Brancheninsider: Apple wird 2012 kein 7-Zoll-Tablet veröffentlichen

KomponentenMobileTabletWorkspace

Silicon-Valley-Lästermaul John Paczkowsky hält nichts von den Gerüchten über ein 7-Zoll-iPad und befragte daher Apple-nahe Börsenanalysten dazu. Auch die sagen, dass Apple zwar mit 7-Zoll-Versionen experimentiert hätte, doch sicherlich keine solchen bringen werde.

Paczkowski , der seit den 80er-Jahren über die IT-Industrie berichtet, nahm sich den derzeit umgehenden Gerüchten über ein 7-Zoll-Tablet von Apple an. Wegen des Erfolgs von Amazons Kindle Fire und Barne&Nobles Nook könnte doch auch Apple ein Gerät dieser Größe planen, hieß e in diversen Apple-Medien. »Sicher nicht« hätte Börsenanalyst Bian Blair von Wedge Partners erklärt – diesem zufolge habe schon Steve Jobs den 7-Zoll-Formfaktor nicht gemocht und gemeint, Geräte in der kleinen Größe seien »dead on arrival« – also schon ohne Chance, wenn sie auf den Markt kämen.

Jobs habe seinerzeit erklärt, als Software-getriebenes Unternehmen könne man auf 7-Zoll-Bildschirmen die Software nicht richtig darstellen. Blair meine, dass Apple eher den 9,7-Zoll großen iPad 2 zum günstigerem Preis anbieten werde, wenn das ipad 3 auf den Markt kommt. Statt also neue Nachfrage nach einem 7-Zoll-iPad zu generieren, werde man das alte iPad2 mit größerem Bildschirm weiterproduzieren und über einen Prei von 349 bis 399 Dollar in den Massenmarkt drücken.

Lesen Sie auch :
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen