IT-News TheInquirer

Google-Anwalt: »Wir setzen keine Patente gegen OpenSource ein«

Florian Müller, Aktivist bei der NoSoftwarePatents-Kampagne und Betreiber eines Blogs zu Patenten bei OpenSource, legte sich auf dem Linuxtag in Berlin mit IBM-Oberen an, weil sie nicht täten, was sie predigten. Ganz andere Worte kamen  vom Google-Anwalt.

Junge Computerspieler haben die Fitness eines 60jährigen Kettenrauchers

Super, denkt sich manch einer: Computerspielen erhöht die Reaktionszeit auf das Niveau eines Kampfjet-Piloten. Doch die Prüfung der Lungenfunktionen und andere körperliche Tests mit Top-Videospielern ergaben das Offensichtliche: Auch, wer seine Daumen schnell zum Spielen bewegt, bleibt im Großen und Ganzen ein »Couch Potato«.

Ausgediente Politiker und das Internet

Tony Blair sucht Glück im Silicon Valley, berichteten diverse Informationsdienste. Und Horst Köhler verzweifelte wohl an Internet-Nachrichten – meinten zumindest die Kollegen vom ZDF. Was macht eigentlich Roland Koch?

Bringt Motorola wirklich ein Android-Tablet?

Aussagen eines leitenden Motorola-Angestellten deuten darauf hin, dass auch der lange gebeutelte – und jetzt mit dem Droid/Milestone erfolgreiche – Handy-Hersteller so etwas wie Apples iPad-Erfolg auf Basis seines Google-Glücksbringers nachahmen will.

Chipzilla legt Grafikchip Larrabee (wieder mal) auf Eis

Unter dem englischen Reim »Larabee will not be« beschreibt unser britischer Kollege Nick Farrell das Hin und Her von Intel rund um die Arbeiten am ach so tollen Grafikchip. Mal kommt er, mal kommt er nicht. Jetzt scheint die sagenumwobene  GPU wieder in weiter Ferne zu sein.

Neue Datensammelwut – die Volkszählung 2011 kommt

Schon wieder kommt so eine ungeliebte EU-Idee: eine Volkszählung oder vornehmer gesagt: Ein »Zensus«. Klingt so ähnlich wie Zensur, aber selbige muss dann vermutlich eher die EU-Kommission erleiden: die CCC-Verfechter der Datenfreiheit machen mobil gegen die Datensammlung.

Schnarchen mit dem iPhone

Aus unserer losen Reihe »Dinge, die die Welt nicht braucht«, wenden wir uns diesmal der elektronischen Schnarchkontrolle zu. Natürlich modernisiert als Phone App. Wer in Zeiten sozialer Netzwerke der Welt mitteilen will, WIE er denn schnarcht, der pustet dazu sein »Schnarchprofil« auf Knopfdruck in die Facebook-Welt.

Deutschland wird jetzt Paradies für Patent-Trolle

Der Bundesgerichtshof hat mit seinem aktuellen Urteil den Grundstein für das Verhängnis kleiner Software-Entwickler gelegt: Weil Software hierzulande jetzt – dank des BGH-Einknickens gegenüber Industrieforderrungen – doch patentierbar ist, müssen die Geldströme sicherlich mehr von der Software-Entwicklung hin zu den »Rechtsverdrehern« umgelenkt werden.

Heirat per Roboter, Scheidung per SMS

Gestern noch meldeten japanische Medien, ein Paar hätte sich von einem Roboter trauen lassen; heute wiederum melden die deutschen Medien, dass drei Millionen Deutsche per E-Mail oder SMS Schluss gemacht hätten. Ja, wir halten uns eben an die klassischen Vorurteile:  »The Kraut« ist der Technikzweifler.

Bank-Angestellte betrieben Drogenring per Firmen-E-Mail

Banker in Australien betrieben einen schwunghaften Drogenhandel über ihre Firmen-E-Mail. Die drittgrößte Bank des Landes reagierte mit Entsetzen, als herauskam, dass gegen vierzehn ihrer Mitarbeiter ermittelt wird.

Mozilla verliert seinen Chef

Mozilla-CEO John Lilly will gehen. Er habe Großes vollbracht, lobt er sich selbst, doch nun wolle er neue Start-Ups unterstützen.

Britische Computernutzer mögen das iPad nicht

Aktuelle Marktforschungen in England beweisen wieder einmal, wie anders die Briten doch sind: Sie vermeiden das neue Apple-Gerät, weil es Nichts kann, das nicht schon Laptop oder Handy machen.

Oki bringt Farbe ins Bestattungsgeschäft

Beerdigungen sind an sich immer mit einem Schwarzweiß-Image ausgestattet, doch Druckerspezialist Oki hat offenbar von den Totengräber-Freunden gehört, dass farblose Beerdigungen nicht mehr so gefragt sind. Er präsentiert dort Buntes.

Verstößt Android gegen Microsoft-Patente?

Mirosofts RechtsverdreherMicrosofts »Rechtsverdreher«-Horacio Gutierrez behauptet, die Anbieter von Android-Mobiltelefonen verstößen gegen Microsoft-Patente. Man wolle aber niemanden verklagen, sondern sich zuerst außergerichtlich einigen. Noch eine Art, am Konkurrenzsystem zu verdienen? ‘Oder bauen sich »die Borg« hier eine Brücke im Kampf gegen Google und Apple?

Wegen Flash-Ablehnung: Apple vor Kartellverfahren

So gerne wir lästern, haben wir das Thema Apple und Flash erst einmal aufgeschoben, um nicht als die reinen Apple-Basher dazustehen. Dafür machen das jetzt Branchengrößen wie das Wall Street Journal, die Financial Times und der Wirtschaftsdienst Bloomberg. Sie alle wollen von der Handelsaufsicht FTC gehört haben, dass ein Verfahren gegen Apple bevorsteht.

Schon eine ganze Million iPads verkauft?

Vergangenes Wochenende brachte Apple die 3G-Version seines iPads auf den US-Markt – und verkaufte noch einmal viele Geräte. Innerhalb von Stunden sollen die Läden leergeräumt worden sein.

Yahoo-Chefin: »Google ist so eindimensional«

»Die hängen nur rum«, sagte Yahoo-Chefin Carol Bartz in bestem britischen Englisch gegenüber Reportern der BBC zur Frage nach Googles Zukunft. »Um noch interessant zu sein, müssen die doch jedes Jahr eine Firma in der Größe von Yahoo basteln«.