Apple

apple-watch (Screenshot: Gizmodo)

Apple Watch: Verbraucherschützer sehen Sensoren als Gefahr

Sie fürchten einen Missbrauch der damit gesammelten Gesundheitsinformationen. Demnach können Unternehmen sie für Werbung und auch Preisanpassungen zu Ungunsten von Verbrauchern einsetzen. Die Verbraucherzentrale empfiehlt daher eine sorgfältige Prüfung der Berechtigungen sämtlicher für die Apple Watch verfügbaren Apps.

apple-watch2 (Bild: Apple)

Apple Watch unterstützt zum Start 3000 Apps

Das sind ungefähr so viele wie in Samsungs Gear Store – allerdings nach eineinhalb Jahren. Marktforscher erwarten 100.000 Apple-Watch-Anwendungen innerhalb eines Jahres. Die Smartwatch ist ab heute erhältlich. Der Watch App Store ist auf jedem iPhone mit iOS 8.2 verfügbar.

verschlüsselung-schlüssel-encryption-shutterstock-Cousin_Avi (Bild: Shutterstock)

Schwere HTTPS-Schwachstelle in 1500 iOS-Apps entdeckt

Die Lücke befindet sich in der Open-Source-Bibliothek AFNetworking. In der Version 2.5.1 umgeht sie die Überprüfung von SSL-Zertifikaten. Als Konsequenz davon kann ein Angreifer mittels eines gefälschten Zertifikats via HTTPS chiffrierten Datenverkehr entschlüsseln und daraufhin etwa Passwörter entwenden.

firefox-logo (Bild: Mozilla)

Firefox für iOS steht angeblich in den Startlöchern

Das lässt sich aus einer Stellenanzeige für einen Marketingmanager herauslesen. Mozilla sucht zudem einen Produktmanager sowie einen Softwareentwickler für Firefox für iOS. Seine Haltung, aufgrun der Einschränungen durch das Betriebssystem grundsätzlich keinen Browser für iOS anzubieten, hatte Mozilla im Dezember aufgegeben.

Apple-logo (Bild: Apple)

OS X: Apple schließt fast 80 Schwachstellen

Angreifer könnten die Sicherheitslücken ausnutzen, um Schadcode einzuschleusen und Schadcode auszuführen. Aber auch DoS-Angriffe sind möglich. Neben OS X verteilt Apple eine Aktualisierung für Safari.

penultimate-jot-script (Bild: Evernote)

Evernote stellt iPad-Digitalstift Jot Script 2 bereit

Er ist ab sofort zum Preis von 69,95 Euro einschließlich eines sechsmonatigen Evernote-Premium-Abos erhältlich. Wie andere Stifte von Evernotes Hardware-Partner Adonit ist er als Ersatz für die Touch-Bedienung gedacht. Unterstützte Apps wie Evernote Penultimate offerieren überdies Stift-Shortcuts und reagieren druckabhängig.

sirius-logo (Bild: Clarity Lab)

Sprachassistent Sirius ist ab sofort für Linux verfügbar

Der “persönliche intelligente Assistent” besitzt sowohl eine Sprach- als auch eine Bilderkennung. Ein Frage-und-Antwort-System liefert überdies Informationen aus einer Wikipedia-Datenbank. Finanzielle Unterstützung bekommt das Projekt unter anderem von Google sowie der US-Forschungsbehörde DARPA.

tracking-the-freak-attack (Screenshot: ZDNet.de)

Mehr als 1200 verbreitete Android-Apps noch durch Freak-Lücke verwundbar

Das ist das Ergebnis einer Untersuchung von FireEye. Die Zahl der anfälligen Anwendungen entspricht zusammengenommen 6,3 Milliarden Downloads. Auch im Apple App Store fanden sich sieben populäre Apps, die eine eigene OpenSSL-Version verwenden und dadurch auch unter iOS 8.2 die Lücke aufweisen. Unter früheren iOS-Versionen sind 771 Apps betroffen.

Logo Gartner (Bild: Gartner)

Gartner rechnet mit steigenden Preisen für PCs

Der Business-Bereich soll in der Eurozone besonders stark von den angekündigten Preiszuwächsen betroffen sein. Gartner rechnet hier mit 3 Prozent weniger verkauften PCs bei um 5 Prozent höheren Preisen. Bei Smartphones und Tablets fielen Preisanstiege hingegen weniger stark auf.