Archiv

Qnap reduziert Preise von über 40 NAS-Modellen um bis zu 30 Prozent

Qnap reduziert Preise von über 40 NAS-Modellen um bis zu 30 Prozent

Für private Anwender ist in erster Linie das im Juli auf den Markt gekommen lüfterlose Modell Qnap HS-251 interessant sein. Dafür wird der unverbindliche Verkaufspreis nun von 359 auf 299 Euro gesenkt. Die Preise für das fürs Home Office gedachte Modell TS-421U und die KMU-Reihen TS-253 Pro, TS-453 Pro, TS 653 Pro, TS 853 Pro wurden ebenfalls reduziert.

Buffalo Linkstation 441 (Bild: Buffalo)

Buffalo stellt Komplett-NAS mit Private-Cloud-Option vor

Die Linkstation 441 bietet Platz für vier Festplatten mit je vier TByte Kapazität. Das NAS bietet Buffalo als Leergehäuse oder bereits mit Festplatten bestückt an. Die Preise beginnen bei 209 Euro. Die Storage-Lösung kann im Home Office oder in kleinen Unternehmen eingesetzt werden.

Disk42 präsentiert quelloffenen Online-Speicher mit Verschlüsselung (Bild: Disk42)

Disk42 präsentiert quelloffenen Online-Speicher mit Verschlüsselung

Das Berliner Start-up hat jetzt die offene Beta-Phase seines Cloud-Speicherdienstes eingeläutet. Dateien werden bei Disk42 vor dem Upload verschlüsselt. Der Quelltext der Software ist auf Client- und Server-Seite Open Source. Anwendern stehen zunächst 10 GByte Speicherplatz kostenlos zur Verfügung, später soll sich die Kapazität noch erweitern lassen.

Synology NAS DS2015xs (Bild: Synology)

DS2015xs: Synology stellt NAS für KMUs vor

Das NAS DS2015xs bietet Platz für bis zu acht Festplatten mit insgesamt bis zu zu 48 TByte und wird von einem Quad-Core-Prozessor angetrieben. Für große Uunternehmen hat Synology das DS3615xs mit bis zu 72 TByte neu im Angebot. Beide NAS sind ab sofort erhältlich.

Qnap TS-451S, TS-853S und TS-454S (Bild: Qnap)

Qnap bringt NAS-Systeme für 2,5-Zoll-SSDs

Der Storage-Spezialist offeriert mit den Network-Attached-Storage-Systemen TS-451S, T-453S Pro und TS-853S Pro 4- und 8-Bay-Modelle für Flashspeicher-Laufwerke. Durch die Anpassung an Chips statt Festplatten werden die Speicher-Server kleiner und leiser. Der Hersteller will die Leistung der Storage-Gehäuse der Harddisk-Systeme beibehalten.

Das Prinzip des Cloud Crowding (Bild: Cloud Crowding)

iStreamData soll durch Verteilen der Daten für deren Schutz sorgen

Die deutsche Firma T&T Cloud Crowding Solutions zerhackt Daten so, dass sie für Hacker und stattliche Schnüffler wertlos werden und verteilt die Fragmente im Netz. Ein Cloud-Service trägt die Informationen wieder sinnvoll zusammen. Zudem agiert dieser wie ein RAID-System und soll vor dem Verlust der Daten schützen.

Zyxel NAS540 (Bild: Zyxel)

Zyxel präsentiert NAS für persönlichen Cloud-Speicher

Das NAS540 verfügt über vier Festplatteneinschübe und ermöglicht eine Gesamtspeicherkapazität von 24 TByte. Mit dem Gerät können Nutzer ihre Daten in einer privaten Cloud speichern und von unterwegs auf diese zugreifen. Das NAS ist ab sofort für einen Preis von 229 Euro erhältlich.