IT-News HP

Dell Logo (Bild: Dell)

Dell plant mehrere Chromebooks

Es trägt den Namen Chromebook 11 und heißt damit genau wie ein entsprechendes HP-Modell. Der Dell-Computer wurde ausschließlich für US-Schulen konzipiert. Allerdings sind weitere Modelle für Heim- und Geschäftsanwender in Vorbereitung.

black-friday-shutterstock-Michele-Paccione

Zahlreiche Schnäppchen beim Black Friday Sale

Der Tag nach Thanksgivinig ist in den USA ein Tag der Schnäppchen. Am “Black Friday” bieten Geschäfte und Online-Händler zahlreiche Rabatte. Die Gewohnheit schwappt aus den USA nach Deutschland: Dieses Jahr bieten hierzulande an dem Tag unter anderem Dell, HP, Lenovo, Saturn und Sony Technik günstiger an.

HP Z14

HP hat sein Angebot an Workstations aktualisiert

Der Hersteller erweitert sein Angebot um Notebooks, Ultrabooks und Displays für Geschäftskunden. Fast alle Neuvorstellungen sind mit Thunderbolt ausgestattet. Ein Baukastensystem soll Austausch, Reparatur und Erweiterung einfach machen.

HP EliteBook Revolve 810

Hybridrechner HP Elitebook Revolve 810 im Test

HP versucht sich – so wie die Mitbewerber auch – an mehreren Notebook-Tablet-Mischungen. Das Elitebook Revolve 810 ist ausdrücklich als Business-Rechner konzipiert. Es schlägt sich insgesamt wacker – trotz einiger Schwächen.

Bericht: HP liefert wieder mehr Notebooks als Lenovo

Alle schon vergebenen Produktionsaufträge und Massenbestellungen zusammengerechnet, wird HP bis Ende Oktober den chinesischen Erzkonkurrenten wieder überrundet haben. Das berechnen die Analysten von Digitimes Research. Im weiteren Verlauf könnten sich HP und Lenovo einen gnadenlosen Preiskampf liefern.

HP-Chromebook-Pavilion14

Pavilion 14: HP stellt sein erstes Chromebook vor

Die Erfahrungen mit Ultrabooks und mit Cloud Computing hat Hewlett-Packard in ein Notebook mit Googles Betriebssystem ChromeOS gegossen. Der interne Speicher ist mit einer 16 GByte großen SSD knapp bemessen – dafür gehört eine kostenlose Zweijahreslizenz für 100 GByte Speicher in Google Drive zum Lieferumfang. Die weiteren Bestandteile könnten sich auch in jedem Windows-Rechner finden.

IT-Ausstattung: HPs Kampf gegen die Komplexität

Flexibilität, verbesserte Performance und einheitliche Bedienoberflächen – mit diesen Vorzügen will HP die IT-Manager von seinem Portfolio für Unternehmenshardware überzeugen. Eine wichtige Rolle spielen Flash-Speicher – und mit CloudOS ein neues Betriebssystem für Cloud Computing.

Asus, Acer, Samsung, Lenovo und HP setzen im Sommer auf neue Chromebooks

In der zweiten Jahreshälfte wollen Acer und Asus neue Chromebooks auf den Markt bringen. Auch von Samsung, Lenovo und HP soll es entsprechende Pläne geben, heißt es in Asien, wo die Geräte produziert werden. Google will die neue Chromebook-Welle mit aggressivem Marketing erfolgreich machen.

Angeblich kommt bald ein Android-Tablet von HP

Einem Bericht zufolge arbeitet Hewlett-Packard an einem Tablet mit dem Google-Mobilbetriebssystem. NVidias Tegra-4-CPU soll das Herz des neuen Gerätes sein, das schon seit November in Entwicklung und bald auf dem Markt sein soll.

HP holt die Sleekbooks nach Deutschland

Auf der CES in Las Vegas vorgestellt und jetzt auch in Deutschland zu haben sind Hewlett-Packards neue Ultrabooks mit Windows 8. Dies kündigt HP Deutschland an.

Warum HP Tablet-PCs bauen sollte

Der IT-Riese HP hat in den letzten Jahren viele schlechte Nachrichten produziert. Der neuen Chefin Meg Whitman ist es bisher nicht gelungen, den Kurs zu stabilisieren. Auch Dell und Fujitsu versuchen sich umzustrukturieren und neu auszurichten. Droht der Abschied vom PC-Geschäft oder vom Consumermarkt? Das könnte ein fataler Fehler sein.

(Bild: Peter Marwan)

München verteidigt Linux-Einsatz gegen kritische Studie

Einer von Microsoft unterstützten, Medien zugespielten Untersuchung zufolge, sind die von der Stadt angegebenen Einsparungen in Höhe von 11 Millionen Euro “nicht plausibel”. Der städtische IT-Dienstleister weist jetzt den Vorwurf der Verschwendung von Steuergeldern zurück und zweifelt die Aussagekraft der Studie an.

HP will unrentable Geschäftsbereiche abgeben

Nach Presseberichten will Hewlett-Packard sich von einzelnen Sparten trennen. Eine konkrete Entscheidung darüber ist aber noch nicht gefallen. Angeblich sucht der IT-Riese noch nach geeigneten Käufern.

Betrugsverdacht: US-Justiz reagiert auf HP-Vorwürfe gegen Autonomy

Das US-Justizministerium hat Ermittlungen gegen Autonomy eingeleitet. HP hatte das Unternehmen 2011 für über 11 Milliarden Dollar übernommen, erhebt jetzt aber schwere Vorwürfe gegen dessen Buchhaltung. Autonomy-Gründer Mike Lynch weist die Anschuldigungen zurück.

HP fürchtet Demonstration “ernsthafter” Lecks in seinen Netzwerkprodukten

Eine Präsentation von Sicherheitslecks in Netzwerkausrüstung der chinesischen HP-Tochter H3C auf der Security-Konferenz “Torcoon 14” versucht der Konzern zu unterdrücken. Es geht dabei um Pufferüberlaufprobleme in Routern, Switches und Firewalls. Ob der Vortrag auch gegen den Willen von HP stattfinden kann, ist noch nicht klar.

HP verliert Spitzenposition im PC-Markt an Lenovo

Laut den Zahlen der aktuellen Gartner-Statistik zum PC-Markt konnte Lenovo im dritten Quartal 2012 weltweit erstmals mehr Computer verkaufen als Hewlett-Packard. Der US-Konzern rutscht damit auf Platz zwei ab. Für den Markt insgesamt haben sowohl Gartner als auch IDC ein Minus von über 8 Prozent ermittelt.

HP weiß schon jetzt: Auch 2013 wird ein Krisenjahr

Für das kommende Jahr rechnet der Konzern mit einem Umsatzrückgang von bis zu 13 Prozent. Das gefällt den Anlegern gar nicht: Der Aktienkur gab gestern um fast ebenfalls 13 Prozent nach. Chefin Meg Whitman wies noch einmal darauf hin, dass die Umstrukturierung mehrere Jahre dauern werde – ließ aber wieder offen, wohin die Reise genau geht.

HP hat Version 1.0 von Open WebOS freigegeben

Das Mobilbetriebssystem wurde unter der Open-Source-Lizenz Apache 2.0 veröffentlicht. Entwickler und andere Mitglieder der Open-Source-Community können damit Open WebOS nun auf unterschiedliche Geräte portieren. HP hat gleichzeitig mit der Freigabe auch den Fahrplan für die kommenden Erweiterungen vorgestellt.

Intel vermarktet Atom-Tablets zahlreicher Hersteller

Die Windows-8-Tablets mit Intel-CPU von Acer, Asus, Dell, Fujitsu, HP, Lenovo, LG Electronics, Samsung und ZTE erhalten einen Marketing-Push durch Intel. Zusammen mit den Hardware-Partnern will der Chipriese die Konkurrenz der ARM-basierenden Tablets und zusammen mit Microsoft die iOS- und Android-Geräte in die Schranken weisen – ein Drahtseilakt.

HP Deutschland will seine Mitarbeiter noch schneller loswerden

Beim angeschlagenen Riesen gilt es, Kosten zu senken um jeden Preis: In einer internen Mail von Volker Smid, Chef der deutschen Niederlassung, heißt es, dass der angekündigte Stellenabbau bereits bis Ende 2013 stattfinden soll.  Für Käufer von HP-Produkten ändert sich wenig, für HP-Mitarbeiter aber viel.

HP kündigt 24-Zoll-Display mit nur 11 Millimetern Tiefe an

Der Monitor stellt 1920 mal 1080 Pixel dar. Als Business-Version soll er ab 5. November weltweit für 259 Dollar verfügbar sein. Der schon länger lieferbare 23-Zoll-Vorgänger, der nur 9,8 Millimeter dick ist, hat es allerdings bisher nicht nach Deutschland geschafft.

Kritiker: HP-Turnaround ist unmöglich

Steuert HP in die falsche Richtung trotz guter Technik bei Notebooks, Servern und Plänen für den Mobilfunkmarkt? Das Haus- und Hofblatt des Silicon Valley Mercury News glaubt genau das. Trotzdem spricht nichts dagegen, noch HP-Produkte zu kaufen. Schließlich spielt HP-Chefin Whitman solange Fallschirm für den fallenden Riesen.

Lohnen sich HPs neue Cashback-Aktionen?

Der Hersteller verspricht 30 Euro Rabatt beim Kauf von HP Business-Notebooks und Desktop-PCs. Das klingt gut – Kritiker warnen jedoch vor der Marketingmasche der Cashback-Aktionen. Wir haben die Preise verglichen.

Abermalige Kehrtwende: HP denkt wieder über Smartphones nach

In vielen Ländern kommt aus dieser Hardwareklasse das Einstiegsgerät ins Computing. HP als Computerkonzern könne das laut Chefin Meg Whitman nicht ignorieren. Research In Motion will sie für die Rückkehr in das Segment aber auf keinen Fall kaufen.

HP stellt Betaversion von Open WebOS bereit

Die Arbeiten de früheren HP-Erwerbs Palm stehen seit Kurzem unter der OpenSource-Lizenz Apache 2.0. Darunter fallen 54 WebOS-Komponenten und 450.000 Codezeilen. In der Beta finden sich Builds für verschiedene Entwicklungsumgebungen. Noch in diesem Monat soll offiziell Version1 folgen – und HP will dann seine weiteren Pläne für WebOS enthüllen.