Top Stories
0 1

LG präsentiert extrem dünnen OLED-Fernseher mit 55 Zoll

Mittels einer Magnetmatte lässt sich der biegsame und weniger als 1 Millimeter dicke Bildschirm an der Wand montieren und ebenso einfach wieder davon ablösen. Es handelt sich bislang aber nur um eine Machbarkeitsstudie. LG Display wollte damit sein Bekenntnis zu OLED als künftiger Standardtechnologie festigen.

LG Display hat einen 55-Zoll-OLED-TV vorgestellt, der wie ein Poster an die Wand gehängt werden kann (Bild: LG Display).
Speedport Router Neo (Bild: Deutsche Telekom)

Speedport Neo: Telekom kündigt Router für Netzwerk-Laien an

Der Router für die IP-basierenden Anschlüse der Telekom wird direkt in der Steckdose platziert. Er ist DSL-Modem, Netzteil, DECT-Basisstation, Router und Powerline-Adapter in einem. Im Lieferumfang Preis ist ein am Neo angemeldetes Speedphone 10 enthalten. Der Speedport Neo ist ab Juni für rund 180 Euro erhältlich.

Vodafone LTE-Smartphone (Bild: Vodafone)

EasyTravel Flat: Vodafone legt neues Roaming-Angebot auf

Im Rahmen der für 4,99 Euro pro Monat zubuchbaren Option lassen sich Telefonie, SMS und Datenübertragung zu denselben Konditionen wie beim gewählten Inlandstarif nutzen. Das funktioniert in 33 europäischen Ländern, der Türkei und Nordamerika für Kunden mit einem “Red”-Tarif.

Aktuelle Themen
Security (Bild: Shutterstock/voyager624)

Wirtschaftsschutz in Deutschland soll besser werden

Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) und der Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) kooperieren jetzt intensiver. Sie haben dazu eine Absichtserklärung unterzeichnet. Ziel ist es, das in deutschen Firmen vorhandene Know-how besser zu schützen – insbesondere im Mittelstand.

Social Media (Bild: Shutterstock/Quka).

Nutzung von Facebook im B2B-Umfeld geht zurück

Das geht aus der Umfrage des Online-Portals Softguide hervor. Daran beteiligten sich 5400 Softwaranbieter und IT-Dienstleister. Von ihnen nutzten 35 Prozent Facebook beruflich, im Vorjahr waren es noch 45 Prozent. Am populärsten ist in der Branche nach wie vor Xing, am meisten Zuwachs verzeichnet LinkedIn.

Hacker-Angriff (Bild Shutterstock)

AdultFriendFinder: Angreifer veröffentlicht Millionen Nutzerdaten im Netz

Die Kontaktbörse verweist selbst auf 2,3 Millionen Nutzer in Deutschland und weltweit über 64 Millionen. Wie jetzt einer großeren Öffentlichkeit bekannt wurde, tauchten von etwa 3,9 Millionen von ihnen bereits im April Kontakt- und Profildaten im Netz auf. Experten gehen davon aus, dass viele davon nun mit Erpressung rechnen müssen.

Schadcode (Bild: Eset)

Zero-Day-Lücken sollen beim Export Waffen gleichgestellt werden

Das US-Handelsministerium empfiehlt, ihren Export nur noch nach erteilter Genehmigung zu gestatten. Das könnte durch erweiterung einer bereits vorhandenen internationalen Übereinkunft erreicht werden. Einige einschlägige Unternehmen, darunter die französische Firma Vupen, protestieren lautstark gegen dieses Vorhaben.

mytaxi-logo (Bild: myTaxi)

Taxigewerbe geht nun auch gegen Anbieter der App MyTaxi vor

Wegen irreführender Werbung sowie angeblichen Verstößen gegen das Personenbeförderungsgesetz hat der Taxi- und Mietwagenverband eine Einstweilige Verfügung gegen den Anbieter – die Daimler-Tochter Moovel – erwirkt. Der Verband stört sich besonders daran, dass MyTaxi mit einem “50-prozentigem Rabatt auf Taxifahrten” geworben hatte.

Audi und Baidu CarLife - Integration des Smartphones ins Auto (Bild: Auid)

Audi bringt mit Baidu und Huawei Smartphones ins Auto

Von Baidu kommt mit Baidu CarLife eine Alternative zu Android Auto und Apple CarPlay zum Einsatz. Huawei steuert ein zusammen mit Audi entwickeltes LTE-Modul bei. In Vorbereitung ist auch das Audi Tablet, das mit vorinstalliertem Browser und App Store von Baidu kommt.

iPhone 5c (Bild: Apple)

Bislang unbekanntes iPhone-Modell mit Kunststoffgehäuse durchgesickert

Das Gerät soll dem iPhone 5C ähneln, beinhaltet im Gegensatz zu diesem allerdings Touch ID. Das von Apple vermutlich versehentlich veröffentlichte Foto könnte ein Hinweis auf ein iPhone 6C sein. Laut einem Analysten präsentiert Apple die neue iPhone-Generation dieses Jahr bereits im August und nicht wie sonst üblich im September.

Alte Handys (Bild: Peter Marwan)

Deutsche Umwelthilfe und Telekom bieten Handysammelcenter an

Mit der Aktion sollen in zwei Jahren 100.000 Geräte eingesammelt werden. An der Durchführung sind die Kirchen in Baden-Württemberg beteiligt, deren Jugendorganisationen parallel über ökologische und gesellschaftliche Auswirkungen des Herstellungsprozesses informieren. Kostenlose Handysammelboxen können aber alle Motivierten anfordern.

Security in Firmen (Shutterstock /Mikko Lemola)

Patch-Verhalten von Unternehmen ist katastrophal

Das geht aus dem Verizon Data Breach Investigations Report 2015 hervor. Demnach waren Angreifer in der Lage, 99 Prozent der seit über einem Jahr bekannten Schwachstellen auszunutzen. Weiteres Ergebnis: 23 Prozent aller Mitarbeiter öffnen arglos Phishing-E-Mails. Zudem sieht Verizon Angriffe auf IoT-Geräte gegenüber den Attacken auf Mobilgeräte als größere Gefahr.

weitere Artikel
weitere Whitepapers
Security (Bild: Shutterstock/voyager624)

Wirtschaftsschutz in Deutschland soll besser werden

Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) und der Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) kooperieren jetzt intensiver. Sie haben dazu eine Absichtserklärung unterzeichnet. Ziel ist es, das in deutschen Firmen vorhandene Know-how besser zu schützen – insbesondere im Mittelstand.

Social Media (Bild: Shutterstock/Quka).

Nutzung von Facebook im B2B-Umfeld geht zurück

Das geht aus der Umfrage des Online-Portals Softguide hervor. Daran beteiligten sich 5400 Softwaranbieter und IT-Dienstleister. Von ihnen nutzten 35 Prozent Facebook beruflich, im Vorjahr waren es noch 45 Prozent. Am populärsten ist in der Branche nach wie vor Xing, am meisten Zuwachs verzeichnet LinkedIn.

Security in Firmen (Shutterstock /Mikko Lemola)

Patch-Verhalten von Unternehmen ist katastrophal

Das geht aus dem Verizon Data Breach Investigations Report 2015 hervor. Demnach waren Angreifer in der Lage, 99 Prozent der seit über einem Jahr bekannten Schwachstellen auszunutzen. Weiteres Ergebnis: 23 Prozent aller Mitarbeiter öffnen arglos Phishing-E-Mails. Zudem sieht Verizon Angriffe auf IoT-Geräte gegenüber den Attacken auf Mobilgeräte als größere Gefahr.

weitere Artikel
Newsletter
Bleiben Sie informiert - mit unseren Newslettern.