Networking

Meru Networks Logo (Grafik: Meru Networks)

Fortinet übernimmt Meru Networks

Der Security-Spezialist baut damit für rund 44 Millionen Dollar sein Angebot und sein Know-how im WLAN-Bereich aus. Dies konnte Beobachtern zufolge in letzter Zeit nicht mehr mit der Marktentwicklung mithalten. Abzuwarten bleibt, ob Meru Networks, das dabei ebenfalls Schwierigkeiten hatte, die geeignete oder lediglich die erschwingliche Wahl war.

Breitbandanschluss (Bild: Shutterstock/Georgii Shipin)

Neues Exploit-Kit für DSL-Router aufgetaucht

Es greift 55 Modelle, unter anderem von Asus, Belkin, D-Link, Linksys, Netgear und Zyxel, an. Dem Malware-Experten Kafeine zufolge werden in ihnen Schwachstellen ausgenutzt, um die Einstellungen des DNS-Servers zu ändern. Um Opfer eines Angriffs zu werden, reicht der Besuch einer präparierten Website.

Speedport Router Neo (Bild: Deutsche Telekom)

Speedport Neo: Telekom kündigt Router für Netzwerk-Laien an

Der Router für die IP-basierenden Anschlüse der Telekom wird direkt in der Steckdose platziert. Er ist DSL-Modem, Netzteil, DECT-Basisstation, Router und Powerline-Adapter in einem. Im Lieferumfang Preis ist ein am Neo angemeldetes Speedphone 10 enthalten. Der Speedport Neo ist ab Juni für rund 180 Euro erhältlich.

Breitbandanschluss (Bild: Shutterstock/Georgii Shipin)

Millionen Router und vernetzte Geräte über USB-Lücke angreifbar

Von der Lücke sind Geräte von 26 Herstellern betroffen. Ein Angreifer könnte sie ausnutzen um einen Pufferüberlauf hervorzurufen und anschließend Schadcode oder Denial-of-Service-Angriffe auszuführen. Anfällig ist die von KCodes entwickelte Funktion USB-over-IP. Sie wird benutzt, um USB-Geräte im Netzwerk freizugeben.

Netgear AC750-EX3800 (Bild: Netgear)

Netgear bringt WLAN-Extender für 802.11ac auf den Markt

Der Netzwerkanbieter hat sein Portfolio um einen WLAN-Extender mit Durchgangssteckdose erweitert. Eine Filtertechnik soll elektrische Störungen minimieren. Alternativ lässt sich der ab sofort zur UVP von rund 65 Euro erhältliche AC750 (EX3800) auch als Access Point verwenden.

Xen App Strategies (Bild: Citrix)

Citrix optimiert Auslieferung von virtuellen Desktops und Anwendungen

Der Anbieter hat seine Software für die “App Delivery” und die Übertragung von VDI-Systemen aktualisiert. Mit den Erweiterungen sollen sich Systemressourcen besser auf einzelne Anwendungsfälle anpassen lassen. Die Integration der Technik der im vergangenen Jahr erworbenen Firma Framehawk in die Xen-App- und Xen-Desktop-Produkte beschleunigt auch die Ausgabe komplexer 3D-Grafiken über Cloud-Infrastrukturen.

TP-Link- NC220

TP-Link bringt preiswerte WLAN-IP-Kameras

Die Aufnahmegeräte NC200 und NC220 lassen sich über die Cloud fernbeobachten und ansteuern. Die NC200 filmt nur tagsüber und kostet unter 35 Euro. Die nachtsichtfähige Version NC220 ist für knapp 60 Euro erhältlich. Beide streamen live mit 300 MBit/s.

Linksys WRT1200ac (Bild: Linksys)

WRT1200AC: Linksys bringt weiteren WLAN-Router mit Open-Source-Treiber

Der Hersteller stattet seinen nun für rund 180 Euro erhältlichen WLAN-Router mit zwei externen Antennen aus. Er funkt 802.11ac-Signale in beiden Wi-Fi-Frequenzen. Im 5-GHz-Band erreicht er 867 MBit/s, kombiniert mit 2,4 GHz kommt er auf 1200 MBit/s. Bei Festnetzverbindungen überträgt der Router bis zu 3 GBit/s.