IT-News Rechenzentren

Rechenzentrum der Zukunft: Neue Server und Dienste von HP

Zur Eröffnung seines »TechForum« zeigte Hewlett-Packard neue Rack- und Blade-Server mit den neuesten Intel-CPUs. Neue Anwendungen und Dienstleitungen sowie eine aktuellere Power-Management-Lösung sind allesamt Teil von HPs »connverged infrastructure»- Initiative.

Das Rechenzentrum vor Brand sichern

Brandschutzregeln für Gebäude gibt es – für Datenzentren noch nicht. Gegen schmorende Kabel und durchbrennende Server müsste zumindest eine Warnmelde-Anlage da sein, dachte sich die Firm Rittal und liefert jetzt einen Melder samt Löschvorrichtung für den Einbau ins Rack.

Siemens eröffnet Hybrid-Cloud-Rechenzentrum

Siemens IT Solutions and Services hat ein neues Rechenzentrum für Cloud-Infrastrukturen in Betrieb genommen. Seine Besonderheit: Die Hybrid Cloud bietet gleichermaßen die Vorteile einer privaten und öffentlichen Cloud.

Bloom Energy: Günstiger Strom für das Rechenzentrum

Ab einer gewissen Größe denkt ein Unternehmen über Blockkraftwerke nach, um sich von seinen gigantischen Stromkosten zu befreien. Ein paar Nummern kleiner und günstiger gehe es mit der Bloom Box aus Amerika.

Linux-Kernel-Update in Echtzeit

Ob Desktop oder Notebook oder Server im Data Center, mit Ksplice Uptrack sei es nun möglich, ohne Reboot in Realtime eine Kernel-Verbesserung einzuspielen.

Frische Serie von Power-7-Servern

IBM schielt auf den 14 Milliarden schweren Unix-Markt mit seinen jüngsten Systemen, die größere Datenbestände in Echtzeit analysieren und verarbeiten können.

IBM baut Serverräume für den Mittelstand

Der Konzern steigt nicht etwa ins Baugewerbe ein, sondern liefert fertige modulare Mini-Container, voll gestopft mit IT und Technik. Einfach bestellen, aufstellen, anschließen – fertig.

»Messen, messen, messen«

Wie erreicht man maximale Energieeffizienz im Rechenzentrum? Das Aufstellen stromsparender Server allein genügt nicht. Es gibt eine ganze Reihe weiterer sinnvoller Maßnahmen. Die besten stellt Host-Europe-Chef Patrick Pulvermüller im eWEEK-Interview vor.

IT-OutsourcingVom Putzlappenproduzent zum internationalen Rechenzentrums-Profi

Das deutsche Familienunternehmen Freudenberg, das mit Marken wie »vileda« in vielen Supermärkten vertreten ist, zählt zu den erfolgreichsten IT-Auslagerern weltweit. Mit Rechenzentren in aller Welt und als IT-Berater trotzen die »Abkömmlinge der Putzlappen-Dynastie« der Wirtschaftskrise. Jetzt investiert die Firma nochmals 25 Millionen Euro in Rechenzentren.

Google patentiert clevere Kühlung für den Serverraum

Damit die Systeme im Rechenzentrum genau dort schöne kühle Luft bekommen, wo sie es am dringendsten brauchen, hatten sich findige Google-Techniker eine ausgefuchste Lösung einfallen lassen. Die wurde nun zum Patent angemeldet und soll vermarktet werden.

Support für Windows 2000 Server endet 2010

Microsofts Support für Windows 2000 Server läuft im Juli 2010 aus. Die neueste Version Windows Server 2008 R2 bietet durch die Virtualisierungstechnik die Möglichkeit, zusätzliche Lizenzen einzusetzen.

IT-Manager setzen auf Wachstum

IT-Manager zielen bei ihrer Green-IT-Strategie nicht mehr so stark auf Energieeffizienz wie früher. Dafür setzen sie laut IDC stärker auf das Wachstum der IT-Infrastrukturen.

Noris Network baut Green-IT-Rechenzentrum

Die Noris Network AG plant den Bau eines neuen, besonders energieeffizienten Rechenzentrums. Das Datacenter mit einer Gesamtfläche von 11 000 qm soll im kommenden Jahr bezugsfertig sein.

Umweltschutz – trotz Wirtschaftskrise

Eine Mehrheit von Betrieben setzt intern auf eine umweltfreundliche Politik wie eine Umfrage der Experton Group ergeben hat. Aber der Beitrag der ITK-Technologien für den Umwelt- und Klimaschutz wird dabei häufig noch unterschätzt.

Bewertungssystem für Rechenzentren

Im Auftrag des BSI wird derzeit ein Bewertungssystem für Rechenzentren erarbeitet. Dieses soll den Betreibern helfen, die Ausfallsicherheit ihrer Systeme einzuschätzen und Optimierungsmöglichkeiten aufzuspüren.

Hetzner eröffnet Rechenzentrumspark

Im vogtländischen Falkenstein baut der Webhoster einen Rechenzentrumspark mit über 100 000 Quadratmetern. Die erste Einheit nahm man am vergangenen Wochenende in Betrieb.

Racksystem zum Herumrollen

Der Rollwagen TS 8 Server-Rack Plus integriert in einem kleinen und fahrbaren 19-Zoll-System alles, was eine kleine oder mittlere Firma  benötigt.

Neues Rechenzentrum für Domainfactory

Der Webhoster ist in den vergangenen Wochen mit rund 4500 Geräten in ein neues Rechenzentrum umgezogen, das mehr Sicherheit bieten soll und in dem mehr energiesparende Systeme zum Einsatz kommen.