IT-News Sony

Sony (Bild: Sony)

Sony stellt derzeit schnellste SD-Karte vor

Die SD-Karten der SF-G-Serie schreiben mit 299 MByte/s, die Lesegeschwindigkeit beträgt bis zu 300 MByte/s. Das soll für schnelle Serienbildaufnahmen wie auch 4K-Videos gelten. Sony bietet die Karten ab März mit Kapazitäten von 32, 64 und 128 Gigabyte an.

Sony Xperia E5 (Bild: Sony)

Sony Xperia E5 für 169 Euro bei Aldi Nord

Es ist dort ab 10. November für erhältlich. Aldi-Talk-Starter-Set mit 10 Euro Guthaben enthalten. Das 5-Zoll-Smartphone Sony Xperia E5 kommt mit HD-Display, Quad-Core-Prozessor, 1,5 GByte RAM, 16 GByte erweiterbarem Speicher sowie einer 13- und einer 5-Megapixel-Kamera und LTE.

Sony Xperia XZ (Bild: Sony)

Sony kündigt Foto-Smartphones Xperia XZ und X Compact an

Das Xperia XZ soll Mitte Oktober auf den Markt kommen. Das Xperia X Compact wird dagegen bereits in den nächsten Tagen erhältlich sein. Die UVP liegt bei 699 respektive 499 Euro. Das Xperia XZ verfügt über ein 5,2-Zoll-Display mit 1920 mal 1080 Pixeln, das X Compact zeigt auf 5,0 Zoll dagegen 1280 mal 720 Bildpunkte an.

Das Sony Xperia E5 soll in Deutschland im dritten Quartal für 199 Euro in den Handel kommen (Bild: Sony).

Xperia E5: Sony bringt 5-Zoll-Smartphone mit 13-Megapixel-Kamera

Das Sony Xperia E5 soll im dritten Quartal für 199 Euro in den Handel kommen. Es wird von einer Quad-Core-CPU von MediaTek angetrieben, der 1,5 GByte RAM zur Seite stehen. Zur Ausstattung gehören auch 16 GByte erweiterbarer Speicher und ein LTE-Funkmodul. Der Akku mit einer Kapazität von 2300 mAh soll bis zu zwei Tage durchhalten.

Sony (Bild: Sony)

Sony-Projektor verwandelt glatte Oberflächen in Touchscreens

Sonys Future Labs haben nun einen entsprechenden Prototypen demonstriert. Der sogenannte “Interactive Tabletop” umfasst einen Projektor in Kombination mit Bewegungserkennung sowie Tiefensensoren. Virtuelle Einblendungen lassen sich verschieben. Auch Interaktionen mit realen Objekten sind möglich.

Kazuo Hirai (Bild: Sony)

Sony-Chef: Smartphone-Ära neigt sich dem Ende entgegen

Kazuo Hirai ist überzeugt, dass die Branche an einem ähnlichen Scheidepunkt steht wie vor zehn Jahren beim Übergang von “normalen Handys” zu Smartphones. Der Manager vermisst “wesentliche Innovationssprünge”. Allerdings weiß er auch noch nicht, welches tragbare Gerät letzendlich wirklich eine revolutionäre Veränderung bringen wird.

Hightech-Japan in der Krise

Bei japanischen Herstellern wie Toshiba, Sony oder Sharp häufen sich in den letzten Jahren schlechte Nachrichten. Die einstigen Marktführer geraten durch die Konkurrenz aus Südkorea und China immer mehr unter Druck. Was haben die Japaner falsch gemacht? Ist Besserung schon in Sicht?

Im Xperia XA verbaut Sony den Octa-Core-Chip Helio P10 von MediaTek (MT6755) und eine Mali-T860-GPU (Bild: Sony).

Sony kündigt Smartphone-Reihe Xperia X an

Sie umfasst das Oberklassemodell Xperia X und das Mittelklassegerät Xperia XA. Außerdem gehört das High-End-Modell Xperia X Performance dazu, es wird aber in Deutschland zunächst nicht angeboten. Die Reihe Xperia X löst ab Mai die aktuelle Z-Serie ab.

sony_xperia_m5_gold (Bild: Sony)

Sony Xperia M5 ab Mitte Februar für 399 Euro im Handel

Das Android-5.x-Gerät integriert eine 21,5 Megapixel auflösende Hauptkamera sowie eine 13-Megapixel-Frontcam. Das 5 Zoll große IPS-Display löst in Full HD auf. Zur weiteren Austattung zählen eine Octa-Core-CPU, 3 GByte Arbeitsspeicher, 16 GByte erweiterbarer Speicher sowie LTE.

Let´s Play Videos bei Youtube (Screenshot: ITespresso)

Sony will Markenrechte am Begriff Let’s Play

Der Antrag wurde bereits Ende Oktober 2015 gestellt, aber nun entdeckt. Er hat sich auf YouTube für Aufnahmen von Spielszenen eingebürgert. Nun will ihn sich Sony für die “elektronische Übertragung und das Streaming von Videospielen in weltweiten und lokalen Computernetzwerken” als Marke eintragen lassen.

sony-xpera-m4-aqua (Bild: Aldi)

Sony Xperia M4 Aqua ab 26. November bei Aldi Süd

Dort steht es ab Donnerstag zum Preis von 219 Euro in den Regalen. Als Dreingabe erhalten Käufer noch ein Aldi-Talk-Starter-Set mit 10 Euro Startguthaben. Das wasserdichte 5-Zoll-Smartphone kommt unter anderem mit einer 1,5 GHz schnellen Octa-Core-CPU, 2 GByte RAM, 8 GByte internem Speicher und Android 5.0.

Smartphone-Reihe Xperia Z5 (Bild: Sony)

Sony hat Smartphone-Reihe Xperia Z5 jetzt offiziell vorgestellt

Zu ihr gehören wie im Vorfeld bereits durchgesickert die Modelle Xperia Z5 und Xperia Z5 Compact. Mit dem Xperia Z5 Premium gehört dazu aber auch eines der ersten Smartphones mit 4K-Display. Alle drei Neuheuten von Sony arbeiten mit dem Achtkernprozessor Snapdragon 810, bringen 32 GByte Speicher sowie LTE und Fingerabdrucksensor mit.

Sony (Bild: Sony)

Sony verrät vorab Spezifikationen kommender Smartphones

Dazu gehören das Xperia Z5, das mit einem 5,2 Zoll großem Full-HD-Display kommen wird, und das Xperia Z5 Compact mit 4,6-Zoll-Bildschirm. Außerdem ist mit dem Xperia Z5 Premium/Plus ein 5,5-Zoll-Modell mit 4K-Auflösung zu erwarten. Alle Modelle verfügen über eine aktualisierte Kamera mit 23 Megapixeln.

Sony C5 Ultra (Bild: Sony)

13-Megapixel-Frontcams: Sony zeigt Xperia M5 und Xperia C5 Ultra

Beide Modelle sollen noch im August auf den Markt kommen. Allerdings ist nicht klar in welchen Ländern und zu welchen Preisen. Das 5-Zoll-Modell Xperia M5 kommt mit einer 21,5 Megapixel-Kamera in der Rückseite. Das 6 Zoll große Xperia Ultra C5 mit zwei 13-Megapixel-Kameras.

Sony Xperia Style T3 (Bild: Sony)

LTE-Smartphone Sony Xperia Style T3 für 149 Euro bei Aldi

Das von Sony zunächst als Xperia T3 vorgestellte Smartphone kam im Herbst 2014 unter dem Namen Xperia Style in Deutschland zur UVP von 349 Euro auf den Markt. Aldi Nord vermarktet es jetzt – um die Verwirrung vollkommen zu machen – als Xperia Style T3. Mit seinem Preis liegt der Discounter unter dem oder gleichauf mit dem der meisten anderen Anbieter.

Äußerlich ist das Xperia Z3+ kaum vom Vorgänger zu unterscheiden (Bild: Sony).

Sony Xperia Z3+ kommt Anfang Juli für 699 Euro auf den Markt

Sein neues Smartphone-Spitzenmodell hatte das Unternehmen in Japan als “Xperia Z4” vorgestellt. Mit dem neuen Namen wird der Tatsache Rechnung getragen, dass gegenüber dem Vorgänger kaum Neuerungen zu verzeichnen sind. In Deutschland ist das Xperia Z3+ zunächst nur bei O2 und Base in Schwarz und Weiß erhältlich.

Sony Xperia C4 (Bild: Sony)

Xperia C4: Sony stellt 5,5-Zoll-Smartphone mit Selfie-Blitzlicht vor

Es besitzt in der Vorderseite eine 5-Megapixelkamera mit Weitwinkelobjektiv, die von einem speziellen Automatik-Modus unterstützt wird. Das IPS-Display löst 1920 mal 1080 Bildpunkte auf und kommt so auf rund 400 ppi. Das Xperia C4 wird vom 64-Bit-Achtkernprozessor MTK6752 von MediaTek angetrieben.

Sony PSZ-HB2T und PSZ-HB1T (Bild: Sony)

Sony kündigt robuste Festplatten mit USB 3.0 und Thunderbolt an

Die Modelle PSZ-HB1T und PSZ-HB2T haben eine Kapazität von einem respektive zwei Terabyte. Sie lesen und schreiben mit bis zu 120 MByte/s beziehungsweise 120 MByte/s. Die 2,5-Zoll-Festplatten sollen dank einer sie umgebenden Silkonschicht und einer speziellen inneren Architektur auch Stürze aus bis zu zwei Metern Höhe überstehen.

sony-xperia-z4 (Bild: Sony)

Xperia Z4: Sony stellt nächstes Spitzenmodell offiziell vor

Es kommt im Sommer zunächst in Japan auf den Markt. Im Inneren des Xperia-Z3-Nachfolgers arbeitet Qualcomms Snapdragon-810-CPU, der 3 GByte RAM und 32 GByte Speicher zur Seite stehen. Eine verbesserte Kamera in der Vorderseite und Android 5.0 als Betriebssystem zählen ebenfalls zur Ausstattung.

Das Sony Xperia Z3 (rechts) und das Xperia Z3 Compact sind ab sofort im Handel erhältlich (Bild: Sony).

Sony verteilt Android 5.0 für Xperia Z3 und Z3 Compact

Als erstes wird das Lollipop-Update an Nutzer in Skandinavien und dem Baltikum ausgeliefert. Weitere Z-Series-Produkte bekommen es in circa zwei Wochen. Die Anwender erhalten somit die neue Oberfläche “Material Design”, Multi-User-Support sowie einen anpassbaren Sperrbildschirm.

Xperia Z4 Tablet (Bild: CNET)

Xperia Z4 Tablet: Sony stellt LTE-Tablet mit 2K-Display vor

Das Android-Tablet mit 10 Zoll großem Display soll im Juni für 649 Euro in den Handel kommen. Mittels einer Docking-Tastatur mit Trackpad lässt sich das Xperia Z4 in ein Notebook verwandeln. Eine WLAN-Version will Sony später im Jahr für einen rund 100 Euro niedrigeren Preis liefern.

Smartphones (Bild: CNET)

Smartphonemarkt: Apple macht in Westeuropa weiter Boden auf Samsung gut

Samsungs Absätze schrumpften trotz des wachsenden Marktes laut IDC im vergangenen Jahr um 7 Millionen auf 51 Millionen Einheiten. Apple steigerte seine Verkäufe dagegen um 4 Millionen auf 30,9 Millionen. Alles in allem wurden 145,9 Millionen Smartphones abgesetzt. Dies entspricht 84 Prozent aller in Westeuropa ausgelieferten Mobiltelefone.