IT-News Scanner

KV-S7077_D1 (Bild: Panasonic)

Panasonic präsentiert A3-Flachbettscanner-Serie für Firmen

Die Modelle KV-S7077 und KV-S7097 stammen aus der neuen KV-S70X7-Reihe. Im Duplex-Modus scannen sie dem Hersteller zufolge maximal 75 beziehungsweise bis zu 95 Seiten pro Minute. Beide Neuvorstellungen ermöglichen überdies das parallele Verarbeiten von 200 Blatt per One-Touch-Scan.

AN240W (Bild: Avision)

Avision zeigt Duplex-A4-Scanner mit Überlängen-Papiermodus

Damit sollen sich besonders lange Dokumente von bis zu 300 Zentimetern problemlos einscannen lassen. Das Modell AN240W schafft im Duplex-Modus, bei 24 Bit Farbtiefe und 300 dpi Auflösung bis zu 40 Seiten pro Minute. Das empfohlene Tagesvolumen beträgt 6000 Seiten.

logo_organizeme (Bild: Organize.me)

Dokumenten-Dienst Organize.me macht dicht

Zum 29. Februar wird das gleichnamige Start-up seinen Dienst nach zweieinhalb Jahren einstellen. Die vor einem Jahr vorgestellte iOS-App Scan.me ist bereits seit gestern nicht mehr als Download verfügbar.

Paypoint (Bild: Kyocra)

Kyocera offeriert Bezahlssystem für seine Multifunktionssysteme

Mithilfe der Paypoint genannten Lösung sollen es Unternehmen ihren Kunden ermöglichen können, Dokumente gegen Münzeinwurf einzuscannen, auszudrucken oder zu kopieren. Printpoint erlaubt hingegen das Drucken von mobilen Endgeräten aus – und zwar unabhängig von der IT-Infrastruktur einer Firma oder Institution.

Avision AD280 (Bild: Avision)

Avision-Dokumentenscanner AD 280 erfasst bis zu 160 A4-Seiten pro Minute

Der Einzugsscanner AD 280 mit einem empfohlenen Tagesvolumen von 10.000 Seiten schützt sich vor Fehleinzügen und erkennt Doppelblätter durch Ultraschalltechnik. Das Gerät erfasst eine Auflösung von 600dpi. Nutzer können per Knopfdruck mit ihm auch direkt in Cloud-Speicher scannen.

Brother ADS-2600We (Bild: Brother)

Brother hat Angebot an Dokumenten-Scannern für Firmen erneuert

Die Modelle ADS-2100e und ADS-2600We lösen die Vorgänger ohne das “e” im Namen ab. Wie diese scannen sie pro Minute 24 Blatt beidseitig. Verbesserungen gibt es vor allem im Detail, etwa mit der Kofax 5.1 VRS Elite Zertifizierung, der Unterstützung für das Brother Solutions Interface und bei den möglichen Einzugsformaten.

Dokumenten-Scanner (Bild: Kyocera)

Darauf kommt es bei der Auswahl eines Dokumenten-Scanners an

Neue gesetzliche Regelungen helfen Unternehmen und Freiberuflern, die Papierdokumente digitalisieren wollen. ITespresso erklärt, worauf es ankommt, damit eingescannte Belege auch rechtssicher sind und stellt ausgewählte, empfehlenswerte Dokumenten-Scanner vor.

Canon Pixma iP110 (Bild: Canon)

Canon zahlt noch bis Ende Januar Cash Back beim Druckerkauf

Die Aktion richtet sich ausschließlich an Gewerbetreibende, Freiberufler und Selbständige. Sie können beim Kauf von mindestens zwei Aktionsprodukten aus dem Canon-Druckerportfolio bis 1. Februar 2015 bis zu 40 Euro pro Gerät sparen.

Epson Perfection V39 (Bild: Epson)

Epson kündigt horizontal und vertikal einsetzbaren Desktopscanner an

Der Epson Perfection V39 scannt mit LED-Technik und somit ohne Aufwärmzeiten. Der Flachbettscanner wird mit Software für das Zusammensetzen von Überformaten und für die Fotobearbeitung geliefert. Der Scanner soll im Februar zur unverbindlichen Preisempfehlung von rund 110 Euro auf den Markt kommen.

Kodak-Scanner i1180

Kodak Alaris bringt weitgehend autonom arbeitenden Duplex-Scanner

Der Scanmate i1180 ist vor allem für den Einsatz in Cloud- und Thin-Client-Umgebungen vorgesehen. Die zugehörige “Kodak Info Input Solution” automatisiert Scan-Vorgänge. Ein PC ist nicht erforderlich, denn viele Funktionen sind im Scanner oder der Cloud.

Fujitsu Scansnap ix100

Fujitsu liefert drahtlosen Scanner für Mobilanwendungen

In den Scansnap iX100 hat der Hersteller eine WLAN-Funktion und einen Lithium-Ionen-Akku eingebaut. Der Scanner legt eingelesene Dokumente auch direkt auf Smartphones oder Tablets ab. Schnell-Scans mit dem 400 Gramm schweren Bilderfasser lassen sich auch in die Cloud hochladen.

Canon-Dokumenten-Komplettpakete

Canon schnürt Pakete zur Einführung von Dokumentenmanagement in KMU

Das eine der Pakete für Capturing und ECM enthält Canons Abteilungs-Scanner Imageformula DR-M160II die “Therefore”-Workgroup Edition sowie Implementierung und Schulung. Das zweite Bundle besteht aus der gleichen Hardware, bringt aber Iris Powerscan Corporate inklusive Dienstleistungen für alle Elemente mit.

Iriscan Pro 3 WiFi

Iris stellt akkubetriebenen Einzugs-Scanner mit WLAN-Modul vor

Der tragbare Scanner Iriscan Pro 3 Wifi kann unabhängig vom PC arbeiten und Scans selbständig in Word-, Excel- oder PDF-Dateien konvertieren. Er zieht Dokumente bis zum Format A4 ein und digitalisiert bis zu acht Seiten pro Minute. Der Akku mit einer Kapazität von 1700 mAh schafft bis zu 200 Scans.

Canon-Dokumentenscanner

Canon hat sein Angebot an Dokumentenscannern erneuert

Weiterentwicklungen von vier Mobil- und Desktop-Scannern des Herstellers sollen das Digitalisieren von Schriftstücken vereinfachen. Mit verbesserter Papierhandhabung, Bildverarbeitung und Cloud-Anbindung sowie einem simplifizierter Scanvorgang verspricht er schnellere Ergebnisse.

Epson WorkForce_DS-860

Epson erweitert Scannerportfolio für Unternehmen

Die WorkForce-DS-Reihe erfasst große Dokumentenmengen. Die gescannten Ergebnisse werden mit automatischer Schräglagenkorrektur, Textoptimierung, JPEG-Komprimierung auf das Umwandeln zu PDFs und anderen Formaten optimiert. Varianten mit verschiedenen Einzugssystemen und Netzwerkanbindungen kommen im April auf den Markt.

e-post-scanner

E-Post erweitert Angebot um Spezial-Scanner

Ziel ist die vollständig digitale Dokumentenverarbeitung im privaten Haushalt. Der Scanner wird über den DHL-Online-Marktplatz MeinPaket.de für 99 Euro angeboten. E-Post-Kunden bekommen ihn dort zum Vorzugspreis von 59 Euro.

Fujitsu-Scanner Fi7180

Fujitsu zeigt Dokumentenscanner mit flexiblem Einzug

In Kombinationen aus Hard- und Software möchte Fujitsu die Erfassung von Scans in Unternehmen optimieren. Die neuen Pakete rund um die Scanner-Modelle FI-7180, FI-7280 und FI-7160 sowie FI-7260 beschleunigen den Erfassungsprozess. Die Systeme sind als dedzierte oder als Universallösung einsetzbar.

scan2doxc

Mobiler Dokumentenscanner Scan2Docx im Praxistest

Ein Dokumentenscanner für nur 179 Euro, noch dazu portabel und mit extrem hoher Arbeitsgeschwindigkeit? Der Scan2Docx kann diese Vorteile bieten, da er nach einem anderen Prinzip als die meisten anderen Modelle arbeitet. Allerdings ist gerade das für einen Dokumentenscanner denkbar ungeeignet, wie der Test zeigt.

Avision AV220D2+ Dokumentenscanner

Avision beschleunigt A4-Dokumentenscanner

Mit dem AV220D2+ bringt Avision einen besonders einfach zu bedienenden A4-Duplex-Scanner auf den Markt. Er scannt mit nur einem Tastendruck und erfasst bis zu 120 Seiten pro Minute. Software zur Einbindung in Arbeitsabläufe im Unternehmen gehört zum Lieferumfang.

Stift-Scanner IRIS Pen 7 kommt im Juni für 99 Euro

Das belgische Unternehmen IRIS, das einst mit Visitenkartenscannern und Dokumentenmanagement groß wurde, hat seinen “Textmarker”-Scanner IRIS Pen erneuert. Die Version 7 ist ab Juni erhältlich. Sie kostet jetzt unter 100 Euro.

Kodak bringt Scanner für bessere papierbasierende Prozesse

Die Scanner i3200 und i3400 sind dafür gedacht, möglichst schnell und akkurat große Papiermengen in digitale Formate zu wandeln. Sie können bis zu A3 große Dokumente einlesen und über individuell programmierbare Funktionen in den Workflow einspeisen. Die Scan-Geschwindigkeiten liegt bei bis zu 80 Blatt pro Minute.

Fujitsu ScanSnap iX500 scannt drahtlos überall hin

Mit einem neuem Scanner und zugehöriger Software auf Basis der Tools von Scan-Spezialist Abbyy soll das Gesamtpaket der Fujitsu-Tochter PFU Imaging Solutions beschleunigt Vorlagen einscannen und sofort in Mobilgeräte, Cloud-Anwendungen und Drittprogramme auf PC, Mac, iPhone oder Android-Tablets integrieren.

Mobiler Visitenkartenscanner mit Cloud-Anbindung

Die Visitenkartenscanner der Reihe “Iriscard 5” lesen Karten ein, führen eine Texterkennung durch und verwalten die Ergebnisse in der mitgelieferten Software. Die Sprachen der Karten-Herkunftsländer werden automatisch erkannt und die Daten einheitlich gespeichert.

3D-Scanner jetzt schon unter 10.000 Euro

Artec, Luxemburger Hersteller von 3D-Industriescannern, bringt eine “Lite-Version” des Gerätes gleichzeitig mit einer neuen 3D-Scan- und Bearbeitungs-Software. Artec Studio 9 kann auch unabhängig vom Gerät erworben werden und unterstützt auch noch günstigere Geräte anderer Hersteller.