IT-News Strategie

Zusammenschluss der Netze von O2 und E-Plus (Grafik: Telefónica)

Telefónica führt BASE- und E-Plus-Tarife unter der Marke O2 zusammen

Das bedeutet zugleich die Abschaffung der BASE- und E-Plus-Tarife. Damit werden die Kunden von E-Plus respektive BASE künftig zu Kunden von o2. Vertragslaufzeiten und Tarifkonditionen sollen von der Umstellung unberührt bleiben. Für die Kunden ändern sich nur die Marke und die Tarifbezeichnungen.

Lenovo Logo (Bild: Lenovo)

Lenovo: Neues Tochterunternehmen übernimmt Verkauf von Smart Devices

Die neue Marke soll ab 1. April 2015 Smartphones zunächst in China und ausschließlich über das Internet verkaufen. Lenovo will Distributoren und Mobilfunkanbieter überspringen und Verbraucher direkt bedienen. Es folgt damit der Strategie seines chinesischen Konkurrenten Xiaomi.

LG arbeitet am Smartphone-Comeback

Apple, HTC und Samsung starteten die vergangenen Jahre voll durch im Smartphone-Geschäft, während die Handy-Sparte bei LG das Nachsehen hatte. Im Vorjahr konnten die Südkoreaner das Geschäft stabilisieren, nun hoffen sie für 2012 auf ein Comeback. Das ehrgeizige Ziel: 50 Prozent mehr Verkäufe.

AOL entlässt Instant Messenger Team

Die Entwickler für das langjährige IM-Vorzeigeprodukt des Webkonzerns werden vor die Tür gesetzt. Auch in anderen Abteilungen wird die Sense geschwungen.

Microsoft-Plan: Schluss mit Windows Live und Zune

Im Rahmen der Vorbereitungen für Windows 8 scheint Microsoft aufzuräumen. Insbesondere sollen einige Marken und Produktnamen verschwinden, die nur an die unselige Vergangenheit erinnern. So tauchen die Begriffe Windows Live und Zune in der Versenkung ab.

Microsofts neuer Hoffnungsträger: Skype

Um die ganz langsam schwindende PC-Marktbedeutung zu kompensieren, sucht der Softwarekonzern eine Differenzierung, ein markantes Produktmerkmal, eine integrierte Killer-App sozusagen. Skype soll diese Rolle spielen und in alle künftigen MS-Produkte integriert sein. Das ruft Cisco auf den Plan.

HP steckt doppelt so viel Geld in Forschung und Entwicklung

Die Konzernchefin Meg Whitman kündigte in Las Vegas an, dass man in allen Sparten des Unternehmens künftig wieder deutlich mehr in neue Ideen und Produktverbesserungen investieren werde. Damit soll HP wieder innovativ werden und die Branche anführen, statt den Trends hinterher zu laufen.

Wird es Zeit für einen Chief Mobile Officer?

Da die Verbreitung mobiler Gerätschaften manches Unternehmen förmlich überrollt, muss es sich um alle Aspekte dieses Wandels kümmern und eine entsprechende Strategie entwickeln, um daraus Vorteile zu ziehen. Sollte es dafür nicht einen speziellen Manager geben?

Sony entdeckt die Magie der Software

Der neue Boss des in Schieflage geratenen japanischen Elektronikkonzerns will die Strategie komplett umkrempeln und leitet einen Kurswechsel ein. Künftig zählt nicht nur die Hardware.

Nokia will in Europa 4.000 Jobs killen

Um Kosten zu sparen wollen die Finnen einen Teil der Smartphone-Produktion nach Asien verlagern. Das kostet im Abendland wertvolle Fabrikarbeitsplätze.

Früherer Palm-Chef Jon Rubinstein verlässt HP

Kein gutes Indiz für die Zukunft des Palm-Betriebssystems WebOS, da der Ziehvater des Projekt, der ehemalige Palm-CEO und frühere Apple-Vizepräsident, plötzlich dem Konzern Hewlett-Packard den Rücken kehrt.

Überraschung: Elpida Memory und Micron Technology verschmelzen

Aufgrund der schwindenden Preise bei den Speicherchips – die Hauptschuld trägt der Tablet-Boom – und angesichts der koreanischen Übermacht blieb Elpida nichts anderes übrig als sich eine starke Schulter zu suchen. Die heißt nun überraschend Micron.

China-Suchmaschine Baidu will ins Ausland

Im Land der Mitte beherrscht nicht etwa Google den Markt, sondern der einheimische Webkonzern Baidu. Der will nun in naher Zukunft kräftig ins Ausland expandieren und rüstet sich gerade dafür.

Acer will den Netbooks doch den Rücken kehren

Der erfolgsverwöhnte taiwanische Computerhersteller hat in letzten zwölf Monaten den Geschmack von roten Zahlen kennengelernt. Um nachlassenden Verkaufszahlen und schwacher Profitabilität zu entkommen, werden keine mobilen Billigrechner mehr gebaut.

Cloud Computing Coup: Wyse übernimmt Trellia

Wyse stellt sich ganz unbescheiden selbst als weltweit führender Anbieter in Sachen Cloud Computing dar. Damit das auch so bleibt, hat man die kanadischen Spezialisten für mobiles Infrastruktur-Management in der Cloud eingekauft.

SAP-Vize: Wir brauchen neue Produktkategorien

Um seine Zukunft zu sichern, sollte der Softwarekonzern aus Walldorf alle 18 Monate mit frischen Produkten in ganz neuen Tätigkeitsbereichen antreten. Das postulierte gerade der Co-CEO Jim Hagemann Snabe.

HP verlagert Notebook-Produktion nach Japan

Normalerweise betreiben Hersteller ein Outsourcing in Richtung Billiglohnländer. HP geht da gerade den umgekehrten Weg und zieht eine ganze Produktserie aus China ab, um sie künftig in der eigenen Fabrik nahe Tokio zu bauen.

Wird Intel sein Atom-Geschäft retten können?

Der Halbleiterkonzern musste im Jahresvergleich einen Einbruch bei den Umsätzen mit Atom-Prozessoren und -Chipsätzen um fast ein Drittel verkraften. Die Tablets setzen dem Netbook-Markt ordentlich zu.

Dell beendet Partnerschaft mit EMC

Um sich »auf die eigenen Produkte zu konzentrieren« beenden die Texaner eine zehnjärige Vertriebspartnerschaft mit dem Spezialisten für Storage-Lösungen.