IT-News Spyware

passwort-sicherheit (Bild: Shutterstock)

Anbieter von Spyware muss 500.000 Dollar Strafe zahlen

Die Verbreitung der mobilen Spyware StealthGenie kommt Hammad Akbar teuer zu stehen. Das FBI hatte ihn im September wegen Vermarktung und Vertrieb der App verhaftet. Mit ihr lässt sich ein Mobilgerät vollständig überwachen. Neben der Zahlung der Strafe muss Akbar auch den Quellcode übergeben.

googleclean

GoogleClean verhindert Datenübermittlung an Internet-Riesen

Die Anti-Spionage-Software verhindert – unter anderem durch einen integrierten Hintergrundwächter – die Datenübermittlung der Google-Dienste an das Google-Mutterschiff. Sie anonymisiert auf diese Weise den Rechner des Nutzers. In Version 5 beseitigt ein Modul namens Google Chrome Cleaner auch sensible Browserdaten.

Kostenlose Sicherheits-Tools

Wer seinen PC oder sein Smartphone vor Viren und Malware-Attacken schützen will, muss nicht unbedingt viel Geld bezahlen. Kostenlose Security-Tools bieten zumindest einen soliden Basis-Schutz. ITespresso stellt eine Auswahl empfehlenswerter Sicherheits-Tools vor.

BT will Surfer-Interessen erfassen

“Spyware auf Provider-Ebene” heißt es in britischen Diskussionsforen, gezieltere Werbung statt viel Spam will British Telekom damit ermöglichen.

Die 20 Top-Sicherheitslücken 2006

Das SANS Institute und das National Infrastructure Protection Center des FBI, haben die diesjährige Top-20-Liste der gefährlichsten Softwareschwachstellen veröffentlicht.

Keylogger aufspürenDatenspione enttarnen

Persönliche Daten, Surfverhalten, Passwörter und Login-Daten – darauf haben es Keylogger abgesehen. Für Virenscanner und Firewalls sind diese Schädlinge unsichtbar – nur Spezialtools helfen.

Spyware-Verbreiter unter Druck

Das Unternehmen Zango, Aushängeschild der Spyware-Branche, wurde von der US-Handelsaufsicht FTC zur einer 3-Millionen-Dollar-Strafe verurteilt. Das Urteil macht Spyware-geplagten Anwendern Hoffnung.

Das Who is Who der Datendiebe
Adware, Spyware und Mischprodukte

Antispyware, SPAM, Thirdparty Cookies … Eine Vielzahl von Namen ranken sich um den Versuch einiger weniger, auf die leichte Weise möglichst viel Profit mit sensiblen und allghemein scheinenden Daten zu machen. Welche Varianten der Datendiebe es gibt und warum auch der heimische PC und die eigene Presönlichkeit gefährdet ist, zeigt dieser Beitrag.

SWIFT-Spionage: Auch deutsche Konten betroffen (Update)

Die Affäre rund um die geheime Weitergabe europäischer Bankdaten an die US-Geheimdienste zieht weite Kreise. Neben datenschutzrechtlichen Bedenken und der undurchsichtigen Vorgänge sind europäische Unternehmen besorgt, dass ihre Daten in den USA der Industriespionage dienen könnten.