IT-News TechWeek

dell-powerdege-server

Servermarkt: Außer Dell und Cisco verlieren alle

Im ersten Quartal 2013 gibt es vor allem im asiatisch-pazifischen Raum und den USA Wachstum zu vermelden. In allen anderen Regionen sind die ausgelieferten Stückzahlen und Umsätze rückläufig. Besonders starke Einbrüche müssen RISC/Itanium-Unix-Systeme hinnehmen.

Microsoft hat jetzt 100 Millionen Lizenzen von Windows 8 verkauft

Das neue Betriebssystem von Microsoft zieht damit mit Windows 7 gleich, das sich in den ersten sechs Monaten nach der Markteinführung nahezu gleich verkaufte. CFO Tami Reller bedauert, dass es an Touch-Geräten gemangelt habe, die Zahlen hätten sonst noch besser ausfallen können.

PC-Markt: Acer und HP sind die größten Verlierer

Der PC-Markt muss im ersten Quartal 2013 den größten Rückgang seit 1994 verkraften. Besonders schwer getroffen hat es Acer und Hewlett-Packard. Zumindest auf dem Niveau des Vorjahres behaupten konnte sich Lenovo. Unterdurchschnittlich verloren haben zudem Anbieter, die nicht in den Top-5 enthalten sind.

Kostenlose App gibt Tipps für die SEPA-Umstellung

Eine App des IT-Dienstleisters GFT unterstützt Verantwortliche in Firmen dabei, sich ein Bild der für die SEPA-Umstellung erforderlichen Maßnahmen zu machen. Die können nämlich weitaus mehr Bereiche erfassen, als viele derzeit denken.

Berliner Datenschutzbeauftragter will BYOD genau beobachten

Alexander Dix, der Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, hat in seinem Jahresbericht auch Probleme im Zusammenhang mit “Bring your own device” angesprochen. Außerdem gibt er zahlreiche Empfehlungen und Tipps, worauf aus Sicht von Anwendern, Organsiationen und des Datenschutzes zu achten ist.

Cloudspeicher-Anbieter Dropbox übernimmt E-Mail-App

Angeblich 100 Millionen Dollar lässt sich Dropbox den Anbieter Mailbox kosten. Dessen Mail-Client für iPhone und iPod Touch ist bisher für iOS-Mails und Google Mail erhältlich. Das System soll auf andere E-Mail-Anbieter und für andere Mobilbetriebssysteme erweitert werden.

Ein Drittel der deutschen Firmen nutzt Cloud Computing

Von den großen Unternehmen arbeiten sogar zwei Drittel mit Cloud-Lösungen. Vier von fünf Cloud-Anwendern berichten dem Bitkom in einer repräsentativen Umfrage in der deutschen Wirtschaft von positiven Erfahrungen. Allerdings überwiegt immer noch die private Cloud, Public-Cloud-Angebote nutzt nur eine Minderheit.

(Bild: Shiutterstock / imageegami)

Wirtschaftsspionage: abhörsichere Smartphones im Trend

Mit dem Einzug der Smartphones in die Geschäftswelt steigt auch die Nachfrage nach abhörsicheren Geräten. Auf der CeBIT 2013 will Secusmart ein Smartphone vorstellen, das Telefonate, Internet-Surfen und die persönlichen Daten schützt. Doch auch andere Anbieter arbeiten am abhörsicheren Handy.

Speicherchips für PCs werden wieder teurer

Lange Zeit hatten die Speicherfirmen über den ruinösen Wettbewerb und die rapide fallenden Preise gejammert, PC-Speicher wurde den Käufern fast nachgeworfen. Das Jammern auf hohem Niveau beginnen nun die PC-Produzenten: Die DRAM-Chips werden wieder teurer und damit auch die Rechner.

So stellt sich Intel die nächste Generation der Ultrabooks vor

Im Rahmen einer Pressekonferenz hat Intel auf der CES in Las Vegas sein Designkonzept für ein Ultrabook der nächsten Generation vorgestellt: Es handelt sich um ein sogenanntes Convertible, lässt sich also sowohl als Notebook als auch als Tablet nutzen, hält mit einem Akku mindesten zehn Stunden durch und erlaubt die Bedienung per Touch.

Nokias Interesse an Android – nur eine spanische Zeitungsente?

Aussagen von Stephen Elop im Interview mit einer großen spanischen Zeitung sorgen derzeit für Wirbel: Der Nokia-Chef betonte zwar die Verbundenheit zu Windows Phone 8, sagte aber im selben Atemzug, dass Veränderungen möglich seien. Inzwischen hat Nokia erklärt, Elops Aussagen seien falsch übersetzt worden.

Intel will keine Ultrabooks ohne Touchbedienung mehr sehen

Ab Mitte des Jahres werden alle neuen Ultrabooks mit berührungsempfindlichen Bildschirme ausgerüstet sein. Dass hat Intel auf der CES in Las Vegas angekündigt. Das Kriterium wird für Geräte mit der Chip-Generation Haswell verpflichtend sein.

Microsoft: Darauf sollten Firmen beim Kauf von Tablets achten

In einem Kaufberater teilt er die Produkte in drei Kategorien ein: Windows RT mit ARM-Chip, Windows 8 mit Atom-SoC und Windows 8 mit Core-Prozessor. Außerdem werden Mobilität, Konnektivität und Verwaltbarkeit als Unterscheidungskriterien aufgeführt. Auf einzelne Hersteller und Modelle geht der Leitfaden nicht ein.

Avaya erweitert seine Lösung für Video-Conferencing und -Collaboration

Die neuen Produkte und Funktionen rund um Avayas Konferenz-, Kollaborations- und Unified-Communications-Plattform “Aura” sollen die mobile Zusammenarbeit in Unternehmen verbessern. PCs, Tablets und Smartphones sollen gleichermaßen von überall das “Videoraumsystem” nutzen können.

Bitkom lanciert neue Plattform für Start-ups

Das Netzwerk “Get started” soll Gründer, Kapitalgeber und etablierte Unternehmen aus dem Bereich IT und Internet zusammenbringen. Im Mittelpunkt stehen Veranstaltungen, Tipps zur Finanzierung, arbeitsrechtliche Unterstützung sowie Informationen zu technologischen Trends und Märkten.

IBM macht weitere Fortschritte bei Chips mit Glasfasertechnologie

Forschern des Konzerns ist jetzt die Fertigung sogenannter Nanophotonik-Chips im 90-Nanometer-Verfahren gelungen. Damit rückt die kommerzielle Herstellung in greifbare Nähe. Integrierte optische Komponenten erlauben laut IBM “in wenigen Jahren” eine Datentransferrate von 25 GBit/s.

Tablets laufen Notebooks den Rang ab

Aktuellen Marktprognosen zufolge ist im vierten Quartal des Jahres 2012 erstmals damit zu rechnen, dass in Nordamerika mehr Tablets als Notebooks verkauft werden. Der Trend ist aber weltweit zu beobachten. Er wird durch attraktive Preise und Modellvielfalt verstärkt.

Analysten geben düstere Prognosen für Windows 8 ab

Der schwache Verkaufsstart soll sich auch auf die PC-Absätze negativ auswirken. Die PC-Absatzzahlen zogen in der Vergangenheit durch den Marktstart eines Microsoft-Betriebsystemes normalerweise immer an. Durch Windows 8 und Windows RT falle der Effekt weniger stark aus und Unternehmen hätten ohnehin wenig Interesse.

Festplatten bleiben teuer, SSDs werden billiger

Idealo hat die Preisentwicklung bei Festplatten und SSDs auf seinen europäischen Preisvergleichsseiten in den vergangenen 18 Monaten zusammengefasst. Das Ergebnis: Die HDD-Preise bleiben auch nachdem die Schäden durch die Flutkatastrophe in Thailand überwunden sind hoch, die Preise für SSDs sinken dagegen kontinuierlich.

Ballmer rechnet mit langer Aufholjagd für Windows Phone 8

Nach Ansicht des Microsoft-CEOs ist Android zu wild und Apple zu stark kontrolliert. Windows Phone biete dagegen “das Beste beider Welten”. Steve Ballmer bereitet sich auf ein lange Aufholjagd vor und lobt auf einer Tech-Promi-Veranstaltung in San José den soeben gegangenen Windows-Chef Steven Sinofsky.

Samsung bleibt auf Konfrontationskurs zu Apple

J.K Shin, bei den Koreanern der Chef der Mobilsparte, sucht “eine Entscheidung im Gerichtssaal”. Dem Beispiel von HTC, das am Wochenende einen Kompromiss mit Apple ausgehandelt hat, will Samsung nicht folgen.

umfrage-checkliste

Umfrage: Wie wählen Sie Ihre IT-Lösungen aus?

Die Informationstechnologie ist eine ungewöhnlich dynamische Branche – und das wirkt sich auch auf alle aus, die mit ihr in Berührung kommen. Während früher ganz klar der EDV-Leiter aufgrund technischer Spezifikationen ausgewählt hat, welche Server und PCs ins Unternehmen kommen, ist der Anschaffungsprozess heute komplizierter. Wie er genau aussieht, will eine aktuelle Umfrage von NetMediaEurope ermitteln.

Microsoft: Windows-Chef Steven Sinofsky geht von Bord

Offiziell erfolgt die Trennung in beiderseitigem Einvernehmen. Sinofsky verlässt das Unternehmen sofort. Microsoft hat Julie Larson-Green zu seiner Nachfolgerin bestimmt. Das Windows-Geschäft übernimmt CFO und CMO Tami Reller.

Leistungsfähigster Supercomputer der Welt schafft 17,59 Petaflops

Es ist das kürzlich eingeweihte System “Titan” in den US-amerikanischen Oak Ridge National Laboratories. Größter deutscher und gleichzeitig europäischer Rechner ist mit 4,14 Petaflops Juqueen im Forschungszentrum Jülich. Von IBM stammen sechs der Top-Ten-Systeme, GPUs als Coprozessoren kommen inzwischen in 62 der 500 schnellsten Superrechner zum Einsatz.