IT-News Outlook

Outlook (Grafik: Microsoft)

Neue Funktionen für Outlook für Android und Outlook für iOS

Zahlreiche Funktionen der Sunrise-App setzt Microsoft jetzt in Outlook for iOS und Android um. Die machen es Anwendern leichter, mit der Anwendung zu arbeiten. Für einige, wie die “Interesting Calenders” braucht man allerdings eine Office-365-Adresse.

Outlook (Grafik: Microsoft)

Outlook verweigert möglicherweise bei Passwort mit Umlauten den Zugriff

Als Problemverursacher nennt Microsoft ausdrücklich die Buchstaben ä, ö und ü. Allerdings kann aber Unicode generell dazu führen, dass bei einem IMAP-Konto Outlook 2016 das Passwort nicht akzeptiert. Microsoft empfiehlt, das Passwort zu ändern oder POP3 anstelle von IMAP zu nutzen.

outlook-com-logo (Bild: Microsoft)

Premiumausgabe von Outlook.com kostet 4 Dollar monatlich

Nutzer bekommen dafür fünf personalisierte E-Mail-Adressen sowie einen werbefreien Posteingang. Die Nutzung ist im ersten Jahr gratis. Derzeit ist das Angebot noch in einer Testphase. Um an ihr teilnehmen zu können, ist eine Einladung von Microsoft erforderlich.

Wunderlist (Bild: 6Wunderkinder GmbH)

Microsoft hat To-Do-App Wunderlist und Outlook.com zusammengeführt

Das soll es ermöglichen, Aufgaben aus E-Mails in der neuen Outlook.com-Version zu generieren. Mit der App des von Microsoft übernommenen Start-ups 6Wunderkinder wird die Betreffzeile in den Aufgabenname und der Mailtext in eine Notiz umgewandelt. Listen lassen sich dann zudem in Teams verteilen.

outlook-com-logo (Bild: Microsoft)

Microsoft präsentiert runderneuertes Outlook.com

Der überarbeitete E-Mail-Webdienst hat die Preview-Phase verlassen. Er basiert jetzt auf der Office-365-Infrastruktur und greift auch auf einige Funktionen daraus zu. Überdies hat Microsoft das Zusammenspiel mit Outlook für Windows und Mac verbessert. Auch Add-ins wurden integriert, etwa von Wunderlist.

docraid_icon (Bild: ContentPro)

DocRAID bietet Outlook-Plug-in zur E-Mail-Verschlüsselung

Anders als etwa bei PGP lassen sich E-Mails damit verschlüsseln, ohne dass eine Software beim Empfänger vorausgesetzt wird. Statt direkt an den Empfänger zu gehen, wird die gesamte Nachricht – oder nur ihr Anhang – auf einem DocRAID-Server gespeichert. Von dort erhält der Empfänger dann den Link zum Abruf.

Outlook (Grafik: Microsoft)

Microsoft liefert Skype-Integration in Outlook für iOS und Android nach

Anwender können beim Anlegen oder Bearbeiten eines Termins einen Skype-Link hinzufügen, über den sich später unmittelbar aus dem Kalender ein Gespräch initiieren lässt. Überdies bringt der Kalender eine neue Dreitages- und Zweiwochenansicht. Zudem wurde unter Android die Navigation verbessert.

Outlook (Grafik: Microsoft)

Aktuelles Windows-Update kann Outlook-Absturz auslösen

Es handelt es sich um die im Zuge des November-Patchdays ausgelieferte Aktualisierung mit der Bezeichnung MS15-115. Microsoft bestätigt Berichte, denen zufolge sämtliche Outlook-Varianten bei der Anzeige von HTML-E-Mails abstürzen. Offenbar lässt sich das Problem mit der Deinstallation des fraglichen Updates KB3097877 beheben.

Share2Net (Bild: Concat AG)

Concat stellt Outlook-Plug-in zum einfachen Datenaustausch bereit

Der Cloud-Service Share2Net wird dazu um das Plug-in für den Mail-Client erweitert. Damit sollen Nutzer – direkt aus der Programmoberfläche heraus – Dokumente mit Kollegen und Geschäftspartnern teilen und hochladen können, ohne sich einloggen zu müssen. Ferner hat Concat auch Share2Net-Apps für Android und iOS vorgestellt.

Totemo-Logo (Bild: Totemo)

Totemo kündigt Outlook-Add-in zum verschlüsselten Versand großer Dateien an

Die ab Oktober verfügbare Erweiterung ist vollständig in die Benutzeroberfläche des Mail-Clients integriert. Ein Vorteil des Add-ins ist unter anderem, dass Mitarbeiter für den Versand großer Datenmengen nicht mehr auf Filesharing-Dienste ausweichen müssen, da sich selbst 100-GByte-Dateien versenden lassen. Neben dem Anhang kann auch der Mail-Text verschlüsselt werden.

SMS-Betrusgmasche (Grafik: Symantec)

Neue SMS-Betrugsmasche hebelt Zwei-Faktor-Authentifizierung bei E-Mail-Diensten aus

Angegriffen werden Nutzer von E-Mail-Konten bei Gmail, Outlook.com (Hotmail) und Yahoo Mail. Die Angreifer machen sich die Passwort-Wiederherstellungsfunktion der Dienste zu Nutze. Erst fordern sie per E-Mail einen Verifizierungs-Code auf die hinterlegte Mobilfunknummer an, dann geben sie in einer SM an den Kontoinhaber vor, der E-Mail-Provider zu sein und fragen nach dem zugesandten Code.

Teamviewer Outlook-Integration (Bild: Teamviewer)

Teamviewer stellt Outlook-App vor

Nutzer können damit aus Outlook heraus Chats, Videokonferenzen, Präsentationen oder Fernwartungssitzungen starten. Die App läuft auf Windows und Mac OS X, setzt aber ein E-Mail-Konto bei einem Exchange Online Server oder mindestens einem Exchange Server 2013 voraus. Dann funktioniert sie sowohl in der Outlook-Version für Office 365 als auch in lokal installierten Outlook-Clients.

outlook-com-logo (Bild: Microsoft)

Microsoft wirft Facebook Chat und Google Talk bei Outlook.com raus

Als Grund wird im Fall von Google der Umstieg von Talk auf Hangouts angeführt, da Hangouts nicht mehr auf dem Chat-Standard XMPP aufsetzt. Den Facebook-Chat entfernt Microsoft ohne Angabe von Gründen. Als Ersatz soll nun – wenig überraschend – Skype dienen.

iTunes Logo (Bild: Apple)

iTunes für Windows: Update beseitigt Bug bei Outlook-Synchronisierung

Der mit Version 12.1.1 behobene Fehler sorgte dafür, dass Kontakte und Kalenderdaten aus Outlook nur unvollständig oder überhaupt nicht abgeglichen wurden. Die iTunes-Aktualisierung korrigiert zudem Probleme im Zusammenhang mit einer stotternden Audiowiedergabe und verbessert die Unterstützung für Screenreader für Sehbehinderte.

Outlook für Mac (Screenshot: ZDNet.de)

Abonnenten von Office 365 bekommen neue Outlook-Version für Mac kostenlos

Microsoft hat zudem eine neue Office-Version für OS X angekünigt. Sie soll jedoch erst im zweiten Halbjahr 2015 verfügbar werden. Interessenten können aber in der ersten Jahreshälfte mit einer öffentlichen Beta rechnen. Der Hersteller unterstreicht damit seinen Anspruch, Office auf möglichst allen Plattformen zu platzieren.

TaskCracker

Outlook-Add-on sortiert Aufgaben nach Priorität

Der vollständig in Outlook integrierte Task-Manager TaskCracker ist jetzt in deutscher Version erhältlich. Er baut Prioritäten-Management an die Stelle der Outlook-Taskliste ein. Das Produkt erstellt automatisch eine Agenda der wichtigsten Tätigkeiten.

Outlook (Bild: Microsoft)

Outlook-App für Android verrät Anwenderdaten auf SD-Karte

Das hat die Sicherheitsfirma Include Security entdeckt. Unter Android 4.3 und früher können Drittanbieter-Apps Dateianhänge auslesen. Kritisiert wird auch die PIN-Code-Funktion der App. Microsoft rät Nutzern zur Verschlüsselung ihrer SD-Karte.

InLoox Dashboard

Inloox PM 8 bindet Projektmanagement in Outlook ein

Traditionelle Projektplanung mit Gantt-Diagrammen, einfache To-Do-Listen in einer Kanban-Ansicht für Mitarbeiter oder Projektgruppen, das Mindmapping sowie die Kostenkontrolle wachsen in der neuen Version der Software zusammen. Das Produkt kann in traditionelle IT-Strukturen eingebunden oder mit externer Datenbank im Rechenzentrum betrieben werden.

Outlook (Bild: Microsoft)

Microsoft kündigt Neuerungen für Outlook.com an

Künftig lassen sich komplexe Regeln mit mehreren Bedingungen und Aktionen festlegen. Außerdem können Nutzer zahlreiche Vorgänge durch einen Button oder per Tastatur wieder rückgängig machen. Und um Mails zu beantworten, muss man nicht mehr in eine neue Ansicht wechseln.

Outlook (Bild: Microsoft)

Microsoft bringt neue Tools zur E-Mail-Verwaltung in Outlook.com

Unter anderem kommen weitere Lösch- und Suchfunktionen hinzu. Außerdem lassen sich Nachrichten künftig leichter Kategorien zuordnen. Auch neue Tastaturkürzel, eine verbesserte Synchronisation mit Mobilgeräten und Neuerungen für Text- und Videochats hat Microsoft vorgestellt.

Textlab

Outlook-Plug-in prüft E-Mails auf Verständlichkeit

Mit Textlab für Outlook will das H&H Communication Lab dafür sorgen, dass E-Mail-Texte verständlicher und kundenorientierter werden. Ein Knopfdruck startet die Qualitätskontrolle. Die Integration in andere Mailprogramme ist möglich.

Outlook (Bild: Microsoft)

Microsoft spendiert Outlook.com Unterstützung für IMAP und OAuth

Microsoft ergänzt Outlook.com um die Unterstützung von IMAP und OAtuh. Bisher kam nur Exchange ActiveSync zum Einsatz (EAS). Dank IMAP ist der Mail-Dienst jetzt kompatibel zu Mozilla Thunderbird und Mac Mail. Drittanbieter, die auf Outlook.com aufsetzen, passen sich bereits an.

Microsoft-Patchday (Bild: silicon)

Microsoft patcht fast 50 Lücken in Windows, Office und Internet Explorer

Als besonders wichtig bezeichnet der Konzern die Updates für Outlook 2007 und 2010 sowie alle Versionen seines Browsers. In Outlook lässt sich die Anzeige einer manipulierten E-Mail in der Vorschau zum Ausführen von Remotecode missbrauchen. Insgesamt bekommen Nutzer am September-Patchday 47 Updates geliefert.

Outlook-skype-Integration

Skype wird in die deutsche Ausgabe von Outlook.com eingebaut

Nutzer des Online-E-Mail-Dienstes Outlook.com können auch in der hiesigen Variante künftig direkt aus Mails heraus Sprach- und Videoanrufe führen oder Sofortnachrichten versenden. Für Video und Audio brauchen sie jedoch ein Skype-Plug-in für ihren Browser; für Explorer, Chrome und Firefox ist es bereits erhältlich.