IT-News VPN

opera-vpn-ios (Screenshot: ZDNet)

Operas kostenloser VPN-Dienst ist nun auch für iOS erhältlich

Auch die App-Variante des schon für die Entwicklerversion des Desktop-Browsers verfügbaren VPN-Clients kommt ohne Datenlimit. Als virtuelle Standorte sind anfangs Deutschland, Kanada, die Niederlande, Singapur und die USA wählbar. Der Dienst enthält zudem einen Werbeblocker und einen Trackingschutz.

Tunnel (Shutterstock /Aerogondo2)

Lancoms VPN-Client für Windows liegt in Version 3.10 vor

Die aktuelle Version des Advanced VPN Client ist für die 32- und 64-Bit-Versionen aller gängigen Windows-Versionen – inklusive Windows 10 – geeignet. Mit ihr hat Lancom etwa die Anmeldung an öffentlichen WLAN-Hotspots vereinfacht und eine Funktion zur selbsttätigen Reparatur von System-Treibern integriert.

opera-neu (Bild: Opera Software)

Opera baut kostenlosen VPN-Client in seinen Browser ein

Der Dienst des norwegischen Anbieters enthält kein eingeschränktes Datenvolumen. In puncto Funktionsumfang kann er dennoch mit den kostenpflichtigen Erweiterungen anderer gängiger Browser mithalten. Anwender können verschlüsselt und anonym surfen sowie einen virtuellen Standort wählen.

G Data (Bild: G Data)

G Data integriert VPN-Modul in seine Sicherheits-App

Die kostenpflichtige Zusatzfunktion baut über ein virtuelles privates Netzwerk einen Tunnel auf und verschlüsselt den gesamten Internetverkehr in öffentlichen WLAN-Netzen. Sie soll zunächst in G Data Mobile Internet Security für Android integriert werden. Später kommt laut Anbieter noch iOS hinzu.

G Data (Bild: G Data)

G Data legt Privacy Edition seiner Internet Security vor

Der Anbieter integriert in die ab sofort erhältliche Sonderausgabe seiner Sicherheitssoftware neben der klassischen Internet Security für Desktops und Android auch Steganos Online Shield VPN. Das Tool stellt eine AES-verschlüsselte VPN-Verbindung über das Internet bereit, schützt vor Social Tracking und umgeht Ländersperren.

google_vpn (Screenshot: Android Police)

Neue Android-5.1-Anwendung weist auf VPN-Dienst hin

Im Code der Firmware für Googles Nexus-Geräte wurden jetzt Hinweise auf einen VPN-Dienst zur Verbesserung der Sicherheit in offenen WLAN-Netzen entdeckt. Die Funktion findet sich in der neuen Anwendung Google Connectivity Services und steht mutmaßlich im Zusammenhang mit Plänen des Internetkonzerns für einen Hybrid-Dienst, der WLAN und Mobilfunk kombiniert.

NCP Secure Enterprise Client (Bild: NCP engineering)

NCP erneuert seine VPN-Software Secure Enterprise Client

Version 10.0 der Secure Enterprise Client Suite für Windows steuert den Fernzugriff über Virtual Private Networks. Die Sicherheit der VPNs, die nach dem IPSec-Standard verbunden sind, wurde erhöht. Der Hersteller verspricht einen sicheren Always On-Betrieb auch für Windows-8.1-Tablets.