Das Xclaim-System von Ruckus Wireless umfasst neben einem 802.11n- oder ac-Access.Point auch eine App namens Harmony, die etwa auf den hier abgebildeten iPhone und iPad genutzt werden kann (Bild: Ruckus Wireless).
von Rainer Schneider 0

Es soll die herkömmlichen Enterprise-WLANs innewohnende Komplexität reduzieren. Zu dem Xclaim genannten Paket gehört ein nach den Standards 802.11n oder 802.11ac funkender Access Point sowie eine für Android oder iOS erhältliche App namens Harmony. Sie dient unter anderem der Installation und Konfiguration des jeweiligen Zugangspunktes.

Mehr

Zyxel-NBG6616
von Manfred Kohlen 0

Der Dualband-Router NBG6616 funkt auf beiden WLAN-Frequenzbändern mit WLAN nach 802.11ac. Das als “Media Router” bezeichnete Gerät mit der Modellnummer NBG6616 verwendet dazu zwei Antennen und hält die Latenzzeiten mit QoS-Funktionen klein. Steuerungsfunktionen helfen, die Bandbreiten für einzelne Geräte im Funknetz zu priorisieren.

Mehr

Das 19-Zoll-Rackserver-Bausystem von Rittal lässt sich flexibel umstellen (Bild: Rittal)
von Manfred Kohlen 0

Eine Art Legobaukasten für IT-Manager im großen Stil bietet Ausstatter Rittal. Mit den Server-Racks der Serie TS IT sind mehr als 100 Varianten des IT-Schranks zusammenbaubar. Alle Ausstattungsvarianten lassen sich durch Vorkonfigurationen ohne großen Aufwand zusammenstecken.

Mehr

Sitecom WLM-1000-3G
von Manfred Kohlen 0

Der Router WLM-1000 mit eingebautem 3G-Modem verbindet eingebundene Wi-Fi-Geräte per UMTS mit dem Internet. Im WLAN erreicht der Hotspot eine Geschwindigkeit von 150 MBit/s, nach außen kommuniziert er mit bis zu 21 MBit/s.

Mehr

Frühe Router der von Stanford-Studenten gegründeten Firma Cisco - die nicht nur ihren Namen der Stadt San Francisco entlehnte sondern auch beim Logo deren Wahrzeichen - die Golden Gate Bridge - nachahmte (Bild: Cisco).
von Rainer Schneider 0

Am 29. Oktober 1969 wurden an Universitäten in den USA erstmals zwei Rechner über eine 50-Kilobit-Datenleitung miteinander verbunden. Das daraus hervorgegangene, Arpanet genannte Computernetz gilt als Vorläufer des Internets. ITespresso blickt anlässlich des 45. Jahrestages darauf zurück, wie das Netz für jedermann nutzbar wurde.

Mehr

unitymedia-logo
von Peter Marwan 0

Die höhere Geschwindigkeit lässt sich ab 3. November nutzen. Das günstigste Paket “2Play Premium 200″ kostet in den ersten zwölf Monaten 35 Euro, danach pro Monat 42 Euro. Konkurrent Kabel Deutschland hat bereits früher angekündigt, diese Geschwindigkeit seinen Kunden ab November schrittweise verfügbar zu machen.

Mehr

Desktopnow
von Manfred Kohlen 0

Die Bereitstellung konsistenter Windows-Arbeitsplätze über unterschiedliche Systemumgebungen hinweg soll in der neuen Version benutzerfreundlicher werden. Die Administrations-Tools zum Steuern und Überwachen virtueller Desktops sind ebenfalls erweitert worden. Die Nutzerführung für den Anwender wurde vereinfacht.

Mehr

O2 Homebox 2
von Manfred Kohlen 0

Zusammen mit den Online-Tarifen der Telefónica-Tochter kommt ein Router. Kunden können für entsprechenden Aufpreis zwischen einer von AVMs Fritz-Boxen und Telefónicas eigenen Geräten wählen. Die O2-Homebox hat der Anbieter nun in Version zwei aufgelegt. Sie liefert mehr Anschlussmöglichkeiten, 802.11ac-Funk und höhere WLAN-Reichweite.

Mehr

Copy Site Server
von Manfred Kohlen 0

Die Lösung des Netzwerkunternehmens arbeitet wie ein normaler Speicher und kümmert sich selbständig um den Austausch mit dem hauseigenen Speicherdienst Copy.com. Der Copy Site Server ermöglicht Weitergeben, Synchronisieren und die Traffic-Optimierung. Ein neues Web-Interface hilft bei der rollenbasierenden Verwaltung.

Mehr

D-Link DIR-818LW
von Manfred Kohlen 0

Der Netzwerkhersteller erweitert sein Produktprogramm um einen Router für den schnellen Funkstandard. Den DIR-818LW positioniert er als Design-Objekt und Einsteigermodell für Heimnetze und kleine Büros. Der Router ist ab sofort zur UVP von rund 80 Euro erhältlich.

Mehr