IT-News Hewlett Packard

HP Elite X3 mit Lap Dock (Bild: HP)

Windows-Smartphone HP Elite X3 erscheint Ende August

Das HP Elite X3 kommt hierzulande am 29. August in den Handel. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 831,81 Euro. Zusammen mit dem für Windows Continuum benötigten Desk Dock sowie dem Lap Dock kostet das Windows-10-Smartphone 1426,81 Euro.

HP Instant Ink (Bild: HP)

HP startet Testerprogramm für Tintenabo Instant Ink

Hierzu kann sich ab sofort jeder Interessierte über 18 Jahren mittels eines Registrierungsformulars auf der HP-Homepage bewerben. Die Anmeldung ist noch bis 21. Februar möglich. Der Dienst erlaubt es kompatiblen Druckern, Patronen automatisch und rechtzeitig nachzubestellen.

Ab heute ist Hewlett Packard Enterprise als eigenständiges Unternehmen am New York Stock Exchange gelistet (Bild: HPE).

Stunde Null für Hewlett Packard Enterprise und HP Inc an der Börse

Hewlett Packard Enterprise kümmert sich um große Firmenkunden und wird unter dem Tickersymbol “HPE” an der NYSE gehandelt. HP Inc hat das Geschäft mit Druckern und PCs übernommen und verwendet weiterhin das bekannt Logo und das Tickersymbol “HPQ”. Auf jedes entfällt etwa die Hälfte des bisherigen HP-Umsatzes.

HP TippingPoint Logo (Grafik: HP)

HP stößt Security-Abteilung TippingPoint ab

Die auf Intrusion-Prevention-Systeme spezialisierte Abteilung der HP-Netzwerksparte geht für 300 Millionen Dollar an Trend Micro. Das darf sich über ein Schnäppchen freuen: Nachdem die eigenständige Firma TippingPoint 2005 für 430 Millionen Dollar von 3Com aufgekauft worden war, kam sie 2010 mit dessen Übernahme durch HP zu dem Konzern.

HP (Bild: Hewlett-Packard)

HP nimmt weitere Hürde für fristgerechte Aufspaltung am 1. November

Nachdem kürzlich der Aufsichtsrat den Schritt absegnete, hat nun auch die US-Börsenaufsicht das erforderliche Dokument (“Form 10”) durchgewinkt. Damit steht der organisatorisch bereits am 1. August vorgenommene Aufspaltung von HP nun auch an der Börse nichts mehr im Weg.

HP Spectre x2 (Screenshot: ITespresso)

HP stellt Detachable Spectre x2 und All-in-One-PC mit 34 Zoll vor

Außerdem legt der Konzern mit dem HP Envy 13 sein bislang schlankestes und leichtestes 13-Zoll-Notebook vor. Alle drei laufen mit Windows 10 und sollen im Oktober respektive November in den Handel kommen. Die Preise liegen bei 1100 Euro für das Spectre x2, 800 Euro für das HP Envy und 2500 Euro für den HP Envy Curved All-in-One.

HP (Bild: Hewlett-Packard)

Umbau fallen bei HP weitere 30.000 Stellen zum Opfer

Die neuerlichen Entlassungen sind Teil eines aktualisierten Restrukturierungsplanes. Er belastet das ab 1. November in zwei Teilen fortgeführte Unternehmen mit rund 2,7 Milliarden Dollar, soll aber langfristig jährlich Einsparungen in derselben Höhe bringen. Laut CEO Meg Whitman ist es die letzte, derartige Maßnahme.

HP Instant Ink (Bild: HP)

HP bietet Tintenabo Instant Ink ab September auch in Deutschland an

Besitzer bestimmter Drucker der Reihen Envy, HP OfficeJet und HP OfficeJet Pro müssen dann keine Patronen mehr kaufen. Sie können dann je nach Druckvolumen – 50, 100 oder 300 Seiten pauschal zwischen 2,99 und 9,99 Euro pro Monat zahlen. HP liefert die Patronen dann stets rechtzeitig an.

Laptop HP-110 (Bild: HP)

Hewlett-Packard: Von der Garage bis zur Aufspaltung

Mit dem 1. August beginnt die rechtliche Aufteilung von Hewlett-Packard in HP Inc. und Hewlett-Packard Enterprise. ITespresso nimmt die Ausgangslage für die beiden neuen Firmen in Augenschein und zeigt in einer Galerie die Höhepunkte der bisherigen Firmengeschichte.

HP Officejet 4632 (Bild: Aldi Nord)

HP Officejet 4632 ab 30. Juli für 80 Euro bei Aldi Süd

Das Multifunktionsgerät ist WLAN-fähig und ermöglicht Ausdrucke von Tablet oder Smartphone aus. Es ist nahzu identisch zu dem im HP-Online-Store für 97 Euro gelisteten, aber derzeit nicht lieferbarem Officejet 4630. Allerdings bekommen Käufer nur bei Aldi drei Jahre Garantie.

HP (Bild: Hewlett-Packard)

Hewlett-Packard stellt erste Angebote für Windows 10 vor

HP, das seit 30 Jahren einer der loyalsten Microsoft-Partner ist, bleibt seiner Linie treu. Die Migrationsangebote und ersten, auf Windows 10 aufsetzenden Produkte richten sich an Firmenkunden. Neben aktualisierten Diensten und Funktionen gibt es mit Sure Start eine Neuerung. Sie soll Manipulationen des BIOS verhindern.

(Bild: Shutterstock/Rugdal)

HP legt wegen Aufspaltung Sommerpause ein

Grund für die Pause von 1. bis 6. August ist eine Systemumstellung im Zuge der Aufspaltung in HP Inc und Hewlett-Packard Enterprise. Bestellungen werden nach wie vor angenommen, sie werden aber erst ab 7. August ausgeliefert. Die meisten Produkte sollten aber auch in der Zeit über die HP-Vetriebspartner lieferbar sein.

hp-envy-4508 (Bild: Aldi Nord)

HP-Multifunktionsgerät für rund 65 Euro bei Aldi Nord

Das Envy 4508 e-All-in-One findet sich ab 16. Juli im Angebot des Discounters. Das Multifunktionsgerät erlaubt mobiles Drucken über Apple AirPrint und HPs hauseigene ePrint-Technologie. Ferner lassen sich über 802.11n-WLAN auch Scans über das heimische Netzwerk auf das Smartphone oder Tablet schicken. Zudem ist automatischer Duplexdruck möglich.

HP Tablet Pro 608 (Bild: HP)

Pro Tablet 608: HP präsentiert 8-Zoll-Tablet für Unternehmen

Auf dem 450 Gramm schweren HP Pro Tablet 608 soll Windows 10 zum Einsatz kommen. Im Juli wird es zunächst noch eine Windows-8.1-Ausgabe ab 449 Euro geben. Für die Verwendung im Handel ist ab September eine Zusatzhülle mit Kartenleser und NFC-Unterstützung erhältlich.

HP OfficeJet 7510 A (Bild: Hewlett-Packard)

HP kündigt DINA3-Desktop-MFP OfficeJet 7510 an

Das 4-in-1-Gerät HP OfficeJet 7510 soll noch im Laufe des Monats für eine unverbindliche Preisempfehlung von 199 Euro in den Handel kommen. Der Hersteller empfiehlt es für Firmen und Arbeitsgruppen mit bis zu fünf Nutzern. Hewlett-Packard steigt damit in ein Segment ein, dass andere schon vor Jahren für sich entdeckt haben.

HP Pavilion Tower Desktop-PC (Bild: Hewlett-Packard)

HP stellt erneuertes Angebot an Desktop-PCs vor

Hewlett-Packard hat eine weitreichende Erneuerung seines Desktop-Angebots angekündigt. Neben All-in-Ones für Heimanwender und einem Modell für Gamer gehören dazu mit dem HP Pavilion Tower und dem HP Envy Tower auch zwei, die sich für den Einsatz in kleinen Firmen eigenen. Sie sind ab Juli mit farbigen Gehäusen beziehungsweise silbernem Metallgehäuse je nach Konfiguration zu Preisen ab 499 respektive 799 Euro erhältlich.

Logo Gartner (Bild: Gartner)

Gartner rechnet mit steigenden Preisen für PCs

Der Business-Bereich soll in der Eurozone besonders stark von den angekündigten Preiszuwächsen betroffen sein. Gartner rechnet hier mit 3 Prozent weniger verkauften PCs bei um 5 Prozent höheren Preisen. Bei Smartphones und Tablets fielen Preisanstiege hingegen weniger stark auf.

HP Laserdrucker mit JetIntelligence (Bild: Hewlett-Packard)

HP stellt Drucktechnologie JetIntelligence vor

Mit der nach Aussage des Unternehmens wichtigsten Innovation seit Einführung der LaserJet-Reihe im Jahre 1984 werden die Geräte vor allem kompakter und energieeffizienter. Außerdem soll der Output um bis zu einem Drittel gesteigert werden. Die ersten sieben Geräte mit JetIntelligence kommen im April zu Preisen zwischen 199 und 599 Euro auf den Markt.

HP (Bild: Hewlett-Packard)

Angriffe auf Firmen erfolgen häufig über altbekannte Sicherheitslücken

Das geht aus dem von HP veröffentlichten “Cyber Risk Report” für 2014 hervor. Bei 44 Prozent der erfolgreichen Angriffe auf Firmen wurden demnach Sicherheitslücken ausgenutzt, die schon seit zwei bis vier Jahren bekannt sind. Auch fehlerhafte Server-Konfigurationen und neue IT-Anwendungsbereiche wie das Internet der Dinge schaffen dem Bericht zufolge Einfallstore.

HP (Bild: Hewlett-Packard)

HP-Aufspaltung: Neue Führungsteams stehen weitgehend fest

Die meisten Mitglieder der derzeitigen Führungsriege machen künftig bei HP Enterprise weiter. Neben CEO Meg Whitman werden CFO Cathie Lesjak und General Counsel John Schultz zu dessen Management-Team gehören. Ron Coughlin bleibt Chef des PC-Geschäfts. Dieses ist künftig Teil von HP Inc.

Das 7-Zoll-Tablet HP Stream 7 ist jetzt in Deutschland ausschließlich im Microsoft Online Store erhältlich. Es kostet 99 Euro (Bild: Microsoft).

HP Stream 7: Microsoft startet Verkauf des ersten Tablets seiner Signature Edition

Das 7-Zoll-Tablet HP Stream 7 wird mit entspiegeltem Display und Intel-Quad-Core-CPU für 99 Euro angeboten. Für Geräte der “Signature Edition” verspricht Microsoft ein “perfektes Zusammenspiel von Hard- und Software”. Sie sind frei von Crapware und Testsoftware von Dritten – bieten dafür aber zunächst kostenlosen Zugriff auf Office 365 und OneDrive.

HP Pro Slate 12 (Bild: HP)

HP zeigt speziell für Firmen konzipierte Android-Tablets

Es handelt sich um Modelle mit 7,9 und 12,3 Zoll Displaydiagonale. Sie werden mit einem von HP zusammen mit Qualcomm entwickelten Ultraschall-Stylus ausgeliefert. Außerdem hat HP in München sechs weitere Mobilgeräte – mit Android oder Windows – für professionelle Anwender vorgestellt und einen MDM-Dienst für KMU angekündigt.

HP Pavilion Mini-PC (Bild: HP)

HP erweitert Pavilion-Serie um Mini-Desktop-PC für Privatanwender

Der Rechner wurde laut Hersteller speziell für die Heimunterhaltung konzipiert. Er verfügt über eine Bauhöhe von 52 Millimetern und ein Gewicht von 730 Gramm. Der Mini-PC lässt sich mit Prozessoren bis hinauf zu Intels Core i3 ausrüsten. Die CPU kann auf bis zu 8 GByte RAM zugreifen. Ferner sind zwei externe Bildschirme gleichzeitig anschließbar.

Blick ins HP Cyber-Abwehrzentrum in Böblingen (Bild: HP).

HP nimmt in deutschem Cyber-Abwehrzentrum die Arbeit auf

Es wurde am Sitz der Firma in Böblingen, unweit von Stuttgart, eingerichtet. Dort wurden dafür rund 100 Arbeitsplätze für deutschsprachige Sicherheitsexperten geschaffen. Sie sollen HP-Kunden im Ernstfall rund um die Uhr unter die Arme greifen.

HP EliteBook Folio 1020 (Bild: Hewlett-Packard)

HP kündigt lüfterloses Notebook EliteBook Folio 1020 an

Das EliteBook Folio 1020 kommt entweder mit einem Full-HD- oder einem Quad-HD-Bildschirm mit oder ohne Touch-Funktion. Im Magnesiumgehäuse verbaut Hewlett-Packard 8 GByte RAM und eine bis zu 256 GByte große SSD. Der Rechner wird mit mattem oder Touch-Display ab Februar ausgeliefert.

Multifunktionsdrucker HP Photosmart 5522 e-All-in-One (Bild: Aldi Nord)

Aldi bietet HP-Multifunktionsdrucker für 70 Euro an

Ab dem 11. Dezember ist der HP Photosmart 5522 e-All-in-One bei Aldi Nord erhältlich. Das Gerät kann nicht nur drucken, sondern auch scannen und kopieren. Die Tintenpatronen lassen sich jeweils einzeln austauschen. Ins Netzwerk einbinden und drahtlos ansprechen lässt sich der Drucker per WLAN.

HP Officejet 4632 (Bild: Aldi Nord)

HP-Multifunktionsdrucker Officejet 4632 für 90 Euro bei Aldi

Der Verkauf des Druckgeräts startet bei dem Discounter in ganz Deutschland am 27. November. Unter der Modellbezeichnung findet man das Gerät derzeit sonst nirgends. Es ähnelt allerdings weitgehend dem bei HP direkt für 99 Euro verkauften Officejet 4630 – kommt allerdings mit drei Jahren Garantie statt lediglich einem.

hp-multi-jet-fusion

HP präsentiert 3D-Drucktechnik Multi Jet Fusion

Durch sie soll der 3D-Druck um den Faktor zehn beschleunigt werden. HP will damit auch die Druckkosten reduzieren und die Druckgenauigkeit verbessern. Erste Geräte mit der neuen Technologie kommen jedoch nicht vor 2016 auf den Markt. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen aktuell an 3D-Farbdruckern.