IT-News Teamviewer

Smart-TV bei Aldi

Teamviewer bringt Fernwartung- und Fernsteuerungsfunktionen auf Smart-TVs

Hierzu ist das Softwarehaus eine Partnerschaft mit TP Vision – dem Hersteller der Philipps-Fernseher – eingegangen. Sie erlaubt es Teamviewer, seine QuickSupport-App ab Werk auf der Android-TV-Plattform der Fernsehgeräte zu installieren, damit Nutzer etwa von unterwegs Sendungen aufzeichnen können.

teamviewer_avira (Bild: ITespresso)

Avira Online Essentials integriert nun Teamviewer-Fernwartungsfunktion

Das soll es Nutzern des Avira-Tools erlauben, sich aus der Ferne mit ihren eigenen Geräten oder denen von vertrauten Personen zu verbinden und diese zentral über das webbasierende Dashboard zu steuern. So lassen sich etwa gestohlene Smartphones lokalisieren und mehrere Geräte auf Lücken überprüfen.

Teamviewer (Grafik: Teamviewer)

Beta von Teamviewer 11 ist verfügbar

Neu ist der unbeaufsichtigte Zugriff auf Android-Geräte sowie die Möglichkeit, die Fernwartungssoftware auch unter Chrome OS zu nutzen. Außerdem verspricht der Anbieter ein um bis zu 30 Prozent reduziertes Datenaufkommen. Der Transfer von Dateien soll nun im günstigsten Fall nur noch ein fünfzehntel der bisherigen Zeit benötigen.

Teamviewer Outlook-Integration (Bild: Teamviewer)

Teamviewer stellt Outlook-App vor

Nutzer können damit aus Outlook heraus Chats, Videokonferenzen, Präsentationen oder Fernwartungssitzungen starten. Die App läuft auf Windows und Mac OS X, setzt aber ein E-Mail-Konto bei einem Exchange Online Server oder mindestens einem Exchange Server 2013 voraus. Dann funktioniert sie sowohl in der Outlook-Version für Office 365 als auch in lokal installierten Outlook-Clients.

Teamviewer Quicksupport (Bild: Teamviewer)

Teamviewer aktualisiert Quicksupport-App für Android

Der deutsche Software-Anbieter erweitert mit einem Update die Fernsteuerungsmöglichkeiten seiner Support-Lösung. Er fügt insbesondere Remote-Control-Funktionen für das Phablet HP Slate7 VoiceTab und die Smartphones der Luxusmarke Savelli hinzu. Business-Nutzer von Asus-Geräten müssen zudem kein Add-on für ihre Geräte mehr herunterladen.

Teamviewer (Grafik: Teamviewer)

Teamviewer präsentiert Cloud-basierende Sicherheits-Abos für KMU

Das als “ITbrain Anti-Malware” vermarktete Angebot soll komplexe IT-Infrastruktur und kostspielige Server-Wartung ersetzen. Es soll sich auch von weniger versierten Anwendern über Teamviewers Management-Konsole bedienen lassen. Firmen können darüber unter anderem auch Umfang und Intervall der Malware-Scans festlegen. Der technische Unterbau setzt sich aus Heuristiken und einer signaturbasierenden Erkennung zusammen.

Teamviewer (Grafik: Teamviewer)

Teamviewer 10 bringt zusätzliche Kollaborationsfunktionen und Blackberry-App

Die jüngste Version steht nach knapp einmonatiger Betaphase jetzt für Windows, Mac, iOS, Android, Windows Phone 8/RT und als Preview für Blackberry zur Verfügung. Neu sind die Integration von Cloud-Speicherdiensten, Unterstützung für 4K-Displays und ein automatisches Time-Out für inaktive Sitzungen. Außerdem steht die Preview einer Blackberry-App bereit.

Teamviewer (Grafik: Teamviewer)

Teamviewer 10 geht in die Betaphase

Die Software für Fernsteuerung und Online-Konferenzen enthält mehr Collaboration-Funktionen als die Vorversionen und weitere Features für individuelle Anpassungen. Außerdem wurden die Integration von Dropbox und anderen Online-Speicherdiensten sowie die Linux-Unterstützung ausgebaut.

Teamviewer (Grafik: Teamviewer)

Teamviewer erweitert Airbackup um drei Pakete für KMU

Sie sollen ihnen unter anderem beim Schutz der für sie wichtigen Daten helfen. Das Paket “Business Basic” sichert Dateien, Ordner und Netzwerkfreigaben. Die Pakete “Business Pro” und “Premium” erstellen zusätzlich Backups vom Systemstatus, von Microsoft-Exchange- und SQL-Servern sowie von MySQL-Datenbanken.

Teamviewer QuickSupport App im Einsatz (Bild: Teamviewer)

Teamviewer stellt Update für QuickSupport für Android bereit

Mit der neuesten Version der App ist QuickSupport für Android nun zu Android-Smartphones von über 30 Herstellern kompatibel. Neu hinzugekommen sind zum Beispiel LG, Huawei und zumindest in Europa auch HTC. Voraussetzung zur Nutzung in Firmen ist die Software Teamviewer 9 sowie mindestens Android 2.3.3 auf dem Mobilgerät.

Teamviewer (Grafik: Teamviewer)

Permira übernimmt Teamviewer für 800 Millionen Euro

Mit der Übernahme durch die US-Beteiligungsgesellschaft will Teamviewer in Westeuropa und Nordamerika weitere Kudnen gewinnen und in aufstrebende Märkte expandieren. Die Software der schwäbischen Firma kann zur Fernwartung sowie für Online-Meetings verwendet werden.

GFI Cloud

Administrationsdienst GFI Cloud integriert Teamviewer-Fernsteuerung

Den “Fernzugriff mit nur einem Klick” verspricht GFI Software den Nutzern seiner Cloud-Lösung. Die IT-Plattform für KMUs erlaubt IT-Administratoren, Server, Workstations, Laptops und Mobilgeräte über eine zentrale, webbasierende Konsole zu verwalten. Mit der jetzt integrierten Fernsteuerung kann jeder verbundene Client im Netzwerk gewartet werden.

Teamviewer (Grafik: Teamviewer)

Teamviewer ermöglicht Online-Backup für KMU

Mit dem Airbackup genannten Angebot können Firmen ihre Daten auf den Servern des deutschen Softwarehauses speichern. Eine eigene Backup-Infrastruktur ist nicht notwendig. Mit dem cloudbasierenden Angebot, das ab sofort verfügbar ist, können die Daten beliebig vieler Clients gesichert werden.

Teamviewer 9 nun in der finalen Version verfügbar

Die aktuelle Auflage der Fernwartungssoftware beherrscht unter anderem Wake-on-LAN und Zwei-Faktor-Authentifizierung. Teamviewer 9 unterstützt auch Windows 8.1 sowie Mac OS X Mavericks. Privatanwender können das Tool kostenlos nutzen, Firmen müssen eine Lizenz erwerben.

Teamviewer 9 kommt mit Wake-on-LAN und Zwei-Faktor-Authentifizierung

Die nun veröffentlichte Beta bietet einen Vorgeschmack auf Verbesserungen und Neuerungen der kommenden Auflage der Fernwartungs- und Online-Meeting-Software. Die finale Fassung soll im Dezember erscheinen. Version 9 bringt auch eine Service-Warteschlange und bietet mit freigegebener API mehr Integrationsmöglichkeiten.

Teamviewer Logo (Grafik: Teamviewer)

Cyberkriminelle missbrauchen Fernwartungstool Teamviewer

Mit einer manipulierten Variante des Programms Teamviewer griffen Hacker Politiker und Unternehmen im Iran, in Ungarn und Usbekistan an. Zwar ist die Version weiter digital signiert, doch sie kann ihre Existenz im RAM verschleiern.

Teamviewer 8 bringt mehr Funktionen für den IT-Support

Die neue Version des Programms unterstützt mittlerweile auch die Rechteverteilung in Gruppen. In der iOS-Version nutzt sie nun Retina-Displays voll aus. Unter Linux bietet sie jetzt auch die vollwertige Fernsteuerung von Servern.

Teamviewer für Android ist fertig

Das baden-württembergische Online-Support- und Groupwaresystem erlaubt in seiner jetzt finalen Android-Version, vom Smartphone oder Tablet auf Computer zuzugreifen. Für Privatanwender ist es kostenlos.

Neues Präsentationsmodul für TeamViewer 6

Die Fernwartungssoftware TeamViewer hat den Versionsstand 6 erreicht. Neu sind die Module QuickSupport und QuickJoin, die den Verbindungsaufbau zu Support-Mitarbeitern und das Teilnehmen an Online-Präsentationen von Kollegen erleichtern sollen.

Teamviewer unterstützt Terminalserver

Die neueste Version der Fernwartungssoftware bietet volle Unterstützung für Terminalserver und kann damit auch in terminalbasierten IT-Umgebungen eingesetzt werden.

Linux-Version von TeamViewer

Die Fernwartungssoftware TeamViewer läuft nicht mehr nur unter Windows und Mac OS X – der Hersteller hat nun auch eine Linux-Version veröffentlicht.