IT-News Karriere

Cloud-Dienste mit Bedacht auswählen (Bild: Shutterstock / Sergey Nivens)

Markt für Cloud-Services für KMU nimmt in Deutschland Fahrt auf

Dem von der Firma Parallels in Auftrag gegebenem “SMB Cloud Insights Report 2015 für Deutschland” zufolge legt er bis 2018 um jährlich 12 Prozent zu. Er erreicht dann ein Gesamtvolumen von fünf Milliarden Euro. Der Großteil davon entfällt aktuell noch auf IaaS-Dienste. Business-Anwendungen legen mit rund 24 Prozent aber am stärksten zu.

Studie ermittelt die größten Zeitfresser im Büro

Die Arbeit mit Textdokumenten gehört bei kleinen Unternehmen zu den größten Zeitfressern im Büro. Das behauptet zumindest eine Studie des Softwareherstellers Nuance. Die passende Lösung hat Nuance auch schon in der Tasche.

Cisco Spark (Bild: Cisco)

Cisco stellt erneuertes Kollaborations-Tool Spark vor

Dazu wurde die zunächst als “Project Squared” vorgestellte Collaboration-Suite weiterentwickelt. Sie bietet virtuelle Besprechungsräume, die sich unabhängig von Ort und Endgerät nuzen lassen. Das Produkt wird in einer Gratis-Variante und zwei kostenpflichtigen Paketen mit zusätzlichen Funktionen angeboten.

Megatrend Video: Perfekte Firmen-Videos selbst gemacht

Egal, ob Imagefilm, Produktdemo oder Messebericht, am Medium Video kommt kaum ein Unternehmen vorbei. ITespresso zeigt, wie auch kleine Unternehmen und Selbstständige mit knappem Budget hochwertige Videos produzieren können.

(Bild: Shutterstock /Sebastian Duda)

Firmen dürfen in Mahnschreiben nicht mit SCHUFA drohen

Im Auftrag eines Mobilfunkunternehmens hatte ein Inkassoinstitut Außenstände eingetrieben. Dazu hatte es Mahnschreiben versandt, in denen auf eine bevorstehende Mitteilung von Daten an die SCHUFA hingewiesen wurde. Dagegen hat die Verbraucherzentrale Hamburg e.V. erfolgreich geklagt.

Gerichtsurteil (Bild: Shutterstock/Gunnar Pippel)

BGH: Portalbetreiber haftet nicht für unwahre Behauptungen seiner Nutzer

Der Betreiber eines Hotelbewertungsportals war wegen Verstoß gegen Paragraf 3 und 4 des Gesetzes gegen unlauteren Wettbewerb verklagt worden. Der Kläger begehrte Unterlassung – seiner Darstellung nach – unwahrer Tatsachenbehauptungen eines Nutzers. Der hatte sich dort über Bettwanzen beschwert.

I Digitalisierung in KMU: Prozessoptimierung läuft, Innovation stockt (BIld: IDC)

Digitalisierung in KMU: Prozessoptimierung läuft, Innovation stockt

Microsoft und IDC haben auf der CeBIT eine Umfrage zum Stand der Digitalisierung im deutschen Mittelstand vorgestellt. Demnach sind KMU neuen IT-Technologien gegenüber zwar sehr aufgeschlossen, wollen damit aber vor allem Prozesse verbessern und Kosten senken. Für Innovation kommen sie nachrangig zum Einsatz.

Zuora Logo (Bild: Zuora)

Zuora schließt Finanzierungsrunde über 115 Millionen Dollar ab

Der SaaS-Anbieter ermöglicht mit seinen Angeboten anderen Firmen ihre Angebote auf Abo-Basis umzustellen. Zu den Investoren gehören Blackrock, Passport Capital und Salesforce-CEO Marc Benioff. In Deutschland fasst das Unternehmen gerade Fuß: Es kann ein Büro in München sowie Unify und Matrix42 als Referenzkunden vorweisen.

Anwalt bei der Arbeit (Bild: Shutterstock)

Mindestlohngesetz entpuppt sich zunehmend als Bürokratie-Lawine

In dem seit zwei Monaten geltenden Gesetz wird verlangt, dass Unternehmer sicherstellen müssen, dass Dienstleister und Subunternehmer Mindestlohn zahlen. Was genau mit der “Haftung des Auftraggebers” gemeint ist, bleibt aber unklar. Das führt zu hohem bürokratischem Aufwand.

Gerichtsurteil (Bild: Shutterstock/Gunnar Pippel)

Weiterverkauf von Software ist auch ohne Originalverpackung legal

Das hat das Landgericht Hamburg jetzt im Streit zwischen einem Händler und einem Software-Hersteller entschieden. Die Richter konnten der Argumentation des Herstellers, es handle sich dabei um einen Marktenrechtsverstoß, nicht folgen. Für sie ist eine Pappschachtel oder eine andere Umverpackung eines Trägermediums einer Software anders einzustufen, als zum Beispiel der Flacon eines Parfüms.

sicherkmu-logo (Gafik: ITespresso)

Datenschutzkonforme Aktenvernichtung kann den Aufenthalt im Gefängnis ersparen

Nachdem das papierlose Büro – zumindest noch lange Zeit – ein Traum bleiben wird, gilt es bei Datenschutz und Informationssicherheit heute und künftig auch Papierdokumente im Auge zu behalten. Dies betrifft alle Branchen – Heilberufe und das Medizinwesen aber im Besonderen. Aufgrund der Weiterentwicklung der Technik ist in Zukunft noch mehr Sorgfalt erforderlich.

Checkliste (Bild: Shutterstock / Dmitry-Naumov)

Online-Tool von Sage ermittelt Kosten der Lohnabrechnung für Firmen

Unternehmen können mit dem kostenlosen Dienst prüfen, ob sich die Auslagerung der Lohnabrechnung für sie lohnt. Egal, wie das Ergebnis ausfällt: Sage Software bietet sich für beide Varianten an – als Software-Anbieter und als Outsourcing-Dienstleister. Mit Drittanbietern müssen Interessenten selbst vergleichen.

Fotograf (Bild: Shutterstock/scyther5)

Arbeitgeber dürfen krankgeschriebene Mitarbeiter nur bei konkretem Verdacht überwachen lassen

Sofern kein konkreter Verdacht auf Missbrauch besteht, dürfen krankgeschriebene Mitarbeiter weder von einem Detektiv überwacht noch heimlich fotografiert oder gefilmt werden. Einer so bespitzelten Mitarbeiterin hat das Bundesarbeitsgericht nun in einem aktuellen Verfahren – ebenso wie bereits die Vorinstanz – wegen Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts ein Schmerzensgeld zugesprochen.

App Nutshell (Grafik: Prezi)

Präsentations-Spezialist Prezi stellt Video-App Nutshell vor

Die App steht zunächst für iOS kostenlos zur Verfügung. Sie fasst drei Bilder hintereinander aufgenommene Bilder zu einem Mini-Film zusammen. Der kann dann aus der App heraus per E-Mail übermittelt oder auf Instagram, Facebook und Twitter gepostet werden.

Technologie wird entscheidender Faktor für den Marketingerfolg (Bild: Shutterstock/Jirsak)

Technologie wird entscheidender Faktor für den Marketingerfolg

Marketing muss sich anpassen, um zukunftsfähig zu sein und den Ansprüchen der Kunden gerecht zu werden. In einer Umfrage im Auftrag der Economist Intelligence Unit haben die von Marketo befragten 478 CMOs sechs Bereiche ausgemacht, die sich in den kommenden Jahren grundlegend verändern werden. ITespresso stellt sie kurz vor.

Crowdfunding (Bild: Shutterstock /Miriam-Doerr)

BMWi fördert Unternehmensberatung und Schulungen auch 2015

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat die ursprünglich bis 31. Dezember 2014 geltenden Förderrichtlinien bis Ende 2015 verlängert. Davon profitieren mittelständische Unternehmen sowie Existenzgründer. Sie können pro Beratung einen Zuschuss von bis zu 1500 Euro beantragen, Veranstalter bis zu 1200 Euro pro Seminar oder 300 Euro pro Teilnehmer bei Workshops.

Beratung (Bild: Shutterstock / Konstantin Chagin)

Social-Media-Recruiting: Wie Unternehmen Facebook und Co. richtig nutzen

Stellen in Social-Media-Kanälen auszuschreiben und zu hoffen, dass die Information ihren Weg irgendwie zu den richtigen Personen finden, reicht nicht aus. Es gilt viel mehr, potenzielle Kandidaten schon lang vor dem Bewerbungsprozess für das eigene Unternehmen zu interessieren, meint Dr. Sven Elbert vom Talent-Management-Software-Anbieter Lumesse. Im Expertenbeitrag für ITespresso erklärt er, welche Voraussetzungen geschaffen werden müssen.

Cover Mad Business (Bild: Campus Verlag)

Mad Business – eine Woche im Leben eines Top-Managers

Die Satire “Mad Business” zeichnet den alltäglichen Wahnsinn in einem Großkonzern nach. Der Manager-Prototyp “Paul Hecht” nimmt uns mit auf die Reise in die Welt der Meeting-Marathons und Präsentations-Bullshit-Bingos, erklärt, wie man Personal korrekt einstellt und zum “begleiteten Abgang” führt. Gewürzt ist jedes Kapitel mit tatsächlichen, allerdings anonymisierten Zitaten von deutschen Top-Managern aus allen Branchen.

(Bild: Shutterstock/Trueffelpix)

Fünf Praxistipps für erfolgreiches Online-Marketing im B2B-Geschäft

Derzeit generieren im B2B-Umfeld tätige Unternehmen ihre Umsätze im Wesentlichen noch über klassische Marketing- und Vertriebskanäle offline. Online-Marketing rückt aber auch für diese Unternehmen immer mehr in den Fokus. Im Expertenbeitrag für ITespresso gibt Marian Wurm, Geschäftsführer und Mitgründer der Löwenstark Online-Marketing GmbH, fünf Tipps für ein nachhaltiges, digitales B2B-Marketing.

Logo Gartner (Bild: Gartner)

IT-Führungskräfte müssen stärker mit dem Marketing kooperieren

Durch Personalisierungen und digitale Marketingstrategien sind Marketingabteilungen in Zukunft noch mehr auf die Kooperation mit IT-Führungskräften angewiesen. Gartner unterstreicht in einem aktuellen Bericht, dass bis 2018 durch eine Kooperation beider Abteilungen, Marketing-Technologien um 25 Prozent effizienter genutzt werden können.

Industrie 4.0 (Shutterstock/Adam Vilimek)

Industrie 4.0: das tückische Wirtschaftswunder

Nach Cloud Computing und Big Data gehört Industrie 4.0 zu den wichtigsten Trends 2015. Die Hersteller sind begeistert, IT-Experten denken noch nach und Endkunden sind ratlos. Wo liegen die Chancen und wo liegen die Risiken des Trends?

Die ersten Schritte beim Cloud Computing

Worauf müssen Unternehmen beim Cloud Computing achten? Und was ist Cloud Client-Computing? Funktioniert das inzwischen auch für kleine Unternehmen und auf was müssen sie besonders achten? Diese und andere Fragen klärt Dell-Manager Hagen Dommershausen im Interview mit ITespresso.

Initiativen für mehr IT-Sicherheit in KMU sind noch ausbaufähig

Eine Internationale Studie von Detecon International zeigt, dass Initiativen für IT-Sicherheit in KMU zwar gut aufklären, aber wenig konkrete Hilfestellungen geben. Deutschlands IT-Initiativen schneiden international noch am besten ab. ITespresso erklärt, welche aus der Studie angeführten für KMU besonders interessant sind.

Infor-Logo (Bild: Infor)

Infor kündigt Cloud-basierende EDI-Lösung an

Der “Electronic Data Interchange”, eine Art Framework für die richtige Daten-Konvertierung und Umsetzung des Austauschs zwischen Unternehmen und Anwendungen, soll durch gemanagte Dienste beherrschbarer werden. Infor ist nicht der erste, der so etwas bietet. Der geplante Service des Software-Konzerns richtet sich vorerst an Fertigungsunternehmen und deren Zulieferer.

Frau vor Computermonitor (Bild: Shutterstock/Syda-Productions)

DKV-Report: Dauersitzen am Computer als unterschätzte Gefahr für die Gesundheit

Der Bericht zeigt, dass die Deutschen im Mittel 7,5 Stunden pro Tag sitzen – und zwar am zweithäufigsten am Schreibtisch. Ergonomisch ungünstige PC-Arbeitsplätze verursachen etwa Rückenschmerzen und Augenprobleme. Der Trend zu Mobilgeräten (BYOD) verstärkt das Problem durch kleinere Displays und Tastaturen. Ergonomische Hardware schafft hier Abhilfe.

4Freelance Logo (Bild:4Freelance)

IT-Freelancer schließen sich zu Genossenschaft zusammen

Auf dem nicht gewinnorientierten Portal 4Freelance.de erfolgt die Vermittlung von Projekten für IT-Spezialisten zu einem Satz von 10 Prozent. Das liegt deutlich unter den Vermittlungssummen, die Unternehmen bei der Rekrutierung von externen Spezialisten oft entrichten müssen. Mit dem Freelancerportal könnte sich daher nun eine wirtschaftlich interessante Alternative auftun.

Leapfrog Creatr HS 3D-Drucker (Bild: Leapfrog 3D-Printers)

Ricoh bietet künftig 3D-Drucker von Leapfrog an

Der japanische Konzern ist ab sofort in Europa offizieller Wiederverkäufer des Creatr HS und weiterer 3D-Drucker des niederländischen Unternehmens Leapfrog. Als solcher wird Ricoh auch Support für die 3D-Drucker von Leapfrog anbieten. Dazu gehört auch die Möglichkeit, 3D-Drucker in Verträge über Druckdienstleistungen aufzunehmen.