IT-News LG Electronics

Pocket Photo: LG zeigt tintenlosen Taschendrucker

Fotos von Smartphones und Tablets lassen sich via Bluetooth auf den Photo Pocket von LG übermitteln. Er gibt sie dann auf Zink-Fotopapier aus. Der 8 mal 12,1 mal 2,4 Zentimeter messende Mini-Drucker kommt im März in den Handel.

HP versucht es jetzt mit billigen Android-Tablets

Zum Start des Mobile World Congress schließt HP das Kapitel WebOS ab: Die Amerikaner verkaufen die Software an LG. Sie setzen mit dem in Barcelona vorgestellten Tablet Slate 7 auf Android. Der Rechner wird in den USA ab April für 169 Dollar angeboten, weniger später zu einem noch unbekannten Preis in Europa.

Die beliebtesten Smartphone-Anbieter: Samsung, Sony und Apple

2013 verspricht ein interessantes Jahr im Smartphone-Markt zu werden. 2012 konnten Apple und Samsung Marktanteile und Gewinne nahezu nach Belieben unter sich aufteilen. 2013 wollen Blackberry, HTC, LG, Nokia und Sony wieder ein Wörtchen mitreden. Aber haben sie bei den Konsumenten überhaupt noch eine Chance?

Optimus F: LG kündigt preiswerte LTE-Smartphones an

LG will auf dem Mobile World Congress in Barcelona kommende Woche die LTE-Smartphones Optimus F5 und F7 zeigen. Das F5 besitzt ein 4,3-Zoll-Display und ist mit 1,2-GHz-Dual-Core-CPU und 2150-mAh-Akku ausgerüstet. Das F7 kommt mit 4,7-Zoll-Screen, 1,5 GHz schnellem Zweikernprozessor und 2540-mAh-Akku.

Android-Smartphones: LG stellt Optimus G Pro vor

Sein 5,5-Zoll großes Display löst 1920 mal 1080 Bildpunkte auf. Die Quad-Core-CPU taktet mit 1,7 GHz. Sie ist damit gegenüber dem Optimus G 200 MHz schneller. LG hat zudem die Auflösung der Frontkamera und die Akkuleistung verbessert.

LG kurbelt Produktion des Nexus 4 an

Eine Managerin von LG Frankreich schiebt die Schuld an der schlechten Verfügbarkeit Google zu. Das Unternehmen habe falsche Prognosen abgegeben. Einer ähnlichen Aussage eines britischen LG-Managers hatte Google allerding schon im Dezember heftig widersprochen.

Gerücht: LG stoppt Produktion des Google Nexus 4

Das berichten britische Medien unter Berufung auf Quellen bei LG. Das Unternehmen arbeite bereits an neuen Smartphones. Diese sollen gemeinsam mit Google im Februar vorgestellt werden. Das Nexus 4 war quasi vom Verkaufsstart an vegriffen, den Schwarzen Peter schoben sich LG und Google gegenseitig zu.

CES: LG zeigt Tablet mit Ausziehtastatur

Der koreanische Computer-Riese LG zeigt auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas seine Version eines Windows-8-Tablets. Mit einer Klapp- und Schiebevorrichtung lässt sich die Tastatur herausziehen und der Rechner aufstellen wie ein Notebook.

Lieferprobleme des Nexus 4: Google schiebt LG den Schwarzen Peter zu

Google-Manager Dan Cobley bezeichnet die von LG Electronics bisher produzierten Stückzahlen als “spärlich und unregelmäßig”. Er entschuldigt sich bei allen Nexus-Käufern für die “inakzeptable” Situation. Aufträge mit Liefertermin “vor Weihnachten” bearbeitet Google erst diese Woche.

LG will nicht an den Lieferproblemen des Nexus 4 schuld sein

Laut Andy Coughlin, Mobile-Chef bei LG in Großbritannien, wurden so viele Geräte geliefert, “wie vom Kunden gefordert”. Offenbar hat also Google die Nachfrage, die “sehr hoch” gewesen sei, schlichtweg unterschätzt. LG arbeitet laut Coughlin mit Google nun daran, sie zu befriedigen.

Angeblich entwickelt LG eigene Prozessoren für Smartphones und TV

Wie Broadcomm und Qualcomm will LG künftig eigene Chips entwerfen und sie extern herstellen lassen, heißt es in einem Bericht. Das könnte die Abhängigkeit von anderen Zulieferern verringern – und so die Preise mobiler Geräte für Kunden vielleicht sogar noch weiter senken.

LG bringt Monitor im Format 21:9

Nach einigen eigenen und fremden erfolglosen Versuchen mit 21:9-Fernsehgeräten versuchen die Koreaner es jetzt noch einmal mit einem Monitor in diesem Format: Der zur IFA vorgestellte EA93 UltraWide Monitor ist nun in Korea verfügbar und der erste Schritt von LG in diesem Markt.

Bild vermarktet LG Optimus L9 – ein echtes Schnäppchen?

Das südkoreanische Android-Handy mit 4,7-Zoll-Display wird vom Axel-Springer-Verlag als “Volks-Smartphone” und günstiges Schnäppchen vermarktet. Mit der Verkaufskooperation will LG allerdings offenbar Auslaufmodelle losschlagen, bevor es mit dem Google Nexus 4 auf den Markt geht.

LG arbeitet an HD-Fernsehern mit WebOS

Weil WebOS langsam bootet, soll der eingebettete Rechner gar nicht erst abgeschaltet werden. Das Gerät, das zur Kategorie der Smart-TVs zählen würde, der ein rasches Wachstum prognostiziert wird, könnte möglicherweise zur CES im Januar gezeigt werden und bald danach auf den Markt kommen.

Android 4.2 und neues Nexus-Smartphone sollen im November kommen

Die Präsentation der nächsten Android-Version plant Google einem Bericht des Blogs “Android And Me” zufolge zusammen mit LG. Der Handyhersteller soll bei der Gelegenheit auch ein auf dem kürzlich vorgestellten Optimus G basierendes Nexus-Smartphone vorstellen. Android 4.2 verbessert demnach in erster Linie die Energieverwaltung und den Google Play Store.

Samsung verklagt LG: Geheimnisverrat bei OLEDs

Samsung klagt wegen Techniken rund um OLED-Displays und will deren Nutzung und Verbreitung mit einer einstweiligen Verfügung verhindern. Je Verstoß fordert das Unternehmen 695.000 Euro von seinem Rivalen. Allerdings ist Samsung selbst nicht ganz frei von Fehlern beim “Abkupfern”: In Taiwan werden Anschuldigungen laut, die Koreaner hätten bei Asus Designs für Convertibles gestohlen.

Das 800-Euro-Smartphone LG Optimus Vu im Test

Das Android-Phone von LG kommt mit 5-Zoll-Display im Seitenverhältnis von 4:3 und einer 8-Megapixelkamera. Weitere Besonderheiten sind ein NFC-Chip, der Stylus “Rubberdium” und eine ausziehbare Antenne für Radio- und Fernsehempfnag.

LG arbeitet am Smartphone-Comeback

Apple, HTC und Samsung starteten die vergangenen Jahre voll durch im Smartphone-Geschäft, während die Handy-Sparte bei LG das Nachsehen hatte. Im Vorjahr konnten die Südkoreaner das Geschäft stabilisieren, nun hoffen sie für 2012 auf ein Comeback. Das ehrgeizige Ziel: 50 Prozent mehr Verkäufe.

LG verringert die Quartalsverluste

Im 4. Quartal 2011 hätten Mobilgräte, 3D-Fernseher und Apple-Auftragsarbeiten bei Displays wieder für Auftrieb gesorgt. Ganz aus der Verlustzone heraus ist G jedoch noch nicht.

CES: LG zeigt 84 Zoll großes 3D-Display

Großbildschirme wie sie bisher fast ausschließlich im professionellen Bereich zu finden waren sollen ihren Weg auch in die Wohnzimmer finden, erklärt LG Electronics zu seiner Neuheit. Preise nennt der Hersteller noch nicht: Erst einmal will er mit Technik faszinieren.