KomponentenWorkspace

Windows 8: der große Kaufberater

0 0 Keine Kommentare

Alles, was Sie wissen müssen, um das passende Windows-8-Gerät zu kaufen – wenn Sie es denn überhaupt wollen: Wann fahre ich mit Windows RT besser, wann mit einem anderen System wie iOS oder Android – und wenn ich Windows auf bisherigen Geräten update, wann lohnt es sich und wann nicht?

In einem Überblick über die Neuheiten rund um Windows 8 haben wir bereits Funktionen, Kritiken, Geräte und Zubehör zum neuen System genauer betrachtet. All dem Mediengewitter zum Trotz zeigt sich nun: Windows 8 ist nicht gleich Windows 8 und die Wahl des passenden Windows-8-PCs für den richtigen Zweck ist weit schwerer als die Hardwareauswahl für Windows-7-, Mac- oder Android-Geräte.

Was die Wenigsten wissen: Auch, wenn Microsoft Windows 8 für PCs und Tablets, Windows Phone 8 für Smartphones und Windows RT für Geräte mit ARM-Prozessor verkauft, als seien sie ein einziges System mit einem einheitlichem Look & Feel (das in seinen Varianten nur an die jeweilige Hardware angepasst ist), sind es doch völlig unterschiedliche Betriebssysteme. Das meint zumindest Danny Sullivan von CNET, der sich alle Varianten ansah – und schon aufgrund Microsofts mangelnder Führung durch die Wahl der passenden Varianten von “Konfusion” spricht.

Bei Apple ist alles klar strukturiert, vergleicht Sullivan, und auch auf den deutschen Apple-Webseiten leistet der Hersteller Hilfe bei der Auswahl. Bei Microsoft dagegen ist das Ganze sehr viel komplizierter. Bis auf die Surface-Tablets bietet Microsoft selbst keine Windows-8-Systeme, führt aber auch keine konkrete Liste der verfügbaren Rechner anderer Hersteller. Stattdessen kommt die folgende nichtssagende Seite:

Mit Verlaub, das erinnert an das Lied “Never trust a poodle” der deutschen Fun-Punk-Band “Die leeren Versprechungen” aus den 80er-Jahren. Auch das geht los mit den ähnlichen Worten “Seid Ihr bereit?”, um dann im jämmerlichen Gewinsel vieler Hunde zu enden. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt und Parallelen zu Windows 8 und seinen Varianten zieht.

Immerhin verlinkt der Werbetext dann doch zu Online-Updates zum Sonderpreis. Sullivan fügt noch an, dass es sich bei seinem Artikel nicht um eines der vielen Windows-gegen-Mac-Machwerke handelt – er nutze Windows selbst und sei kein “Apple-Fanboy”.

Windows 8 oder Windows RT?

RT ist eine Windows-8-Variante, die speziell für Tablets entwickelt wurde und  kein Outlook für E-Mails enthält – und dann auch noch an den Microsoft-Store gebunden ist.‎

Viele verschiedene Formen von Windows-8-Systemen sehen auf den ersten Blick gleich aus – sind es aber nicht (Bild: Dan Ackerman, CNET.com)

Wer lieber mit traditionellen Desktop-Apps arbeitet, ist sicherlich mit der Intel-Variante besser beraten – an all die Tablets und Hybridgeräte mit dieser Variante lassen sich laut Tester Dan Ackerman von CNET ebenso traditionelle Eingabegeräte leichter anschließen und bedienen als mit den reinen RT-Geräten.

Zu Windows RT müssen meist für einen Zusatzpreis Docks oder Tastaturhüllen erworben werden (für letztere sehen verschiedene Tastaturhersteller schon einen lukrativen Markt). Zudem können RT-Tablets nur Apps ausführen, die über den (eingebauten) Windows-App-Store heruntergeladen wurden.

Bildergalerie: Ausgewählte Windows-8-Rechner mit Intel-Prozessor

Manfred schreibt seit 30 Jahren über Computerthemen aus verschiedenen Blickwinkeln. Das wird aber nie langweilig, denn die Branche entwickelt sich so rasant, dass es immer etwas Neues zu lernen gibt.

Folgen