IT-News Sony

Via superMHL lassen sich mehrere Endgeräte miteinander verbinden und über eine Fernbedienung zentral steuern (Bild: MHL-Konsortium).

SuperMHL: Neuer Übertragungsstandard bringt Unterstützung für 8K-Video

Der erst im August vergangenen Jahres eingeführte Vorgängerstandard MHL 3.0 unterstützt 4K-Auflösungen. Die zum Laden von Mobilgeräten verfügbare Kapazität vervierfacht sich durch SuperMHL von 10 auf 40 Watt. Er bringt dafür einen neuen Anschlusstyp mit, der aber abwärtskompatibel ist.

Sony (Bild: Sony)

Sony kündigt mit allen Brillen nutzbares Augmented-Reality-Modul an

Es soll sich einfach an den Brillen anstecken lassen. Zur Messe CES im Januar will Sony das Konzeptmodell “SmartEyeglass Attach!” erstmals dem Publikum vorstellen. Der Hersteller verspricht eine mit Smartphones vergleichbare Rechenleistung und hebt hervor, dass das Modul in “unpassenden Situationen” leicht abzunehmen sei.

Sony Xperia Z1 Compact (Bild: Sony)

Wassergeschütztes LTE-Smartphone Xperia Z1 Compact für 279 Euro bei Aldi

Das Sony-Smartphone mit Android 4.4 ist zu dem Preis ab 4. Dezember bei Aldi Süd und Nord im Angebot. Es bietet ein 4,3 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1280 mal 720 Pixeln, eine 20,7-Megapixel-Kamera, 2 GByte RAM und 16 GByte erweiterbaren, internen Speicher. Bei Onlinehändlern beginnen die Preise erst bei rund 310 Euro.

windows-live (Logo: Microsoft)

Hackergruppe veröffentlicht Zugangsdaten zu PSN und Windows Live

Konkret handelt es sich um Nutzernamen und Passwörter von 2131 PSN-Usern, 1473 Windows-Live-Anwendern sowie 2000 Zugangsdaten zu 2K Game Studios. Das ist laut der Gruppierung aber nur ein kleiner Anteil: Angeblich hat sie durch diverse Aktionen 500.000 Kreditkartendaten sowie rund 7 Millionen Nutzernamen und Passwörter angehäuft.

Android 5.0 Lollipop (Bild: Google)

LGs Smartphone G3 bekommt Android 5.0 bis Jahresende

Die jüngste Android-Version für das Vorgängermodell G2 soll später folgen. Im Dezember will zudem Samsung Android 5.0 Lollipop für das Galaxy S5 verteilen. Wahrscheinlich erhält auch der Großteil der Samsung-Produkte aus dem Jahr 2014 das Betriebssystem-Update.

xperia-z3-tablet-compact-black-sony

IFA: Sony präsentiert dünnes 8-Zoll-Tablet Xperia Z3 Compact

Mit 64 Millimetern Höhe und 270 Gramm Gewicht ist es dünner und leichter als Apples iPad Mini. Die WLAN-Variante kann für 379 Euro vorbestellt werden. Die überarbeiteten und ebenfalls auf der IFA vorgestellten Smartphones Z3 und Z3 Compact sind für 649 respektive 499 Euro erhältlich.

Sony (Bild: Sony)

IFA: Sony kündigt Smartwatch 3 an

Das besagt ein Bericht von 9to5Google. Demnach läuft die kommende Smartwatch-Generation mit Android Wear. Zugleich ist mit SmartBand Talk ein neuer Fitness-Tracker mit gebogenem E-Ink-Display zu erwarten. Sonys Produkt-Portfolio wird dieses Jahr zudem angeblich noch um drei neue Smartphones sowie ein wasserdichtes Tablet erweitert.

Xperia_M2_Aqua

Xperia M2 Aqua: Sony bringt wasserdichtes Mittelklasse-Smartphone

Das Smartphone ist nach der IP65- und IP68-Zertifizierung gegen Wasser und Staub geschützt. Es wird in Europa im Herbst 2014 auf den Markt kommen. Die Hardware ist grundsätzlich identisch mit dem Standardmodell. Als Betriebssystem kommt Android 4.4 KitKat zum Einsatz.

xperia_e1-purple

Sony spendiert Xperia E1 und E1 Dual ein Update auf Android 4.4 KitKat

Während die Statusbar und die Quick Settings künftig übersichtlicher werden, wurde die Benutzeroberfläche an die der PlayStation 4 angepasst. Die Aktualisierung enthält des Weiteren auch überarbeitete Versionen sämtlicher nativer Sony-Apps. Überdies können Anwender Apps nun ohne Root-Zugriff auf die SD-Karte verschieben.

ITespresso e(Bild: Shutterstock/tofutyklein).

Studie bescheinigt Apple die verständlichsten Produktbeschreibungen

Kommunikationswissenschaftler, Verständlichkeitsexperten und Unternehmensberater haben gemeinsam Produktbeschreibungen, Pressemitteilungen und E-Mails von Kundenberater unter die Lupe genommen. Im Mittelpunkt stand die Kommunikation zu Smartphones und Tablets. Neben Apple waren Acer, HP, Huawei, Microsoft, Lenovo, LG, Samsung und Sony im Testfeld.

sony xperia style

Sony kündigt Xperia Style mit 5,3-Zoll-Display an

Es handelt sich um das bereits vorgestellte Xperia T3, das in Deutschland unter neuen Namen im dritten Quartal für 349 Euro bei der Telekom erhältlich sein wird. Im 7 Millimeter dicken Gehäuse stecken eine 1,4 GHz schnelle Quad-Core-CPU, 1 GByte Arbeitsspeicher, 8 GByte Storage und eine 8-Megapixel-Kamera. Betriebssystem des LTE-Smartphones ist Android 4.4.

Sony Xperia T3 (Bild: Sony)

Sony stellt Android-Smartphone Xperia T3 mit 5,3-Zoll-Display vor

Das Mittelklasse-Gerät ist lediglich 7 Millimeter dick. Ein Stahlrahmen soll für Stabilität sorgen. Zur Ausstattung gehören eine Quad-Core-CPU mit 1,4 GHz Takt, 1 GByte Arbeitsspeicher, 8 GByte Storage sowie eine 8-Megapixel-Kamera. Das Display löst 1280 mal 720 Bildpunkte auf.

Sony (Bild: Sony)

Sony erhöht Speicherkapazität von Magnetbändern auf 185 TByte

Mit einer neuen Technik erreicht das Unternehmen eine Speicherdichte von 148 Gigabit pro Quadratzoll. Aktuelle Produkte liegen bei gerade einmal 2 Gigabit pro Quadratzoll. Statt die magnetischen Partikel weiter zu verkleinern, setzt Sony auf Kristallschichten mit durchschnittlich 7,7 Nanometern Dicke, die es durch Kathodenzerstäubung herstellt.

Sony Xperia E1 (Bild: Aldi Nord)

Sony bringt Xperia E1 gemeinsam mit Aldi für 129 Euro auf den Markt

Sony startet den Verkauf des Mitte Januar angekündigten Android-4.3-Smartphones am 16. April deutschlandweit bei Aldi. Das 4-Zoll-Gerät wird von einer 1,2-GHz-CPU angetrieben, der 512 MByte Arbeitsspeicher zur Seite stehen und verfügt über 4 GByte erweiterbaren Speicher. Besonderheit ist die sogenannte Walkman-Taste.

Sony Digital Paper

Digital Paper: Sony kündigt E-Ink-Reader mit 13,3 Zoll an

Sein Touchscreen stellt 1200 mal 1600 Bildpunkte in 16 Graustufen dar. Mithilfe eines Stifts können Nutzer Notizen in PDF-Dokumente machen, die sich anschließend via WLAN übertragen lassen. Digital Paper soll im Mai für 1100 Dollar in den Handel kommen.

sony-xperia-l-aldi

Android-Smartphone Sony Xperia L erneut für 169 Euro bei Aldi

Ab Donnerstag, den 27. März, hat Aldi Nord das 4,3 Zoll große Telefon mit Android 4.2.2 in der Vitrine. Zu dem Preis wurde es beim Discounter zwar bereits im November verkauft – aber woanders ist das NFC-fähige Gerät mit 8-Megapixel-Kamera immer noch nicht günstiger.

speedmessung-tachos (Bild: Shutterstock)

Benchmark-Entwickler macht Tuning der Hersteller sichtbar

Geekbench 3 vom Entwickler Primate Labs erkennt nun eine künstlich gesteigerte Leistung. Mittels der Funktion konnten je fünf manipulierte Geräte mit Android 4.3 von Samsung und Sony enttarnt werden. Samsung hat den Benchmark-Boost in Android 4.4 aber offenbar entfernt.

sony-xperia-z2-

Sony präsentiert Nachfolger seines Xperia Tablet Z

Das Xperia Tablet Z2 kommt mit einem 10,1-Zoll-Full-HD-Display, einer 2,3-GHz-Snapdragon-801-CPU sowie 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2 als Betriebssystem. Gegen Staub und Wasser ist das Gehäuse nach wie vor weitgehend geschützt. Es wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2014 zum Preis von 649 Euro erhältlich sein.

Nur eine Fernsteuerung für Samsung-Handys: Galaxy Gear (Bild: News.com)

Samsung hat bei Smartwatches die Nase vorne

Neben den Smartphone-Begleitern des koreanischen Konzerns spielen auch die eher im Sportumfeld angesiedelten Produkte von Nike, Garmin und Fitbit eine Rolle. Auf die vier Hersteller zusammen entfallen knapp 60 Prozent des Marktes. Dessen Umsatzvolumen hat sich im vergangenen Jahr verzehnfacht.

sony-vaiopro-11

Sony gibt das PC-Geschäft auf

Es wird samt der Marke Vaio an den Investmentfonds Japan Industrial Partners verkauft. Das TV-Geschäft wird gleichzeitig in eine Tochtergesellschaft ausgelagert. Sony erwartet dadurch im laufenden Geschäftsjahr einen Verlust von 1,1 Milliarden Dollar. Außerdem sollen rund 5000 Stellen gestrichen werden.

Samsung Galaxy SIII Mini

Stiftung Warentest: Smartphones mit Note gut gibt es ab 100 Euro

In der Februar-Ausgabe der Zeitschrift “test” werden besonders das Samsung Galaxy S III Mini und das Huawei Ascend Y300 hervorgehoben. Das iPhone 5s ist ebenfalls “gut” – aber teuer. Mehr als 550 Euro sollte man nicht ausgeben: Darüber zahlen Kunden den Testern zufolge “nur noch für Namen und Design”.

Eine Alternative zum Aldi-Angebot ist das Sony Xperia M (Bild: Sony)

Android-Smartphone Sony Xperia M für 159 Euro bei Aldi

Das Mobiltelefon mit Android 4.1.2 kam vor weniger als einem halben Jahr zum UVP von 199 Euro in den Handel. Insgesamt ist es für ein Gerät in dieser Preisklasse ordentlich ausgestattet. Als größtes Manko könnten Benutzer den vergleichsweise kleinen, internen Speicher empfinden.

sony-xperia-t2-ultra

Sony zeigt 6-Zoll-Phablet Xperia T2 Ultra

Das Mittelklasse-Phablet mit Android 4.3 wird von einer 1,4-GHz-Quad-Core-CPU angetrieben, die auf 1 GByte RAM zurückgreifen kann. Zur weiteren Ausstattung des LTE-Smartphones gehören 8 GByte Speicher, ein 3000-mAh-Akku und eine 13-Megapixel-Kamera.

Sony Xperia E1

Xperia E1: Sony stellt Einsteiger-Smartphone mit Android 4.3 vor

Das 4-Zoll-Gerät wird von einer 1,2-GHz-Snapdragon-200-CPU angetrieben, der 512 MByte Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Es verfügt über 4 GByte erweiterbaren Speicher und eine 3-Megapixel-Kamera. Besonderheit ist eine sogenannte Walkman-Taste für direkten Musikzugriff.

windows-phone-8-logo

Windows Phone: Sony und Microsoft loten Zusammenarbeit aus

Bisher setzt Sony ausschließlich nur auf Android. Ein europäischer Manager spricht bereits davon, dass Sony und Microsoft wegen Lizenzen verhandelten. Sein japanischer Chef ist zurückhaltender: Er sagt, es gebe keine konkreten Pläne für ein gemeinsames Smartphone.

sony_xperia-z1-compact

Sony stellt Xperia Z1 Compact vor

Die Mini-Variante des Xperia Z1 nutzt im Wesentlichen die gleiche Technik wie Sonys Smartphone-Flaggschiff. Allerdings wurde das Display von 5 auf 4,3 Zoll verkleinert. Das Xperia Z1 Compact wird in Deutschland im ersten Quartal für 499 Euro erhältlich sein.

samsung-galaxy-tab-3

Tablet-Verkäufer empfehlen überwiegend Samsung-Geräte

Zu diesem Ergebnis kommen Testkäufer im Weihnachtsgeschäft. Den Erfahrungen der Mystery-Shopper zufolge messen Verkäufer der Marke bei Consumer-Tablets wenig Bedeutung zu. Sie sprechen vor allem über Funktionen. Apple-Geräte empfehlen in den getesteten Elektronikmärkten lediglich 12 Prozent.

Pearl Smartwatch

Smartwatches: Ein Überblick über die Armbandcomputer

Neben Datenbrillen sind intelligente Armbanduhren der zweite Hoffnungsträger des noch jungen Marktes für Wearable Computing. Manche funktionieren sogar ohne Unterstützung eines Smartphones – andere nur mit dessen Hilfe vollständig. ITespresso gibt einen Überblick über bereits verfügbare und geplante Smartwatches.