Windows 8: der große Kaufberater

Alles, was Sie wissen müssen, um das passende Windows-8-Gerät zu kaufen – wenn Sie es denn überhaupt wollen: Wann fahre ich mit Windows RT besser, wann mit einem anderen System wie iOS oder Android – und wenn ich Windows auf bisherigen Geräten update, wann lohnt es sich und wann nicht?

von Manfred Kohlen 0

In einem Überblick über die Neuheiten rund um Windows 8 haben wir bereits Funktionen, Kritiken, Geräte und Zubehör zum neuen System genauer betrachtet. All dem Mediengewitter zum Trotz zeigt sich nun: Windows 8 ist nicht gleich Windows 8 und die Wahl des passenden Windows-8-PCs für den richtigen Zweck ist weit schwerer als die Hardwareauswahl für Windows-7-, Mac- oder Android-Geräte.

Was die Wenigsten wissen: Auch, wenn Microsoft Windows 8 für PCs und Tablets, Windows Phone 8 für Smartphones und Windows RT für Geräte mit ARM-Prozessor verkauft, als seien sie ein einziges System mit einem einheitlichem Look & Feel (das in seinen Varianten nur an die jeweilige Hardware angepasst ist), sind es doch völlig unterschiedliche Betriebssysteme. Das meint zumindest Danny Sullivan von CNET, der sich alle Varianten ansah – und schon aufgrund Microsofts mangelnder Führung durch die Wahl der passenden Varianten von “Konfusion” spricht.

Bei Apple ist alles klar strukturiert, vergleicht Sullivan, und auch auf den deutschen Apple-Webseiten leistet der Hersteller Hilfe bei der Auswahl. Bei Microsoft dagegen ist das Ganze sehr viel komplizierter. Bis auf die Surface-Tablets bietet Microsoft selbst keine Windows-8-Systeme, führt aber auch keine konkrete Liste der verfügbaren Rechner anderer Hersteller. Stattdessen kommt die folgende nichtssagende Seite:

Mit Verlaub, das erinnert an das Lied “Never trust a poodle” der deutschen Fun-Punk-Band “Die leeren Versprechungen” aus den 80er-Jahren. Auch das geht los mit den ähnlichen Worten “Seid Ihr bereit?”, um dann im jämmerlichen Gewinsel vieler Hunde zu enden. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt und Parallelen zu Windows 8 und seinen Varianten zieht.

Immerhin verlinkt der Werbetext dann doch zu Online-Updates zum Sonderpreis. Sullivan fügt noch an, dass es sich bei seinem Artikel nicht um eines der vielen Windows-gegen-Mac-Machwerke handelt – er nutze Windows selbst und sei kein “Apple-Fanboy”.

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Windows 8: der große Kaufberater

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>