IT-News HP

Muss Oracle weiter Itanium-Server unterstützen?

Bis HP den Verkauf von Itanium-Servern aufgibt, muss Oracle mit seiner Software weiterhin den “alten” Intel-Highend-Prozessor unterstützen. Mit der Bestätigung dieses Urteils durch ein US-Gericht ist nun der Weg frei für einen Geschworenen-Prozess. Er muss klären, ob Oracle gegen die gerichtlich bestätigte Abmachung mit HP verstoßen hat. Die Ermittlung eines möglichen Schadenersatzes obliegt ebenfalls der Jury.

Laserdrucker für 68,50 Euro

HPs Scharzweiß-Printer “LaserJet P1102“” ist derzeit beim Online-Händler “X-Trade” im Auslaufmodell CE651A zum Preis von unter 70 Euro verfügbar, in höherer Auflösung für 78 Euro.

HP Palm Pre 2

Auslagerung: WebOS ist jetzt nur noch eine HP-Tochter

HP gliedert die restlichen Teile von Palm und WebOS aus und nennt das neue Unternehmen “Gram”. Bis zur Freigabe von Open WebOS 1 im September soll Gram im “Tarnkappen-Modus” agieren. Die neue Hewlett-Packard-Tochter soll sich auf Benutzerführung, Cloud, Entwicklung und Partnerschaften konzentrieren und bei der Sotware bleiben – alle Hardware-Weiterentwicklungen sind bereits gestoppt.

HP: Lenovo wird Schwierigkeiten im Cloud Computing haben

HPs taiwanischer Business-Computing-Chef Jon Wang meint, Lenovo werde es schwer haben, im Cloud-Computing-Markt zu punkten. Zwar habe es der Konkurrent im PC-Markt weit gebracht, aber um beim Cloud Computing so weit zu kommen wie HP, müsse der chinesische Konzern noch mindestens 10 Milliarden US-Dollar investieren.

Neuer HP-Rechner löst Hasstirade gegen Thin Clients aus

Als HP in den USA vergangene Woche den “Passport Internet Monitor” vorstellte, ging Autor Sean Gallagher die Hutschnur hoch: Das sei doch nur ein Thin Client, der noch dazu nicht viel könne. Er wolle einen “richtigen Computer”.

HP: Oracle muss Itanium-Server weiter unterstützen

Kunden, die noch Server mit Itanium-Prozesoren betreiben, sollten sich auf Oracles Zusagen verlassen können, führt HP im Prozess mit dem Software-Riesen ins Feld. Oracle behauptet dagegen, es gäbe keinen Support-Vertrag.

HP will den Mittelstand mobil machen

Mit einer Virtual-Desktop-Lösung, einem integrierten Angebot für Unified Communications sowie der passenden Infrastruktur will Hewlett-Packard gezielt kleine und mittelständische Firmen ansprechen. Als Technologiepartner sind Microsoft und Citrix an Bord.

HP kündigt Server mit Intels Atom-Chip an

Hewlett-Packard hat mit “Gemini” Niedrigenergie-Server auf Basis von Intels Atom-CPU mit Code-Namen “Centerton” vorgestellt. Sie sollen hochgradig skalierbar sein und besonders stromsparend arbeiten. Durch einen modularen Aufbau lassen sie sich zudem für spezielle Aufgaben optimieren.

HP-Notebook mit guter Hardware-Ausstattung für 284 Euro

Unter den Wochen-Angeboten in eBays “WOW”-Aktionen findet sich derzeit das “HP  Essential 635 A1E51EA“ oder das baugleiche “A1E36EA”, das nur noch bis Freitag zum Sonderpreis von unter 300 Euro erhältlich ist.

HP: Weniger Gewinn, weniger Stellen, mehr Forschung

Nach dem Schrumpfen der Gewinne um 31 Prozent auf “nur noch” 1,6 Milliarden US-Dollar streicht der Compterhersteller 27.000 Jobs. Im Zuge der Umstrukturierung soll künftig mehr Geld in Forschung und Entwicklung fließen.

Hewlett-Packard verliert den Spitzenplatz im deutschen PC-Markt

Der Hersteller kommt trotz eines überdurchschnittlichen Zuwachses von 11 Prozent gemessen an den verkauften Stückzahlen im ersten Quartal 2012 nur auf den dritten Platz – hinter Acer und Lenovo. Besonders Acer legt in Deustchland stark zu – verliert allerding in Westeuropa insgesamt nahezu ebenso stark Marktanteile.

Hewlett-Packard kündigt neue Business-Notebooks an

Ergänzt werden die Reihen Elitebook p sowie Probook b und s. Die neuen Modelle basieren auf Intels neuester Prozessorgeneration Ivy Bridge. Die Elitebooks kommen im Juni mit Diagonalen von 11,6 bis 15,6 Zoll auf den Markt. Die Probooks haben ein Bildschrimformat von 13 bis 17,3 Zoll.

HP gibt Ausblick auf sein Ultrabook-Portfolio für 2012

Hewlett-Packard hat in Shanghai seinen Produktfahrplan für den Rest des Jahres vorgestellt. Highlights sind das schlanke Ultrabook Spectre XT Pro sowie die etwas dickeren, dafür aber günstigeren, als “Sleekbooks” bezeichneten Modelle Envy 4 und Envy 6. Alle Neuvorstellungen sollen HP zufolge sowohl bei Privat- als auch Geschäftskunden Abnehmer finden.

HP stellt mobiles Multifunktionsgerät vor

Der Officejet Mobile 150 kann drucken, scannen und kopieren. Ein Touchscreen ermöglicht die Nutzung ohne angeschlossenes Notebook. Scans lassen sich auf Speicherkarten und USB-Medien ablegen. Das Gerät wird in den USA ab Juni für 400 Dollar verkauft.

HPs runderneuerte Büro-Klassiker

Mit neuen Laserjets fürs Büro will HP seine marktführende Stellung ausbauen. Die Geräte sind auch als Multifunktions-Modelle erhältlich. Auf der Vorstellung der neuen Produktpalette kritisierten die HP-Manager die Tonerkartuschen von Fremdherstellern. Diese seien gar nicht so billig, wie viele Anwender glauben.

Drucker fürs kleine Büro

Für Kleinstunternehmen und Selbstständige hat HP gerade den Officejet-Drucker 6100 ePrinter vorgestellt. Auch die Mitbewerber wie Canon, Oki, Samsung oder Epson haben Farbdrucker für kleine Büros im Sortiment. ITespresso gibt einen schnellen Überblick.

HP warnt vor mit Malware ausgelieferten ProCurve-Switches

Die Schadsoftware befindet sich auf einer mit den Geräten ausgelieferten Compactflash-Karte. Betroffen sind nach dem 30. April 2011 versandte Modelle der Serie ProCurve 5400zl. HP bietet einen Austausch sowie ein Skrip zur Entfernung der Malware an.

PC-Markt wächst im ersten Quartal 2012 um 1,9 Prozent

Von Januar bis März wurden weltweit 89 Millionen Computer verkauft. Das Ergebnis übertrifft die Erwartungen der Analysten. Besonders in Europa lief es für die Hersteller gut. HP legte etwas mehr zu als der Gesamtmarkt, die wahren Gewinner sind aber Lenovo und Asus. Bei Acer hält die Talfahrt an.

Office-taugliches HP-Notebook für 499 Euro bei Saturn

Saturn hat derzeit dasPavilion-g7-1337sg als Top-Angebot im Programm. Im HP-Online-Store ist es mit 548,99 Euro ausgezeichnet, wird aber derzeit dort nicht verkauft. Mit seinem 17,3-Zoll-Display, 3 Kilogrammm Gewicht und 6 GByte Arbeitsspeicher ist das HP-Notebook eher ein ordentlicher Desktopersatz als ein flexibler Begleiter für unterwegs.