IT-News Notebooks

HP ProBook 400 G4 (Bild: HP Inc.)

HP hat für KMU konzipierte Notebook-Reihe ProBook 400 aktualisiert

Die neue Generation der Business-Notebook-Reihe kommt mit Intel-Core-Prozessoren der 7. Generation oder aktuellen AMD-CPUs. Auch das Design wurde für die Reihe ProBook 400 von HP überarbeitet. Die Geräte mit Displaydiagonalen von 13,3- bis 17,3 Zoll kosten zwischen 549 und 899 Euro.

toshiba_satellite_pro_a50-c (Bild: Toshiba)

Toshiba verbessert Support-Angebot für Firmenkunden

Über das Toshiba Business Support Portal lassen sich nun alle Toshiba-Produkte online verwalten und nachverfolgen. Mit dem Platinum Support Service wird ein neues Niveau bei den Support-Leistungen für Kunden der Business-Notebook-Reihen Satellite Pro, Tecra und Portégé eingeführt. Dessen Kernbestandteil ist ein Vor-Ort-Service am nächsten Arbeitstag.

Acer Swift 7 (Bild: Acer)

Acer zeigt mit Swift 7 das “dünnste Notebook der Welt”

Das Swift 7 ist lediglich einen Zentimeter dick und wiegt 1100 Gramm. Es kommt im Alu-Gehäuse mit 13-Zoll-Display und einem Intel-Core-Prozessor der aktuellen Generation “Kaby Lake”. Es ist ab September ab rund 1300 Euro erhältlich. Günstiger fallen die Modelle Swift 5, Swift 3 und Swift 1 mit Preisen von rund 800, 600 und 400 Euro aus.

Stream Notebooks 2016 (Bild: HP Inc.)

HP baut Notebook-Reihe Stream um 11- und 14-Zoll-Modelle aus

Auch die dritte Generation der als Gegenentwurf zu Googles Chromebooks gedachten Stream-Notebooks von HP kommt mit Windows 10 Home als Betriebssystem. Neben einem 14-Zoll-Rechner werden auch zwei mit 11-Zoll-Display angeboten, einer davon mit um 360 Grad umklappbarem Touchscreen.

Xiaomi Notebook Air (Bild: Xiaomi)

Xiaomi will mit Notebook Air Apple ärgern

Vorgestellt wurden zwei Modelle mit Displaydiagonalen von 13,3 und 12,5 Zoll. Sie lehnen sich nicht nur beim Namen, sondern auch beim Aussehen an das Macbook Air an. Für das 13,3-Zoll Modell verwendet Xiaomi einen Intel-Core-i5-Prozessor und verlangt 680 Euro.

HP Elite X3 mit Lap Dock (Bild: HP)

Windows-Smartphone HP Elite X3 erscheint Ende August

Das HP Elite X3 kommt hierzulande am 29. August in den Handel. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 831,81 Euro. Zusammen mit dem für Windows Continuum benötigten Desk Dock sowie dem Lap Dock kostet das Windows-10-Smartphone 1426,81 Euro.

Das Medion Akoya E7420 ist jetzt 100 Euro günstiger, aber auch schlechter ausgestattet als noch im Dezember (Bild: Medion).

17,3-Zoll-Notebook für 499 Euro bei Aldi Nord im Angebot

Das Medion Akoya E7420 war bereits Ende vergangenen Jahres einmal für 599 Euro im Angebot. Aldi hat aber nicht nur den Preis reduziert, sondern auch die Ausstattung. So sind nun statt 6 nur 4 GByte DDR3-RAM verbaut und statt eines Full-HD-Displays eine HD-Anzeige mit 1600 mal 900 Pixeln.

HP ruft erneut Notebook-Akkus zurück (Bild: Übergizmo)

HP ruft Notebook-Akkus wegen Überhitzungsgefahr zurück

Die freiwillige Rückrufaktion umfasst Akkus in Geräten der Reihen HP, Compaq, HP ProBook, HP Envy, Compaq Presario und HP Pavillion. Potenziell betroffen Notebooks von HP, die zwischen März 2013 und August 2015 gekauft wurden. Ob das eigene dazu gehört, kann man mit dem HP Battery Program Validation Utility prüfen.

ASUS ZenBook 3 UX390 (Bild: Asus)

Asus präsentiert dritte Generation des ZenBook

Das ZenBook 3 integriert einen 12,5-Zoll-Screen mit Full-HD-Auflösung. Im Sommer soll es ab 999 Dollar verfügbar sein. Die Basisausführung wird von einer Core-i5-CPU angetrieben. Bei der Vorstellung positionierte Asus-Chef Shih das ZenBook explizit gegen das aktuelle MacBook.

asus-transformer-book-t302 (Bild: Asus)

Asus stellt Hybridgerät Transformer Book T302 vor

Wie der Vorgänger T300 Chi integriert es ein 12,5-Zoll-Touchdisplay, das wahlweise in Full HD oder Quad HD auflöst. Angetrieben wird es von einer Intel-Core-M-CPU auf Basis der jüngsten Skylake-Architektur. Neu an Bord sind etwa USB Typ C, 802.11ac-WLAN und eine maximal 512 GByte große SSD.

medion-akoya-e6424 (Bild: Medion)

15,6-Zoll-Notebook Akoya E6424 ab 4. Mai auch bei Aldi Süd erhältlich

Zur Ausstattung des Notebooks zählt eine Intel-Core-i5-CPU der aktuellen Skylake-Generation, der 6 GByte RAM zur Seite stehen. Zudem integriert der Chip die Intel-Grafikeinheit Iris 550. An Bord sind weiterhin ein Full-HD-Screen, eine Kombination aus 1-TByte-HDD und 128-GByte-SSD sowie als OS Windows 10 Home.

Spectre 13 (Bild: HP)

Spectre 13: HP präsentiert 10,4 Millimeter dickes Notebook

Laut Hersteller ist es damit das dünnste 13,3-Zoll-Notebook auf dem Markt. Trotzdem erreicht es eine Akkulaufzeit bis zu 9,5 Stunden und greift auf Intel-Core-i-CPUs zurück. Das Spectre 13 soll mit Full-HD-Display und drei USB-Typ-C-Ports und 256-GByte-SSD im Juni zu Preisen ab 1499 Euro in den Handel kommen.

Medion Akoya S4220 (Bild: Medion)

14-Zoll-Notebook Akoya S4220 für 349 Euro bei Aldi Nord

Der Medion-Rechner kommt zum 31. März bei den Discounter in die Filialen. Er arbeitet mit dem Intel-Pentium-Prozessor N3700 mit maximal 2,4 GHz. Als Betriebssystem ist Windows 10 Home vorinstalliert. Mit 2 GByte fällt der Arbeitsspeicher allerdings sehr schwach aus.

dell-xps-13-ubuntu (Bild: Dell)

Dell liefert seine jüngsten Notebook-Modelle mit Ubuntu aus

Es handelt sich zum einen um die fünfte Generation der XPS 13 Developer Edition. Zudem hat Dell nun die mobilen Precision-Workstations mit Ubuntu 14.04 LTS ausgestattet. Erstere ist zunächst nur in den USA erhältlich, die letzten zwei der vier Precision-Modelle sollen im Lauf der Woche weltweit erhältlich sein.

lenovo-ideapad-miix-310 (Bild: Lenovo)

Lenovo erweitert Angebot um 2-in-1-Tablet und Yoga-Convertibles

Das Ideapad Miix 310 kommt mit Windows 10, Intel-Atom-CPU und wahlweise LTE ab 269 Euro auf den Markt. Das Yoga 710 soll mit Displaydiagonalen von 14 oder 11 Zoll im Mai ab 899 respektive 799 Euro erhältlich sein. Das Yoga 510 mit 14- oder 15-Zoll-Screen wird ab 499 respektive 699 Euro ausgeliefert.

huawei-matebook (Bild: Huawei)

Huawei steigt in den Markt für Windows-Notebooks ein

Das 2-in-1-Gerät, das sich sowohl als Tablet als auch Notebook nutzen lässt, kommt ohne Lüfter aus. Die Preise für das 12-Zoll-Convertible beginnen bei 799 Euro. Für die Tastatur werden nochmals 149 Euro fällig, ein Eingabestift schlägt mit 69 Euro und eine Dockingstation mit 99 Euro zu Buche.

microsoft-surface-book (Bild: Microsoft)

Microsoft behebt Software-Probleme bei Surface Book und Surface Pro 4

Von Anwendern nach wie vor berichtete hartnäckige Probleme sollen durch die Aktualisierungen gelöst werden. Für Empörung sorgte primär die Energieverwaltung, die einen hohen Akkuverbrauch im Schlafmodus verursachte. Ein Microsoft-Beobachter bezeichnete dies gar als “Surfacegate”.

microsoft-surface-book (Bild: Microsoft)

Surface Book: Erstes Microsoft-Notebook kommt am Donnerstag

Das 2-in-1-Gerät wird in Deutschland in vier Ausführungen erhältlich sein. Die Preise beginnen bei 1649 Euro. Die Basis-Konfiguration ist ein mit Core-i5-CPU, 8 GByte RAM und 128-GByte-SSD ausgestattetes Gerät. Das Spitzenmodell kommt mit Core-i7-CPU, 16 GByte RAM, 512-GByte-SSD und Nvidia-Grafik.

usb-typ-c-kabel-und-buchsen

Viele USB-C-Kabel stellen Gefahr für Notebooks dar

Darauf hat der Google-Entwickler Benson Leung jetzt hingewiesen. Ihm zufologe entsprechen die Kabel für den neuen Anschlusstyp vielfach nicht den Spezifikationen. Sie seien zum Beispiel oft falsch verdrahtet und kämen mit falsch ausgelegten Widerständen.

toshiba_satellite_c70-b (Bild: Toshiba)

Brandgefahr: Toshiba startet Austauschprogramm für Notebook-Akkus

Der Rückruf betrifft Modelle der Serien Satellite, Satellite Pro, Tecra, Portégé und Qosmio, die zwischen Juni 2011 und November 2015 verkauft wurden. Der Hersteller tauscht die defekten Akkus kostenlos aus. Betroffene Geräte sollten, bis der Austausch stattgefunden hat, nur noch mit Netzstrom betrieben werden.