IT-News CyanogenMod

Cyanogen (Grafik: Cyanogen)

Berichte: Entlassungen und Umstrukturierung bei Cyanogen

Die Kündigungswelle betrifft möglicherweise mehr als 20 Prozent der Belegschaft. Dem Unternehmen nahestehende Quellen sprechen von 30 Personen, die bisher ihren Job verloren habe. Cyanogen soll zudem unter der Leitung eines ehemaligen Facebook-Managers eine neue Strategie entwickeln.

Für das 5,5-Zoll-Modell Spark X mit mehr Speicher und besserer Kamera fallen 170 Euro an (Bild: Wileyfox)

Zwei günstige Smartphones mit Cyanogen OS vorgestellt

Kunden haben die Wahl zwischen den 5-Zoll-Modellen Spark und Spark + sowie der 5,5-Zoll-Ausführung Spark X. Alle kommen mit HD-Display, einer Quad-Core-CPU von MediaTek, erweiterbarem Speicher, 8-Megapixel-Frontkamera, LTE und Dual-SIM-Funktion. Die Preise liegen zwischen 120 und 170 Euro.

bq-aquaris-x5-cyanogen-01 (Bild: BQ)

Smartphone BQ Aquaris X5 mit Cyanogen OS nun auch hierzulande verfügbar

Sein Preis beträgt ohne Vertrag rund 240 Euro. Das ab Werk installierte Cyanogen OS 12.1 setzt auf Android 5.1 Lollipop auf. Das Gerät ist mit einem 5-Zoll-Screen samt HD-Auflösung, Qualcomms Quad-Core-Prozessor Snapdragon 412, 2 GByte RAM, 16 GByte internem Speicher, LTE und Dual-SIM-Support sowie mit zwei Kameras ausgestattet.

Samsung Galaxy S5 (Bild: Samsung)

Android 6.0 für Galaxy S5: CyanogenMod 13 verfügbar

Für die Installation mithilfe der Heimdall-Suite haben die CyanogenMod-Entwickler eine Anleitung veröffentlicht. Wer CM 13 auf das Galaxy S5 installiert, verliert allerdings die TouchWiz-Oberfläche und sämtliche darauf basierende Apps. Die Sicherheitserweiterung Samsung Knox steht ebenfalls nicht mehr zur Verfügung.

CyanogenMod (Bild: CyanogenMod)

CyanogenMod bringt Android 6.0 aufs Nexus 4

Damit können Anwender ihr drei Jahre altes Google-Smartphone auf die aktuellste Android-Version upgraden. Google selbst liefert für das Nexus 4 keine Aktualisierung aus. Der Hersteller bleibt damit seiner oft kritisierten Update-Linie treu und berücksichtigt keine Geräte, die älter als zwei Jahre sind.

Samsung Galaxy S3 (Bild: Samsung)

Android 6.0: CyanogenMod 13 für Galaxy S3 verfügbar

Damit können Anwender das vor drei Jahren vorgestellte Smartphone mit der neuesten Android-Version betreiben und kommen damit auch in den Genuss sämtlicher Sicherheitsupdates. Samsung hatte bereits letztes Jahr keine Aktualisierung mehr auf Android 5.0 Lollipop angeboten.

Cyanogen-Smartphone BQ Aquaris X5 (Bild: Telefónica)

Telefónica kündigt Cyanogen-Smartphone an

Es arbeitet mit dem spanischen Hersteller BQ zusammen. Mit dem auf Android basierenden Betriebssystem versprechen sie weitreichendere Personalisierungsmöglichkeiten, mehr Privatsphäre und Sicherheit. Die Kooperation startet in Spanien und soll in Deutschland und Großbritannien fortgesetzt werden.

Cyanogen (Grafik: Cyanogen)

CyanogenMod 12.1 unterstützt wieder Huawei-Smartphones

Es handelt sich dabei um die Modelle Honor 4 und Ascend Mate 2. Daneben kann das auf auf Android 5.1.1. basierende CustomROMauf Moto E und G (2015) sowie R5, R7 und R7 Plus genutzt werden. Außerdem lässt es sich auf auf weiteren Modellen von HTC, LG, Samsung und Xiaomi verwenden.

Cyanogen (Grafik: Cyanogen)

Cyanogen arbeitet an Android ohne Google-Anwendungen

Das erste, Google-freie, auf Cyanogen OS basierende Smartphone will das US-Unternehmen Blu auf den Markt bringen. Statt Googles Play Store soll es den Amazon App Store nutzen. Außerdem sollen Dropbox, OneDrive, Microsofts Sprachassistent Cortana, Bing und Spotify in das Betriebssystem integriert werden.

Cyanogen Logo (Bild: CyanogenMod)

Cyanogen will Google Android wegnehmen

Das hat Cyanogen-Chef Kirt McMaster bei einer Veranstaltung erklärt. Eine offenere Android-Variante soll Drittanbietern eine tiefere Integration ihrer Dienste ermöglichen. Nur so könnten diese tatsächlich mit den von Google selbst angebotenen Diensten konkurrieren.

Cyanogenmod Logo (Bild: CyanogenMod)

Entwickler legen erstes Custom-ROM für Smartphones mit MediaTek-Prozessor vor

Da MediaTek keine Treiber-Quelltexte herausgibt, haben es alternative Android-Entwickler besonders schwer. Jetzt liegt jedoch von CyanogenMod eine stabile Version einer Custom-ROM für die erste Generation der für Anwender in Entwicklungsländer gedachten, besonders günstigen Smartphones der Reihe Android One vor. Sie basiert auf Android 4.4.

Cyanogenmod Logo (Bild: CyanogenMod)

CyanogenMod veröffentlicht Lollipop-Nightlies

Zunächst gibt es Testversionen auf Basis von Android 5.0.2 für 31 Geräte. In den nächsten Wochen wollen die Entwickler weitere Geräte unterstützen. Aktuell sind 85 Prozent der CyanogenMod-Funktionen in der Lollipop-Variante CM12 inegriert. Neue Funktionen sind ebenfalls geplant.

CyanogenMod-Smartphone OnePlus One (Bild: CNET.com)

Neue Bestellrunde für CyanogenMod-Smartphone OnePlus One angekündigt

Sie beginnt am 17. November um 17 Uhr deutscher Zeit. Dann kann das Smartphone mit vorisnatlliertem CyanogenMod wieder eine Stunde lang ohne die sonst übliche Einladung bestellt werden. Die beim ersten freien Verkauf aufgetreten Serverprobleme habe man nun im Griff, verspricht der Hersteller. Interessenten können ihre Bestellung bereits jetzt vorbereiten.

Android 4.4

Android 4.4.3: CyanogenMod und OmniROM haben nachgezogen

Damit unterstützen nun die populärsten Custom Roms die neueste Android-Version. Nutzer haben damit die Möglichkeit, diese bereits für zahlreiche Smartphones und Tablets aufzuspielen. Paranoid Android hat bereits angekündigt, in den nächsten Tagen soweit zu sein.

Cyanogenmod Logo (Bild: CyanogenMod)

Cyanogen bekommt Finanzspritze von 23 Millionen Dollar

Das Geld kommt von der amerikanischen Venture-Capital-Firma Andreessen Horowitz und dem chinesischen Internetkonzern Tencent. Es soll vor allem zur Rekrutierung neuer Entwickler aufgewendet werden. Im Zuge der Finanzierungsrunde erhält Peter Levine von Andreessen Horowitz einen Sitz im Aufsichtsrat.

Cyanogenmod Logo (Bild: CyanogenMod)

CyanogenMod Installer nicht mehr in Googles Play Store verfügbar

Laut Google verletzt die Installation der alternativen Android-Firmware die Garantiebedingungen. Das sei ein Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen des Play Store. Laut den CyanogenMod-Entwicklern wurde die App schon mehrere hunderttausendmal heruntergeladen.

Cyanogenmod Logo (Bild: CyanogenMod)

Erster Release Candidate von CyanogenMod 10.2 steht bereit

Er basiert auf Android 4.3.1 und unterstützt derzeit rund 30 Geräte. Dazu gehören neben den Nexus-Modellen von Google auch das HTC One und One X, Samsung Galaxy S sowie Sony Xperia ZL und T. Das sogenannte Airplay Mirroring in Kombination mit der Streaming-Box Apple TV befindet sich noch in der Testphase.