IBM erreicht mit einer neuen Magnetband-Speichertechnologie eine Kapazität von bis zu 154 TByte. (Bild: IBM)
von Andre Borbe 0

Mit ihr wird eine Speicherdichte von 85,9 Gigabit pro Quadratzoll erreicht. Dadurch sind Kassetten mit einer Speicherkapazität von bis zu 154 TByte möglich. IBM hat dafür eine verbesserte Schreibkopftechnologie entwickelt. Sony hatte erst kürzlich die Speicherkapazität von Magnetbändern sogar auf 185 TByte erhöht.

Mehr

SafeToGo-Stick
von Manfred Kohlen 0

Die Managementsoftware von BlockMaster aus Schweden schützt den hardwareverschlüsselten Speicherriegel SafeToGo per Passwort – und kann ihn remote löschen. Der Flas-Speicher selbst ist in Epoxidharz vergossen und in eine Aluminiumhülle verpackt, was in wasserdicht und weitgehend stoßfest macht. ProSoft bietet die Kombination in Deutschland an.

Mehr

SanDisk SSD X300S (Bild: SanDisk)
von Rainer Schneider 0

Die SSD X300s soll firmeneigene Daten und Identitäten schützen. Das Flash-Laufwerk unterstützt mit einer 256 Bit starken Hardware-Crypto-Engine unter anderem Microsofts Encrypted Hard Drive. Ergänzend hat SanDisk auch ein Administrationswerkzeug präsentiert.

Mehr

Everdoc Packshot
von Manfred Kohlen 1

Was Evernote für die Gruppenarbeit an Notizbüchern ist, will Everdoc für die Dokumentenverwaltung sein. Das Windows-Programm erfasst Inhalte, sortiert und gliedert sie. Die eingebaute Volltextsuche hilft, Daten wiederzufinden.

Mehr

Seagate Wreless Plus
von Manfred Kohlen 0

Die Familie Wireless Plus wird um Modelle in den Größen 500 GByte und zwei TByte ergänzt. Eine App synchronisiert die tragbaren WLAN-Laufwerke mit Online-Speicherdiensten. Die Platten bauen ihr eigenes Netz auf und sind von bestehenden Drahtlosverbindungen unabhängig.

Mehr

Sony erhöht Speicherkapazität von Magnetbändern auf 185 TByte
von Peter Marwan 0

Mit einer neuen Technik erreicht das Unternehmen eine Speicherdichte von 148 Gigabit pro Quadratzoll. Aktuelle Produkte liegen bei gerade einmal 2 Gigabit pro Quadratzoll. Statt die magnetischen Partikel weiter zu verkleinern, setzt Sony auf Kristallschichten mit durchschnittlich 7,7 Nanometern Dicke, die es durch Kathodenzerstäubung herstellt.

Mehr

Brainloop Dox
von Manfred Kohlen 0

Das Angebot zum Management, Austausch und Bearbeiten von Dokumenten hostet Dateien auf Servern in Deutschland. Wie Dropbox bindet sich der Online-Speicher in den Windows Explorer als Laufwerk ein. Die Datenübertragung erfolgt verschlüsselt, jeder Anwender erhält ein virtuelles Laufwerk, die Zugriffsrechte steuert aber der Administrator.

Mehr

Dell-Logo
von Rainer Schneider 1

Die Storagelösung kombiniert Caching-Software mit PCI-Express-SSDs und ermöglicht damit einen schnelleren Zugriff auf häufig benötigte Daten. Die neue Version der Software Storage Center erlaubt dagegen etwa den Einsatz selbstverschlüsselnder Festplatten.

Mehr

Kuert Datenrettung Logo
von Peter Marwan 0

Diese Erfahrung haben Spezialisten für Datenrettung gemacht. Ursache sind ein monolithisches Produktdesign und vor allem die von den Herstellern zur Verschlüsselung verwendeten Algorithmen. Insbesondere bei Marktführer SanDisk sei das der Fall.

Mehr

Stuart Parkin (Bild:TAF)
von Peter Marwan 0

Stuart Parkin hat wesentlich zur Entwicklung moderner Festplatten beigetragen. Der Preis wird alle zwei Jahre von der Technology Academy Finland vergeben. Er ist mit über einer Million Euro dotiert. Bisher erhielten ihn der WWW-Vater Tim Berners-Lee und Linus Torvalds.

Mehr