Archiv

Scanbot 3.5 (Bild: Doo GmbH)

Scanbot 3.5 verbindet Dokumente mit Erinnerungen

Die App steht für Android und iOS zu Verfügung Sie scannt Dokumente und lädt sie hoch. Die neue Version kann Ergebnisse mit Reminder-Funktionen verknüpfen. Mit Hilfe eines Passwortmanagers beschleunigt sie zudem den Zugriff auf geschützte Dokumente.

Kaspersky Lab Logo (Bild: Kaspersky)

Kaspersky bietet kostenlosen QR-Scanner für Android und iOS an

Die App steht ab sofort für Android und iOS zum Download bereit. Sie kann nicht nur Informationen aus QR-Codes auslesen, sondern zugleich den Anwender vor darin enthaltenen, potenziell gefährlichen Phishing-Links warnen. Der Kaspersky QR Scanner startet seine Überprüfung, sobald die Smartphone-Kamera die quadratische Form eines Codes erkennt.

iOS 8 Logo (Bild: Apple)

Apple behebt 33 Schwachstellen in iOS 8

Darunter finden sich auch drei für Jailbreaks eingesetzte Sicherheitslücken. Andere der nun gfixten Bugs in iOS 8.1.2 und früher ermöglichen Angreifern ebenfalls Schadcode einzuschlesuen und auszuführen. Apple reduziert mit dem Update auf Version 8.1.3 darüber hinaus den für Software-Aktualisierungen erforderlichen Speicherplatz.

scan_me-organize.me (Bild: organize.me)

Scan me bringt Dokumente per OCR-Texterkennung auf iPhones

Mit der App des Start-ups Organize.me lassen sich unter iOS Rechnungen, Verträge, Zeitschriften, Rezepte und andere Dokumente einscannen, bearbeiten, durchsuchen sowie speichern und exportieren. Für die Texterkennung ist die Abbyy Mobile OCR Engine zuständig. Bis 31. Januar gilt der Einführungspreis von 1,99 Euro.

Chrome Remote Desktop App für iOS (Screenshit: ITespresso bei iTunes)

Chrome Remote Desktop App steht nun auch für iOS bereit

Die kostenlos verfügbare Anwendung bietet zwei Modi: Trackpad und Touch. Nutzer identifizieren sich über ihr Google-Konto. Zusätzlich empfielt der Anbieter, eine PIN zu verwenden. Das Pendant der App für Android steht schon seit April 2014 zur Verfügung, für Windows und Mac OS sogar bereits seit 2011.

Apple Appstore Logo (Grafik: Apple)

Apps von Apple werden in Europa teurer

Das Unternehmen reagiert eigenen Angaben zufolge damit auf Veränderungen bei der Umsatzsteuer und einigen Wechselkursen. Neben Nutzern in allen EU-Staaten sind auch solche in Norwegen und Kanada betroffen. In Russland plant Apple aufgrund des Kursverfalls des Rubels offenbar ebenfalls eine neue Preisstruktur.

Firefox Logo (Bild: Mozilla Foundation)

Mozilla wird nun doch eine Firefox-Version für iOS entwickeln

Darauf deuten zwei Tweets wichtiger Personen der Mozilla Foundation hin. Während Firefox Release Manager Lukas Blakk vage blieb, lehnte sich Matthew Ruttley, bei Mozilla für Data Science zuständig, mit “Firefox für iOS! Lasst es uns tun!” weiter aus dem Fenster. Wann mit der Veröffentlichung von Firefox für iOS zu rechnen ist, bleibt allerdings offen.

iOS 8 Logo (Bild: Apple)

Apple hat iOS 8.1.1 und OS X 10.10.1 zum Download freigegeben

Mit dem Update für sein Mobilbetriebssystem schließt Apple auch neun Sicherheitslücken. Davon sind drei auch Lücken, die für einen Jailbreak verwendet wurden. Mit OS X 10.10.1 sollen vor allem Probleme mit WLAN-Verbindungen behoben werden. Erste Nutzer sind aber immer noch nicht ganz zufrieden.

Familonet App (Bild: Familonet)

Familonet sagt Eltern bald per Smartwatch, wo ihre Kinder stecken

Das Hamburger Start-up bietet bereits eine App an, mit der Familienmitglieder ihren Aufenthaltsort per iOS- oder Android-App per Knopfdruck melden können. Jetzt erweitert es seine Anwendung auf die Nutzung mit Smartwatches. So lässt sich dann auch im Konferenzraum unauffällig feststellen, ob der Sohn wirklich in der Schule ist.