IT-News Windows 10

Windows 10 1809 Oktober-2018-Update (Bild: Microsoft)

Windows 10: Neue Zero-Day-Lücke erlaubt Rechteausweitung

Die Sicherheitsforscherin SandboxEscaper entdeckt eine weitere Möglichkeit, einen im April veröffentlichten Patch zu umgehen. Sie zeigt in einem Video, wie sich ihr Beispielcode nutzen lässt, um Systemdateien zu löschen. In den nächsten Tagen will sie einen weiteren Bug enthüllen.

Windows 10 (Bild: Microsoft)

Windows 10: neue Vorabversion kommt mit Diktatfunktion

Unterstützt werden nun neben US-Englisch und Deutsch auch britisches und kanadisches Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch und Chinesisch. Texte können in jedem Eingabefeld diktiert werden.

Windows 10 1809: KB4482887 integriert Reptoline-Code (Bild: ZDNet.de)

Update KB4482887 für Windows 10 integriert Retpoline-Schutz

Retpoline gilt als bisher effizienteste Methode zur Abwehr der hauptsächlich in Intel-Prozessoren enthaltenen Sicherheitslücken, die Anfang 2018 bekannt wurden. Aber auch Retpoline bietet keinen vollständigen Schutz vor Spectre-Angriffen.

Windows 10: Microsoft verbessert Advanced Threat Protection

Die Neuerungen des Dienstes für geschäftliche Nutzer kommen für das Windows 10 Creators Update. Windows Defender APT verbessert die Bedrohungserkennung durch Speicher- und Kernel-Sensoren. Mehr Übersicht bringen zusammengefasste Ergebnisse verschiedener Sicherheitstools.

Windows 10: Nutzer ärgern sich über Microsoft-Werbung

Direkt in den Windows Explorer blendet Microsoft werbende “Benachrichtigungen” ein. Solche Inserate für Office-365-Abos werden in Windows 10 Anniversary Update und der Preview von Creators Update gesichtet. Die Werbung ist – allerdings umständlich – abschaltbar.

windows-10-logo (Bild: ZDNet.de)

Microsoft startet Windows-Insider-Programm für Unternehmen

IT-Profis soll der Einsatz von Insider-Builds erleichtert werden. Microsoft erwartet, dass dadurch auch der Umstieg von einer älteren OS-Version auf Windows 10 beschleunigt wird. Interessierte Nutzer können sich bereits für das Windows Insider Program for IT Professionals registrieren.

Fujitsu_ R27 (Bild: Fujitsu)

Fujitsu stellt 2-in-1-Tablets Lifebook P272, Lifebook T937 und Stylistic R727 vor

Das Fujitsu Lifebook P727 lässt sich schnell vom Notebook zum Tablet verwandeln und ist mit einem 12,5-Zoll-Bildschirm ausgestattet, das Lifebook T937 mit einem um 360 Grad drehbaren 13,3 Zoll-Full-HD-Bildschirm. Beim ebenfalls 12,5 Zoll großen Stylistic R727 lässt sich die Tastatur komplett abnehmen. Die Geräte sind je nach Ausstattung ab 1299 Euro, 1399 Euro und 1099 Euro erhältlich.

Compact Overlay hält Filme oder Videochats im Blickfeld (Bild: Microsoft).

Windows 10: Neues Build bietet PiP-Modus und automatische Sperrfunktion

Die Testversion für Windows Insider bringt überraschend auch wieder neue Features. Das Compact-Overlay-Fenster hält einen Film oder einen Videochat immer im Vordergrund. Dynamic Lock kann den Rechner sperren, wenn sich der Benutzer mit einem per Bluetooth gekoppelten Mobiltelefon entfernt.

Windows 10 (Bild: Microsoft)

Angebliche Screenshots von Windows 10 Cloud durchgesickert

Demnach unterstützt die Cloud-Edition nur Apps aus dem Windows Store. Dazu gehören aber auch Win32-Anwendungen, die per Projekt Centennial für die Universal Windows Platform angepasst wurden. Windows 10 Cloud soll zudem eine Upgrade-Option auf Windows 10 Pro enthalten.

Windows 10: Edge (Bild: ZDNet.de)

Creators Update: Microsoft stellt neue Funktionen für Edge vor

Die kommende Edge-Version erhält Tools zur Verwaltung von Browser-Tabs. Edge unterstützt aber auch das experimentelle JavaScript-API WebVR. Es erlaubt VR-Brillen verschiedener Hersteller den Zugriff auf Browserinhalte. Microsoft kündigt außerdem den Ausbau der Edge Extensions Platform an.

Windows 10 (Bild: Microsoft)

Gerücht: Windows 10 Cloud soll mit Chrome OS konkurrieren

Testversionen im Windows-Insider-Programm enthalten Hinweise auf die noch nicht angekündigte Windows-10-Edition. Warum die Cloud namensgebend ist, bleibt vorerst unklar. Es soll sich um ein vereinfachtes Betriebssystem handeln, auf dem nur UWP-Apps aus dem Windows Store laufen.

Windows-7 (Logo: Microsoft)

Microsoft erinnert an Support-Ende für Windows 7

Das kommt zwar erst in drei Jahren, der Hersteller will aber offenbar verhindern, dass insbesondere Firmen sich wie bei Windows XP an ein altes Betriebssystem klammern. Deshalb betont er bereits jetzt, dass es ab 14. Januar 2020 keine Sicherheits-Updates, Aktualisierungen und keinen technischen Support mehr geben wird.

Updates, Tastatur (Bild: Shutterstock)

Januar-Patchday: Microsoft stopft Sicherheitslöcher in Edge und Office

Von ihnen geht ein hohes Sicherheitsrisiko aus. Das gilt auch für eine Schwachstelle in Windows Vista, Server 2008, 7 und Server 2008 R2. Insgesamt bringt der erste Patchday des Jahres lediglich vier Bulletins. Ohne die Anfälligkeiten im Flash-Plug-in bleiben sogar nur drei Bugs in Microsoft-Produkten übrig.

Windows 10 (Bild: Microsoft)

Microsoft verbessert Privatsphärenschutz mit Windows 10

Das Creators Update für Windows 10 enthält ein neues Datenschutz-Setup. Microsoft reduziert zudem die Menge der gesammelten Diagnosedaten. Außerdem liefert ein webbasiertes Dashboard einen Überblick über alle von Windows-10-Geräten gespeicherten Daten.

Lenovo Mii 720 (Bild: Lenovo)

CES: Lenovo präsentiert modulares 2-in-1-System Miix 720

Das Miix 720 Windows kommt mit 12-Zoll-QHD+-Display, einer Tastatur mit Touchpad, der 7. Generation Core i7- respektive i5-Prozessoren von Intel sowie einem Thunderbolt 3-Anschluss. Durch die abnehmbare Tastatur lässt sich das Gerät einfach in ein Touchscreen-Tablet verwandeln.

Windows 10 Bildschirm (Bild: Microsoft)

Bericht: Windows 10 Creators Update kommt erst im April

Es soll nun die Versionsnummer 1704 erhalten. Sie steht für das Jahr und den Monat, in dem das Update veröffentlicht wird. Im Oktober fanden sich in einem Insider Build Hinweise auf die Version 1703. Offiziell nennt Microsoft weiterhin nur “Anfang 2017” als Veröffentlichungstermin.