Politik

Datenschutz (Bild: Shutterstock/alphaspirit)

Kabinettsbeschluss zur Vorratsdatenspeicherung: scharfe Kritik von allen Seiten

IT-Verbände bemängeln die heute vom Bundeskabinett verabschiedete Gesetzesvorlage wegen technischer Fehler, sachlicher Mängel und den Schwierigkeiten beziehungsweise Kosten bei der Umsetzung. Datenschützer und Bürgerrechtsorganisationen glauben nicht, dass der neue Anlauf die Vorgaben des Bundesgerichtshofes und des Europäischen Gerichtshofes erfüllt. Alle gemeinsam prangern das Eiltempo bei der Umsetzung an.

(Bild: Shutterstock/Slavoljub Pantelic)

US-Konzerne sprechen sich erneut gegen Hintertüren in Technologieprodukten aus

Mehr als 140 Unterzeichner sehen durch die vom Geheimdienst geforderte Möglichkeit die Sicherheit von Smartphones und anderen Kommunikationsgeräten gefährdet. Unternehmen, gemeinnützige Organisationen sowie Computerexperten erwarten durch Hintertüren und die geschwächte Verschlüsselung überdies einen beträchtlichen Schaden für die US-amerikanische Wirtschaft.

Kaspersky Lab Firmensitz (BIld: Kaspersky Lab)

Kaspersky Lab analysiert Kampf von Cyberspionagegruppen untereinander

Das russische Security-Unternehmen hat Hacker-Infiltrationen von Institutionen in Ländern in Südostasien untersucht. Dabei kommt es zu der Überzeugung, dass es sich um gezielte Cyberspionage handelt. Hinter den meisten Angriffen steckten “Advanced Persistent Threats” der Gruppe Naikon. Die Gruppe Hellsing schlägt allerdings zurück.

Mobiles Internet (Bild: Shutterstock/Peshkova)

Bericht: Mobilfunkanbieter planen Blockade von Online-Werbung

Nach einem Bericht der Financial Times erwägen einige Carrier, in ihren Netzen Werbeblocker für Webseiten zu installieren. Einer der europäischen Provider soll das bereits getan haben und wolle es dieses Jahr noch freischalten. Firmen wie Google, AOL oder Yahoo verlören so ihre wichtigste Einnahmequelle.

Moldawien Flagge (Bild: Shutterstock/Ojal)

Moldawien hofft auf Aufschwung durch Outsourcing

Das Land bietet niedrige Steuern, engagierte Fachkräfte und angemessene Breitbandgeschwindigkeite. Auf Outsourcing spezialisierte Firmen wie Endava und Pentalog planen schon die Einstellung von zahlreichen IT-Spezialisten. Bis 2021 will die Regierung den Umsatz in der IT-Branche um das Vierfache steigern. Die Start-up-Szene nimmt hingegen nur langsam Fahrt auf.

Anwalt bei der Arbeit (Bild: Shutterstock)

AK Vorrat kritisiert verdeckte Vorratsdatenspeicherung durch das IT-Sicherheitsgesetz

Der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung hat in einer Stellungnahme vom Deutschen Bundestag Änderungen an dem geplanten IT-Sicherheitsgesetz gefordert. Durch sie soll eine anlasslose Vorratsdatenspeicherung ausgeschlossen werden. Nach Ansicht des AK Vorrat sind die geplanten Änderungen an Paragraf 100 des Telekommunikationsgesetzes mit Grundgesetz und EU-Datenschutzrichtlinie 2002/58 unvereinbar.

Netzwerk Internet (Bild: Shutterstock)

Deutscher Internetknoten DE-CIX will gegen BND klagen

Sie richtet sich gegen das massenhaften Ausspähen von Internetnutzern durch den deutschen Nachrichtendienst. Falls notwendig, wollen die DE-CIX-Betreiber vor das Bundesverfassungsgericht ziehen. Anlass ist ein Bericht, wonach der BND der NSA beim Ausspionieren europäischer Politiker und Firmen geholfen hat, ohne die Bundesregierung zu informieren.

eu-flagge (Bild: EU)

EU strebt einheitlichen Markt für digitale Angebote an

Der verantwortliche Kommissar Andrus Ansip präsentiert am 6. Mai seine Strategie hierfür. Unter anderem sieht diese eine Schließung von Steuerschlupflöchern und eine stärkere Regulierung von Messaging-Diensten vor. Seine Vorschläge sind in der EU-Kommission aber offenbar nicht unumstritten.