IT-News LG Electronics

LG G5 (Bild:: LG)

LG G5: Forscher warnen vor schwerwiegenden Sicherheitslücken

Sie stecken auch in den Vorgängermodellen G4 und G3. Angreifer erhalten unter Umständen Zugriff auf Dateien, die die LG-Smartphones im Hintergrund automatisch auf Box oder Dropbox speichern. LG hat bereits mit der Verteilung von Patches für die zwei Schwachstellen begonnen.

LG will den tragbaren Lautsprecher PJ9 zur CES in Las Vegas Anfang Januar offiziell vorstellen (Bild: LG)

LG kündigt zur CES schwebenden Lautsprecher an

Der Surround-Sound-Lautsprecher PJ9 schwebt dank Elektromagneten über einer Basisstation. Mittels Multipoint-Technik lässt er sich mit bis zu zwei Bluetooth-Geräten koppeln. Details will der Hersteller erst auf der CES Anfang Januar verraten.

LG X-Serie (Bild: LG Electronics)

LG kündigt vier weitere Smartphones für seine X-Serie an

LG wird die bislang aus den Modellen Cam und Screen bestehende X-Serie um die Varianten “Power”, “Mach”, “Style” und “Max” ergänzen. Die neuen Smartphones sollen Ende des Monats in bislang nicht genannten Ländern in den Handel kommen.

Stylus 2 (Bild: LG Electronics)

Zwei Schwachstellen in LG-Smartphones aufgedeckt

Zwei als kritisch eingestufte Sicherheitslücken erlauben es Unbefugten, Mobilgeräte von LG zu übernehmen und Daten zu stehlen. Die Schwachstellen haben jetzt Sicherheitsforscher von Check Point aufgezeigt. LG wusste bereits über sie Bescheid und hat schon Patches entwickelt.

lg-k8-lte (Bild: LG)

LG stellt Mittelklasse-Smartphone K8 LTE vor

Das 5 Zoll große Gerät positioniert sich zwischen den auf der CES gezeigten Modellen K7 und K10 LTE. Es integriert einen HD-Screen, einen mit 1,3 GHz taktenden Vierkern-Prozessor, 1,5 GByte Arbeitsspeicher, eine 8-Megapixel-Hauptkamera und einen wechselbaren 2125-mAh-Akku. Als Betriebssystem kommt werkseitig Android 6.0 zum Einsatz.

LG hat auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona das LG G5 und eine ganze, als "LG Freinds" bezeichnete Familie an hochwertigem und ausgefallenem Zubehör vorgestellt (Bild: LG Electronics).

LG beginnt mit Vorverkauf des Top-Smartphones G5 für 699 Euro

Für bis 16. April eingehende Vorbestellungen des 5,3-Zoll-Geräts bekommen Anwender das Kamera-Zusatzmodul Cam Plus im Wert von 99 Euro als kostenlose Dreingabe. Es besitzt unter anderem zwei 13-Megapixel-Kameras, 4 GByte Speicher, drei Mikrofone sowie einen Akku.

Bild_LG_Stylus2-DAB (Bild: LG)

LG Stylus 2 ist ab sofort als Ausführung mit Digitalradio erhältlich

Das 5,7-Zoll-Gerät ist laut Anbieter das erste Smartphone mit integriertem DAB+-Modul für digitalen Radioempfang. Das LG Stylus 2 bringt überdies eine 13- und eine 8-Megapixel-Kamera. Angetrieben wird das Android-6.0-Gerät von einer Quadcore-CPU, der 1,5 GByte RAM und 16 GByte Storage zur Seite stehen.

LG Electronics 34UM88 (Bild: LG)

UM88-Serie: LG stellt 34-Zoll-Monitore mit QHD-Auflösung vor

Die Reihe unterteilt sich in die Modelle 34UM88-P, 34UM88-B und 34UM88C-P. Die erstgenannten Ausführungen sollen noch im März erhältlich sein, die Variante 34UM88C-P dann im April. Die Preise beginnen bei 829 Euro. Das IPS-Panel des Monitors löst 3440 mal 1440 Pixel bei einem Bildformat von 21:9 auf.

LG-PW1500G (Bild: LG)

LG zeigt tragbaren LED-Beamer mit bis zu 1500 Lumen

Laut Anbieter zeichnet sich das Modell PW1500G vor allem durch seine hohe Helligkeit in Kombination mit seiner kompakten Baugröße aus. Zudem bietet es eine HD-Auflösung von 1280 mal 720 Pixeln respektive eine native WXGA-Auflösung von 1280 mal 800 Bildpunkten bei Bildformaten von 16:9 oder 4:3.

LG-PH550G (Bild: LG)

LG bringt portablen LED-Projektor PH550G mit 550 Lumen und integriertem Akku

Der eingebaute Stromspeicher soll eine Laufzeit von bis zu 2,5 Stunden ermöglichen. Zudem bietet das Gerät eine HD-Auflösung von 1280 mal 720 Pixeln und ein Kontrastverhältnis von 100.000:1. Die Lebensdauer der LED-Lampe beträgt laut LG 30.000 Stunden. Der Beamer soll in fünf Sekunden betriebsbereit sein.

LG Electronics Intel Partnerschaft (Grafik: LG und Intel)

Intel und LG arbeiten gemeinsam an 5G-Telematik für vernetzte Autos

Das haben die beiden Unternehmen auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona bekannt gegeben. Sie planen Pilotprojekte mit telematischer Technologie auf Basis der nächsten LTE-Generation und wollen ein Telematik-System dafür auf den Markt bringen. 2G- oder 3G-Netzwerke betrachten die Partner als veraltet.

LG G5 mit ausgezogenem Akku (Bild: Übergizmo.de)

LG stellt Highend-Smartphone G5 mit eigenem Geräte-Ökosystem vor

Das LG G5 erlaubt den einfachen Wechsel des Akkus und bietet mit einem “LG Friends” Systems die Möglichkeit, Zubehör einzusetzen. Weitere Besonderheiten des im Metallgehäuse ausgelieferten 5,3-Zoll-Smartphones sind das energieeffiziente Always-On-Display und das sanft gekrümmte Display.

Stylus 2 (Bild: LG Electronics)

Stylus 2: LG kündigt 5,7-Zoll-Phablet mit Android 6.0 an

Es soll kommende Woche auf dem Mobile World Congress als Nachfolger des G4 Stylus offiziell präsentiert werden. Vom Vorgänger unterscheidet es sich durch einen verbesserten Bedienstift, einen größeren internenen Speicher und das aktuellere Betriebssystem. Das Stylus 2 wird vorausischtlich im März in den Handel kommen.

LG X Serie (Bild: LG)

LG stellt Mittelklasse-Smartphones der kommenden X-Reihe vor

Nächste Woche sollen die Modelle X cam und X screen anlässlich des Mobile World Congress gezeigt werden. Die Geräte wurden für Nutzer konzipiert, die besonderen Wert auf die Kamera respektive das Display legen, dafür aber andere High-End-Komponenten entbehren können.

Passive-3d-tv-technology (Bild: Locafox / CC-BY-SA 4.0)

LG und Samsung wenden sich von 3D-Fernsehern ab

Aufgrund der geringen Nachfrage will LG seine Produktion von Fernsehern mit 3D-Technik um die Hälfte zurückfahren und sie nur noch in Premium-Produkten verbauen. Samsung wird den Bau von 3D-TVs vorerst offenbar sogar komplett stoppen. Es hat bislang keine neuen 3D-Brillen bei seinem Zulieferer bestellt.

samsung-oled-videowand-transparent (Bild: Samsung)

Samsung präsentiert spiegelnde und transparente OLED-Videowände

Das System setzt sich aus vier 55 Zoll großen Einzelbildschirmen zusammen. Samsung hatte die dahinter stehende Technik bereits im Juni 2015 gezeigt. Nun kombiniert er sie jedoch zum ersten Mal mit seinen Videowand-Panels. LG hat hingegegn wellenförmige und gebogene LED-Signage-Displays vorgeführt.

lg-g3-schwarz (Bild: LG)

LG behebt Lücke in vorinstallierter App auf dem LG G3

Über die Smart-Notice-App erlaubt sie das Einschleusen von JavaScript-Code. Ein betroffenes Gerät lässt sich dann von einem Angreifer aus der Ferne kontrollieren, der daraufhin etwa private Daten von der SD-Karte auslesen kann.

LG-K4 (Bild: LG)

LG bringt Android-Smartphones der K-Serie in den Handel

Noch in dieser Woche sollen die Android-5.1-Geräte in europäischen Schlüsselmärkten erhältlich sein. Das Modell K10 besitzt unter anderem einen 5,3-Zoll-HD-Screen, einen Vierkernprozessor sowie bis zu 16 GByte internen Speicher Das Einsteigergerät K4 bringt ein 4,5-Zoll-Display und maximal 8 GByte Speicher.

nexus502 (Bild: Übergizmo)

Smartphones: Google senkt Preise für Nexus 5X und Nexus 6P

Noch bis 12. Februar können Nutzer beim Kauf eines der im September 2015 präsentierten Geräte von Rabatten profitieren. Im Zuge einer Sonderaktion hat Google das Nexus 5X um 80 Euro und das Nexus 6P um 100 Euro reduziert. Im Play Store kostet ersteres derzeit 349 Euro und letzteres 549 Euro.

lg_k10 (Bild: LG)

LG präsentiert Mittelklasse-Smartphones K7 und K10

Die ersten Geräte der K-Reihe setzen auf ein Design mit leicht gewölbten Bildschirmrändern. Das K10 besitzt ein 5,3 Zoll großes HD-Display und eine Vierkern-CPU, die von 1,5 GByte RAM und 16 GByte internem Speicher unterstützt wird. Auch eine 13-Megapixel-Kamera ist an Bord. Das 5-Zoll-Smartphone K7 ist etwas schlechter ausgestattet.

apple_iphone-6s-plus (Bild: Apple)

Apple will iPhones ab 2018 offenbar mit OLED-Screens versehen

Angeblich hat LG Display schon damit begonnen, seine Fertigungskapazitäten auszudehnen. Als zweiter potenzieller Lieferant wird Samsung genannt. Apples Bedarf für die vorgesehenen Aktivmatrix-OLED-Displays wird auf über 200 Millionen OLED-Panels pro Jahr geschätzt.

LG bringt LTE-Klapphandy WineSmart mit physischer Tastatur

Der Prozessor des Android-Smartphones im Retro-Design taktet mit 1 GHz. Das 3,2-Zoll-Display bietet eine Auflösung von 480 mal 320 Pixeln. Darunter findet sich die physische Tastatur mit Steuerkreuz und Schnellzugriffstasten. Zur weiteren Ausstattung des 199 Euro teuren Einstiegsgeräts gehören unter anderem 1 GByte RAM und zwei Kameras.