IT-News DSL

Breitbandanschluss (Bild: Shutterstock/Georgii Shipin)

Aachener Experte deckt Schwachstelle im DSL-Netz von O2 auf

Unbefugte hätten dadurch auf Kosten von O2-Kunden mit VoIP-Anschlüssen telefonieren können. Sie benötigen dafür lediglich deren IPv4-Adresse. Laut O2 wurde die Lücke bislang nicht ausgenutzt. Eine weitere soll im Laufe des ersten Quartals 2016 vollständig geschlossen werden.

Vodafone und Secusmart stellen zur CeBIT 2014 die Verschlüsselungs-App Secure Call vor.

Vodafone überarbeitet Tarifangebot für Festnetzanschlüsse

Es will potenzielle Neukunden damit zum Anbieterwechsel bewegen. Ab sofort stehen im DSL-Zuhause-Portfolio mit DSL 6000 und 16.000 sowie VDSL 25.000, 50.000 und 100.000 fünf Bandbreiten zur Auswahl. Die Namensgebung hat Vodafone ebenfalls angepasst. Durch modulare Produktnamen soll sich nun eindeutig erkennen lassen, was ein Paket enthält.

Cfos Speed (Bild: Cfos)

Cfos stellt Tool zum Internet-Tuning für Windows 10 bereit

Der Hochgeschwindigkeitstreiber Cfos Speed erhöht die Datendurchsatzrate durch Management der Verbindung (Traffic-Shaping) und eine individuelle Einmessung des Anschlusses. In der aktuellen Version läuft er auch mit Windows 10 und bietet Unterstützung für UPnP-fähige Router. Das Programm kann jetzt zudem die Leitungsgeschwindigkeit sowie die Maximalgeschwindigkeit des Internet-Routers bestimmen.

Viprinet Multichannel-Router 510 (Bild: Viprinet)

Deutscher Router-Hersteller erwirkt einstweilige Verfügung gegen die Telekom

Es geht um den in der Werbung erhobenen Anspruch des Konzerns, der erste Telekommunikationsanbieter zu sein, der Hybridrouter vertreibt. Das sieht die deutsche Firma Viprinet anders: Sie bietet seit Jahren VPN-Router an, die mehrere Internetverbindungen bündeln können. Das Landgericht Köln gab ihr im Streit mit der Telekom jetzt Recht.

O2 Homebox 2

Homebox 2: O2 erneuert seinen WLAN-Router

Zusammen mit den Online-Tarifen der Telefónica-Tochter kommt ein Router. Kunden können für entsprechenden Aufpreis zwischen einer von AVMs Fritz-Boxen und Telefónicas eigenen Geräten wählen. Die O2-Homebox hat der Anbieter nun in Version zwei aufgelegt. Sie liefert mehr Anschlussmöglichkeiten, 802.11ac-Funk und höhere WLAN-Reichweite.

Breitband (Bild: Shutterstock / Ensuper)

Wirtschaftsministerium hält an Abschaffung des Routerzwangs fest

Ein neuer Entwurf der Bundesnetzagentur für die sogenannte Tranzparenzverordnung sorgt für Aufruhr. Gegner des Routerzwangs fürchten, damit solle dieser quasi stillschweigend durch die Hintertür eingeführt werden. Das Bundeswirtschaftsministerium, dem auch die Bundesnetzagentur untersteht, gibt jedoch Entwarnung. Es erneuert sein Versprechen, den Routerzwang abzuschaffen

Breitband (Bild: Shutterstock / Ensuper)

Bundesnetzagentur sorgt für mehr Konkurrenz auf der letzten Meile

Die Deutsche Telekom muss zusätzliche Kabelverzweiger errichten, wenn weniger als 30 MBit/s bei den Kunden ankommt. Bisher lag die Grenze bei 1 MBit/s. Auch der Umlegung von Kabeln, um größere Bandbreiten zu erreichen, muss sie unter Umständen zustimmen. Für die Breitbanderschließung fordert die Bundesnetzagentur erneut gemeinsame Anstrengung der Netzbetreiber.