Marktforschung

Cloud (Bild: Peter Marwan)

Die Hälfte der Deutschen lebt auch ohne Cloud ganz gut

Damit sind sie einer internationalen GfK-Umfrage zufolge die größten Cloud-Abstinenzler. Bereits deutlich weniger halten die Cloud in Kanada (39 Prozent) oder Schweden (34 Prozent) für unbedingt notwendig. Geradezu Cloud-süchtig sind dagegen Nutzer in Mexiko, Brasilien und der Türkei.

E-Commerce (Bild: Shutterstock/Andrey Voskressenskiy)

E-Commerce: Jetzt kommen Lebensmittel und Drogerieartikel

Das geht aus einer Analyse der Marktforscher der GfK hervor. Sie haben die Segmentierung des deutschen Onlinehandels 2014 vorgenommen und wagen die Prognose, dass sich bis 2025 der Anteil am gesamten Einzelhandel verdoppelt. Damit erreicht der E-Commerce-Markt in Deutschland jedoch die Sättigungsgrenze.

Digitale Amnesie (Grafik: Kaspersky)

Neue Umfrage konstatiert Digitale Amnesie bei Smartphone-Nutzern

Die Diskussion um den Hirnforscher Manfred Spitzer und sein Buch Digitale Demenz ist allen noch in Erinnerung. Jetzt kommt Kaspersky mit einer europaweiten Studie, die “Digitale Amnesie” belegen soll. Allerdings geht es nicht in erster Linie um den Verlust des Gedächtnisses, sondern die Folgen beim Verlust des Smartphones.

Router (Bild: Shutterstock / Zsolt Biczo)

Deutschlands Osten droht beim Breitbandausbau abgehängt zu werden

Während in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen wenigstens noch knapp die Hälfte der Haushalte bis zu 50 MBit/s bekommt, sind es in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg deutlich unter 40 Prozent. Stefan Heng, Senior Economist bei Deutsche Bank Research, sieht darin einen deutlichen Standortnachteil und fürchtet, dass sich die digitale Spaltung der Bevölkerung verstärkt.

Smartphones und Tablets (Bild: Shutterstock/Georgejmclittle)

Nutzererwartungen ans Smartphone der Zukunft eher konservativ

Bei einer Umfrage des Zubehöranbieters Otterbox konnten 2864 Teilnehmer ihre Vorstellungen, wie Telekommunikationsgeräte in zehn Jahren aussehen werden, zum Ausdruck bringen. Mit längeren Akkulaufzeiten und kürzeren Ladezyklen sind die meistgeforderten Verbesserungen allerdings wenig spektakulär. Außerdem ist der Wunsch nach modulareren und flexibler gestaltbaren Smartphones groß.

SuperMUC2_LRZ (Bild: ITespresso)

Supercomputer: China verteidigt mit Tianhe-2 seinen Spitzenplatz

Das HPC-System des National Supercomputing Center in Guangzho belegt zum fünften mal Platz eins in der Top500-Liste. Insgesamt hat sich der Performance-Zuwachs im Vergleich zu der vor einem halben Jahr vorgelegten Liste weiter abgeschwächt. Europa holt in der Rangliste auf.

Start-up (Bild: Shutterstock/Frank Peters))

Start-ups fühlen sich von Ämtern und Behörden ausgebremst

In einer Umfrage des Bitkom waren 40 Prozent eher oder überhaupt nicht zufrieden. Die öffentliche Verwaltung schneidet damit schlechter ab, als jeder andere der abgefragten Standortfaktoren. Beleuchtete wurden auch Infrastruktur, Lebensqualität, Personal- und Bürosituation. Öffentliche Förderprogramme spielen für die Standortwahl kaum eine Rolle.

Android Developer (Bild: Shutterstock/Palto)

Interesse von Entwicklern an Android für Embedded-Projekte nimmt zu

Das geht aus einer von VIA Technologies durchgeführten Umfrage hervor. 93 Prozent der Teilnehmer wollen demnach aktuell oder künftige ein Embedded-Projekte mit Android umsetzen. Als Einsatzfelder wurden industrielle Automatisierung, Infotainment und Digital Signage besonders oft genannt, als Gründe für Android Touch-Screen-Support, kurze Zeit bis zur Marktreife sowie Anpassbarkeit.

windows-8-1-logo

Windows 8.1 erstmals auf mehr PCs als Windows XP

Im Vergleich zum Mai büßt das fast 14 Jahre OS 2,7 Prozentpunkte ein. Derweil verbessert sich das noch aktuelle Windows 8.1 um 0,3 Punkte auf 13,1 Prozent. Windows 7 erreicht mit 3,2 Punkten allerdings den größten Zuwachs. Die Vorschauversion von Windows 10 kommt auf 0,16 Prozent.