Scannable mit Scansnap-Evernote (Bild: Evernote)
von Manfred Kohlen 0

Die Mobilanwendung erfasst mit Kameras in Mobiltelefonen aufgenommene Dokumente, korrigiert deren Aussehen und weist sie dem passenden Datenformat zu. Visitenkarten landen so in den Kontaktdaten, Quittungen in der Buchhaltung und Fotos in der Bildverarbeitung. Alternativ lässt sich Scannable via WLAN auch mit einem traditionellen Scanner nutzen..

Mehr

Apple Appstore Logo (Grafik: Apple)
von Peter Marwan 0

Das Unternehmen reagiert eigenen Angaben zufolge damit auf Veränderungen bei der Umsatzsteuer und einigen Wechselkursen. Neben Nutzern in allen EU-Staaten sind auch solche in Norwegen und Kanada betroffen. In Russland plant Apple aufgrund des Kursverfalls des Rubels offenbar ebenfalls eine neue Preisstruktur.

Mehr

Tutanota Logo (Bild: Tutao)
von Manfred Kohlen 0

Die Firma Tutao aus Hannover hat für ihren automatisch verschlüsselnden E-Mail-Dienst Tutanota jetzt eine iPhone-App bereitgestellt. Die Chiffrierung erfolgt direkt auf den zur Kommunikation verwendeten Geräten. Der Provider hat keinen Zugriff auf die End-to-End-Verschlüsselung.

Mehr

Opustel (Bild: Telephoenix AG)
von Manfred Kohlen 0

Wie ein extra verschlüsseltes Skype arbeitet die App der Schweizer Firma Telephoenix AG. Sie vergibt eine zweite Telefonnummer, die wirkt, als ob der Nutzer im Festnetz sei. Das Telefonat an eine externe Telefonnummer kostet so viel wie ein lokales Gespräch. Anrufe zwischen Nutzern der App sind kostenlos.

Mehr

Bild: (Shutterstock/Daniel M Ernst)
von Manfred Kohlen 2

Afrikas Technologiesektor boomt vor allem im Smartphone-Bereich. Aber können auch lokale Entwickler mit diesem Trend Geld verdienen? Gute Ideen und auch das techniche Wissen scheinen vorhanden zu sein, aber möglicherweise scheitert es am fehlenden Marketing.

Mehr

Logo Amazon Deutschland
von Andre Borbe 0

Nutzer können vom 24. bis 26. Dezember die ansonsten kostenpflichtigen Apps gratis bekommen. Sind die Anwendungen einmal herunterladen, können sie auch später aus der Cloud auf Kindle- oder Android-Geräte installiert werden. Alle angebotenen Apps zusammen sind 175 Euro wert.

Mehr

ESA-App-Camp2015 (Bild: AZO)
von Rainer Schneider 0

Unabhängig vom Erfahrungslevel können sich Entwickler bis 19. Januar online bewerben. Die Teilnehmer sind beim ESA App Camp aufgerufen, mithilfe der SAP HANA Cloud Platform Daten für Mobilgeräte verwertbar zu machen. Die Preisverleihung für das von SAP gesponserte Event findet auf dem Mobile World Congress statt.

Mehr

Apps auf Smartphone (Bild: Shutterstock / Oleksiy Mark)
von Manfred Kohlen 0

Anfang Januar soll eine Jury nach dem Vorbild von Fernseh-Casting-Shows die beste App auswählen. Ab 7. Januar darf dann das Publikum wählen. Bei “Deutschland sucht die Super-App” können Internet-Nutzer ungleich dem Vorbild ohne teure Einwahlnummern einfach im Web mitwählen. Autoren und User dürfen ihre Apps noch bis zum 6. Januar

Mehr

MSN Logo (Bild: Microsoft)
von Peter Marwan 0

Auch eine Variante für Amazon-Geräte ist jetzt verfügbar. Alle Apps liefern wie die Windows-Anwendungen Nachrichten aus Politik, Gesellschaft, Sport und Finanzen sowie Informationen zu Gesundheit, Fitness, Kochen und Genuss. Für per Microsoft-ID angemeldete Nutzer werden alle Einstellungen plattformübergreifend synchronisiert.

Mehr

WhatsApp Logo (Screenshot: ITespresso)
von Peter Marwan 0

Anlass ist eine Studie von Informatikern der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Sie sehen bei Messenger-Apps als grundlegendes Problem die enge Verknüpfung von Telefonnummer und Nutzeridentität. Für ihre Untersuchung sammelten sie mittels In-App-Monitoring Informationen von 1000 zufällig ausgewählten WhatsApp-Nutzern. Daraus ließen sich zahlreiche Lebensgewohnheiten ableiten.

Mehr