IT-News Brother

Amazon Dash-Button (Bild: Amazon)

Amazon Dash-Buttons: Kauf per Knopfdruck nun auch in Deutschland möglich

Die sogenannten Dash-Buttons kosten pro Stück 4,99 Euro und erlauben privaten Verbraucher zunächst die Nachbestellung von Wasch- und Spülmitteln, Toilettenartikeln und Tiernahrung. Im Rahmen des Dash Replenishment Service werden bald auch Brother, Kyocera und Samsung ausgewählte Druckgeräte via Amazon mit Verbrauchsmaterial beliefern.

Datenbrille Airscouter Zweite Generation (Bild: Brother)

Brother zeigt aktualisierte Auflage seiner Datenbrille Airscouter

Mit dem Verkauf der ersten Generation hat der Hersteller vor vier Jahren in Japan begonnen. Die zweite Auflage wirkt wesentlich robuster, kommt mit HDMI-Anschluss und Akku, der einen ganzen Arbeitstag durchhalten soll. Als Einsatzbereiche nennt Brother Industrie, Gesundheitswesen, Logistik und Fernwartung.

Laserdrucker: Brother ergänzt Sortiment um acht Modelle für Arbeitsgruppen

Die Produktfamilie der L5000er-Monolaser-Serie umfasst fünf Drucker, ein 3-in-1-Modell sowie zwei multifunktionale 4-in-1-Geräte. Die ab sofort erhältliche Reihe richtet sich an Arbeitsgruppen und erreicht eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 40 Seiten pro Minute. Die Preise beginnen bei rund 320 Euro.

HL-L64000DW (Bild: Brother)

Brother erweitert Angebot an Laserdruckern um acht Business-Modelle

Neben vier MFPs gehören auch vier Monolaserdrucker dazu. Die ab sofort erhältlichen Geräte drucken je nach Modell bis zu 50 Seiten pro Minute und bieten ein durchschnittliches monatliches Druckvolumen von bis zu 10.000 Seiten. Technische Neuerungen finden sich vor allem beim Papiermanagement.

ads-2400n (Bild: Brother)

Brother erweitert Angebot an netzwerkfähigen Scannern für KMU

Die ab sofort erhältlichen Duplex-Modelle ADS-2400N und ADS-3000N kosten knapp 475 respektive rund 950 Euro. Bis zu 50 Blatt passen bei beiden Geräten in die Papierzufuhr und ebenso viele ins Ausgabefach. Der ADS-2400N scannt maximal 30 Seiten und 60 Bilder in der Minute, der ADS-3000N schafft minütlich bis zu 50 Seiten und 100 Bilder.

Amazon Logo (Grafik: Amazon)

Amazon baut Nachbestellsystem Dash weiter aus

Es basiert auf einem vernetzten Knopf, der neben Geräten platziert wird, die immer wieder Nachschub benötigen. Seit April lässt sich so in den USA von Amazon-Prime- Kunden pro Knopf jeweils ein bestimmtes Produkt direkt bestellen. Künftig soll das im Rahmen des “Dash Replenishment Service” auch bei Druckern von Samsung möglich sein.

Brother Farblaser HL-L9300CDWTT (Bild: Brother )

Brother stellt Arbeitsgruppen-Farblaser für hohes Druckvolumen vor

Mit dem Modell HL-L9300CDWTT baut der Hersteller sein Angebot in einem Bereich aus, in dem er bisher wenig vertreten ist. Der Drucker liefert bis zu 30 Seiten, die Tonerkartuschen eine Reichweite von bis zu 6000 Seiten je Farbe. Die Papierkapazität lässt sich auf bis zu 1250 Blatt ausbauen.

Brother ADS-2600We (Bild: Brother)

Brother hat Angebot an Dokumenten-Scannern für Firmen erneuert

Die Modelle ADS-2100e und ADS-2600We lösen die Vorgänger ohne das “e” im Namen ab. Wie diese scannen sie pro Minute 24 Blatt beidseitig. Verbesserungen gibt es vor allem im Detail, etwa mit der Kofax 5.1 VRS Elite Zertifizierung, der Unterstützung für das Brother Solutions Interface und bei den möglichen Einzugsformaten.

Brother MFCL2700DW (Bild: Brother)

Brother stellt sieben leise Laser-MFPs fürs Büro vor

Alle verfügen über eine Papierkassette mit 250 Blatt, erreichen eine Druckauflösung von 2400 mal 600 dpi und bieten eine Funktion zum leiseren Druck bei verminderter Ausgabegeschwindigkeit. Im Normalmodus schaffen die Druckgeräte je nach Modell bis zu 26 respektive 30 Seiten. Bis auf das kleinste MFP unterstützen zudem alle mobiles Drucken.

hp-tonerkartusche

HP geht stärker gegen Imitate von Verbrauchsmaterial vor

Mit einem Anti-Counterfeit-Programm will der Konzern vor allem Firmenkunden und Nutzer von Laserdruckern aufklären. Bei Tintenpatronen hatte HP bereits Anfang des Jahres die Zügel angezogen. Allerdings wirft der Hersteller bei seinen Aktionen Produktfälscher und Refiller in einen Topf. Dagegen wehren sich die Anbieter sogennanter Rebuild-Kartuschen.

BrotherOmnijoin

Brother liefert mit OmniJoin ein Tool für mobile Webkonferenzen

Mit einer Webkonferenz-App will Brother jetzt Online-Meetings von unterwegs ermöglichen. Mit der iOS-App OmniJoin und der Verbindung der Teilnehmer über eine Cloud-Lösung setzt der Hersteller auf Abonnements statt einmalige Produktverkäufe. Die App ist kostenlos erhältlich.

Tonerkartuschen von Brother

Was geschieht mit gebrauchten Tonerkartuschen?

Alleine in Deutschland fallen jedes Jahr rund 17,9 Millionen leere Tonerkartuschen an. Der Großteil landet nach Gebrauch im Müll. Druckerhersteller Brother bemüht sich nun intensiv darum, diesen Anteil zu reduzieren: Ein Werk in der Slowakei macht aus alten Kartuschen neue. Der Verbraucher soll keinen Unterschied bemerken.

brother-mfc-j4410dw

Brother MFC-J4410DW: MFP für Schnäppchenjäger

Besonderheit ist, dass es Seiten nicht der Länge nach, sondern seitlich einzieht. Der Druckkopf muss damit seltener abbremsen und zum Anfang der Zeile springen. So schafft er bis zu 18 Schwarzweiß- und 16 Farbseiten pro Minute. Das im Frühjahr für 169 Euro auf den Markt gekommene Gerät ist nun für unter 100 Euro erhältlich.

google-glass-datenbrille

Datenbrillen: Was es außer Google Glass sonst noch gibt

Seit Google im vergangenen Jahr die Datenbrille Glass vorgestellt hat, sind die am Kopf getragenen Miniatur-Computer allgegenwärtig. Der Internet-Gigant war jedoch nicht das erste Unternehmen, das Computerbrillen für sich entdeckte. ITespresso stellt die wichtigsten Vertreter dieser trendigen Wearable-Computing-Produkte vor.

brother-MFC-J870DW

Brother erneuert Angebot an Tinten-MFPs

Insgesamt wurden fünf Modelle modernisiert und lösen bisherige Produkte ab. Die Neuvorstellungen bringen unter anderem Komfortfunktionen beim Scannen mit. Alle fünf Neugeräte können das Umweltzeichen Blauer Engel vorweisen und werden mit drei Jahren Garantie ausgeliefert.

brother-laser-mfp

Brother führt Wartungskosten-Airbag für Laserdrucker ein

Bei ausgewählten Modellen seiner Lasergeräte übernimmt Brother die Kosten für die Wartung. Der als Print Airbag bezeichnete Service gilt für eine Druckleistung von bis zu 150.000 beziehungsweise 350.000 Seiten. Er ergänzt die dreijährige Herstellergarantie und ist im Kaufpreis bereits enthalten.

vuzix-glasses

SAP und Vuzix stellen Datenbrille für Profis vor

SAP hat sich mit der US-Firma Vuzix zusammengetan, um Geschäftsprozesse mittels Augmented Reality zu verbessern. Die Partner haben als Ergebnis ihrer Arbeit jetzt Einsatzszenarien für die Computerbrille von Vuzix vorgestellt. Es geht um die Unterstützung von Arbeitern in einem großen Lagerhaus und um technischen Support.

Brother MFC-J4710DW: DIN-A3-Drucker im DIN-A4-Pelz

Ein Multifunktionsgerät bloß mit USB-Anschluss? Damit lässt sich in Zeiten von Smartphone, Tablets, WLAN und Online-Diensten kein Käufer mehr finden. Daher hat Brother beim MFC-J4710DW alles an Schnittstellen und Protokollen verbaut, was greifbar war. Nebenbei spuckt der Drucker im A4-Gehäuse noch DIN-A3-Blätter aus.

Kompatible Tintenpatronen für viele Druckermodelle bei Norma

Ab kommenden Montag, den 22. April, bietet Norma in seinen Filialen als Aktionsprodukte Büroausstattung an. Im Mittelpunkt stehen dabei kompatible Tintenpatronen von KMP für Drucker von Brother, Canon, Epson und Hewlett-Packard. Online gibt es ein breiteres Angebot sowie den HP-Drucker Deskjet 3050A.

Kodak will Dokumentenerfassungssparte an Brother verkaufen

Brother und Eastman Kodak haben eine Vereinbarung zur Übernahme des Geschäftsbereichs Document Imaging unterzeichnet. Die vereinbarte Kaufsumme liegt bei 210 Millionen Dollar. Dem erfolgreichen Abschluss der Transaktion stehen aber noch ein Bieterprozess und regulatorische Zustimmungen im Weg.

Brother bringt drei LED-Farbdrucker mit WLAN

Brother erweitert sein Angebot an LED-Druckern um eine Reihe mit WLAN-Modulen. Sie besteht aus den Farbdruckern HL-3140CW, HL-3150CDW und HL-3170CDW. Im Sommer sollen vier Multifunktionsgeräte nachgereicht werden.

Google will seine Computerbrille Glass patentieren lassen

Ein jetzt bekannt gewordener Antrag beschreibt detailliert eine Computerbrille. Er weist auch auf alternative Projektionstechniken hin, die später zum Einsatz kommen könnten. Der umfangreiche Antrag wurde im August 2011 eingereicht.

Google beantragt Patent auf eine Lasertastatur

Sie könnte als alternative Eingabemethode für die Brille Google Glass zum Einsatz kommen. Die Tastatur wird dazu auf die Hand oder den Arm des Benutzers projiziert. Außer dem “Antippen” der Tasten sollen auch Gesten erkannt werden.

Lidl bringt kleinen Beschrifter von Brother für knapp 20 Euro

Schriftbänder, Etiketten und andere “Einzelbeschriftungen” sind Aufgabe des elektrischen Kleinods “P-touch 1010” von Brother, das Lidl zwischen den Feiertagen verkauft. Das Beschriftungsgerät bringt PC-unabhängig Buchstaben aufs Papier.

Brother stellt Tinten-MFP mit Druckwerk im Querformat vor

Es zieht Seiten nicht der Länge nach, sondern seitlich ein. Dadurch muss der Druckkopf pro Seite seltener abbremsen und zum Anfang der Zeile zurückspringen. So kommt das Modell MFC-J4510DW auf bis zu 20 Schwarzweiß- und 18 Farbseiten pro Minute – mehr als viele vergleichbare Farblaser.

Amazon hat firmentauglichen Laserdrucker von Brother im Angebot

Der Schwarzweiß-Laser HL-5240L ist mit 250 Blatt fassender Papierkassette sowie den Druckersprachen PCL6 Standard und PostScript 3 auch für kleine Firmen gut geeignet. Für sie dürften auch die drei Jahre Garantie des Herstellers interessant sein. Der Laserdrucker kostet bei Amazon 79 Euro.

Druckkosten sparen – aber wie?

Trotz E-Mail und PDF – das Druckaufkommen steigt weiter. Eine Umfrage zeigt, welche Maßnahmen die Unternehmen ergreifen, um die Druckkosten in Griff zu bekommen, warum diese Maßnahmen wenig bringen – und was wirklich helfen könnte.