IT-News Skydrive

boxcryptor-mac-os-rechteverwaltung

Boxcryptor nun auch in Teams mit Mac OS X nutzbar

Nun unterstützt auch die aktuellste Version der Verschlüsselungssoftware für Dropbox, Google Drive, SkyDrive und weitere Cloud-Speicher Mac OS X. Damit sind auch von diesen Anwendern die Funktionen für Teams nutzbar. Auf Geräten mit Windows, iOS, Android, Google Chrome, Windows RT gibt es sie schon länger.

skydrive-logo

Microsoft gibt Markennamen SkyDrive auf

Grund ist ein Markenrechtsstreit mit dem britischen Fernsehsender British Sky Broadcasting. Der hatte bis Dezember 2011 unter dem Namen Sky Store & Share einen eigenen Speicherdienst in der Cloud angeboten. Microsoft darf den Namen allerdings für eine Übergangszeit noch nutzen.

verschlüsselung-schlüssel

Microsoft soll NSA Zugriff auf verschlüsselte Nachrichten gewährt haben

Das geht aus Dokumenten von Edward Snowden hervor, die die britische Tageszeitung Guardian veröffentlicht hat. Der US-Geheimdienst konnte demnach auf E-Mails bei Outlook.com zugreifen, bevor sie verschlüsselt wurden. Zudem soll den Agenten die Aufzeichnung von Videoanrufen mit Skype sowie der Zugriff auf SkyDrive möglich gewesen sein.

skydrive-logo

Gericht untersagt Microsoft Nutzung des Namens SkyDrive

Nach Ansicht einer britischen Richterin ist die Verwechslungsgefahr mit den Angeboten des Fernsehbetreibers Sky zu hoch. British Sky Broadcasting steht beispielsweise hinter dem auch in Deutschland verfügbaren Pay-TV-Sender Sky. Microsoft gesteht “eine gewisse Ähnlichkeit” zu, will das Urteil aber nicht ohne weiteres hinnehmen.

verschlüsselung-schlüssel

Boxcryptor 2.0 verschlüsselt auch geteilte Cloud-Daten

Die deutsche Software verwaltet unabhängig vom genutzten Online-Speicherdienst die darin gespeicherten Daten in verschlüsselter Form. Mit Version 2.0 funktioniert das auch bei Dateien, die anderen zur Verfügung gestellt werden. Mit dem Firmenpaket sind beliebig viele Speichersysteme, die Einhaltung von Richtlinien und die zentrale Verwaltung durch einen Administrator abgedeckt.

Screenshot Windows 8.1

Microsoft gibt Ausblick auf Neuerungen bei Windows 8.1

Der zuständige Manager Antoine Leblond bestätigt die Rückkehr des Start-Buttons in abgewandelter Form. Außerdem kündigt er mit Windows 8.1 den für Touch-Bedienung konzipierten Internet Explorer 11 an. Neu ist auch, das sich bis zu drei Apps auf einem Screen anzeigen und Apps nach drei Kriterien filtern lassen.

Endgültiges Aus für Microsoft Live Mesh im Februar

Microsoft hat angekündigt, dass sein PC-Synchronisierungsdienst Live Mesh zum 13. Februar 2013 eingestellt wird. Angeblich nutzen den Dienst weniger als 25.000 Anwender. Sie sollen zum Cloud-Storage-Angebot SkyDrive wechseln.

Online-Speicher verknüpfen: DriveMaxx von Data Becker im Test

Viele Dienste bieten Nutzern kostenlos Speicherplatz in der Cloud an. Oft ist der Gratis-Speicher aber recht knapp bemessen. Wer mehr benötigt, muss zahlen – oder nutzt DriveMaxx von Data Becker, um Online-Festplatten verschiedener Anbieter zu einem großen Speicher zu verbinden.

Microsoft rüstet SkyDrive für den Wettbewerb mit Dropbox auf

Microsoft hat Vorschauversionen von Desktop-Clients für seinen Cloudspeicherdienst SkyDrive veröffentlicht. Sie stehen ab sofort für Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 sowie für Mac OS X 10.7 Lion zur Verfügung. Auch die mobilen Apps für Windows Phone und iOS-Geräte liegen in einer aktualisierten Version vor. Gleichzeitig reduziert Microsoft den kostenlosen Speicherplatz von 25 auf 7 GByte.

Microsoft veröffentlicht Apps für Apple-Geräte

Um seine eigenen Produkte und Cloud-Dienste voranzutreiben, greift Microsoft nun mit Apple- und Android-Apps auch auf die Nutzer anderer Systeme zu. Heute neu ist eine iPad/iPhone-App für Microsofts Cloudspeicherdienst SkyDrive.