IT-News Online-Speicher

Ransomware (Bild: Shutterstock / Carlos Amarillo)

Ransomware Virlock nutzt nun auch Cloud-Speicher zur Ausbreitung

Die Ransomware verschlüsselt Dateien nicht nur, sie infiziert sie auch mit Schadcode. Davon sind auch Dateien betroffen, die Nutzer per Cloudspeicher mit anderen Anwendern teilen. Wird der Cloudspeicher mit einem lokalen System synchronisiert, gelangt die Malware sogar automatisch auf weitere Rechner.

Amazon (Bild: Amazon)

Amazon: unbegrenzter Online-Speicherplatz für 70 Euro

Mit dem Angebot „Unbegrenzter Speicherplatz“ stellt Amazon Kunden in Deutschland sicheren und jederzeit verfügbaren Speicherplatz für persönliche Inhalte wie Fotos, Videos, Filme, Musik und Daten zur Verfügung. Die Nutzung kostet nach der kostenlosen dreimonatigen Testphase 70 Euro im Jahr.

OneDrive (Grafik: MIcrosoft)

OneDrive for Business bekommt weitere Synchronisationsmöglichkeiten

Eine ist die erweiterte Integration mit Office 2016 sowie die einfachere Installation des OneDrive Sync Client. Neu ist auch Unterstützung für Windows 8.1. Zudme hat Microsoft die Nutzung von OneDrive for Business im Browser und auf Mobilgeräten verbessert und gibt IT-Administratoren mehr Kontrollmöglichkeiten.

Cloud-Speicher (Bild: ITespresso)

Leitz aktualisiert Cloud-Speicher und führt Filesharing-Funktion ein

Zwei Jahre nach der Markteinführung zeigt der Anbieter mit dem nun als Leitz Cloud 2.0 beworbenen Dienst eine Reihe neuer Funktionen. Nachgebessert wurde ihm zufolge insbesondere bei Datenkontrolle und Sicherheit. Die Oberfläche steht nun auf Deutsch und Englisch zur Verfügung.

OneDrive (Grafik: MIcrosoft)

OneDrive-Nutzer bekommen Gratis-Speicher nach Registrierung zurück

Die Registrierung muss bis Ende Januar 2016 auf einer dafür eingerichteten Website mit einem Microsoft-Konto erfolgen. Dann bleibt auch der Bonus von 15 GByte erhalten, den sie möglicherweise erhalten haben, da sie den automatischen Foto-Upload der OneDrive-App nutzten.

OnedDive for Business (Bild: Microsoft)

Microsoft reduziert Kapazitäten beim Cloud-Speicher OneDrive

Die Obergrenze liegt künftig bei einem Terabyte. Das dürfte für die allermeisten Kunden vollkommen ausreichen. Schwerer wiegt dagegen, dass der kostenlosen Speicher von bisher 15 auf 5 GByte reduziert wird. Diese Einschränkung gilt auch für Kunden , die das Angebot bereits nutzen.

Strato Logo (Bild: Strato)

Strato reduziert Preise des Online-Speichers HiDrive um bis zu 80 Prozent

Zum Beispiel kosten 1000 GByte nun dauerhaft 9,90 Euro pro Monat. Allerdings müssen dafür einige Funktionen, die bisher immer enthalten waren, nun bei Bedarf hinzugebucht werden. Dazu zählen etwa der Zugriff für weitere Benutzer sowie diverse Zugriffswege über Protokolle wie SMB/CIFS, WebDAV und rsync.

Cloud Computing (Bild: Peter Marwan).

Experten zeigen neues Angriffsszenario auf Online-Speicherdienste

Es macht sich die Tatsache zunutze, dass in der Regel ein Passwort-Token verwendet wird, in dem die Anmeldedaten hinterlegt sind. Dies lässt sich per Phishing-Attacke oder Drive-by-Download stehlen. Teilweise vorhandene Sicherheitsmachanismen werden oft ignoriert.

Forshare Dateisharing (Bild: Forcont)

Forcont kündigt Cloud-Speicher Forshare für Firmen an

Das Leipziger Unternehmen integriert den Online-Speicher und dessen Aufruf in Applikationen. Auch ein eigener Client steht bereit: Der Forshare-Dateimanager sichert Daten über mehrere Zuordnungsebenen wie ein ECM-System.

Cloud Backup Robot (Bild: Cloud Backup Robot, Minsk)

Cloud Backup Robot sichert Dateien und SQL-Datenbanken

Die Erweiterung der Imaging-Technik auf Online-Speicher erlaubt eine Backup-Kopie binnen Sekunden, verspricht der russische Anbieter. Das Tool soll die Anzahl der Schritte verringern, die für Sicherungen in der Cloud erforderlich sind. Insbesondere die funktionsfähige Speicherung von SQL-Inhalten sei vielen Konkurrenten voraus.

Instaload.de (Bild: Agilex)

Instaload verlagert Verschlüsselung für Online-Speicher aufs Lokalgerät

Statt einen Krypto-Server zwischenzuschalten, will das deutsche Angebot Instaload.de die Daten gleich im Browser verschlüsseln und auf dem Server nur chiffriert aufbewahren. Selbst dort liegen sie nur geraume, vordefinierte Zeit. Gelöscht werden sie durch Abholung oder das Auslaufen des Haltbarkeitsdatums.

Powerfolder 10 (Bild: Dal33r GmbH)

Cloud-Anbieter Powerfolder erhöht Speicher auf 1 TByte pro Benutzer

Der Preis für ein TByte Online-Speicherplatz liegt bei 9,90 Euro pro Nutzer und Monat. Bis zu 5 GByte Speicherplatz sind nach wie vor kostenfrei. Zum Leistungsumfang des von einer deutschen Firma betriebenen Angebots gehört der Abgleich mit Mobilgeräten und die Sicherung der Daten mittels Backup.

Disk42 präsentiert quelloffenen Online-Speicher mit Verschlüsselung (Bild: Disk42)

Disk42 präsentiert quelloffenen Online-Speicher mit Verschlüsselung

Das Berliner Start-up hat jetzt die offene Beta-Phase seines Cloud-Speicherdienstes eingeläutet. Dateien werden bei Disk42 vor dem Upload verschlüsselt. Der Quelltext der Software ist auf Client- und Server-Seite Open Source. Anwendern stehen zunächst 10 GByte Speicherplatz kostenlos zur Verfügung, später soll sich die Kapazität noch erweitern lassen.

Cloud-Speicher (Bild: ITespresso)

Private Cloud: So geht es auch ohne Dropbox & Co.

Sie möchten Ihre persönlichen Dateien nicht mehr auf fremden Servern speichern, aber dennoch überall Zugriff darauf haben und zwischen mehreren Rechnern bequem synchronisieren? Dann richten Sie eine private Cloud ein, in der nur Sie über Datenschutz und Privatsphäre entscheiden. ITespresso erklärt, wie das geht.

Das Starterpaket von Strato HiDrive (Bild: Strato)

Strato verkauft Online-Speicher HiDrive nun bei Edeka

Die Kooperation ist der Einstieg in neue Vermarktungswege. Künftig sollen die Prepaid-Karten für den Cloud-Speicher der Telekom-Tochter auch bei weiteren Einzelhändlern angeboten werden. Zum Auftakt gibt es bei Edeka 15 GByte Speicherplatz für sechs Monate für 9,99 Euro.

Verschlüsselung (Bild: Shutterstock/Cousin_Avi)

Online-Speicher Netzdrive soll durch Verschlüsselung vor Schnüfflern schützen

Der deutsche Cloud-Storage-Betreiber Cratchmere bietet eine Art Dropbox mit Verschlüsselung, Synchronisation und Backup. Mit der kostenlosen Client-Software werden 5 GByte chiffriert im deutschen Rechenzentrum gespeichert. Mehr Speicher und Dienste – etwa die doppelte Sicherung – sind ab 4,95 Euro monatlich erhältlich.

Brainloop sicherer Datenraum (Grafik: Brainloop)

Dokumenten-Management über den sicheren Datenraum

So einfach wie gängige Filesharing-Programme und trotzdem so sicher wie hinter der eigenen Firewall soll´s sein: Bei Dokumenten-Management stellen Unternehmen hohe Anforderungen. Der deutsche Anbieter Brainloop will sie mit seinem sicheren Datenraum erfüllen. Brainloop-Manager Peter Brunner stellt das Angebot vor.

Apple iCloud Anmeldung

iCloud: Apple warnt Nutzer nun bei einer Anmeldung via Browser

Apple ergreift nach dem Diebstahl von Fotos zahlreicher Prominenter bei iCloud Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit seines Online-Speicherdienstes. Allerdings sind die wenig glücklich und nutzerfreundlich umgesetzt. Außerdem stehen weitere, von CEO Tim Cook bereits in Aussicht gestellte, Verbesserungen noch aus.

OneDrive (Bild: Microsoft)

Microsoft erhöht kostenlose Speicherkapazität bei OneDrive auf 15 GByte

Ab Juli bekommen Nutzer von Office 365 sogar ein Terabyte Speicherplatz kostenlos zur Verfügung gestellt. Microsoft senkt für alle Nutzer zudem die Preise für zusätzliche Speicherkapazität. Ohne Office-365-Abonnement kosten zum Beispiel 100 GByte statt wie bisher 3,99 Euro künftig nur noch 1,99 Euro.

Norman Securebox

Norman erneuert Dropbox-Alternative und Synchronisations-Tool

Der Onlinespeicher Securebox wird jetzt mit Kontrollfunktionen für die Geräte verbunden, die auf ihn zugreifen. Der Cloud-Dienst bietet Ortungsfunktionen, Remote-Löschung und vereinfachte Administration. Gleichzeitig schafft das Tool lokale Kryptographie-Daten-Container.

Kabel Deutschland Logo (Bild: Kabel Deutschland)

Kabel Deutschland stellt Kunden 5 GByte Cloud-Speicher kostenlos bereit

Das Angebot ist für alle Nutzer der “Internet & Telefon”-Tarife des Unternehmnes zu haben. Sie können zusätzlichen Speicherplatz bei bedarf gegen Aufpreis erwerben. Für 25 GByte verlangt der Kabelnetzbetreibner monatlich 5 Euro, bei bis zu 50 GByte fallen 13 Euro pro Monat an. Das ist vergleichsweise viel.

OnedDive for Business (Bild: Microsoft)

Microsoft erhöht Kapazität von OneDrive für Unternehmen um das 40-fache

Bis September erhalten alle Kunden von Office 365 Pro Plus und OneDrive for Business 1 TByte Speicherplatz zum Einführungspreis von 2,50 Dollar pro Monat und Nutzer. Gegenüber vergleichbaren Business-Cloudspeicherangeboten von Google, Dropbox oder Strato ist es damit mit Abstand das preisgünstigste.

NeroBackItUp 2014

Backup-Software: Nero verteilt kostenlos eine Million Jahreslizenzen

Anlass ist der World Backup Day am 31. März. Rund um diesen Aktionstag hat Nero zwei Aktionen gestartet. Erstens stehen eine Million Jahreslizenzen von BackItUp 5 Pro gratis zur Verfügung. Zweitens wird der Preis der “Unlimited Pro”-Lizenz kurzzeitig um 20 Euro reduziert.

Strato Logo (Bild: Strato)

Strato offeriert Cloud-Speicherdienst HiDrive zum Aktionspreis

Anlässlich der CeBIT 2014 können Kunden das Paket HiDrive Media 100 bis zum 1. April für 1 Euro erwerben – und dann ein Jahr lang nutzen. Im Messe-Special enthalten sind 100 GByte Online-Speicherkapazität sowie die dreimonatige Nutzung der Option Backup Control. Nach Ablauf der zwölf Monate fallen für das Bundle 6,90 Euro pro Monat und Nutzer an.

OneDrive (Bild: Microsoft)

Microsoft macht SkyDrive zu OneDrive und stellt neue Funktionen vor

Für bisherige Kunden soll sich durch den Namenswechel nichts ändern. Sie können sich nun unter www.onedrive.com mit ihren bekannten Log-in-Daten anmelden. Dort finden sie dann allerdings verbesserte Möglichkeiten, um Videos weiterzugeben sowie eine automatische Backup-Funktion für Kameras von Android-Smartphones.

leitz-cloud-benutzer

Leitz macht sein Cloud-Angebot für Mobilgeräte nutzbar

In der Leitz-Cloud können Firmen Dokumente hochladen, bearbeiten und natürlich archivieren. Der Dienst lässt sich mit 10 GByte Speicher für bis zu vier Anwender ab 6,90 Euro pro Monat buchen. Für die Nutzung mit Smartphones und Tablets wird neben dem Windows Client nun auch eine mobile Web App angeboten.

younited-android-app

F-Secure macht Cloud-Speicher Younited allgemein verfügbar

Nutzer erhalten bei Anmeldung 5 GByte kostenlos. Zahlende Kunden können zwischen Paketen mit 200 oder 500 GByte wählen. Clients gibt es für Android, iOS, Mac, Windows und Linux. Damit lassen sich auch Sammlungen – etwa von Fotos – über mehrere Geräte und Cloud-Dienste hinweg anlegen.

Ankündigung von OneDrive

Microsoft benennt SkyDrive bald in OneDrive um

Über den aktuellen Namen hatte sich der Pay-TV-Sender Sky beschwert. Die Umstellung soll schon bald erfolgen und ohne Datenverlust automatisch vorgenommen werden. Im Zuge der Umbenennung wird aus “SkyDrive Pro” zudem “OneDrive for Business”.