Wunderlist (Bild: 6Wunderkinder GmbH)
von Manfred Kohlen 0

Ab sofort haben die Telekom-Kunden freien Zugriff zu dem Dienst für Aufgabenverteilung. Alle Smartphone-Nutzer mit Telekom-Vertrag können den Service für ein Jahr gratis nutzen. Wer bereits zahlender Kunde bei Wunderlist ist, wird automatisch umgestellt.

Mehr

App Nutshell (Grafik: Prezi)
von Peter Marwan 0

Die App steht zunächst für iOS kostenlos zur Verfügung. Sie fasst drei Bilder hintereinander aufgenommene Bilder zu einem Mini-Film zusammen. Der kann dann aus der App heraus per E-Mail übermittelt oder auf Instagram, Facebook und Twitter gepostet werden.

Mehr

flipboard-for-web (Bild: Flipboard)
von Rainer Schneider 0

Genau wie in der Mobilversion bereitet der Newsreader Inhalte aus unterschiedlichen Quellen in Magazinform auf. Darstellung und Bedienung wurden an den Desktop angepasst. Zur Nutzung ist nach wie vor die Anmeldung via Facebook oder mit einer gültigen E-Mail-Adresse erforderlich.

Mehr

Microsoft Logo (Bild: Microsoft)
von Stefan Beiersmann 0

Die kostenlose Kalender-App Sunrise steht neben Android und iOS auch für OS X sowie plattformübergreifend im Browser zur Verfügung. Sie gewährt Nutzern Zugriff auf Google-, iCloud- und Microsoft-Exchange-Kalender. Angeblich zahlt Microsoft für den Entwickler, die Firma Sunrise Atelier, rund 100 Millionen Dollar.

Mehr

Scanbot 3.5 (Bild: Doo GmbH)
von Manfred Kohlen 0

Die App steht für Android und iOS zu Verfügung Sie scannt Dokumente und lädt sie hoch. Die neue Version kann Ergebnisse mit Reminder-Funktionen verknüpfen. Mit Hilfe eines Passwortmanagers beschleunigt sie zudem den Zugriff auf geschützte Dokumente.

Mehr

kaspersky-lab-logo (Bild: Kaspersky)
von Rainer Schneider 0

Die App steht ab sofort für Android und iOS zum Download bereit. Sie kann nicht nur Informationen aus QR-Codes auslesen, sondern zugleich den Anwender vor darin enthaltenen, potenziell gefährlichen Phishing-Links warnen. Der Kaspersky QR Scanner startet seine Überprüfung, sobald die Smartphone-Kamera die quadratische Form eines Codes erkennt.

Mehr

Calou-Wandkalender (Bild: Technikmanufaktur)
von Manfred Kohlen 0

Das Hamburger Start-up Technikmanufaktur will im Sommer einen Kalender mit E-Paper-Display auf den Markt bringen. Das Calou genannte Produkt soll dafür sorgen, dass die angezeigten Daten per WLAN mit iPhones oder Android-Smartphones synchronisiert werden. Finanzieren will man das Projekt sowie die erste Serie über eine für Februar geplante Cowdfunding-Kampagne.

Mehr

Verschlüsselung (Bild: Shutterstock/Cousin_Avi)
von Manfred Kohlen 1

Die von Android her bekannte freie Software Simlar ist jetzt auch für das iPhone erhältlich. Sie sendet Sprache als chiffrierte IP-Datenpakete von App zu App. Zwei Minuten Gesprächszeit entsprechen etwa 1 MByte Datenvolumen. Ob dies mit dem eigenen Mobilfunkanbieter funktioniert, hängt von dessen Geschäftsbedingungen ab.

Mehr

scan_me-organize.me (Bild: organize.me)
von Rainer Schneider 0

Mit der App des Start-ups Organize.me lassen sich unter iOS Rechnungen, Verträge, Zeitschriften, Rezepte und andere Dokumente einscannen, bearbeiten, durchsuchen sowie speichern und exportieren. Für die Texterkennung ist die Abbyy Mobile OCR Engine zuständig. Bis 31. Januar gilt der Einführungspreis von 1,99 Euro.

Mehr

Plouder-App (Bild: Plouder GmbH)
von Manfred Kohlen 0

Sie wurde von einem Schweizer Start-up entwickelt. Die Anwendung verbindet Nutzer möglichst rasch mit dem “echten” Telefonnetz, um so bestmögliche Gesprächsqualität zu bieten. Auf dem Smartphone des Angerufenen muss die App nicht ebenfalls installiert sein. Plouder ist kostenlos für Android und iOS erhältlich.

Mehr