IT-News Big Data

Investoren stecken 4 Millionen Dollar in SkySQL

Die MySQL-Experten wollen damit die Entwicklung eigener Produkte vorantreiben. Das Unternehmen war 2010 nach der Übernahme von MySQL-Besitzer Sun durch Oracle gegründet worden. Es hat bereits die Datenbank MariaDB entwickelt.

Filemaker 12 macht die Datenbank zur App-Maschine

Verbesserungen in der Serverarchitektur bereiten die Software auf den Umgang mit Multimedia vor. Designwerkzeuge erlauben auch Laien schnell ansprechende Anwendungen auf Basis einer Datenbank zu erstellen. Die Apps FileMaker Go 12 für iPhone und iPad sind jetzt kostenlos.

Datenschützer gegen Apple: Streit um Videoüberwachung in Stores

Der hamburgische Landesdatenschutzbeauftragte Johannes Caspar konnte Apple nicht überzeugen, im Eingangsbereich seines Stores am Jungfernstieg ein gut sichtbares Schild anzubringen, das auf die Kameraüberwachung hinweist. Darüber ärgerte er sich jetzt im Gespräch mit “NDR Info”.

Wikimedia plant eine zentrale Datenbank für weltweite Wikipedia-Websites

Das neue Großprojekt Wikidata soll mehrfache Eingaben der gleichen Fakten in den länderspezifischen Wikipedia-Ausgaben vermeiden. Wenn etwa Berlin wieder einmal die Erhöhung seiner Einwohnerzahl melde, müsse dies schließlich nicht mehr in jedem Artikel mit Berlin-Bezug neu eingetippt werden.

EU-Kommission hat Anonymisierungsdienste blockiert

Dem Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung (AK Vorrat) liegen Beweise dafür vor, dass Seiten der EU-Kommission den Zugriff über Anonymisierungsdienste blockiert haben. Die Sperrung wurde nach einer Beschwerde von Patrick Breyer inzwischen aufgehoben. Der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung ruft die Kommission zu einer Stellungnahme in dieser Sache auf.

Facebook schiebt Einführung der neuen Datennutzungsrichtlinien auf

Facebook hat die ursprünglich für heute angekündigte Einführung der neuen Datennutzungsrichtlinien verschoben. Dies geht aus einer Mitteilung auf der Facebook Site Governance hervor. Im Vorfeld war heftige Kritik von Anwendern und Datenschützern laut geworden.

ZTE realisiert optisches Netzwerk mit enormer Datenrate

1,7 Terabit pro Sekunde über eine Netzverbindung? Dieses Kunststück führte gerade der chinesische Technologiekonzern ZTE vor. Allerdings wurde etwas getrickst: Für die Verbindung wurde acht optische Kanäle mit jeweils gut 216 Gbps gebündelt.

CeBIT: Peter Schaar fordert Recht auf Datenmitnahme

Der oberste Datenschutzbeauftragte der Bundesrepublik Peter Schaar hat sich in einer Podiumsdiskussion in Hannover für ein Recht auf Datenportabilität ausgesprochen. Weil Nutzer zunehmend mehr Lebenaspekte ins Netz verlagerten, könnten die Anbieter die Richtlinien für die Nutzung ihrer Angebote künftig nicht mehr einfach nach Gutdünken ändern.

Android-Apps geben Nutzerdaten an Werbetreibende weiter

Es handelt sich um beliebte kostenlose Anwendungen wie Talking Tom und Fruit Ninja. Sie geben unter anderem Kontakte und Standortdaten preis. Googles Malware-Scanner Bouncer prüft Apps im Android Market nicht auf Datenschutzlecks.

Twitter gibt Nutzerdaten an Strafverfolger weiter

Es handelt sich um Informationen über den Inhaber des Kontos “@pOisAnON”. Twitter händigt die Daten aufgrund eines Gerichtsbeschlusses aus. Zuvor hatte sich das Unternehmen geweigert, einer Aufforderung der Staatsanwaltschaft Folge zu leisten.

Firefox Collusion überwacht die Überwacher

Das Thema Privatsphäre beim Websurfen wird gerade international sehr heiß diskutiert, da die Browser-Einstellungen und damit die Privatsphäre der Nutzer nicht respektiert wurden. Für Firefox-Besitzer gibt es ab sofort ein Add-On für den Selbstschutz.

IBM Watson

Studie: Big Data verwirrt die Unternehmen

Es ist ein Trendthema in der IT-Industrie, doch viele Organisationen und Unternehmungen bereitet es eher Kopfzerbrechen, wie sie Big Data überhaupt angehen und in den Griff kriegen sollen. Andere haben Verständnissschwierigkeiten und sind oft von den Schlagworten verwirrt.

Big-Data – na und?

Das Umgehen mit Daten kann nur mit gut überlegten Automatismen geregelt werden – völlig unabhängig vom derzeitigen Trend und von der Menge der Daten müssen diese einfach nur gut gut gemanagt werden, meint Stefan Zeitzen von UC4 Software.

Oracle präpariert MySQL Cluster für den Web-Einsatz

Die frisch vom Stapel gelaufene Version 7.2 von MySQL Cluster 7.2 besitzt ein Interface, das im Speicher gecached wird. Außerdem können großvolumige verteilte Datenbanken nun auch von Web-Dienstleistern eingesetzt werden.

US-Handelsbehörde warnt vor Schnüffel-Apps

Die FTC ermahnt App-Produzenten, nicht zu viele Daten der Nutzer auszuspähen, weil deren Nutzer damit gegen Gesetze verstoßen könnten. Die Behörde nennt sechs Applikationen. Selber tun kann sie nichts – und erinnert die Anbieter daran, ihre Nutzer vor Gesetzesübertretungen zu warnen.

G Data: »Online-Virenscanner helfen nicht«

In etwas vorsichtigeren Worten formuliert G-Data-Mitarbeiter Eddy Willems die Gefahr der Überschätzung von Online-Virenscannern – diese würden Schadcode zwar entdecken – aber mehr würden sie nicht schaffen.

Jeder neue Datensatz zementiert die Macht der Marktführer

Mittlerweile geben die meisten Internet-Nutzer ganz selbstverständlich ihre Daten preis, sei es für die Nutzung eines kostenlosen Dienstes oder kleine Vergünstigungen. Das Problem: Je mehr Datensätze ein Anbieter sammelt, desto größer wird seine Macht – Monopole entstehen.