Asus bringt neues Bambus-Notebook U53JC mit drahtloser Display-Verbindung

Green-ITInnovationKomponentenMobileNotebookWorkspace

Das neue Gerät aus der Bamboo-Reihe kann mit Intel »Wireless Display« ohne Kabel einen Beamer oder Großbildschirm ansteuern.

Ausgestattet mit einem Core i5-450M, einem 15,6-Zoll-Display, 4 GByte RAM, 320 GByte-Festplatte, einem Blu-ray-Laufwerk und einem USB3-Anschluss ist der Klappcomputer auf neuestem Stand.

Das neue Asus-Gerät passt sich durch NVidias Optimus  an die benötigte Grafikleistung an und wechselt zwischen Onboard-Grafikchip und Geforce G310M, wenn es nötig ist. So spart das Notebook Strom.

Umweltfreundlich ist auch die Gehäuse-Ausstattung der neu aufgelegten Bambus-Serie Mit dem schnell nachwachsenden Rohstoff Bambus spart Asus 15 Prozent Plastik gegenüber den herkömmlichen Geräten.

Neu ist die verbaute Intel-Technik zur Ansteuerung kabelloser Bildschirme: Wireless Display erspart Präsentatoren das Anschließen ihrs Gerät an den Projektor.

Windows 7 Home Premium ist in der 64-Bit-Version vorinstalliert.
Noch im September 2010 will Asus das U53JC für rund 1000 Euro in den Handel bringen. In Großbritannien urde es bereits ausgeliefert.

Lesen Sie auch :
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen