Venture Capital

shutterstock-jobs-fotoscool (Bild: shutterstock / fotoscool)

Berliner Start-up Mobilejob erhält sechsstellige Anschlussfinanzierung

Sie kommt vom High-Tech Gründerfonds. Mobilejob ist im Bereich des Mobile Recruiting tätig: Interessierte Kandidaten bewerben sich statt mit einem klassischen Lebenslauf und Anschreiben per SMS oder mobilem Internet. Dadurch werden dem Start-up zufolge durchschnittlich fünfmal mehr passende Bewerber auf offene Stellen vermittelt.

(Bild: Shutterstock /Miriam-Doerr)

Business Angel verteufeln geplante Regulierungen beim Crowdfunding

Das Business Angels Netzwerk Deutschland e.V. (BAND) befürchtet durch einige Regelungen des vom Bundesfinanzministerium vorbereiteten Entwurfes für ein Kleinanlegerschutzgesetz negative Folgen für das Crowdfunding in Deutschland. In diesem Bereich hinke man allerdings ohnehin anderen Ländern schon hinterher. Auch die Höchstgrenzen seien zu niedrig angesetzt.

Rocket Internet Logo (Bild: Rocket Internet)

Holtzbrinck beteiligt sich direkt an Rocket Internet

Im Rahmen der Transaktion wandelt die VC-Sparte Holtzbrinck Ventures ihre Anteile an sieben E-Commerce-Firmen unter dem Rocket-Internet-Dach in Anteile am Unternehmen um. Holtzbrinck ist mit einem Anteil von 2,5 Prozent dann der kleinste von sechs Anteilseignern.

(Bild: Shutterstock /Gorillaimages)

Google: 100 Millionen Dollar für europäischen Start-up-Fonds

Start-ups will das Unternehmen aber nicht nur mit Geld, sondern auch mit Unterstützung, zum Beispiel bei Entwicklung und Produktmanagement, fördern. Der Konzern sieht grundsätzlich großes Potenzial für Start-ups in Europa, wo generell weniger Venture Capital zur Verfügung steht. Als interessante Beispiele nennt Google ausdrücklich SoundCloud und Spotify.

testbirds-logo

Testbirds bekommt Finanzierung in Höhe von 2,1 Millionen Euro

Hauptinvestor ist der französische Venture-Kapitalgeber Seventure Partners. Der Dienstleister für Crowdtesting plant das Geld in erster Linie für den Aufbau des Geschäfts in weiteren europäischen Ländern aufzuwenden. Bisher ist das Münchner Start-up neben Deutschland in Großbritannien, den Niederlanden sowie über einen Franchisepartner in Ungarn aktiv.

(Bild: Shutterstock /Gorillaimages)

IT-Wagniskapitalgeber stellen Beratungs-Tool online

Was muss man beim Investieren oder bei Suchen von Geldgebern beachten? Wie verhält es sich mit Patenteigentum und Gesellschafterverträgen? Wann zahlen welche Institutionen Zuschüsse? Das nun getartete Portal des “Business Angels Netzwerk Deutschland e.V.” bringt online, was Finanziers und Start-ups wissen müssen.

Indiegogo Screenshot

Crowdfunding-Plattform Indiegogo bekommt 40 Millionen Dollar

Der Betrag wurde im Rahmen einer Serie-B-Finanzierung eingesammelt. Investiert haben unter anderem Institutional Venture Partners und Kleiner Perkins Caufield & Byers. Das Geld soll zum Ausbau des internationalen Geschäfts und für die Entwicklung von Neuerungen im Crowdfunding eingesetzt werden.