Für Office 2013 hat sich Microsoft auch ein neues Logo ausgedacht.
von Peter Marwan 1

Als bekannt wurde, dass Lizenzen von Microsoft Office 2013 an einen PC gebunden sind, sorgte das für einen Aufruhr in der Nutzerschaft. Besonders kleine Firmen wären von der Regelung betroffen gewesen. Jetzt macht der Konzern zumindest einen kleinen Rückzieher.

Mehr

Mit dem nun verfügbaren Service Pack 3 sorgt Microsoft dafür, dass auch Mac-Besitzer sein Cloud-Angebot Office 365 nutzen können (Bild: Microsoft).
von Stefan Beiersmann 0

Die Version Home and Student kostet jetzt 17 Prozent mehr. Office für Mac Home and Business wird um 10 Prozent teurer. Darüber hinaus stellt Microsoft den Verkauf von Ausgaben mit mehreren Lizenzen ein. Microsoft will seine Kunden mit der Preiserhöhung offenbar zum Umstieg auf Office 365 bewegen.

Mehr

Microsofts Deutschland-Zentrale in Unterschleißheim
von Peter Marwan 0

Auf dem Open-Source-Entwicklertreffen FOSDEM vergangene Woche in Brüssel wurde gemunkelt, das Microsoft eine native Version von Office für das Open-Source-Betriebssystem Linux. plant. Die Quellen sind haölbwegs glaubwürdig, haben sie sich doch in der Vergangenheit schon als gut informiert erwiesen.

Mehr

office-auf-mac-300
von Bernd Kling 0

Mit dem Update sorgt Microsoft dafür, dass sich die Software künftig auch von Mac-Nutzern im Rahmen von Microsofts Office-365-Abomodellen aktivieren lässt. Gleichzeitig behebt es einige “kritische Probleme”. Der nächste große Versionsschritt von Office für Mac ist erst in einem Jahr zu erwarten.

Mehr

Die neuen Office-Versionen für Privatanwender kommen auch in der Box-Version ohne Datenträger (Bild: Microsoft).
von Peter Marwan 2

Vorgestern hat Microsoft mit dem Verkauf von Ofice 2013 an Privatanwender begonnen, gestern gab es schon den ersten Ärger: Nicht allen Kunden gefällt es, dass der Konzern eine “datenträgerlose Strategie” verfolgt: Auch wer eine Box erwirbt, findet darin keinen Datenträger, sondern nur den “Product Key”.

Mehr

(Bild: Microsoft)
von Florian Kalenda 0

Home & Business 2013 kostet 219 Dollar. Für Office 365 Home Premium verlangt Microsoft 8,33 Dollar pro Nutzer und Monat. Schüler und Studenten bekommen das Softwarepaket für einmalig 139 Dollar.

Mehr

softmaker-office-2012
von Manfred Kohlen 1

Der Hersteller des alternativen Office-Paketes SoftMaker Office aus Deutschland liefert ein kostenloses Upgrade seiner Outlook-Alternative “eM Client Professional” auf Version 5. Sie beherrscht automatisches Backup, integriert Hotmail und passt sich an die Windows-8-Optik an.

Mehr

Für Office 2013 hat sich Microsoft auch ein neues Logo ausgedacht.
von Bernd Kling 0

Volumenlizenzkunden erhalten jetzt eine Professional-Plus-Version von Office 2013, die sie ihren Mitarbeitern für die PC-Nutzung zuhause überlassen könenn. Die offizielle Markteinführung der Softwaresuite erfolgt innerhalb der nächsten Wochen. Die bisher verteilten Preview-Versionen sind noch rund weitere 60 Tage nutzbar.

Mehr

Prosaldo Logo
von Manfred Kohlen 1

Der Hersteller ProSaldo aus Cottbus vereint alle Varianten seiner bisherigen Programme für kleine und mittlere Unternehmen und bietet damit Adressverwaltung, Mahnwesen, Kassenbuch, Auswertungen und andere betriebswirtschaftliche Anwendungen unter einer Oberfläche. Die Freeware kann nach Bedarf um kostenpflichtige Module erweitert werden.

Mehr

iriscard-anywhere-5-300
von Manfred Kohlen 0

Die Visitenkartenscanner der Reihe “Iriscard 5″ lesen Karten ein, führen eine Texterkennung durch und verwalten die Ergebnisse in der mitgelieferten Software. Die Sprachen der Karten-Herkunftsländer werden automatisch erkannt und die Daten einheitlich gespeichert.

Mehr