Norden als auch im Süden wird es für 129 Euro angeboten.

iPhone 6 Plus und iPhone 6 (Bild: Apple)

Apple tauscht fehlerhafte Kamera beim iPhone 6 Plus aus

Dem Hersteller zufolge ist ein “kleiner Teil” der zwischen September 2014 und Januar 2015 verkauften Smartphones betroffen. Durch Eingabe der Seriennummer können Kunden online feststellen, ob ihr iPhone dazugehört. Der Austausch der Hauptkamera ist für sie dann kostenlos.

Auf der Rückseite des MiniPC W1 finden sich je ein LAN-, HDMI- und Micro-USB-Port sowie eine Kopfhörerbuchse und der Stromanschluss (Bild: Trekstor)

Trekstor erweitert Angebot um lüfterlosen MiniPC W1

In das für ihn neue Segment steigt der Anbieter mit einem Modell mit Intel-Atom-CPU, 2 GByte Arbeitsspeicher, 32 GByte erweiterbarem Speicher und Windows als Betriebssystem ein. An Schnittstellen sind Ethernet, WLAN, Bluetooth, HDMI und drei USB-Ports vorhanden. Der MiniPC W1 kostet rund 200 Euro.

Spotify (Bild: Spotify)

Spotify will künftig mehr Nutzerdaten sammeln

Seine neuen Datenschutzrichtlinien legen fest, dass der Musikstreaming-Dienst auf den Standort, die Bilder sowie die Sensor- und Kontaktdaten zugreifen darf. Deshalb wäre es in einigen Ländern erforderlich, eine Einwilligung der betroffenen Kontakte einzuholen. Das gilt offenbar sowohl für Abonnenten als auch für Gratisnutzer.

FRITZ!OS 6.30 (Bild: AVM)

AVM stellt Firmware-Update für WLAN-Repeater und Powerline-Adapter bereit

FritzOS 6.30 verbessert das Benutzermenü, die Sicherheitsfunktionen und die Übertragung von IPTV. Das Update steht für die WLAN-Repeater DVB-C, 1750E, 450E, 310 und 300E sowie die Powerline-Adapter 540E und 546E bereit. Schon seit Längerem ist sie für insgesamt 15 Fritzbox-Router verfügbar.

Unitymedia (Bild: Unitymedia)

Unitymedia: Technische Störung legt Internet drei Stunden lang lahm

Der Totalausfall begann am frühen Donnerstagmorgen gegen 5:30 Uhr und zog sich hin bis 8:30 Uhr. Das gesamte Verbreitungsgebiet des Kabelnetzbetreibers war betroffen, sodass in NRW, Hessen und Baden-Württemberg kein Internet mehr verfügbar war. Ein “interner Systemfehler” sei die Ursache gewesen.

microsoft-surface-3-intel (Bild: Microsoft)

Microsoft-Gerücht: Große Hardware-Offensive im Oktober

Vorrangig sollen dann die neue Tablet-Generation Surface Pro 4 sowie zwei neue Lumia-Premium-Smartphones vorgestellt werden. Erwartet wird ebenso eine Neuauflage von Microsofts Fitness-Armband. Die Präsentation könnte mit dem Windows-10-Update Threshold 2 zusammenfallen.

iphone-6s-biegetest-unboxed-therapy (Screenshot: ZDNet.de, Video: Unbox Therapy)

Biegetest beweist: Neues iPhone ist deutlich stabiler als der Vorgänger

Ein erster Test belegt, dass die größere Stabilität des neuen iPhone-Gehäuses durch den Einsatz von Aluminium 7000 erreicht wird. Dafür ist das Material aber anfälliger für Korrosion und dazu teurer in der Fertigung. Aluminium 7000 nutzt Apple auch für die Herstellung der Apple Watch.

spam (Bild: Shutterstock)

Telekom sieht neue Spamwelle auf Nutzer zurollen

Derzeit trifft sie auch schon T-Online-Anwender. Die Telekom hebt hierbei aber hervor, dass ihr Mail-Dienst nicht kompromittiert wurde. “Die Spam-Mails verwenden gefälschte Absenderadressen und werden nicht von den Mail-Accounts unserer Kunden über die Server der Telekom verschickt”, heißt in einem Statement des Bonner Konzerns.

webde-pgp-verschluesselung (Bild: Web.de und GMX)

Web.de und GMX starten durchgängige PGP-Verschlüsselung für E-Mails

Im Browser wird sie über die Open-Source-Erweiterung Mailvelope ermöglicht, lässt sich aber auch über die Mobile-Apps der Provider nutzen. Durch die simple Konfiguration können auch technische Laien die Verschlüsselung auf allen gängigen Geräten einsetzen. In einem gepflegten Verzeichnis werden die öffentlichen Schlüssel aufbewahrt.

LiMUx München (Bild: Stadt München)

Limux: Münchner CSU-Politiker fordern Windows-Notebooks

Der Grund: Die mit Linux ausgestatteten Laptops seien nur “sehr eingeschränkt benutzbar”, heißt es in einem Antrag seitens der zwei CSU-Stadträte. Aus diesem Grund sollen anstelle der speziell für das Limux-Projekt konzipierten Ubuntu-Version neue Office- sowie Windows-Lizenzen nachgekauft werden.

acer-aspire-switch-11v (Bild: Acer)

Acer präsentiert 11,6-Zoll-Convertible-Notebook Aspire Switch 11V

Mitte September soll das Gerät dem Hersteller zufolge für 599 Euro verfügbar sein. Schon jetzt offerieren einige Onlinehändler wie Amazon eine Version mit einer Kombination aus 128-GByte-SSD und 500-GByte-Festplatte für 699 Euro. Das lüfterlose Aspire Switch V11 kann sowohl als Tablet als auch als Notebook eingesetzt werden.

idf-sf-2015-logo (Logo: Intel)

Intel führt RealSense mit Googles Project Tango zusammen

Intel-CEO Brian Krzanich zeigte anlässlich der nun gestarteten IDF 2015 einen Prototypen der 3D-Kamera im Smartphone-Format. Damit lassen sich Objekte erfassen und die daraus gewonnenen Daten dann zum Nachbau einem 3D-Drucker übergeben. Gemeinsam mit Microsoft entwickelt Intel zudem derzeit eine in Chips integrierte Aufweckfunktion für Geräte.

Windows 10 Schriftzug (Grafik: ZDNet)

Windows 10: Test-Build 10525 ab sofort für Windows Insider erhältlich

Teilnehmer des Windows-Insider-Programms bekommen die erste Preview nach dem Release jetzt im Fast Ring. Ein nachträglicher Beitritt zu dem Programm bedingt eine Aktualisierung auf Windows 10. Das als nächster Meilenstein bezeichnete Funktions-Update “Threshold 2” bringt Microsoft wohl im Oktober.

onhub-ap-google (Bild: Google)

Google bringt eigenen WLAN-Access-Point auf den Markt

Das OnHub genannte Gerät lässt sich anhand einer App einrichten, besitzt insgesamt zwölf Antennen und funkt in den Frequenzbändern 2,4 und 5 GHz. Um Sicherheitsprobleme möglichst auszuschließen, verteilt Google automatisiert Updates für die Firmware. TP-Link zeichnet für die Hardware verantwortlich.

parallels-desktop-11-for-mac (Bild: Parallels)

Parallels 11 unterstützt jetzt Windows 10 und OS X 10.11 El Capitan

So kann etwa Microsofts Sprachassistent Cortana direkt unter OS X genutzt werden. Zudem wurden Leistung und Bedienung verbessert. Parallels offeriert neben der 79,99 Euro teuren Standardversion auch eine Pro- und eine Business-Ausgabe im Abo für je 99,99 Euro pro Jahr.

iPhone 6 Plus und iPhone 6 (Bild: Apple)

Gerücht: Kommende iPhone-Modelle sind am 18. September erhältlich

Angeblich bereiten sich schon zwei der drei großen Mobilfunk-Provider hierzulande auf diesen Termin vor. Der Markteinführungszeitpunkt der Vorjahre würde ebenfalls für den Termin sprechen. Fest steht dagegen schon, dass iOS 9 ab dem 16. September zum Download bereitsteht.

odroid-c1plus (Bild: Hardkernel)

Raspberry-Pi-Klon Odroid-C1+ kommt mit HDMI und Kühlkörper

Letzterer soll die CPU und die Speicherbausteine des Odroid-C1-Nachfolgers kühlen. Den HDMI-Anschluss gibt es anders als beim Vorgänger in Normalgröße. Die Stromversorgung erfolgt über Micro-USB. Der Odroid-C1+ kostet 37 Dollar, für ein optional aufsteckbares “C1+ HiFi Shield”-Audiomodul werden 39 Dollar fällig.

SicherKMU: IT-Wissen für Entscheider(Bild: Shutterstock)

Schwachstelle bedrohte Webmail-Konten von 1&1, GMX und Web.de

Bis zu 1,7 Millionen Konten waren potenziell von der Lücke betroffen, wie Wired berichtet. Laut dem Portalbetreiber United Internet gab es jedoch keinen einzigen Fall, in dem das Leck tatsächlich ausgenutzt wurde. Außerdem ist es mittlerweise auch gestopft.

apple-tv (Bild: CNET)

Neues Apple TV: Betriebssystem soll auf iOS 9 aufsetzen

Laut einem Bericht von 9to5Mac wollte Apple nicht zu viele iOS-Entwickler für die Settop-Box abziehen, sonst wäre das neue Apple TV wohl schon im Juni zur WWDC präsentiert worden. Die Integration von iOS erlaubt neben dem Installieren von Apps und dem Einsatz von Siri auch eine systemweite Suche über Apps hinaus.

Android 6 Marshmallow (Bild: Google)

Android 6.0 Marshmallow: Google lüftet Namensgeheimnis um Lollipop-Nachfolger

Damit einhergehend hat der Internetkonzern die dritte Testversion des kommenden Mobilbetriebssystems für Nexus 5, 6 und 9 sowie den Nexus Player veröffentlicht. Für Entwickler steht ab sofort die Final des Android 6.0 SDK bereit. Zugleich können sie auch schon ihre auf Android 6.0 Marshmallow ausgelegten Apps in Google Play einreichen.

Sicherheitsforscher findet Lücke in der Google-Admin-App

Die Anwendung verwaltet “Google for Work”-Nutzer- respektive Gruppen in Bildungseinrichtungen, Behörden und Firmen. Dritt-Apps sind in der Lage, sich ihre Rechte anzueignen. Zwischen März und der jetzigen Öffentlichmachung patchte Google diesen Bug nicht, gab aber nun ein Update frei.

Medion Lifetab P8312 (Bild: Medion)

Medion Lifetab P8312 ab 27. August für 129 Euro bei Aldi

Das 8-Zoll-Tablet mit vorinstalliertem Android 5.0 kommt im Metallgehäuse und bietet eine 1,33 GHz schnelle Intel-Atom-CPU, die von 1 GByte RAM und 16 GByte erweiterbarem Speicher unterstützt wird. Das IPS-Display liefert eine Auflösung von 1280 mal 800 Bildpunkten. Der Verkauf startet zusammen mit dem Multimedia-PC Medion Akoya E2230 D.

Firefox-Developer-Edition (Bild: Mozilla)

Mozilla erprobt Privatsphäre-Modus für Firefox

Dieser soll bestimmte Online-Dienste blockieren, die Nutzeraktivitäten verfolgen und aufzeichnen. Bislang ist die Neuerung nur im Developer Channel verfügbar. Der Tracking-Schutz lässt sich jedoch auch deaktivieren.

Medion Akoya P5105 D_ Datenhafen

Multimedia-PC Medion Akoya E2230 D für 399 Euro bei Aldi

Der Desktop-Rechner kommt ab 27. August mit ab Werk installiertem Windows 10 Home in die Filialen im Norden. Angetrieben wird der Medion Akoya E2230 D von einer Intel-Pentium-CPU mit 3,2 GHz. Ihr zur Seite stehen 4 GByte RAM. Weiterhin bietet er etwa eine Nvidia-GTX-Grafikkarte und eine 1-TByte-HDD.

Windows 10 Schriftzug (Grafik: ZDNet)

Windows 10 soll schon auf 50 Millionen Computern installiert sein

Im Verlauf der vergangenen Woche hat sich die Zahl laut dem Portal WinBeta verdoppelt. Microsoft vergrößert offenbar kontinuierlich die Liste kompatibler Geräte, die das Gratis-Upgrade bekommen. StatCounter berichtet ebenfalls über ein erneutes Wachstum für Windows 10.

NSA Siegel (Bild: News.com)

NSA: Massenüberwachung nur mit freundlicher Unterstützung von AT&T möglich

Laut den Snowden-Dokumenten war der US-Telekommunikationsriese dem Geheimdienst bei der Internet-Überwachung und dem Zugriff auf E-Mails behilflich. Die NSA lobt sogar ausdrücklich die “extreme Hilfsbereitschaft” von AT&T. Das Unternehmen beteuert hingegen, stets im Rahmen rechtlicher Vorgaben gehandelt zu haben.

Offenbar bereiten Chromebooks wie das Auss Flip Microsoft Sorgen. Nun setzt der Konzern zusammen mit Acer und Lenovo zur Gegnoffensive an (Bild: Google).

Marktforscher: Interesse an Chromebooks wächst

Demnach verbuchten Notebooks mit dem Betriebssystem Chrome OS im ersten Halbjahr 2015 einen Zuwachs um 43 Prozent in den B2B-Vertriebskanälen. Durch die NPD Group erfasst wurden Verkäufe an Firmen, Schulen und Behörden in den USA. Zugleich registrierte IHS ein Vordringen von Chromebooks in den Endverbraucherbereich.

Stagefright (Bild: Zimperium)

Stagefright: Android-Lücke erfordert weiteren Patch

Diesbezüglich hat Google zugegeben, die Anfälligkeit noch nicht vollständig beseitigt zu haben. Im Zuge des monatlichen Sicherheitsupdates will es im September aber einen überarbeiteten Patch nachliefern.

Interview: So funktioniert Crowdworking

Immer mehr Menschen arbeiten als Crowdworker. Doch nicht immer sind die Arbeitsbedingungen optimal, Gewerkschaften und Datenschützer sehen das neue Beschäftigungsmodell skeptisch. Anbieter wie Testbirds versuchen, die Arbeitsbedingungen zu verbessern. ITespresso sprach mit Philipp Benkler, Gründer und Geschäftsführer des Dienstleisters Testbirds.

Crowdworking: Micro-Jobs im Netz

Nach Crowdfunding kommt Crowdworking. Immer mehr Dienstleister bieten die Möglichkeit, Projekte von einem Heer externer Mitarbeiter erledigen zu lassen. ITespresso erklärt, wie Crowdworking funktioniert, warum Gewerkschaften skeptisch sind – und was das Thema mit der Suche nach Aliens zu tun hat.

Cisco (Bild: Cisco)

Cisco: Angreifer hacken offenbar Router-Firmware

Die Angreifer verwendeten eine dokumentierte Updatefunktion, um ein manipuliertes Firmware-Image einzuschleusen. In den Cisco bekannten Fällen besaßen sie gültige Zugangsdaten für einen Router oder Switch. Unternehmensangaben zufolge handelt es sich dabei aber nicht um ein Sicherheitsleck.

Samsung-Gear-VR-Innovator-Edition-S6 (Bild: Samsung))

Samsungs neue Gear-VR-Version ist angeblich schon bald verfügbar

Der koreanische Konzern nannte zwar keinen konkreten Termin, verkündete aber, dass Käufer nicht mehr lange auf die neue Ausgabe der Virtual-Reality-Brille warten müssten. Samsung hatte ihr bislang immer gemeinsam mit seinen Smartphones ein Update spendiert.

iOS 8 Logo (Bild: Apple)

Apple stopft mit iOS 8.4.1 71 Sicherheitslecks

Zudem wurde Apple Music verbessert, das zuvor Probleme mit Wiedergabelisten und neu hinzugefügter Musik aufwies. Allein 25 Schwachstellen korrigiert das Update in der Browser-Engine WebKit. Das TaiG Jailbreak Team hat acht als kritisch zu bewertende Anfälligkeiten gefunden.

Windows 10 Bildschirm (Bild: Microsoft)

Windows 10: Cortana und Bing funken nach Hause

Damit überlisten sie auch die Privatsphäreeinstellungen. Beide Dienste übermitteln im Hintergrund Daten an Microsoft. Die Kommunikation wird auch dann noch aufrecht erhalten, wenn Anwender die Suchmaschine sowie den Sprachassistenten deaktivieren.

Qualcomm Logo (Bild: Qualcomm)

Qualcomm präsentiert Einzelheiten zu GPU des Snapdragon 820

Die Adreno 530 integriert etwa einen neuen Bildprozessor für Fotos in DSLR-Qualität. Per HDMI 2.0 lassen sich auf angeschlossenen Monitoren 4K-Videos mit 60 Frames pro Sekunde wiedergeben. Für Mittelklasse-Smartphones soll die zweite neue GPU Adreno 510 zum Einsatz kommen.

Internet-of-Things (Bild: Shutterstock)

US-Technologiefirmen fordern nachhaltige Sicherheitsfunktionen für IoT-Geräte

Im Branchenverband Online Trust Alliance zusammengefasste Firmen wie AVG und Symantec präsentieren dazu eine Sicherheitsrichtlinie für vernetzte Geräte. Sie soll Nutzer etwa über die Patch-Strategie eines Herstellers nach Ablauf der Garantie informieren. Zudem fordern sie eine Verschlüsselung aller persönlichen Daten.

tablet_os_marktanteile (Screenshot: ZDNet.de)

iOS-Anteil ist auf Unternehmens-Tablets rückläufig

Im Vergleich zum vorhergehenden Quartal reduziert sich der Anteil von iOS im Firmenumfeld von 70 auf 64 Prozent. Speziell bei Tablets sinkt er von 81 Prozent auf 64 Prozent. Android und Windows verzeichnen hingegen starke Zugewinne.

shutterstock_bug (Bild: Shutterstock)

Lenovo zwingt Nutzern erneut unerwünschte Software auf

Ein Rootkit-artiger Installer namens Lenovo Service Engine sitzt im BIOS und überschreibt eine Windows-System-Datei, um die hauseigene Lenovo-Software automatisch einzuspielen. Auch eine Neuinstallation von Windows ist wirkungslos. Mittlerweile sieht Lenovo die Engine selbst als Sicherheitsrisiko.

Softmaker Office Mobile (Bild: Softmaker)

SoftMaker Office Mobile für Android erhält kostenloses Update

Es bringt neue Funktionen, liefert eine aktualisierte Dropbox-Anbindung und stellt die Kompatibilität zu den Dateiformaten von SoftMaker Office 2016 für Windows her. Schon zuvor hatten die Office-Pakete TextMaker Mobile, PlanMaker Mobile und Presentations Mobile auch die entsprechenden Microsoft-Pendants unterstützt.

Sage Software (Bild: Sage)

Sage Deutschland: Rainer Downar wird neuer Geschäftsführer

Er wechselt ab September von dem auf Mainframe-Anwendungen spezialisierten Unternehmen Micro Focus zu dem ERP-Softwarehersteller. Der bisherige Geschäftsführer Peter Dewald hat Sage dagegen bereits im Juli nach 15 Dienstjahren verlassen.

Android Probleme (Grafik: ZDNet.de)

Trend Micro findet zwei weitere ungepatchte Android-Lücken

Die Fehler finden sich in der systemseitigen SMS-App. Ein Leck verursacht einen Absturz der Anwendung, das andere erlaubt die Manipulation des Empfangsstatus einer SMS. Es existieren zwar Patches für beide Lücken, allerdings gibt es sie bislang nur innerhalb des Android Open Source Project.

Veritas Technologies Corporation (Bild: Veritas)

Jetzt offiziell: Symantec tritt Veritas ab

8 Milliarden Dollar muss der Investor Carlyle Group für die Storage- und Server-Management-Einheit von Symantec auf den Tisch legen. Letzteres hatte Veritas 2004 übernommen. 2014 bestätigte Symantec dann die Abspaltung von Veritas als eigenständige Sparte für Informationsmanagement.

Flash Player (Bild: Adobe)

Adobe beseitigt 35 kritische Schwachstellen im Flash Player

Die Lücken betreffen die Versionen für Windows, Mac OS X und Linux , aber auch Adobe AIR. Die Lecks erlauben das Einschleusen und Ausführen von Schadcode. Ebenso stehen Patches für die in Chrome, Edge und Internet Explorer integrierten Flash-Plug-ins bereit.

freedome_apwatch (Bild: F-Secure)

F-Secure Freedome unterstützt nun auch die Apple Watch

Mit der Smartwatch lässt sich etwa der Tracking- und Malwareschutz der auf dem iPhone installierten VPN-App ferngesteuert an- oder ausschalten. Ebenso kann mit der Apple Watch die Anzahl blockierter Tracking-Versuche überwacht werden. Nach einem 14-tägigen Testzeitraum kostet die iOS-App monatlich 2,99 Euro.

Firefox (Bild: Mozilla)

Firefox 40 warnt vor unerwünschter Software

Zudem enthält die jüngste Ausgabe einen auf Googles Safe-Browsing-Dienst basierenden erweiterten Malware-Schutz. Der Browser ist ab sofort auch zu Windows 10 kompatibel und soll Anwendern mehr Freiheit bei der Auswahl ihrer Suchmaschine unter dem neuen Microsoft-OS bieten.

Logo AdBlock Plus (Bild: AdBlock Plus)

Adblocker: Werbebranche entgehen 2015 voraussichtlich 22 Milliarden Dollar

Das geht aus einer Studie von Adobe und dem irischen Start-up PageFair hervor. Im Vergleich zum Vorjahr steigt die Summe der Verluste um 41 Prozent. In Europa besitzen Adblocker die weiteste Verbreitung. Bei einem der beiden Herausgeber der Studie handelt es sich sogar um einen Anbieter von Lösungen zur Umgehung von Werbeblockern.

Intel Zentrale (Bild: Ben Fox Rubin/CNET) schließenBild: Ben Fox Rubin/CNET)

Sicherheitslücke macht ältere Intel-CPUs für Rootkits verwundbar

Die Anfälligkeit betrifft zwischen den Jahren 1997 und 2010 herausgebrachte Prozessoren. Diese ermöglichen das Einspielen von Malware in einem geschützten Bereich, der normalerweise die Sicherheit auf Firmware-Ebene kontrolliert. Auch Security-Funktionen wie UEFI Secure Boot werden dadurch nutzlos.

Windows 10 Schriftzug (Grafik: ZDNet)

Microsoft stellt Windows 10 für den Raspberry Pi 2 bereit

Die finale Version von Windows 10 IoT Core ist zudem zu dem Einplatinen-Computer MinnowBoard Max kompatibel. Mithilfe von Visual Studio 2015 sowie zahlreichen quelloffenen Programmiersprachen lassen sich Apps erstellen. Entwickler brauchen darüber hinaus einen Rechner mit Version Windows 10 Build 10240.

Datenschutz (Bild: Shutterstock)

Facebook-Leck ermöglicht das umfassende Sammeln von Nutzerdaten

Das Schlupfloch findet sich in der Suche nach Facebook-Mitgliedern via Handynummer. Standardmäßig lässt es sich auch dann ausnutzen, wenn die Telefonnummer nicht öffentlich hinterlegt ist. Damit wären Betrüger in der Lage, eine komplette Profildatenbank zu erstellen.

E-Mail (Bild: Shutterstock)

42 Prozent der Deutschen checken nach Feierabend berufliche E-Mails

Wie aus einer repräsentativen Umfrage hervorgeht, ist jeder dritte Berufstätige hierzulande auch nach Feierabend sowie am Wochenende für Kunden, Kollegen und Vorgesetzte erreichbar. Trotzdem ist die Einstellung gegenüber vernetzten Geräten nicht grundsätzlich negativ.

google-alphabet (Screenshot: ZDNet)

Alphabet: Google erfindet sich neu

Die Leitung der neuen Dachfirma übernimmt der bisherige Google-CEO Larry Page. Sergey Brin steht ihm in Zukunft als Präsident zur Seite. Zum CEO der neuen “verschlankten” Tochterfirma Google Inc. ist der bisherige Produktchef Sundar Pichai befördert worden.

Filemaker Boost your Business (Bild: Filemaker)

Filemaker offeriert Starterpaket zur Entwicklung von Unternehmenslösungen

Das “Boost your Business Kit” soll Neukunden den Einstieg in die Filemaker-Plattform schmackhaft machen. Firmen mieten zum ermäßigten Preis von rund 985 Euro Filemaker Server 14 mit fünf gleichzeitigen Verbindungen. Das Anmieten der Serversoftware berechtigt wiederum zur Nutzung von bis zu fünf FileMaker-Pro-Lizenzen.

Familie_WLAN-Hotspot_Ferienwohnung (Bild: Shutterstock)

TP-Link und Socialwave bringen WLAN-Hotspot-Paket für Ferienwohnungen

Es soll die Besitzer von Urlaubsunterkünften vor der umstrittenen Störerhaftung schützen. Das ab sofort erhältliche Hotspot-Paket besteht standardmäßig aus einem 300-MBit/s-Router sowie einer vorinstallierten Software. Bei Bedarf lässt es sich um ein WLAN-Powerline-Extender-Kit ergänzen.

HTC_One_M9 (Bild: CNET)

HTC streicht Stellen und bereinigt Produktpalette

Finanzchef Chialin Chang hat über bedeutende, bereichsübergreifende Einschnitte informiert. Zudem will der Smartphoneanbieter für längere Zeiträume weniger Modelle entwickeln und sich stattdessen auf das Premiumsegment konzentrieren. HTC prognostiziert in seinem Ausblick auf das dritte Quartal unter anderem schwächere Umsätze.

iOS9 (Bild: Apple)

Aktuelle iOS-Beta liefert neue WLAN-Funktionen

Das Feature Wi-Fi Assist soll in der inzwischen fünften Betaversion bei einem schwachen lokalen WLAN-Netz für den automatischen Umstieg auf die mobile Datenverbindung sorgen. Zudem werden ab sofort Sprachanrufe via WLAN im Netz des US-Mobilfunkanbieters AT&T unterstützt.

Telefon (Bild: Shutterstock-razihusin)

Die Zukunft der Telefonie heißt VoIP – ob wir wollen oder nicht

Dank gebündelter Kupferdraht-Power überzeugte ISDN durch die, gerade im Vergleich zu analogen Verbindungen, herausragende Sprachqualität. Doch seit einigen Jahren ist eine neue Technologie auf dem Vormarsch – Voice over IP (VoIP). Diese kann besonders IT-Administratoren gehörig ins Schwitzen bringen.

Apple: Das überflüssige Krisengerede

Der Börsenkurs sinkt und in China liegt Apple bei Smartphones hinter Xiaomi und Huawei. Experten und Marktforscher reden schon von einer Krise. Ist Apples große Zeit vorbei?

Firefox (Bild: Mozilla)

Firefox 39: Mozilla veröffentlicht Notfall-Update

Es schließt eine Sicherheitslücke im PDF-Viewer. Diese erlaubt einem nun entdeckten Exploit, Passwörter und Schlüssel auszuspionieren. Spuren hinterlässt er dabei nicht. Android- und Mac-OS-Nutzer müssen sich keine Sorgen machen, sie sind nicht betroffen.

ICE der Baureihe 407 (Bild: Deutsche Bahn/Volker Emersleben)

Totspot: WLAN in ICE-Zügen vom Ansturm überfordert

Die Infrastruktur kann dem großen Interesse an dem WLAN-Angebot nicht standhalten. Bahnfahrer müssen sich auf lange Wartezeiten beim Verbindungsaufbau einstellen. Die Bahn sowie die Telekom räumen ein, dass sie die Nachfrage unterschätzt haben.

wsus-hero (Bild: CNET)

Malware könnte sich über Windows-Update-Dienst in Firmen verbreiten

Sicherheitsspezialisten haben auf der Black-Hat-Konferenz demonstriert, wie sich Admin-Rechte durch eine unsichere Implementierung des WSUS-Services ausweiten lassen. Dies kann dann Man-in-the-Middle-Attacken zur Folge haben. Die Security-Forscher raten dazu, die SSL-Verschlüsselung auf dem firmeninternen Update-Server standardmäßig einzuschalten.

Intel Core i7 Skylake (Bild: Intel)

Skylake: Intel führt Broadwell-Nachfolger ab 250 Euro ein

Die ersten Desktop-CPUs richten sich an Gamer und Overclocker. Sie kosten hierzulande ab 250 beziehungsweise 360 Euro. Skylake unterstützt DDR4-RAM und kommt mit einer neuen integrierten Grafikeinheit, die ein Leistungsplus von bis zu 40 Prozent erreichen soll.

Android (Grafik: ITespresso)

1300 Hersteller bieten fast 24.000 Android-Geräte an

Das geht aus einer Erhebung der Firma OpenSignal hervor. Demnach hat sich zwar die Anzahl neuer Anbieter, die den Markt betreten, verlangsamt, dennoch waren es alleine dieses Jahr über 100. Die Anzahl der verfügbaren unterscheidlichen Geräte hat sich in den vergangenen drei Jahren versiebenfacht.

Cloud Computing (Bild: Peter Marwan).

Experten zeigen neues Angriffsszenario auf Online-Speicherdienste

Es macht sich die Tatsache zunutze, dass in der Regel ein Passwort-Token verwendet wird, in dem die Anmeldedaten hinterlegt sind. Dies lässt sich per Phishing-Attacke oder Drive-by-Download stehlen. Teilweise vorhandene Sicherheitsmachanismen werden oft ignoriert.

Botnetz Warnschild (Bild: unbekannt)

DDoS-Attacken: Kriminelle nutzen verstärkt Router-Botnetze

Das Sicherheitsunternehmen hat seinen DDoS Intelligence Report für das zweite Quartal 2015 veröffentlicht. Die längste darin dokumentierte DDoS-Attacke dauerte acht Tage. Die meisten Angriffe erfolgten über Windows-Rechner, allerdings leben Bots auf diesen nur für kurze Zeit.

Für den Stagefright Detector sind keine besonderen Berechtigungen erforderlich. Die App zeigt sofort, ob eine Gefahr besteht (Screenshots: CNET.de).

Stagefright Detector informiert Android-Nutzer über Gefahrenpotenzial

Die Ende Juli bekannt gewordene Sicherheitslücke Stagefright steckt ihren Entdeckern zufolge in knapp 95 Prozent aller Android-Geräte. Google hat dagegen erklärt, lediglich 0,15 Prozent der Nutzer, die Apps ausschließlich bei Google Play beziehen, sei davon betroffen. Wie es bei eiem selbst steht, kann man nun einfach prüfen.

Windows 10 Bildschirm (Bild: Microsoft)

Erstes kumulatives Update für Windows 10 ist da

Die “Service Release 1” genannte Aktualisierung besteht ausnahmslos aus nicht-sicherheitsrelevanten Patches und Fixes. Es handelt sich offenbar nur um eines von mehreren kumulativen Updates für das Microsoft-OS. Sie könnten – zumindest innerhalb des ersten Monats nach Veröffentlichung von Windows 10 – wöchentlich verteilt werden.

Security (Bild: Shutterstock/voyager624)

Neue Sicherheitslücken in gängigen Smart-Home-Produkten aufgedeckt

Sicherheitsanbieter Tripwire hat die drei bei Amazon meistverkauften Smart-Home-Hubs untersucht. In allen fand er bislang unbekannte Lücken, die es Angreifern erlauben, die Kontrolle über alle Smart-Home-Funktionen zu übernehmen. Das funktioniert nicht nur das lokale Netzwerk, sondern auch via Internet aus der Ferne.

samsung-fingerabdruckscanner (Bild: CNET/CBS Interactive).

Digitalisierte Fingerabdrücke auf Android-Smartphones nicht sicher

Eines der Verfahren erlaubte Spezialisten sogar das Sammeln von Fingerabdrücken in großem Umfang aus der Ferne. Von der Schwachstelle betroffen sind etwa das HTC One Max und das Samsung Galaxy S5. Ein Hacker benötigt nur System-Rechte für uneingeschränkten Zugriff auf alle erfassten Fingerabdrücke.

Logo M-Net (Bild: M-Net)

Data-Space: M-Net startet deutsche Business-Cloud

Der Anbieter will Geschäftskunden mit Data-Space eine hochsichere Lösung zur einfachen Speicherung, Synchronisation, Verteilung und Verwaltung von Dateien bereitstellen. Das zertifizierte Rechenzentrum steht in Deutschland. Die Cloud kostet ab 5 Euro netto im Monat.

Unitymedia (Bild: Unitymedia)

Neue Tarife: Unitymedia bietet Breitband ab 19,99 Euro an

Der Kabelnetzbetreiber hat die Preise für seine Kombipakete gesenkt. Der Tarif “1play Start” kostet beispielsweise dauerhaft 19,99 Euro im Monat. Dafür erhalten Kunden Downloadraten von 10 MBit/s. Alle Tarife lassen sich zwei Monate testen und können in diesem Zeitraum jederzeit gekündigt werden.

LibreOffice (Bild TDF)

LibreOffice 5.0 bringt Verbesserungen an der Benutzeroberfläche

Die aktuelle Hauptversion kommt mit neuen Icons und einer überarbeiteten Nutzerführung in den Menüs und in der Sidebar. Außer für das neue Windows 10 ist die quelloffene Bürosoftware ab sofort auch für Linux und Mac erhältlich. Für die professionelle Nutzung von LibeOffice in Firmen empfehlen die Entwickler jedoch die ältere Version 4.4.5.

TP-Link TouchP5 (Bild: TP-Link)

TP-Link präsentiert ersten WLAN-Router mit Touchscreen

Das Touch P5 genannte Gerät wird zur IFA vorgestellt und integriert einen kapazitiven 4,3-Zoll-Touchscreen, der unerfahrenen Nutzern die Konfiguration erleichtern soll. Der Dualband-Router funkt simultan im 2,4- und 5-GHz-Band und erzielt dabei eine nominelle Geschwindigkeit von 1,9 GBit/s. Ende des dritten Quartals soll der Touch P5 dann für 169 Euro erhältlich sein.

Trojaner (Bild: Shutterstock/Blue Island)

Mails von update@microsoft.com bringen Trojaner mit

Die gefälschten E-Mail versprechen in der Betreffzeile ein “Windows 10 Free Update”. Im Anhang enthalten sie eine Datei namens Win10Installer. Dahinter verbirgt sich jedoch der Trojaner CBT-Locker, der Dateien der Nutzer verschlüsselt und ein Lösegeld zu erpressen versucht.

Malwarebytes (Grafik: Malwarebytes)

Malvertising-Kampagne griff über Anzeigennetzwerk Yahoo-Nutzer an

Sie hatte am 28. Juli begonnen und dauerte etwa eine Woche. Besucher von Yahoo.com und mehreren Subdomains leitete die Kampagne auf Websites mit dem Exploit Kit Angler weiter, das unter anderem die Ransomware CryptoWall enthält. Yahoo hat die Attacke inzwischen bestätigt und gestoppt.

RWTH Aachen gelingt Durchbruch bei der industriellen Graphen-Produktion

Das aus einer Atomlage bestehende Graphen nährt die Hoffnung auf elementare Innovationen bei Touchscreens und in der flexiblen Optoelektronik. Die Serienfertigung von hochwertigem synthetischem Graphen rückt offenbar in greifbare Nähe. Die EU-Initiative “Graphene Flagship” will die Graphen-Forschung in einem Zeitraum von zehn Jahren mit einer Milliarde Euro fördern.

Android Lollipop 5.1 (Bild: Google)

Marktanteil von Android Lollipop erhöht sich auf 18,1 Prozent

Die Mehrzahl der Nutzer wechselte von Android Jelly Bean auf Lollipop. Ebenso stieg der Anteil von Android 4.4 KitKat auf den Mobilgeräten. Er erhöhte sich leicht auf 39,3 Prozent. Zudem kehren immer mehr Anwender den älteren Versionen Ice Cream Sandwich und Gingerbread den Rücken.

Android (Bild: Google)

Weiterer Fehler im Android-Mediaserver entdeckt

Davon sind knapp 95 Prozent aller Android-Geräte betroffen. Wieder tritt das Problem bei der Verarbeitung von MKV-Videodateien auf. Es führt ebenso wie andere kürzlich entdeckte Fehler dazu, dass das Betriebssystem langsamer und der Akku schneller leer wird.

Windows 10 Bildschirm (Bild: Microsoft)

Windows 10 hat bei Express-Einstellungen wenig Respekt vor Privatsphäre

Wählen Nutzer bei der Installation des Betriebssystems die Express-Einstellungen, greift Microsoft weitreichend auf persönliche Daten zu. Vom Umfang des Datensammelns erfahren Nutzer meist nicht und können diesem auch nicht bewusst zustimmen. Die Einstellungen lassen sich aber anpassen.

Windows 10 Bildschirm (Bild: Microsoft)

Windows Update Delivery Optimization: ein bisschen wie Bittorrent

Bei Windows 10 wird mit den Standardeinstellungen auch der Dienst Windows Update Delivery Optimization, kurz WUDO, aktiviert. Er soll helfen, Updates in Heimnetzwerken effektiver zu verteilen. Aus IT-Security-Perspektive und für Nutzer ohne Flatrate kann er allerdings problematisch sein.

HD720 (Bild: Adata)

Adata stellt schock- und wasserfeste USB-3.0-Festplatte vor

Die HD720 ist als 500-GByte-, 1-TByte- oder 2-TByte-Ausführung erhältlich und wurde insbesondere für raue Umgebungen und für im Außenbereich aktive Personen wie Bergsteiger und Bauarbeiter konzipiert. Sie kann bis zu zwei Stunden in einer Wassertiefe von maximal zwei Metern verbringen und übersteht den Fall aus 1,8 Metern.

Samsung Galaxy Tab S2 (Bild: Samsung)

Galaxy Tab S2: Tablet kommt im September ab 499 Euro

Samsung hat im Vorfeld der IFA die Preise des Tablets bekanntgegeben. Das Galaxy Tab S2 kommt als 8- beziehungsweise 9,7-Zoll-Modell in den Handel. Beide verfügen über 3 GByte Arbeitsspeicher und einen Prozessor mit 1,9 GHz Takt. Das Galaxy Tab S2 ist ab September erhältlich.

Thin Print übernimmt Ezeep (Bild: Thin Print)

Cloud Printing: Thin Print rettet insolventes Start-up Ezeep durch Übernahme

ThinPrint übernimmt das ebenfalls im Bereich Cloud Printing tätige und ebenfalls in Berlin ansässige Start-up Ezeep. Dieses ist 2013 mit einer herstellerunabhängigen Druck-App und einem ebensolchen Druckermanagement an den Markt gegangen. Die Übernahme soll nun Fortbestehen und Weiterentwicklung der Ezeep-Plattform ermöglichen.

Logo Light. (Bild: Light)

Light entwickelt Smartphone-Kameras mit mehreren Linsen

Die damit aufgenommen Bilder sollen die Qualität von digitalen Spiegelreflexkameras erreichen. Light hat sich auf die Entwicklung hochqualitativer Smartphone-Kameras spezialisiert. In einer Finanzierungsrunde konnte die Firma über 25 Millionen Dollar einsammeln.

Microsoft_Hololens (Bild: Microsoft)

HoloLens: Microsoft veröffentlicht 2016 Entwicklerversion

Zu Beginn soll sich HoloLens vor allem an Unternehmen richten. Als erstes Anwendungsbeispiel nennt Microsoft die Weltraumforschung. Wann die Augmented-Reality-Brille für die Allgemeinheit zur Verfügung steht, hat der Konzern bislang nicht mitgeteilt.

Streaming-Stick Matchstick. (Bild: Matchstick)

Matchstick stoppt Streaming-Stick mit Firefox OS

Der Streaming-Stick sollte in Konkurrenz zu Googles Chromecast und Amazons Fire TV Stick treten. Dafür würde eine erfolgreiche Crowdfunding-Kamapagne durchgeführt. Allerdings hat es Schwierigkeiten mit der Kopierschutztechnik gegeben, weshalb die Entwickler das Projekt eingestellt haben.

Trojaner (Bild: Shutterstock/Blue Island)

Firmware-Exploits: Mac OS genauso anfällig wie Windows

Das haben die Sicherheitsexperten Trammell Hudson und Xeno Kovah aufgezeigt. Ihr Wurm Thunderstrike 2 kann sich vor der Mehrzahl der Sicherheitssoftware verstecken und übersteht sogar eine Neuformatierung des Systems. Viele Beobachter gingen bislang davon aus, dass Apples geschlossenes System sicherer sei.

Qualcomm Snapdragon Logo (Bild: Qualcomm)

Qualcomm stellt Mobilprozessor Snapdragon 616 vor

Der Nachfolger des Snapdragon 615, der ersten Octa-Core-CPU mit LTE-Modem und 64-Bit-Architektur, bietet acht ARM-Cortex-A53-Rechenkerne. Vier davon takten mit 1,2 GHz, die weiteren vier mit bis zu 1,7 GHz. Zudem ist eine Adreno-405-GPU sowie Full-HD-Unterstützung integriert. Das erste Gerät, in dem der Snapdragon 616 zum Einsatz kommt, ist das Smartphone Huawei Maimang 4.

WLAN-Hotspot (Bild: Shutterstock/Georgejmclittle)

Unitymedia bietet Firmen schlüsselfertigen WLAN-Hotspot an

Das PowerSpot genannte Angebot des Kabelnetzbetreibers lässt sich an unterschiedliche Anforderungsprofile anpassen. Voraussetzung ist ein 24-Monats-Vertrag über einen Unitymedia-Office-Internet- oder Internet-and-Phone-Tarif. Die Preise dafür beginnen bei 36,90 Euro im Monat. Das WLAN-Paket selber gibt es ab 25 Euro im Monat.

Sony C5 Ultra (Bild: Sony)

13-Megapixel-Frontcams: Sony zeigt Xperia M5 und Xperia C5 Ultra

Beide Modelle sollen noch im August auf den Markt kommen. Allerdings ist nicht klar in welchen Ländern und zu welchen Preisen. Das 5-Zoll-Modell Xperia M5 kommt mit einer 21,5 Megapixel-Kamera in der Rückseite. Das 6 Zoll große Xperia Ultra C5 mit zwei 13-Megapixel-Kameras.

Hackerangriff (Shutterstock/igor stevanovic)

Generalbundesanwaltschaft räumt erfolgreichen Hackerangriff ein

Seinen Erfolg hatte neulandbreach bereits am Freitag publik gemacht. Da er lediglich den Dump ohenhin frei verfügbaren Materials als Beleg veröffentlichte, war aber noch nicht klar, ob es sich tatsächlich um einen erfolgreichen Einbruch in die Systeme der eine geschickte Täuschung handelte. Jetzt bestehen keine Zweifel mehr.

Windows 10 Schriftzug (Grafik: ZDNet)

Windows 10 steht nun auch für Firmenkunden bereit

Windows 10 Enterprise und Windows 10 Education bringen einige speziell für Firmenkunden gedachte Neuerungen mit. Dazu zählen die Sicherheitsdienste Credential Guard und Device Guard. Außerdem sind nur in diesen Versionen Optionen enthalten, um Aktualisierung deutlich zu verzögern oder ganz zu unterbinden.

Here True Car in Berlin (Bild: Nokia)

Deutsche Autobauer erwerben Nokias Kartengeschäft für 2,8 Milliarden Euro

Der Geschäftsbereich Here des finnischen Unternehmens soll als unabhängige Firma weitergeführt werden. Audi, BMW und Daimler wollen die Karten und ortsbezogenen Dienste als Grundlage für Mobilitätsdienste verwenden. Aber auch anderen Unternehmen und Branchen sollen sie künftig zur Verfügung stehen.

Windows 10 Bildschirm (Bild: Microsoft)

Windows 10: Marktanteil steigt in den ersten Tagen rasant

Der Anteil des neuen Microsoft-Betriebssystems hat sich laut StatCounter am Samstag auf 2,5 Prozent vervierfacht. In Deutschland nutzen bereits 4,34 Prozent der Anwender Windows 10 für den Zugang zum Internet. Windows 10 verbreitet sich somit bedeutend schneller als Windows 8.1.

PC-Tuning und Reparatur (Shutterstock/Vladru)

Praxistest: Was Tuning-Software taugt

ITespresso zeigt, welchen Nutzen System-Tools und Tuning-Suites bringen und erklärt, warum die Programme bei Technik-Nerds so unbeliebt sind. Daneben muss die AVG-Software PC Tune Up im Praxistest zeigen, was sie kann.

Laptop HP-110 (Bild: HP)

Hewlett-Packard: Von der Garage bis zur Aufspaltung

Mit dem 1. August beginnt die rechtliche Aufteilung von Hewlett-Packard in HP Inc. und Hewlett-Packard Enterprise. ITespresso nimmt die Ausgangslage für die beiden neuen Firmen in Augenschein und zeigt in einer Galerie die Höhepunkte der bisherigen Firmengeschichte.