IT-News TheInquirer

Daten von 3,3 Millionen Kreditnehmern gestohlen

Keine Angst, dieser besondere Schaden betrifft kaum Europäer. Nur jene, die in den letzten Jahren in den USA studiert haben sollten, denn dort gingen persönliche Daten von Studentenkrediten über den Jordan.

Ooops: DSi-Titel laufen nicht auf dem DSi XL

Schon nächste Woche soll die jüngste Ausbaustufe der mobilen DS-Konsolenfamilie die globale Bühne betreten. Kleiner Schönheitsfehler: Keine Abwärtskompatibilität zum Shop.

WikiLeaks-Macher geraten in Bedrängnis

Angeblich lassen US-Behörden die Verantwortlichen der bekannten Whistleblowing-Seite beschatten. Jedenfalls fühlen sie sich bedrängt und beobachtet, seit sie für 5. April eine skandalöse Offenlegung avisiert haben.

Smartphones im Dienste des US-Heimatschutz

Mobiltelefone sollen für die amerikanische Gedankenpolizei künftig kräftig schnüffeln. Nicht im übertragenen Sinne, sondern tatsächlich: Sensoren sollen als künstliche Nase Giftgase aufspüren und bestimmen.

DVD-Markt rauscht weltweit in die Tiefe

Was wir aus der Musikindustrie nur zu gut kennen, greift nun auch auf die Filmbranche über: Wachsende Kaufzurückhaltung. Marktsättigung, hohe Preise und schlechte Filme dürften Schuld sein.

Bill Gates will Minireaktoren bauen

Der Microsoft-Gründer will gemeinsam mit Toshiba die Zukunft so gestalten, wie man sie sich in den Fünfziger Jahren vorgestellt hat: Atom-Mixer, Atom-Autos, Atom-Heizung. Naja, fast.

Google verspricht Analytics-Nutzern mehr Privatsphäre

Datenschützer und Bürgerrechtler aus allen Hemisphären, Ländern und Branchen setzen dem Webkonzern zu, gefälligst die eigene Neugierde und Datensammelwut zu zügeln sowie die laxe Haltung zum Datenschutz zu ändern.

C64: Comeback des Commodore

Sollte sich der gute alte beige Brotkasten wieder breitmachen? Die Comeback-Meldungen zu Atari und Commodore sind Legion, doch ein gewisser US-Hersteller betont standhaft, es Ernst zu meinen.

GEZ verlangt Rundfunkgebühren für Computerkasse

Das Verwaltungsgericht Düsseldorf musste sich mit einem kuriosen Fall von Gier beschäftigen: Die Restaurantkette Maredo sollte den GEZ-Eintreibern eine Stange Geld überreichen, nur weil kleine Bildschirme an ihren Geldschubladen kleben.

Die US Army wollte Wikileaks auslöschen

Im Internet tauchten just ein paar verfängliche Dokumente auf, die aufzeigen, mit welchen Methoden die amerikanische Armee das Geheimnisse ausplaudernde Portal zur Strecke bringen wollte.

GEZ: Weil Widerstand einfach Pflicht ist

Jüngst wurden schwere Vorwürfe gegen die Gebührenpflicht, insbesondere gegen die Gebühreneinzugszentrale in Köln, erhoben: Sie würden gegen Artikel 20 Absatz vier des Grundgesetzes verstoßen.

FDP: Weg mit dem elektronischen Ausweis

Nach dem Kippen der Vorratsdatenspeicherung soll es nun dem umstrittenen elektronischen Personalausweis an den Kragen gehen. Jedenfalls, wenn es nach dem Willen der Bundestagsfraktion der Liberalen geht.

Internetsucht: 3 Prozent der Onliner sind betroffen

Das glaubt wenigstens die psychologische Fakultät der Universität Wien. Jene hat per einjähriger Feldstudie erforscht, welche Faktoren zur Internetsucht führen und welcher Personenkreis gefährdet ist.

EU-Parlament: Kein Gemauschel mehr beim Thema Kopierschutz

Die Abgeordneten in Brüssel haben der US-Geheimdiplomatie gestern eine schallende Ohrfeige versetzt: Mit 633 zu 13 Stimmen votierten sie dafür, dass die transatlantischen Handelsvereinbarungen nicht mehr im Hinterzimmer ausbaldowert werden dürfen.

Vorratsdaten noch nicht gelöscht

Seit dem Verbot der Vorratsdatenspeicherung durch das Bundesverfassungsgericht ist das Gesetz ungültig und alle entsprechenden Daten sind zu löschen. Doch das geht offenbar nicht so schnell. Bitte warten…

Verwirrung um Opera-Verwundbarkeit

Die Nutzer des Browsers wurden von einer Sicherheitswarnung verunsichert, die von Secunia mittlerweile als irreführend gebrandmarkt wurde.