IT-News SSDs

Samsung_ SSD 960_ Evopro (Bild: Samsung)

Hohe Nachfrage und Umstellung auf 3D-NAND treiben Preise für SSDs in die Höhe

Den Marktbeobachtern von DRAMexchange zufolge haben Gerätehersteller teilweise Schwierigkeiten, genügend NAND-Speicher zu bekommen. Grund ist der anhaltend hohe Bedarf der Smartphone-Hersteller sowie ein Produktionsrückgang durch die Umstellung auf 3D-NAND. Die Hersteller konnten ihren Umsatz im dritten Quartal um fast 20 Prozent steigern.

plextor_ex1_box (Bild: Plextor)

Plextor stellt externe SSD EX1 mit USB Typ-C vor

Der Anschluss USB Typ-C unterstützt den Standard USB 3.1 Gen2. Der Hersteller sichert für sein Laufwerk hohe kontinuierliche Lese- und Schreibgeschwindigkeiten zu. Als mobile SSD soll sich die EX1 für die Nutzer von Mobilgeräten und leichten Notebooks eignen.

Seagate zeigt erste SSD mit 60 Terabyte

Die SSD ist für den Einsatz in Rechenzentren ausgelegt. Bislang ist die 60 TB SAS SSD allerdinsg noch ein Prototyp. Auf den Markt kommen soll sie 2017. Für Ende dieses Jahres hat Seagate dagegen die 8 TB Nytro XP7200 NVMe SSD in Aussicht gestellt.

Samsung SSD 850 Evo (Bild: Samsung)

Samsung bringt erste Consumer-SSD mit 4TByte Speicher

Das neue Spitzenmodell der 850-Evo-Reihe unterstützt Hardwareverschlüsselung und bietet eine sequentielle Lesegeschwindigkeit von bis zu 540 MByte pro Sekunde. Die SSD im 2,5-Zoll-Format ist auf speicherintensive Anwendungen ausgerichtet. Sie kostet laut Samsung 1599 Euro.

Toshiba_OCZ_RD400_mit_Adapter (Bild: Toshiba)

Toshiba präsentiert NVMe-SSD OCZ RD400

Die Neuvorstellung ist im M.2-Format sowie mit Kapazitäten zwischen 128 und 1024 GByte erhältlich. Die Preise reichen von 119 und 794 Euro. Toshiba gibt eine Garantie von fünf Jahren auf die Premium-SSDs.