IT-News Office

(Bild: Microsoft)

Das sind die PowerPoint-Trends im Jahr 2019

Dank PowerPoint ergeben sich heute viele neue Möglichkeiten, Präsentationen interaktiver und dialogorientierter zu gestalten. Ein aktueller Trend, um Inhalte auf moderne Art und Weise zu präsentieren, ist Visual Storytelling.

Doppel-Patchday: Microsoft veröffentlicht 18 Sicherheitsupdates

Allein in den Browsern Internet Explorer und Edge stecken insgesamt 44 kritische Anfälligkeiten. Weitere Fixes stehen für alle Windows-Versionen und auch alle Office-Versionen zur Verfügung. Es sind aber auch Nutzer von Exchange Server und Windows DVD Maker betroffen.

Microsoft Teams ab sofort weltweit verfügbar

Der Slack-Konkurrent soll als “Schaltzentrale für die Zusammenarbeit verteilter Teams” dienen. Nutzer können per Chat auch Inhalte aus Office-Anwendungen wie Word, SharePoint und OneNote austauschen. Der Funktionsumfang lässt sich mit Erweiterungen unter anderem von SAP und DocuSign ausbauen.

U2F-kompatibler Security-Key (Bild: Yubico)U2F-kompatibler Security-Key (Bild: Yubico)

G Suite: Google verbessert Schutz vor Phishing

G-Suite-Administratoren können eine hardwarebasierte Zwei-Faktor-Authentifizierung mit Security-Keys erzwingen. Das hält entfernte Phishing-Angreifer ab, denen der Zugriff auf die Keys verwehrt ist. Google verspricht eine Balance zwischen einfacher Nutzung und mehr Sicherheit.

Matryushka Doll Framework (Bild: Cisco)q

Cisco warnt vor Word-Malware

Eine neue und ungewöhnliche Malware scheint es vor allem auf Regierungsstellen der NATO abgesehen zu haben. Cisco vermutet staatliche Stellen als Urheber.

Microsoft Office Logo (Bild: Microsoft)

Microsoft kündigt neue Kollaborations-Funktionen für Office 365 an

PowerPoint erlaubt die Bearbeitung von Präsentationen in Echtzeit. Outlook wiederum macht lokale Dateianhänge mit wenigen Klicks zu Cloud-Dokumenten. Diese Neuerungen stehen anfänglich allerdings nur Office-365-Abonneten zur Verfügung, die am Insider-Programm teilnehmen.

Microsoft Office Logo (Bild: Microsoft)

Microsoft: Keine Supportverlängerung für Office 2007

Der Support für alle Office-2007-Produkte endet spätestens im Oktober 2017. Das gilt auch für Kunden mit Premier-Support-Verträgen. Sie erhielten bisher auch nach Ablauf des Extended Support noch Updates. Die Änderungen begründet Microsoft mit einer geringen Nachfrage.

Microsoft veröffentlicht 64-Bit-Version von Office für Mac

Es ist zunächst für Teilnehmer des Office-Insider-Testprogramms erhältlich, die für den “Fast Channel” optiert haben. Apple drängt Entwickler schon lange zur Umstellung auf 64-Bit-Anwendungen. Als Vorteile führt Microsoft einen größeren Adressraum, bessere Performance und neue innovative Features an.

softmaker-freeoffice-2016-textmaker (Bild: Softmaker)

SoftMaker legt überarbeitetes FreeOffice für Windows und Linux vor

Die neueste Version des kostenfreien Office-Pakets setzt auf SoftMaker Office 2016 auf. Dadurch soll die Unterstützung von Microsoft Office weiter verbessert werden. DOCX-, XLSX- und PPTX-Dateien lassen sich aber nach wie vor ausschließlich lesen, nicht jedoch speichern.

Update (Bild: Shutterstock)

Schwerwiegende Lücke in sämtlichen Windows-Versionen geschlossen

Die Schwachstelle ist in der Microsoft-Grafikkomponente Win32k zu finden. Weitere Updates werden für Office, Skype for Business, Lync sowie die Browser Internet Explorer und Edge fällig. Auch ein schon seit drei Wochen bekanntes Leck im Samba-Server wurde behoben.

rechner-viren-pc-malware

Office 2016 bekommt Funktion zur Abwehr von Makro-Malware

Dazu lassen sich in den Gruppenrichtlinien Regeln festlegen, um Makros je nach Kontext zu sperren und die von Malware oft geforderte Aktivierung durch Anwender zu verhindern. Nutzer sehen dann einen Warnhinweis und können die “Geschützte Ansicht” nicht verlassen.

collabora_office_5_0_splash (Collabora)

Collabora Office nun in Version 5.0 verfügbar

Die erweiterte Version der freien Bürosoftware LibreOffice ist für die Nutzung in Firmen und großen Organisationen vorgesehen. Unter den zahlreichen Neuerungen und Verbesserungen stellt der Anbieter vor allem die verbesserten Import- und Exportfilter für Microsoft-Formate heraus.

Skype Logo (Bild: Microsoft)

Skype nun auch aus Office-Online-Apps heraus nutzbar

Auch während der Bearbeitung von Dokumenten im Cloud-Speicherdienst OneDrive lassen sich Skype-Chats und sogar Skype-Gespräche sowohl initiieren als auch empfangen. Microsoft will damit in erster Linie die Abstimmung bei der gemeinsamen Bearbeitung von Dokumenten erleichtern.

Microsoft (Bild: Microsoft)

Cloud-Sparte rettet Microsoft die Bilanz

Der Umsatz mit Office-365-Abonnements für Firmenkunden legte zum Beispiel um nahezu 70 Prozent zu. Überdies meldet Microsoft 20,6 Millionen neue Office-365-Abonnenten im Consumer-Bereich. Bei der Smartphone-Sparte ist dagegen ein Umsatzeinbruch von 49 Prozent zu verzeichnen.

Microsoft (Bild: Microsoft)

Office-Nutzer bekommen umfangreicheren Zugriff auf weitere Cloud-Dienste

Nutzer von Office Online können nun auch gemeinsam mit anderen Dokumente unmittelbar gemeinsam bearbeiten, wenn diese im Cloud-Speicher eines Microsoft-Partners abgelegt sind. Außerdem wird die Integration von Office für iOS auf weitere, viel genutzte Cloud-Speicher ausgeweitet und die Integration zwischen Outlook.com und den Angeboten von Dropbox und Box verbessert.

office-365-planner-microsoft (Bild: Microsoft)

Microsoft stellt Vorschauversion von Office 365 Planner bereit

Im Laufe des kommenden Jahres soll dann die Final des Projektmanagement-Tools für Firmenkunden verfügbar werden. Zu Beginn genießen Teilnehmer des First-Release-Programms priorisierten Zugang dazu. Microsoft generiert mit jedem Plan zugleich automatisch eine Office-365-Gruppe und weist jeder Gruppe einen Plan zu.

Outlook (Grafik: Microsoft)

Aktuelles Windows-Update kann Outlook-Absturz auslösen

Es handelt es sich um die im Zuge des November-Patchdays ausgelieferte Aktualisierung mit der Bezeichnung MS15-115. Microsoft bestätigt Berichte, denen zufolge sämtliche Outlook-Varianten bei der Anzeige von HTML-E-Mails abstürzen. Offenbar lässt sich das Problem mit der Deinstallation des fraglichen Updates KB3097877 beheben.

Update (Bild: Shutterstock)

Patchday: Microsoft beseitigt 53 Schwachstellen

Vier der insgesamt zwölf Patches schließen als gefährlich eingestufte Lücken, da diese das Ausführen von Code aus der Ferne erlauben. Die übrigen acht Updates korrigieren Anfälligkeiten, die mit dem Schweregrad “hoch” versehen sind. Unter anderem erlauben sie Rechteerweiterung und DoS-Attacken.

google-apps-for-work-logo (Bild: Google)

Google will mit Gratisangebot Microsoft-Kunden von Office 365 abwerben

Unternehmen, die noch ein gültiges Enterprise Agreement bei einem Mitbewerber wie Microsoft besitzen, zahlen bei einem Wechsel solange keine Abogebühren für die Google Apps, bis ihr alter Vertrag ausgelaufen ist. Überdies trägt Google zum Teil auch die Umstellungskosten. Dadurch lassen sich für Neukunden bis zu 70 Prozent sparen.

Microsoft Office Logo (Bild: Microsoft)

Microsoft Office 2016 ist ab sofort für 279 Euro erhältlich

Der Preis wird für die Ausgabe Office Home & Business 2016 fällig. Für Schüler und Studenten ist erneut eine ermäßigte Variante für 149 Euro pro Einzellizenz verfügbar. Abonnenten von Office 365 können die neuste Version der Produktivitätssoftware direkt für Windows einsetzen.