Archiv

SSD 950 Pro M (Bild: Samsung)

SSD-Preise nähern sich weiterhin rasch HDD-Niveau an

Das geht aus einem aktuellen Bericht der Marktbeobachter von DRAMeXchange hervor. Der Preis pro GByte von SSDs mit 256 GByte soll 2016 nicht mehr höher sein als bei HDDs. Dadurch wird ein Schub für SSDs in Notebooks erwartet. 2017 liegen bei Consumer-Produkten dann auch andere Kapazitäten voraussichtlich gleichauf.

puresync-feature (Bild: Jumping Bytes)

Kostenloses Backup-Tool PureSync liegt nun in Version 4.0 vor

Die überarbeitete Ausgabe des als Freeware und Professional Edition erhältlichen Backup- und Synchronisationstools erlaubt Nutzern einen schnelleren Vergleich- und Kopiervorgang, eine erweiterte Filterauswahl sowie die Möglichkeit, komplette Webauftritte für die Offline-Nutzung herunterzuladen.

WD My  Cloud Mirror G2

Praxistest WD My Cloud: die Cloud für Zuhause

Mit My Cloud hat Speicherspezialist Western Digital eine externe Festplatte im Angebot, die Zuhause oder im Büro als private Cloud funktioniert. Die neue Version arbeitet mit verbesserter Software und zwei Festplatten im RAID-1-Betrieb. Der ITespresso-Test zeigt, ob das Konzept aufgeht.

Netgear-ready-NAS-3138 (Bild: Netgear)

Netgear bringt NAS-Serie mit bis zu 32 TByte für KMU

Die ReadyNAS-3138-Serie ist mit vier Laufwerksschächten ausgestattet. Wahlweise ist sie entweder komplett ohne Platten oder mit jeweils maximal 8 TByte großen SATA-HDDs- oder SSDs erhältlich. Gegenüber der Vorgängerserie bietet die aktuelle Reihe mit 4 GByte RAM nun doppelt so viel Arbeitsspeicher.

QNAP_TS-531P (Bild: Qnap)

Qnap bringt Tower-NAS mit Quad-Core-CPU von Annapurna

Das mit fünf Laufwerksschächten ausgestattete Modell TS-531P bietet standardmäßig eine Speicherkapazität von bis zu 40 TByte. Der Prozessor des von Amazon aufgekauften israelischen Start-ups basiert auf ARMs Cortex-A15-Architektur und taktet mit 1,4 GHz. Das NAS kostet mit 2 GByte DDR3-RAM 534 Euro, für die 8-GByte-Konfiguration werden 677 Euro fällig.

synology-ds716+ (Bild: Synology)

Synology stellt KMU-NAS mit bis zu 16 TByte Speicher vor

Jeder der zwei Laufwerksschächte des Diskstation DS716+ fasst eine maximal 8 TByte große SATA-Festplatte oder SSD im 2,5- und 3,5-Zoll-Format. Die lassen sich wiederum im laufenden Betrieb und ohne Werkzeuge austauschen. Ferner bietet das NAS eine Intel-Vierkern-CPU mit bis zu 2,08 GHz Takt und integriertem AES-NI-Verschlüsselungsmodul.

HS-251+_front (Bild: Qnap)

HS-251+: Qnap bringt lüfterloses NAS mit bis zu 16 TByte

Zwei maximal 8 TByte große und im laufenden Betrieb austauschbare SATA-Festplatten- oder SSDs lassen sich in das im Settop-Box-Design gehaltene HS-251+ integrieren. Das für den Heimgebrauch und hauptsächlich für Medienanwendungen gedachte NAS wird von einer Intel-Celeron-CPU mit vier Kernen und 2 GHz Takt angetrieben.