IT-News Servers

protonet-server

Server-Start-up Protonet läutet zusätzliche Finanzierungsrunde ein

Das Crowdfunding-Ziel hat das Hamburger Start-up auf 500.000 Euro festgesetzt. Einsteigen können Interessenten ab 250 Euro. Wer mindestens 2000 Euro anlegt, bekommt automatisch einen Protonet-Server. Die ersten beiden Finanzierungsrunden brachten Rekordergebnisse – und auch die aktuelle lief rekordverdächtig an.

Binnen 90 Minuten hat das Hamburger Start-up Protonet auf Seedmatch 750.000 Euro eingesammelt - und damit einen Weltrekord beim Crowdfunding geknackt (Screenshot: ITespresso).

Hamburger Start-up Protonet knackt Weltrekord beim Crowdfunding

In nur 90 Minuten konnten heute auf der Plattform Seedmatch rund 750.000 Euro eingesammelt werden. Das ist allerdings erst die Hälfte des ehrgeizigen Finanzierungsziel von 1,5 Millionen Euro. Die noch laufende, zweite Crowd-Finanzierungsrunde dient dem Aufbau eines Vertriebs und der Produktion größerer Stückzahlen eines Personal Cloud Servers für Kleinstunternehmen.

maxdata-logo-alt

Marke Maxdata kehrt auf den deutschen Markt zurück

Der Eigentümer, die S&T AG aus Linz in Österreich hat dazu die Maxdata GmbH in Mendig bei Koblenz gegründet. 2008 war nach der Insolvenz der Maxdata AG aus Marl diese aufgeteilt worden. Seitdem wurden PCs, Notebooks und Server mit dem Namen hauptsächlich in Ost- und Südosteuropa verkauft.

protonet-server

Protonet kündigt Personal Cloud Server für Kleinstunternehmen an

Das Hamburger Start-up startet für ihn und den Aufbau eines Vertriebs demnächst seine zweite Crowd-Finanzierungsrunde. Ziel ist diesmal eine Summe von 1,5 Millionen Euro. Damit soll der “Maya” genannte “einfachste Server der Welt” produziert und dann zu einem Einstiegspreis von 1200 Euro vermarktet werden.

windows-server-2012

Microsoft stellt Update für Windows Server 2012 R2 in Aussicht

Beim Termin bleibt der Konzern allerdings vage und spricht nur sehr allgemein vom Frühjahr. Das Update soll Feintuning an der Benutzeroberfläche bringen und einige Fehler beheben. Außerdem umfasst es alle bisher monatlich veröffentlichten Patches und Sicherheitsupdates.

Der ThinkServer RD440 von Lenovo bietet Platz für bis zu zwölf 3,5-Zoll-SATA-Festplatten. (Bild: Lenovo)

Lenovo bietet drei Xeon-E5-Server für kleine Unternehmen an

Die ThinkServer RD340 und RD440 sind jeweils mit einem Xeon-E5-2400-v2-Prozessor von Intel ausgestattet. Dieser soll 25 Prozent mehr Leistung bieten, als die Prozessoren in den Vorgängern. In der Minimalausstattung sind beide ab sofort für 1029 Euro verfügbar. Zudem bietet Lenovo den Tower-Server TD340 und die Direct-Attached-Storage-Lösung SA120 an.

HP (Bild: Hewlett-Packard)

HP geizt künftig mit Firmware-Updates für ProLiant-Server

Aktualisierungen für die Produktreihe setzen ab 19. Februar eine gültige Garantie oder einen Service-Vertrag voraus. Kunden sehen erhebliche Kosten durch Neuanschaffungen oder Service-Verträge auf sich zukommen. Außerdem bezeichnen sie den Großteil der Updates als Korrekturen, für die sie nicht bezahlen wollen.

Dell Logo (Bild: Dell)

Dell zeigt Proof-of-Concept eines ARM-basierenden Microservers

Ebenso wie Konkurrent HP nutzt auch Dell für seinen ersten 64-Bit-Microserver auf Basis der ARM-Architektur den X-Gene-Chip von Applied Micro. Mit ersten Kunden laufen Tests, die Massenfertigung wird allerdings noch auf sich warten lassen. Für Dell ist ein weiterer Schritt bei seinem Engagement für ARM-basierende Server.

Huawei: der nächste IT-Gigant?

Mit schicken Smartphones und Publicity-Aktionen versucht der chinesische Konzern Huawei aus der Ecke des stillen IT-Dienstleisters herauszukommen. Doch was steckt hinter dem Unternehmen, das IT-Giganten wie IBM oder HP mächtig Konkurrenz machen will? ITespresso hat nachgeschaut.

AMD (Gafik: AMD)

AMD zeigt seinen ersten Server-Prozessor auf ARM-Basis

Erste Muster des “Seattle” genannten Chips bereits zur Verfügung. AMD bietet auch ein Entwickler-Kit an, zu dem ein Opteron-A1100-Prozessor sowie ein Mainboard gehören. ARM-Prozessoren könnten AMD zufolge 2019 bereits in einem Viertel aller neu verkauften Server verbaut sein.

Multisensor-Sets

Multisensor-Alarmsystem behält die Unternehmens-IT im Blick

Kentix offeriert ein System für die Umgebungsüberwachung von LANs, Server-Racks und Rechenzentren. Die zugehörige Software ControlCenter 4.00 zeigt Fehlerquellen wie Übertemperatur, Feuer, Wasser, Spannungsausfall, Fehlbedienung oder unbefugtes Eintreten und kann Alarme und andere Aktionen auslösen.

IBM (Bild: IBM)

Lenovo will IBMs Sparte für x86-Server übernehmen

Für den Bereich bietet Lenovo 2,3 Milliarden Dollar. Damit bewahrheiten sich schon länger kursierende Gerüchte. Im Januar war auch Dell noch als Interessent gehandelt worden. Behalten will IBM unter anderem die Mainframes, die “Power”-Server sowie die auf seinen Power-CPUs basierenden Flex-Server.

Mailserver HostEurope

HostEurope vermietet geschützte Mailserver an KMU

Die Offerte des Hosters verspricht professionelle Kommunikation für kleine und mittelgroße Firmen. Die Systeme sind vor fremdverschuldetem Blacklisting geschützt. Da alles vorkonfiguriert ist und HostEurope viele Administrationsschritte übernimmt oder automatisiert, soll die Verwaltung besonders einfach sein.

Collax präsentiert Server-Cluster für KMU

Das hochverfügbare Server-Paket V-Cube+ kommt mit seinem eigenen Virtualisierungs-Hypervisor und steckt selbst die Speicherung in solche per Software definierte IT-Infrastrukturen. Das vermeidet laut Hersteller selbst die Investition in sichere Storage Area Networks.

thinkserver-rd640-lenovo

Lenovo bringt für Virtualisierung ausgelegte ThinkServer

Die Modelle ThinkServer RD540 und RD640 sind beide für den Einbau im Serverschrank ausgelegt. Lenovo wirbt mit der Zertifizierung für vSphere 5 und einer Software für das Virtualisierungs-Management. Sie kosten in der Minimalausstattung 1699 Euro respektive 2375 Euro und sind ab Mitte November lieferbar.

Fujitsu-Primergy-Neuheiten Oktober 2013

Fujitsu präsentiert zwei neue Servergenerationen für KMU

Mit den Servern der Primergy-Serie spricht der Hersteller kleine und mittelgroße Unternehmen an. Um die Preise niedrig zu halten, setzt er auf Monoprozessorsysteme, nimmt dafür jedoch den neuesten Intel Xeon E3 und hat sie von VMware für den Einsatz mit dessen Produkten zertifizieren lasssen.

Xeon-E5-Reihe: Intel stellt neue Ivy-Bridge-Server-Prozessoren vor

Die aktuellen Halbleiterchips mit Ivy-Bridge-EP-Architektur wurden in der 22-Nanometer-Technik produziert. Dadurch verbrauchen sie weniger Strom und erzielen gleichzeitig mehr Leistung. Die maximale Anzahl an Prozessorkernen hat Intel beim E5-2600 v2 von 8 auf 12 erhöht.

Grafenthal Server&Storage

Grafenthal produziert Server- und Storage-Kombi für KMU

Server-Anbieter Grafenthal will im vierten Quartal 2013 mit dem Compact Server & Storage System ein Angebot für Abteilungen mit bis zu 25 Mitarbeitern unterbreiten. Mutterfirma Macle übernimmt die Distribution des Produkts vom Niederrhein.

Microsoft Logo (Bild: Microsoft)

Microsoft liefert Windows Server 2012 R2 aus

Die Serversofware hat das Stadium Released to Manufacturing (RTM) erreicht. Das heißt, sie wird nun an die Hardware-Partner ausgeliefert. Zu den Neuerungen gehören die Unterstützung für Linux, Verbesserungen beim Identity Management sowie Anpassungen an den Einsatz in Cloud-Szenarien.

LenovoEMC_Bundle

LenovoEMC schnürt Pakete aus Server und Netzwerkspeicher

Das Bundle des Joint Ventures spricht speziell kleine und mittlere Unternehmen an. Es besteht aus dem ThinkServer TS130 und Netzwerkspeicher der PX-Serie. Der Preis der mit der Aktion beworbenen NAS- und Serverkombination liegt 16 Prozent unter den Kosten für den Einzelkauf.

dell-logo

Dell bietet nun auch Leasing und Kreditfinanzierung an

Dell hat eine Banklizenz der Irischen Zentralbank bekommen. Damit kann die Sparte Dell Financial Services (DFS) Firmenkunden nun selbst Leasing anbieten und Kredite für IT-Produkte gewähren. Für den Hersteller ist das ein wichtiger Schitt auf dem schon länger eingeschlagenen Weg zum Infrastrukturanbieter.

windows-blue_logo

Windows Server 2012 R2 bringt auch Fortschritte bei der Linux-Virtualisierung

Erreicht werden soll dies durch Ergänzungen der Linux Integration Services. Die Treibersammlung soll in der nächsten Version Linux als Gast-OS auf eine Stufe mit Windows heben. Dazu kommen besipielsweise dynamische Speicherzuweisung, Crash-Reports und SQM-Unterstützung. Mit dem Updates ist in Kürze zu rechnen.

1&1 führt Schlafmodus und neue Tarife für Server-Hosting ein

Der “Dynamic Cloud Server” des Montabaurer Internet-Unternehmens soll nun noch filigraner konfigurierbar sein und im laufenden Betrieb umgestellt werden können. Die Rechnung passt sich den ausgewählten Komponenten an. Wer keine Zugriffsspitzen sieht, kann die Komponenten CPU, RAM oder Plattenkapazität stündlich herunterschrauben – oder in den anfänglich kostenfreien “Sleep Mode” versetzen.

dell-server-poweredge-vrtx

Dell beginnt mit Verkauf des KMU-Servers PowerEdge VRTX

Er wurde Anfang Juni als konvergente IT-Lösung für KMUs und Zweigstellen angekündigt. Nun ist er zu Preisen ab 16.000 Euro auch in Deutschland lieferbar. Zum Verkaufsstart des Servers hat Dell das VRTX Solutions Ecosystem vorgestellt.

hp-proliant-microserver-gen8

HP stellt MicroServer Gen8 für kleine Firmen vor

Der HP MicroServer Gen8 ist auf Unternehmen mit weniger als zehn Mitarbeitern zugeschnitten. Er ist ab sofort zu einem Einstiegspreis von 375 Euro verfügbar. Auch sein Angebot für etwas größere Ansprüche hat HP erneuert.

ARM-CPU jetzt auch in Servern

2013 kommen viele neue ARM-64-Bit-Server

Nachdem Intel und ARM auf der Computex offen um den Server-CPU-Markt gestritten haben, gehen die Hersteller nun von verschärfter Konkurrenz der beiden Prozessorgiganten aus. Für Ende 2013 werden zahlreiche Server mit Prozessoren auf ARM-Basis erwartet. Die sollen auch aus Korea und China kommen.

dell-powerdege-server

Servermarkt: Außer Dell und Cisco verlieren alle

Im ersten Quartal 2013 gibt es vor allem im asiatisch-pazifischen Raum und den USA Wachstum zu vermelden. In allen anderen Regionen sind die ausgelieferten Stückzahlen und Umsätze rückläufig. Besonders starke Einbrüche müssen RISC/Itanium-Unix-Systeme hinnehmen.

Getac stellt Server für den Einsatz im Gelände vor

Mit dem X500 Rugged Mobile Server bringt Getac die Robustheit der Notebooks für den Außeneinsatz auch auf die Server-Ebene. Der leistungsstarke Rechner speichert auch sehr große Datenmengen, wenn kein Zugang zu einem sicheren Netzwerk vorhanden ist.

IBM behält seine Server-Sparte vorerst

Offenbar konnte man sich mit Lenovo nicht auf einen Kaufpreis einigen. Medienberichten zufolge schwebten IBM 5 bis 6 Milliarden Dollar vor, wohingegen Lenovo nur 2,5 Milliarden zahlen wollte. Möglicherweise werden die Verhandlungen aber später fortgesetzt.

Starline zeigt besonders leise Server für KMU

Mit einem gut ausgestatteten Server will Anbieter Starline kleine und mittelgroße Unternehmen bedienen. Der Rechner ist besonders leise und energiesparend. Herzstück ist Intels “Ivy Bridge”-Prozessor, also eine Xeon-E3-CPU.