IT-News Mobilfunk

Message+ auf Android (Bild: Deutsche Telekom)

Telekom führt mit Message+ zusätzliche Anruffunktionen ein

Das auf RCS Messaging basierende Angebot bringt vor dem Anruf, während des Anrufs und nach dem Anruf neue Möglichkeiten. Beispielsweise lassen sich damit parallel zum Rufaufbau die Dringlichkeit anzeigen, ein Anrufgrund angeben sowie Foto oder Standort an den Gesprächspartner übertragen.

Zusammenschluss der Netze von O2 und E-Plus (Grafik: Telefónica)

Telefónica beginnt Netze von O2 und E-Plus zusammenzulegen

Die UMTS- und GSM-Netze sollen ab Januar auch physisch verschaltet werden. Der Prozess wird voraussichtlich fünf Jahre dauern werden. 2016 will das Unternehmen zunächst in den Ballungsräumen anfangen. Die gemeinsame LTE-Nutzung soll ab Mitte 2016 möglich sein.

Deutsche Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Deutsche Telekom führt LTE-Datenoptionen ohne Vertragsbindung ein

Das Data Start Flat genannte Angebot umfasst drei Pakete mit Laufzeiten von einem, sieben oder 30 Tagen für 2,95 Euro, 9,95 Euro beziehungsweise 14,95 Euro. Das mit ihnen abgedeckte Highspeed-Volumen liegt bei 500 MByte, 750 MByte respektive 1 GByte. Die Downloadrate beschränkt die Telekom auf 16 MBit/s.

Nokia 230 und Nokia 230 Dual-SIM (Bild: Microsoft)

Microsoft stellt Tastaturtelefon Nokia 230 vor

Gleichzeitig zeigt es auch eine Dual-SIM-Ausführung des Nokia 230. Beide sollen ab Januar zur unverbindlichen Preisempfehlung von 69 Euro in Deutschland auf den Markt kommen. Unter dem 2,8-Zoll-Display findet sich eine echte Zifferntastatur.

LTE-Einsteigertarife bei Maxxim und winSIM (Grafik: ITespresso)

LTE-Einsteigerstarife bei winSIM und Maxxim ab 5,99 Euro

Die beiden Drillisch-Marken unterbreiten aktuell dasselbe Angebot. Es wird jeweils als LTE Mini SMS 1 GB vermarktet. Neben dem Inklusivvolumen von 1 GByte umfassen die Tarife eine SMS-Flat und 50 Gesprächsminuten in alle deutschen Netze. Der einmalige Anschlusspreis beträgt 9,99 Euro.

Aldi Talk (Grafik: Aldi)

Aldi Talk hat Übertragungsgeschwindigkeit auf 21,6 MBit/s erhöht

Von der Verbesserung profitieren alle Bestands- und Neukunden. Bisher bedeutete “Highspeed” bei Aldi Talk lediglich 7,2 MBit/s. Die Pakete Aldi Talk 300 und Aldi Talk 600 sowie die Aldi Talk All-Net-Flat enthalten zudem nun mehr Datenvolumen. Die Preise bleiben gleich.

SIM-Karten (Bild: Shutterstock/chere)

Deutsche Telekom plant ab 2016 mit Einführung der eSIM

Dann will sie der Konzern selbst erstmals anbieten. Mit der Verbreitung in größerem Maßstab rechnet er aber erst ab 2017. Allerdings dauert es wohl noch bis zu zehn Jahren, bis die eSIM die klassische SIM-Karte vollkommen ersetzt haben wird.

Congstar Logo 2 (Grafik: Congstar)

Congstar führt frei kombinierbare Minuten-, SMS- und Datenoptionen ein

Der Anbieter überträgt das bei seinen Prepaid-Angeboten als Wunschmix-Tarife bezeichnete Prinzip nun auch auf die Postpaid-Kundschaft. Sie kann die enthaltenen Allnet-Minuten, SMS und Datenübertragungsvolumen dann selbst zusammenstellen, statt aus vorgegebenen Paketen auszuwählen. Die Möglichkeit soll im Laufe des Monats eingeführt werden.

Business-Nutzer mit Smartphone (Bild: Shutterstock / TATSIANAMA)

Stiftung Warentest zeigt Mängel deutscher Mobilfunknetze auf

Alle drei Netzbetreiber – Telekom, Telefónica und Vodafone – bieten in Städten gute Netzabdeckung. Allerdings waren die Tester auch 3800 Kilometer mit dem Auto und 3400 Kilometer mit dem Zug unterwegs. Dabei waren telefonieren und mobile Internetnutzung oft schwierig.

Business Tablet (Bild: Shutterstock/photo_oles)

O2 ordnet Datentarife für Tablet-Nutzer neu

Die überarbeite Tarifstruktur “O2 Blue Data” gilt ab 16. November. Sie ersetzt die bislang als “O2 Go Daten” angebotenen Pakete. In den drei Stufen S, M und L werden dann 1, 3 respektive 6 GByte Datenübertragung pro Monat offeriert. Die Preise beginenn bei 4,99 Euro, sofern man bereits O2-Kunde ist.

Congstar Logo 2 (Grafik: Congstar)

Congstar-Angebot: Datenturbo für Neukunden zum Nulltarif

Neukunden, die in der Zeit vom 26. Oktober bis 13. Dezember eine Allnet Flat oder Allnet Flat Plus mit 24 Monaten Mindestvertragslaufzeit online bei Congstar buchen, bekommen die regulär 5 Euro kostende Datenturbo-Option für zwei Jahre gratis. Somit erhalten sie einen Preisvorteil von 120 Euro.

frau-mit-smartphone-telefonierend-shutterstock (Bild: Shutterstock)

Media Markt und Saturn legen Tarif Super Select mit Daten-Sharing auf

Der ab 6,99 Euro pro Monat erhältliche Media-Saturn-Tarif “Super Select” basiert auf einem Postpaid-Angebot von Telefónica. Bis zu sechs Mitglieder eines Haushalts können damit ein Datenvolumen von 0,55 bis 11 GByte untereinander aufteilen. Sprach- und SMS-Optionen gibt es gegen Aufpreis.

Vodafone (Bild: Vodafone)

Vodafone ermöglicht mit Red+ Weitergabe von Inklusivvolumen

Das funktioniert innerhalb einer Familie oder eines Haushalts. Sind mehrere Mitglieder Kunden bei Vodafone, können sie künftig eine gemeinsame Rechnung bekommen. Dazu muss eine Red-GB-Hauptkarte erworben werden, zu der sich dann bis zu vier Red+-Allnet-Karten hinzubuchen lassen.

Klarmobil Logo (Grafik: Klarmobil.de)

Klarmobil erweitert Tarifangebot um Smart Flat für 5,95 Euro pro Monat

Der Mobilfunk-Discounter bietet für den Tarif mit einem Grundpreis von 5,95 Euro pro Monat mehrere Möglichkeiten, bei Datenvolumen und Übertragungsgeschwindigkeit nachzubessern. Bereits im Basispaket enthalten sind 300 MByte bei einer maximalen Bandbreite von 7 MBit/s sowie 100 Inklusivminuten.

Digicel Logo (Grafik: Digicel)

Erster Mobilfunkbetreiber kündigt Blockade von Online-Werbung an

Das in der Karibik, Mittelamerika, Ozeanien und Asien tätige Unternehmen will damit als erstes Ernst machen. Berichten zufolge soll allerdings die Deutsche Telekom ähnliche Überlegungen anstellen. Digicel beginnt damit in Jamaika und nutzt Software des israelischen Start-ups Shine Technologies.

Sparhandy Logo (Grafik: Sparhandy)

Sparhandy wertet Allnet-Flat-Tarife auf

Die Neuerung gilt, wenn ein Vertrag in Verbindung mit dem Kauf eines Smartphone abgeschlossen wird. Dann verdoppelt sich das Datenvolumen sowie die höchstmögliche Übertragungsgeschwindigkeit. Bei den SIM-Only-Tarifen bleiben die Leistungsparameter dagegen unverändert.

Blau Logo (Grafik: Blau)

Neuer Name und neue Tarifstruktur beim Mobilfunkdiscounter Blau

Der Mobilfunkdiscounter ändert seinen Namen von Blau Mobilfunk in Blau. Mit der Umbenennung geht eine Neustrukturierung des Tarifportfolios einher. Wie bei Mobilfunkanbietern in regelmäßigen Abständen üblich, verspricht man eine Vereinfachung: Es gibt zunächst die drei Pakete Blau M, Blau L und Blau All-In.

O2-Sim-Karte (Bild: O2)

O2 bietet Firmenkunden optional LTE-Daten-Upgrades an

Sie helfen, das Inklusivvolumen an einen vorübergehend höheren Bedarf anzupassen, ohne in einen anderen Tarif wechseln zu müssen. In den drei O2-on-Business-Tarifen S, M und L werden jeweils zwei “LTE Data Upgrade Packs” mit drei Monaten Laufzeit angeboten. Sie unterscheiden sich bei Volumen und maximaler Bandbreite.

Deutsche Telekom Flaggen (Bild: DTAG)

Mobilfunktarife: Telekom bietet bei gleichem Preis mehr Leistung

Sowohl Neu- als auch Bestandskunden mit einem MagentaMobil- und Data-Comfort-Tarife bekommen ab sofort mehr Datenvolumen und höhere Bandbreiten. Außerdem lässt sich zusätzlich erworbenes Datenvolumen nun in den Folgemonat mitnehmen. Vodafone hatte eine ähnliche Leistungsverbesserung bereits für den 11. September angekündigt.

Vodafone (Bild: Vodafone)

Vodafone stockt bei Red-Tarifen Datenvolumen und Übertragungsrate auf

Die Änderung greift am 11. September und gilt sowohl für Neukunden als auch für Bestandskunden. Sie dürfen dann im Monat je nach Tarif statt 1,5 künftig zwei 2 respektive statt 3 sogar 4 GByte übertragen. Außerdem erreichen auch Kunden mit den Tarifen Red 1.5 und Red 3 im LTE-Netz künftig im Idealfall bis zu 225 MBit/s.

Deutsche Telekom Flaggen (Bild: DTAG)

Telekom ermöglicht Übermittlung einer Festnetznummer vom Mobiltelefon aus

Für Kunden mit einem MagentaEins-Business-Tarif ist OneNumber zwölf Monate kostenlos. Regulär kostet die Funktion 4,95 Euro pro Monat und Teilnehmer. Sie erlaubt es, die zu übertragende Telekom-Rufnummer – etwa die Durchwahl im Büro – anzuzeigen und so die persönliche Mobilfunkummer nicht preisgeben zu müssen.

Nokia 222 (Bild: Microsoft)

Microsoft zeigt Nokia 222 mit Zifferntastatur für 59 Euro

Das Nokia 222 wird auch in einer Dual-SIM-Version erhältlich sein. Die soll in Deutschland im November in Schwarz und Weiß in den Handel kommen. Das Mobiltelefon mit 2,4 Zoll großem Display nutzt Opera Mini als Browser und greift auf die Bing-Suche zu.

O2 LTE (Bild: O2)

O2 schaltet LTE-Roaming fürs Ausland frei

Privat- und Geschäftskunden des Mobilfunkanbieters können ab 1. August LTE in Frankreich, Spanien und den USA nutzen. Weitere Staaten sollen in den kommenden Monaten schrittweise folgen. Die Nutzung muss nicht extra aktiviert werden, eine EU-Roaming Flat ermöglicht die Mitnahme der von daheim gewohnten Tarifmerkmale.

GSMA Logo (Grafik: GSMA)

Erste Mobiltelefone mit elektronischer SIM für 2016 erwartet

Davon geht derzeit der Branchenverband GSMA aus. Seine Annahme stützt sich auf den Stand der Verhandlungen mit den Herstellern, insbesondere Apple und Samsung. Außerdem befürworten auch große Mobilfunkanbieter wie AT&T, Deutsche Telekom, Telefónica und Vodafone die Pläne für eine eSIM.