IT-News Apps

Google (Grafik: Google)

Google Fotos erlaubt ab sofort die Suche mithilfe von Emoticons

Abgesehen von einigen Einschränkungen funktioniert dies tatsächlich. So förderten Tier-Smileys auch Tierpark-Bilder zutage. Die Zeitersparnis gegenüber der Texteingabe dürfte allerdings nur unwesentlich geringer sein . Mutmaßlich will Google damit insgeheim für seine Bilderkennungstechniken werben.

xamarin-joins-microsoft (Bild: Xamarin)d

Microsoft macht Xamarin-Kerntechnologien quelloffen

Neben der Laufzeitumgebung zählen dazu auch Bibliotheken und Kommandozeilen-Werkzeuge. Visual-Studio-Anwender bekommen die Xamarin-Tools überdies nun ohne Aufpreis. Microsoft offeriert Xamarin Studio für Mac OS X außerdem ab sofort als kostenlose Community Edition.

AppLock+ von Avira bietet Kinder- und Selbstschutzfunktionen. Die Basisversion ist kostenlos, die wirklich praktischen Funktionen müssen allerdings über In-App-Käufe freigeschaltet werden (Bild: Avira).

Avira stellt Gratis-Tool AppLock+ für Android vor

Damit lassen sich App-Nutzungsrechte und Schutz der Privatsphäre auch aus der Ferne steuern. Die Funktion, die Nutzung einzelner Apps von Zeit und Ort abhängig zu machen, lässt sich über In-App-Käufe freischalten. Das eignet sich laut Avira auch aber nicht nur, um Eltern Kontrolle über die Endgeräte ihrer Kinder zu geben.

Globesnap (Bild: GlobeSnap)

Kostenlose App GlobeSnap erlaubt ortsbasierendes Teilen von Bildern

Die ab sofort im App Store zum Download bereitstehende App erlaubt das Hochladen von Bildern, die mit GPS-Daten zum Ort der Aufnahme versehen sind. Neben spielerischen und kompetetiven Elementen ermöglicht es die App ihren Nutzern, über Fotos anderer Nutzer etwa bestimmte Ziele in der Nähe zu finden.

Cryptomator (Bild: setoLabs)

Deutsche Cloud-Verschlüsselungs-App Cryptomator nun erhältlich

Sie wird für iPhone, iPad und Mac OS X jetzt zum Einführungspreis von 1,99 Euro angeboten. Die Open-Source-Anwendung verschlüsselt Daten vor dem Upload auf den Geräten des Anwenders. Für seine App erhält das Bonner Start-up Cryptomator nächste Woche den CeBIT Innovation Award.

Google erweitert mobile Suche um spezielle Reiseinformationen

“Reiseziele auf Google” fasst für die Urlaubsplanung relevante Informationen zusammen. Die Funktion kann auf Smartphones mit Android und iOS genutzt sowie mit der Google-Suche im mobilen Browser aufgerufen werden. Die jetzt zur Verfügung stehende Betaversion soll in den kommenden Monaten fortlaufend ergänzt werden.

ParkingList (Grafik: ParkingList)

App ParkingList nun für Android und iOS verfügbar

Die App an sich ist für Parkplatzsuchende kostenlos nutzbar. Ihr Ziel ist es, Besitzer von privaten Parkplätzen oder Garageneinfahrten in die Lage zu versetzen, diese flexibel zu vermieten. Dadurch haben sie Einnahmen, Parkmöglichkeiten werden effizient genutzt und Autobesitzer haben mehr Möglichkeiten, Parkplätze zu finden.

Google (Grafik: Google)

Google erprobt App Hands Free für kontaktlose Zahlungsvorgänge

Das Pilotprojekt ist zunächst auf wenige Partner im Süden San Franciscos beschränkt. Nutzer der für Android und iOS verfügbaren Hands-Free-App werden im Geschäft durch eine Kombination von Bluetooth, WLAN und den Standortdaten des Smartphones lokalisiert. Außerdem experimentiert Google mit der Identifizierung per Kamera.

App Malware (Bild: Shutterstock/RealVector)

Klickbetrüger platzieren über 300 Fake-Spiele im Play Store

Die Apps ahmen populäre Spiele wie Subway Surfer, Candy Crush Saga oder Grand Theft Auto sowohl bei Icon als auch Design und Beschreibung nach. Nutzer werden mit vermeintlich kostenlosen Versionen der Original-Apps gelockt. Allerdings dienen die gefälschten Apps dazu, Porno-Webseiten aufzurufen.

UR-Launcher (Bild: AdaptiveBee)

Kostenloser Android-Launcher stellt situationsabhängig Smartphone-Apps bereit

Anhand bestimmter Auslöser wie Zeit, Standort oder WLAN-Netz aktiviert der “UR Launcher” automatisch zuvor festgelegte Profile, sogenannte “Moods”, und stellt passende Apps und Einstellungen bereit. Zum Beispiel würde am Arbeitsplatz das Handy lautlos gestellt sowie die Kalender- und die E-Mail-App aktiviert.

nissan-leaf (Bild: Nissan)

Elektroauto Nissan Leaf über Sicherheitslücke in App gehackt

Ein australischer Sicherheitsforscher konnte dadurch Funktionen wie Klimaanlage und Heizung ferngesteuert kontrollieren. Die Companion-App des Nissan Leaf kommt ohne Authentifizierungsfunktion und enthält damit eine Lücke. Sie prüft lediglich die Fahrgestellnummer, die aber nicht fälschungssicher ist.

xamarin-joins-microsoft (Bild: Xamarin)

Microsoft kauft Entwicklerplattform Xamarin

Das Softwarehaus stellt Tools zur plattformübergreifenden App-Entwicklung auf Basis der Microsoft-Programmiersprache C# bereit. Mit der Übernahme verfolgen die Redmonder offenbar das Ziel, die weitere Ausbreitung ihrer Produkte auf anderen Betriebssystemen wie Android, iOS oder OS X voranzutreiben.

nuance-sprachbiometrie

Nuance stellt cloud-basierende Diktier-App Dragon Anywhere vor

Es handelt sich um die Mobilversion der Dragon-Spracherkennungssoftware für PCs. Die App erlaubt das Diktieren von unterwegs – ohne Zeit- oder Längenbeschränkungen für die Texte. Dokumente lassen sich ebenso wie personalisierte Funktionen über mehrere Geräte hinweg synchronisieren.

App Happy Daily English aka ZergHelper (Screenshot: Palo Alto Networks)

App ZergHelper hat Code-Review von Apples App Store ausgetrickst

Die Forschungsabteilung von Palo Alto Networks hat in Apples App Store mit der Anwendung ZergHelper ein neues Sicherheitsrisiko entdeckt. Sie konnte offenbar Apples Code-Überprüfung erfolgreich umgehen. Die kriminellen Hintermänner verwenden zudem einige bislang noch beobachtete Techniken.

O2 Message+Call-App (Screesnhot: ITespresso bei Youtube)

O2 liefert neue Funktionen für kostenlose Message+Call-App

Die App ermöglicht Kunden unter anderem, mit ihrem Smartphone via WLAN zu telefonieren. Das soll insbesondere innerhalb von Gebäuden für Mobilfunkgespräche in guter Qualität sorgen, wo der Mobilfunkempfang teilweise eingeschränkt ist. Außerdem werden diese Gespräche auch im Ausland zu den nationalen Tarifkonditionen abgerechnet.

BUX-App auf Smartphone (Bild: BUX)

Niederländisches FinTech-Start-up BUX kommt nach Deutschland

Das Unternehmen bietet eine App für Einsteiger in den Aktienhandel an. Sie können zunächst mit Fantasiegeld experimentieren, bevor sie sich an echte Geschäfte wagen. Eine Finanzierungsrunde über 6,1 Millionen Euro soll nun helfen, den Markteintritt von BUX in Deutschland und Österreich anzuschieben.

AVG Logo (Bild: AVG)

AVG hat kostenloses Säuberungstool AVG Cleaner für Android aktualisiert

Version 3.0 der App integriert ab sofort eine “Smart Photo Cleaner” genannte Funktion, die unscharfe, doppelte und ähnliche Bilder automatisch erkennen und löschen kann. Weiterhin neu ist ein Dashboard, dass das Erkennen und Löschen von ressourcenhungrigen Apps sowie Datenmüll erlaubt.

Das Acer Liquid Jade Primo wird dank mitgelieferter Dockingstation und Continuum-Funktion zum PC-Ersatz (Bild: Übergizmo.de).

Microsoft-Apps: Acer plant ebenfalls Vorinstallation auf Android-Geräten

Microsoft hat mit Acer einen weiteren Hardware-Hersteller als Partner gewonnen, der seine Produktivitätsanwendungen und Services auf Smartphones und Tablets vorinstalliert. Die Zahl von Microsofts OEM-Partnern, die seine Apps und Dienste vorinstallieren und zu denen auch Asus, Dell, Samsung und Sony zählen, steigt damit auf 74.

Google: Werbeblocker-Plug-ins sind wieder für Play Store zugelassen

Google hat seine Entscheidung von Anfang des Monats nach Einsprüchen von Entwicklern wieder rückgängig gemacht. So steht auch die Erweiterung Adblock Fast für Samsungs Android-Browser “Internet 4.0”, die zwischenzeitlich entfernt wurde, wieder zum Download bereit.

TP-Link Archer VR200v (Bild: TP-Link)

Gratis-App tpPhone macht Smartphone zum Ersatz fürs Festnetztelefon

Sie wird von TP-Link für Android und iOS Besitzern seiner VoIP-Modemrouter angeboten. Voraussetzung zur Nutzung ist zudem die aktuelle Firmware der VR-Serie. Außerdem steht mit der App Theter eine App zur Konfiguration von TP-Link-Routern im mit Smartphone und Tablet zur Verfügung.

apple-zentrale-logo-640 (Bild: Apple)

Prominente Kritik an der Qualität von iOS-Apps

Konkret bemängelt der eigentlich als Apple-Fan geltende amerikanische Kolumnist Walter Mossberg Qualitätsdefizite bei Apple-Anwendungen wie iTunes, Mail, iCloud und der OS-X-App Fotos. iTunes ist ihm zufolge zum Beispiel zu langsam und mit zu vielen Funktionen überfrachtet. Die meisten Probleme habe jedoch iCloud.

Evernote (Grafik: Evernote)

Evernote schließt seinen Zubehör-Marktplatz

Über den Evernote Market wurden nicht nur T-Shirts, Tablet- und Notebook-Taschen oder Poster mit dem Evernote-Logo verkauft, sondern auch speziell an die Nutzung mit dem Dienst angepasste Scanner oder Eingabestifte. Der Schritt wird mit der Konzentration auf die Software begründet und ist Teil eines umfangreicheren Restrukturierungsprogramms.

logo_organizeme (Bild: Organize.me)

Dokumenten-Dienst Organize.me macht dicht

Zum 29. Februar wird das gleichnamige Start-up seinen Dienst nach zweieinhalb Jahren einstellen. Die vor einem Jahr vorgestellte iOS-App Scan.me ist bereits seit gestern nicht mehr als Download verfügbar.

Android (Grafik: ZDNet)

Stiftung Warentest bemängelt kostenlose Android-Security-Tools

Die Tester haben 13 kostenlos angebotene Sicherheitsprogramme für Android-Smartphone unter die Lupe genommen. Geprüft wurde unter anderem, wie zuverlässig sie vor Schadsoftware und Phishing schützen. Aber auch die vielfach angebotenen Such- und Anti-Diebstahlsfunktionen wurden untersucht. Nur fünf Apps wurden mit gut bewertet, vier sind ganz durchgefallen.

Microsoft (Bild: Microsoft)

Cortana erkennt nun auch Terminzusagen in E-Mails

Die dafür benötigte Scanfunktion aller E-Mails lässt sich von Nutzern an- und abschalten. Ist sie aktiv, kann der Sprachassistent aus Formulierungen wie “Das mache ich heute noch fertig” eine Zusage ableiten und im Kalender des Nutzers eine Erinnerung eintragen.