Security

Volksverschlüsselung (Bild: Fraunhofer SIT/Deutsche Telekom)

Fraunhofer SIT und Telekom starten „Volksverschlüsselung“

Mit dem für Privatanwender kostenlosen Angebot lassen sich nach einer einmaligen Identifikation E-Mails auf einfache Weise Ende zu Ende verschlüsseln. Es steht zunächst aber nur für Windows-Nutzer zur Verfügung. Das Fraunhofer SIT liefert den Client, die Telekom betreibt die zugehörige Infrastruktur.

Smartphone-ÖPNV (Bild: Shutterstock/William Perugini)

Norton-App Wi-Fi Privacy soll Surfen in ungesicherten WLANs absichern

Die Mehrheit der Deutschen glaubt, dass ihre Daten beim Surfen in öffentlichen WLAN-Netzwerken sicher sind. Durch ihr sorgloses Verhalten ermöglichen sie Hackern leichten Zugriff auf private Informationen. Nortons App Wi-Fi Privacy soll den den Diebstahl privater Informationen in öffentlichen WLANs durch Cyberkriminelle für rund 30 Euro im Jahr verhindern.

Passwort (Bild: Shutterstock)

Telekom-Kunden sollten umgehend ihr Passwort ändern

Dazu hat der Konzern sie aufgefordert, nachdem T-Online-Zugangsdaten auf Untergrundmarktplätzen angeboten wurden. Eine Stichprobe zeigte, dass die Kombinationen aus Nutzername und Passwort zumindest teilweise echt sind. Die Daten stammen offenbar nicht aus einem Hack bei der Telekom selber.

PC Sicherheits-Probleme (Bild: Shutterstock/Ollo)

Lenovo schließt erneut Sicherheitslücke im Solution Center

Lenovo hat einen weiteren Patch für Sicherheitslecks im ‘Solution Center Portal’ veröffentlicht. Die Software, über die Nutzer beispielsweise Lenovo-Tools pflegen oder Funktionen wie Netzwerkverbindungen und Firewalls verwalten können, erlaubte es Hackern, die vollständige Kontrolle über die angegriffenen Rechner zu übernehmen. Zudem konnten Angreifer auch Prozesse wie Antiviren-Software stoppen oder über das Leck ihre Rechte lokal

Avira (Bild: Avira)

Avira bietet VPN-Dienst jetzt auch für OS X und iOS an

Phantom VPN baut einen verschlüsselten Tunnel zwischen Endgerät und Ziel auf. Nutzer können auch ihre IP-Adresse und damit ihren Standort verschleiern. Sie haben die Wahl zwischen einer Gratisvariante und einer kostenpflichtigen Pro-Version ohne Volumenbeschränkung.

Oxid-eSales (Grafik: Oxid eSales AG)

Oxid eSales offeriert Patch für schwerwiegende Schwachstelle

Der Anbieter rät allen Shop-Betreibern, das Sicherheitsupdate umgehend zu installieren. Sie ist unter anderem für die OXID eShop Enterprise Edition 5.1.12 und 5.2.9 verfügbar. Unbefugte könnten die Lücke über das Frontend ausnutzen, um den Shop unter ihre Kontrolle zu bringen.