IT-News Notebooks

microsoft-surface-book (Bild: Microsoft)

Surface Book: Microsoft zahlt Käufern bis zu 550 Euro für Altgeräte

Bei Eintausch eines MacBook Pro Retina bekommen Käufer den größten Rabatt. Im Allgemeinen gelten sowohl Markenprodukte von Apple, Microsoft und Samsung als auch Notebooks mit Intel-Core-i-Prozessoren als für das Trade-in-Programm geeignete Geräte. Die Aktion lässt sich noch bis 29. Februar nutzen.

Notebooks: Comeback mit matten Displays

Auch wenn Smartphones und Tablets die Schlagzeilen beherrschen, für mobiles Arbeiten ist das Notebook immer noch erste Wahl. Auch viele Endanwender haben das klassische Notebook wieder entdeckt. Hoch im Kurs stehen Business-Modelle mit matten Displays.

Satellite_p50c_aufmacher (Bild: Toshiba)

Toshiba ergänzt Notebook-Serie Satellite P50-C um drei Modelle

Die 15,6-Zoll-Geräte liefern Auflösungen von 1920 mal 1080 respektive 3840 mal 2160 Bildpunkten. Angetrieben werden sie je nach Konfiguration von einer Intel-Core-i5 oder -i7-CPU der sechsten Generation, welchen jeweils 8 oder 16 GByte RAM zur Seite stehen. Zudem sind modellabhängig bis zu 1 TByte große SSHDs an Bord.

Inspiron 11 3162 (Bild: Dell)

Dell präsentiert 11,6-Zoll-Notebook für 249 Euro

Das Inspiron 11 3162 ist das neueste Modell aus Dells 3000er-Serie. Das erstmals zur CES vorgestellte Gerät ist ab 28. Januar auch in Deutschland erhältlich. Dessen Display verfügt über eine Auflösung von 1366 mal 768 Pixel. Das Notebook wird von einem Intel-Celeron-Prozessor angetrieben, dem 2 GByte RAM zur Seite stehen.

Latitude 13 7000 Series (Bild: Dell)

Dell baut Latitude-Reihe um ein Ultrabook und zwei Convertibles aus

In allen Neuvorstellungen sind Core-M-Prozessoren und Ports für USB Typ C verbaut. Das 13-Zoll-Ultrabook Latitude 13 7000 steckt in einem mit Karbonfaser-Gehäuse. Das 2-in-1-Gerät Latitude 12 7000 weist eine magnetisch andockbare Tastatur auf. Das Latitude 11 5000 Series, ein 2-in-1-Gerät mit 10,8-Zoll-Display wiegt lediglich rund 700 Gramm.

Asus_Vivobook_TP301_1A_Pure Black (Bild: Asus)

Asus präsentiert Convertible-Serie Vivobook Flip

Die 13,3-Zoll-Ausführung TP301 kommt ebenso wie die 15,6-Zoll-Variante TP501 mit einem Intel-Skylake-Prozessor, separatem Nvidia-Grafikchip sowie USB 3.1 Typ C. Als OS kommt Windows 10 zum Einsatz. Dank umklappbarem Display können die Geräte sowohl als Notebook als auch im Tablet-, Zelt- oder Standmodus genutzt werden.

Asus-Vivobooks (Bild: Asus)

Asus präsentiert vier Vivobooks mit Intel-CPUs

Es handelt sich um die Notebook-Modelle Vivobook X556, E403, K501 sowie N552. Das 15,6-Zoll-Gerät X556 kommt wie das Vivobook K501 und das E403 maximal mit einer Intel-Core-i7-CPU, das 14-Zoll-Modell E403 integriert einen Intel Celeron mit bis zu acht Kernen. Das N552 besitzt als einzige der vier Neuvorstellungen ein UHD-Display.

HP-elitebook-folio g1_front (Bild: HP)

HP Inc. stellt aktualisiertes Elitebook-Portfolio mit Windows 10 vor

Das 12,5-Zoll-Gerät Elitebook Folio G1 ist nach eigenen Angaben das schlankeste und leichteste Notebook, das HP bislang auf den Markt gebracht hat. Es ist 12,4 Millimeter dick und wiegt unter 1 Kilogramm. Das Elitebook 1040 G3 und die Notebooks der Elitebook-800-G3-Serie integrieren Intels neuste Core-M-vPro-CPUs sowie DDR4-RAM.

microsoft-surface-book (Bild: Microsoft)

Microsofts Surface Book demnächst auch hierzulande erhältlich

Die im Oktober vorgestellte Notebook-Tablet-Kombination lässt sich ab sofort im Microsoft Store vorbestellen. Für die günstigste Ausführung mit 128 GByte Flash-Speicher und 8 GByte Arbeitsspeicher werden 1649 Euro fällig. Ab 18. Februar werden die Surface Books für den deutschen Markt ausgeliefert.

lenovo-x1-tablet-zubehoer (Bild: Lenovo)

Lenovo ergänzt X1-Serie um modulares Windows-Tablet

Das Tablet kommt mit verschiedenen Erweiterungsmodulen. Eines davon erlaubt die Integration eines Projektors. Auch Module mit Extra-Akku oder RealSense-Kamera werden im Laufe der ersten Jahreshälfte angeboten. Das Windows-Gerät kostet ohne Zubehör, zu dem auch eine vollwertige Tastatur zählt, mindestens 900 Dollar.

toshiba_tecra-a50-c (Bild: Toshiba)

Tecra A50-C: Toshiba bringt Business-Notebook-Reihe mit 15,6-Zoll-Display

Zu Beginn sind vier Modelle mit entspiegeltem Bildschirm und einer Dual-Core-CPU der fünften Intel-Generation Broadwell verfügbar. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen zählen 4 bis 8 GByte RAM, ein 500-GByte-HDD- beziehungsweise 256-GByte SSD-Speicher sowie Windows 7 Professional oder Windows 10 Pro. Die Preise beginnen bei 1059 Euro.

Medion P7644 (Bild: Medion)

Notebook Medion P7644 mit 8 GByte RAM für 899 Euro bei Aldi Süd

Es wird bei dem Discounter ab 19. Dezember angeboten. Neben einem matten 17-Zoll-Display bietet das Medion P7644 eine 1TByte große Festplatte und 256 GByte SSD-Speicher, Außerdem sind ein Intel-Core-i7-Prozessor der Skylake-Generation sowie Nvidias GeForce GTX 950M an Bord.

Medion Akoya E6422 (Bild: Medion)

499-Euro-Notebook Akoya E6422 nun auch bei Aldi Nord

Diese Woche wird es bereits bei Aldi Süd angeboten. Jetzt hat Medion mitgeteilt, dass es eine Woche später dann auch in den Filialen von Aldi Nord verkauft wird. Das 15,6 Zoll große Notebook kommt mit Windows 10 Home und arbeitet mit einem Intel-Core-i3-Prozessor, der von 4 GByte RAM unterstützt wird.

Medion Akoya E6422 (Bild: Medion)

15,6-Zoll-Notebook Akoya E6422 für 499 Euro bei Aldi

Zu dem Preis ist der Medion-Recher ab 3. Dezember bei Aldi Süd in den Filialen erhältlich. Neben dem Intel-Prozessor Core-i3-6100U der sechsten Generation und 4 GByte Arbeitsspeicher sind auch eine SSD mit 128 GByte und eine 1-TByte-Festplatte an Bord. Als Betriebssystem ist Windows 10 Home vorinstalliert.

Satellite Pro A30-C- (Bild: Toshiba)

Toshiba stellt Prozessor-Upgrade der Notebook-Reihe Satellite Pro vor

Die 13- und 14-Zoll-Modelle Satellite Pro A30-C, A40-C und R40-C sind nun mit CPUs der sechsten Generation von Intel ausgerüstet. Sie werden in Deutschland voraussichtlich ab dem ersten Quartal 2016 ausgeliefert. Zu den Neuvorstellungen gehören auch Modelle mit entspeigeltem Display.

lenovo-yoga-900 (Bild: CNET.com)

Lenovo bringt Yoga 900 mit Windows 10 und Skylake-CPU

Das13,3-Zoll-Convertible integriert eine Intel-Core-i5- oder i7-CPU aus der aktuellen Generation. Sie soll neben mehr Leistung auch für eine längere Akkulaufzeit sorgen. Dem jeweiligen Prozessor stehen bis zu 16 GByte RAM zur Seite. Die Preise für das zunächst nur in den USA verfügbare Yoga 900 beginnen bei 1200 Dollar.

Medion Akoya E6418 (MD 99620) (Bild: Medion)

15,6-Zoll-Notebook Akoya E6418 für 600 Euro bei Aldi

Das Medion Akoya E6418 ist ab dem 29. Oktober sowohl bei Aldi Süd als auch bei Aldi Nord erhältlich. Es bietet eine Auflösung von 1920 mal 1080 Pixeln und verfügt neben einer 1-TByte-HDd auch über eine SSD mit 128 GByte. Das Notebook wird von einer Intel-Core-i5-CPU mit bis zu 3,1 GHz Takt angetrieben, die auf 6 GByte RAM zugreifen kann.

toshiba_dynapad (Bild: Toshiba)

DynaPad N72: Toshiba bringt 12-Zoll-Tablet mit Tastatur und Stylus

Das mit Windows 10 laufende DynaPad N72 ist lediglich 6,9 Millimeter dick. Der im Lieferumfang enthaltene Digitizer dient handschriftlichen Eingaben, während das ebenfalls mitgelieferte Tastatur-Dock das Gerät in einen mobilen PC verwandelt. Die Surface-3-Alternative soll im ersten Quartal 2016 auch hierzulande verfügbar sein, ein Preis dafür steht noch nicht fest.

acer_aspire_R14 (Bild: Acer)

Acer präsentiert Convertible und All-in-One-PC mit Windows 10

Das Aspire R 14 integriert einen 14-Zoll-Screen sowie Intels aktuelle Skylake-CPU. Bis Ende Oktober soll das 2-in-1-Notebook ab 799 Euro verfügbar sein. Der Aspire Z3-700 bringt ein 17,3-Zoll-Display und einen eingebauten Akku für den Einsatz als Mobilgerät. Die Preise beginnen bei 599 Euro.

HP bringt günstige Cloud-Notebooks mit 11,6 und 13,3 Zoll

Es handelt sich um die zweite Generation der im letzten Jahr eingeführten Stream-Reihe. Wie die Vorgängergeneration verfügen auch die neuen Notebooks über Intel-Celeron-CPUs und 32 GByte Flashspeicher. Der Hersteller verspricht bei beiden Modellen jedoch eine längere Akkulaufzeit. Die Geräte sollen noch im Oktober zu Preisen ab 249 respektive 299 Euro erhältlich sein.

Toshiba Satellite P50C (Bild: Toshiba)

Toshiba kündigt 15,6-Zoll-Notebook mit 4K-Display an

Das Toshiba Satellite P50t-C-10L wird mit Intel-CPU der aktuellsten, sechsten Generation (Skylake-U) ausgeliefert. Ihr stehen 16 GByte RAM zur Seite. Außerdem ist mit der Nvidia GeForce GTX 950M eine DirectX-11-fähige Grafikkarte der oberen Mittelklasse verbaut.

HP Spectre x2 (Screenshot: ITespresso)

HP stellt Detachable Spectre x2 und All-in-One-PC mit 34 Zoll vor

Außerdem legt der Konzern mit dem HP Envy 13 sein bislang schlankestes und leichtestes 13-Zoll-Notebook vor. Alle drei laufen mit Windows 10 und sollen im Oktober respektive November in den Handel kommen. Die Preise liegen bei 1100 Euro für das Spectre x2, 800 Euro für das HP Envy und 2500 Euro für den HP Envy Curved All-in-One.

Dell XPS 12 (Bild: Dell)

XPS 12: Dell stellt 12,5 Zoll großes Detachable mit 4K-Display vor

Nach den “Convertibles” kommen jetzt die “Detachbles”: Bei diesen Notebook-Ablegern lässt sich das Display nicht nur drehen und wenden, sogar ganz abnehmen. Das Dell XPS 12 nutzt die Continuum-Funktion von Windows 10 und wird Ende Januar außer mit 4K-Display auch in einer günstigeren Variante mit Full-HD-Auflösung erhältlich sein.

Surface Pro 4 (Bild: Microsoft)

Surface Book: Microsoft bietet erstmals ein Notebook an

In der einfachsten Ausführung mit Core-i5-CPU, 8 GByte RAM und 128 GByte Flash-Speicher kostet das 13,5 Zoll große Convertible 1499 Dollar. Das Display bietete eine Auflösung von von 3000 mal 2000 Bildpunkten. In einigen Varianten ist in der Tastatur eine Nvidia-Grafik verbaut.

Lifebook S762 (Bild: Fujitsu)

Fujitsu ruft Akkus von neun Notebook-Serien zurück

Es handelt sich dabei um von Panasonic gefertigte Akkus, die in Modellen verbaut wurden, die in Europa 2012 auf den Markt kamen. Ob der Akku ihres Notebooks betroffen ist und ausgetauscht werden sollte, erfahren Kunden auf einer eigens eingerichteten Website.

Toshiba Satellite Click 10 (Bild: Toshiba)

Satellite Click 10: Toshiba führt 10,1-Zoll-Convertible vor

Das Hybridgerät setzt sich aus einer Tablet- sowie einer Tastatureinheit mit jeweils eigenem Akku zusammen. Der Bildschirm besitzt eine Auflösung von 1920 mal 1200 Pixeln. Zur weiteren Ausstattung zählen eine Intel-Atom-CPU, bis zu 4 GByte Arbeitsspeicher, maximal 64 GByte SSD-Speicher, WLAN, zwei Kameras sowie Windows 10.