IT-News Mobilfunk

blau-Mobilfunk-Eingang (Bild: blau.de)

Blau bietet ein GByte Highspeed-Surfen für 9,90 Euro im Monat

Die ehemalige Blau.de, jetzt ohne “.de” im Handelsregister, offeriert ab 16. April einen Internet-Startpaket gennannten Tarif für mobile Vielsurfer und Tablet-Nutzer. Wer das Volumen vor Ende der Laufzeit verbraucht, muss langsamer surfen oder kann für drei Euro ein weiteres GByte hinzubuchen.

WhatsApp: Kritik an AGB wegen weitenreichendem Zugriff auf Bildrechte.

E-Plus bietet nun spezielle WhatsApp SIM an

Der Preis für die WhatsApp SIM liegt bei 10 Euro, dafür bekommen Kunden aber auch 10 Euro Startguthaben. WhatsApp lässt sich mit ihr dann gratis und ohne Guthaben nutzen. Als Ergänzung bietet E-Plus die Option WhatsAll für ebenfalls 10 Euro an. Sie umfasst 600 flexibel nutzbare Einheiten zum Telefonieren, SMS-Versenden und Surfen für 30 Tage.

Smartmobil "alles flat"

Smartmobil führt Flatrate mit 500 MByte Highspeed-Surfen für 14,95 Euro ein

Mit dem Tarif Flat XS 500S ist zudem beliebig häufiges Telefonieren und unbegrenzter SMS-Versand in alle deutschen Netze möglich. Nach Übertragung von 500 MByte surft der Nutzer mit 64 KBit/s weiter oder kauft das Ein-Gigabyte-Paket für 4,95 Euro monatlich hinzu. Auch bei den EU-Add-ons hat der Anbieter nachgelegt.

SIM-Karten (Bild: Shutterstock/chere)

Niederlande erlaubt als erstes Land SIM-Karten ohne Carrier-Bindung

Die dafür erforderliche Änderung im Fernmeldegesetz wurde jetzt beschlossen. Hersteller können nun eine virtuelle SIM-Karte in ihre Geräte integrieren, was den schnellen Wechsel zwischen Anbietern erlaubt. Auch für Anwendungen im “Internet der Dinge” ist die Gesetzesänderung ein wichtiger Schritt.

EU (Bild: Shutterstock)

EU-weite Abschaffung von Roaminggebühren hat nächste Hürde genommen

Der Industrieausschuss des Europäischen Parlaments hat sich jetzt dafür ausgesprochen. Jetzt fehlt noch die Zustimmung des Europaparlaments und des EU-Ministerrats. Das Parlament befasst sich am 3. April mit dem Thema. Mit einer abschließenden Entscheidung der Mitgliedsstaaten rechnet EU-Kommissarin Neelie Kroes spätestens Ende 2014.

E-Plus-Roaming

E-Plus schafft Prepaid-Telefonie-Roaming in Europa ab

Der Mobilfunkanbieter und seine Töchter und Wiederverkäufer schaffen schrittweise das Roaming für Prepaid-Kunden im europäischen Ausland ab. Im März startete Partner Medion mit Aldi Talk, Mitte April folgen Ortel, Mobilka und AY YILDIZ und bald darauf weitere Marken. Auf Auslands-Datenpakete sollte man trotzdem nicht verzichten.

o2-3-in-1-sim

O2 startet in Deutschland mit Verteilung einer 3-in-1-SIM-Card

Bei der Tripe-SIM-Karte ist der Name Programm: Sie lässt sich als herkömmliche SIM-Karte ins Mobiltelefon einsetzen und durch Herausbrechen in eine kleinere Micro- oder Nano-SIM-Karte verwandeln. Die Dreifachkarte ist bei O2 ab sofort erhältlich, zu den Vertriebspartnern kommt sie im Laufe des Monats.

DeutschlandSIM Logo (Grafik: Drillisch)

DeutschlandSIM bringt Smartphone-Flat unter 30 Euro

Im Tarif Flat L telefonieren Smartphone-Besitzer für monatlich 29,95 Euro in unbegrenzt in alle Netze. Außerdem sind eine SMS-Flat in alle Netze sowie eine Internet-Flat enthalten, bei der bis zu ordentlichen 2 GByte mit bis zu 14,4 MBit/s gesurft werden darf.

frau-mit-telefon

Aldi Talk senkt Preise für Roaming im EU-Ausland

Die Tarife liegen damit schon jetzt unter den ab 1. Juli geltenden Vorgaben der EU-Kommission. Gespräche und Surfen im Internet kosten nun soviel wie bei der Mobilfunknutzung in Deutschland. Die Roaming-Offerte gilt auch für die Schweiz.

DeutschlandSIM Logo (Grafik: Drillisch)

Wunschnummern bei DeutschlandSIM am Wochenende kostenlos

Die Aktion läuft von Freitag um 18 Uhr bis zum Montag um 10 Uhr. In diesem Zeitraum können sich Kunden, die sich für einen Tarif im O2-Netz entscheiden, eine sogennante Wunschnummer kostenlos auswählen. Normalerweise kosten die einfach zu merkenden Ziffernfolgen bis zu 50 Euro extra.

e-plus-logo (Grafik: E-Plus)

E-Plus kündigt LTE-Start mit größtmöglicher Datenrate an

Den Kunden entstehen dabei bis zur Jahresmitte keine Zusatzkosten. Die 4G-Technik startet Anfang März im E-Plus-Netz. Sie ist für sämtliche Datentarife uneingeschränkt nutzbar. Die Kapazitätserweiterung ist eine Weiterentwicklung der Initiative “Highspeed für Jedermann”.

LTE-Sendemast (Bild: Vodafone)

Von ADSL bis WiMAX: So kommt das Internet auf PC, Tablet und Smartphone

Dank HSDPA und LTE sind wir auch außer Haus immer online, dank VDSL und TV-Kabelanschluss daheim mit 100 MBit pro Sekunde im Netz unterwegs. Doch was steckt hinter all den Abkürzungen? Über welche Technologien kommt das Internet zu uns? ITespresso gibt einen Überblick – nicht nur für Einsteiger.

McSIM bringt neue Spartarife und Smartphone-Pakete

Die Tochter von Mobilfunkvermarkter Drillisch hat ihre Tarif- und Gerätepakete für die Februar-Aktionen geschnürt. Die Offerten für das Vodafone-Netz sind an unterschiedliche Anforderungen an das Surfen, Telefonieren und SMS-Versenden angepasst. Der preiswerteste Tarif beginnt bei 7,95 Euro im Monat – ohne Vertragsbindung. Die Tücken lauern im Detail.

Congstar Logo (Bild: Congstar)

Congstar hat Preise seiner Allnet-Flat-Tarife gesenkt

Sie beginnen nun bei 19,99 Euro im Monat. Das sind fünf Euro weniger als bisher. Mit dem Einstiegspaket Congstar Allnet Flat S können Nutzer unbegrenzt in alle deutschen Netze telefonieren und bis 250 MByte pro Monat mit maximal 7,2 MBit/s surfen. Eine SMS kostet 9 Cent.

e-plus-logo (Grafik: E-Plus)

E-Plus-Gruppe verspricht Roaming-Offensive

Ab 10. Februar wird für drei Euro im Monat eine EU-Reise-Flat angeboten. Mit ihr können Nutzer dann fast wie im Inland surfen und telefonieren. Das Angebot gilt neben den EU-Staaten auch für die Schweiz und Liechtenstein sowie Island und Norwegen. Den Auftakt macht BASE für Nutzer mit den sogenannten “All in”-Tarifen.

Business Marketplace

Telekom kombiniert Cloud-Apps mit Mobilfunktarifen

Das Kollaborationstool Box verkauft der Konzern ab sofort im Bundle mit den Geschäftskundentarifen Complete Comfort L Business und Business Mobile Data M. Zudem schnürt die Telekom ein Paket aus der Office-365-App sowie dem Tarif Complete Comfort M Business. Alle Angebote beinhalten auch ein mobiles Endgerät.

investor-investment-finanzierung-

Mobile Ventures nimmt Betrieb in Deutschland auf

Die zum Drillisch-Konzern gehörende Venture-Capital-Gesellschaft startet mit Büros in München und Frankfurt am Main. Finanzieren will man Unternehmen, deren Geschäftsmodelle auf den Zugang zum Mobilfunknetz oder Mobilfunkkunden ausgelegt sind.

e-plus-logo (Grafik: E-Plus)

E-Plus-Gruppe lässt Kunden ungedrosselt mobil surfen

Allen Prepaid- und Vertragskunden steht ab Dezember die technisch maximal verfügbare Leistung des UMTS-Netzes zur Verfügung. Davon profitieren Kunden aller Marken und Partner im E-Plus-Netz. Zunächst gilt das Versprechen bis Mitte 2014. Ab März kommenden Jahres legt E-Plus zudem LTE-Konnektivität drauf.

flugzeug-cockpit

US-Behörde will Mobilfunk im Flugzeug zulassen

Die zuständige US-Behörde FCC hält die bestehenden Regelungen für antiquiert und überholt. Sie will zumindest Fluggästen amerikanischer Gesellschaften die Nutzung ihres Mobiltelefons auch während des Fluges erlauben. Der Verband der Fluggesellschaften ist wenig begeistert.

o2-handyversicherung

O2 überarbeitet Tarifstruktur seiner Mobilgeräteversicherung

Bisher wurden pro Geräte eine Versicherungsprämie von 165 Euro für zwei Jahre oder 8 Euro monatlich verlangt. Nun ist die Prämie nach dem Gerätepreis gestaffelt. Der Tarif “Basic” kostet zwischen 46,80 und 166,80 Euro für die Mindestlaufzeit von zwei Jahren. Er deckt Schäden, aber keinen Diebstahl ab.

O2 hat mit O2 Unite en neues Angebot für Business-Kunden

O2 bietet nun für alle Firmentarife LTE-Optionen an

Geschäftskunden können ab 7. November LTE-Pakete mit Übertragungsraten von bis zu 50 MBit/s hinzubuchen – nicht nur, wenn sie einen “O2 on Business”-Tarif nutzen. Das pro Monat enthaltene Highspeed-Volumen reicht von 500 MByte bis 50 GByte. Die Kosten dafür liegen monatlich zwischen 11,84 Euro und 95,14 Euro.

Deutsche Telekom Flaggen (Bild: DTAG)

Telekom startet am 14. November Tarifpaket Family Option

Angekündigt hatte der Konzern das Angebot zur IFA in Berlin. Mit der Family Option bekommen Kunden Festnetz, Internetzugang, Fernsehen und Mobilfunk. Familieninterne Gespräche sind kostenlos. Ab 5. November werden zudem Family Cards angeboten, zusätzliche Mobilfunkkarten gibt es damit bis zu 38 Prozent günstiger.

Crash-Allnet-Flat

Aktion von Crash-Tarife bietet Allnet-Flat ab 99 Cent im Monat

Eine Vertriebstochter von Mobilcom-Debitel bietet in einer zeitlich befristeten Marketing-Aktion eine besonders günstige Variante ihrer Allnet-Flat an. Der Preis gilt für vier Monate. Im Internet-Part ist ein Volumen von 500 MByte Hochgeschwindigkeits-Surfen monatlich enthalten.

Ortel-5GByte-Flat

Ortel-Flatrate deckt Internet-Telefonie per Handy ab

Mit einer Flatrate für 19,90 Euro, die 5 GByte Datenverkehr in 30 Tagen abdeckt, will Ortel Mobile die Nutzer von VoIP-Diensten wie Skype für sich gewinnen. Das Unternehmen weist explizit darauf hin, dass man im Gegensatz zu anderen Anbietern die Internet-Telefondienste erlaubt.

sony-xperia-e

McSIM bündelt Huawei Ascend P6 mit günstiger All-Net-Flat

Die Marke McSIM des Telekommnikations-Vertriebsriesen Drillisch verpackt in ihrer Flatrate “ALL-IN XM” 100 Telefonminuten, 100 SMS und 300 MByte Highspeed-Surfen für 18,95 Euro im Monat. Im “Oktober-McBundle” legt der Anbieter das Smartphone Huawei Ascend P6 dazu, beim Studentenangebot “SparFÖG” passiert das mit dem Sony Xperia E.

DiscoSurf-Logo

Discosurf: Flatrate für drei SIM-Cards

Mobilfunkdiscounter Eteleon probiert nach DeutschlandSIM und anderen Mobilfunktarifmarken jetzt mit Discosurf aus, wie man auch drei Nutzer mit einem gemeinsamen Preis bedienen kann. Der Familien-, Freunde- oder Kleinunternehmer-Surf-Tarif verteilt das gebuchte Surfvolumen auf bis zu drei SIM-Karten.

Deutsche Telekom Flaggen (Bild: DTAG)

Telekom lockt mit Familienpaket für 70 Euro im Monat

Dafür bekommen Kunden Festnetz, Internetzugang, Fernsehen und Mobilfunk. Familieninterne Gespräche sind kostenlos. Ein zweites Angebot, die ab 5. November erhältlichen FamilyCards, gewährt auf jede zusätzliche Mobilfunkkarte bis zu 38 Prozent Rabatt.

Vodafone und Secusmart stellen zur CeBIT 2014 die Verschlüsselungs-App Secure Call vor.

Vodafone will transparenter über Surfgeschwindigkeit informieren

Die adressgenaue Auskunft zur mobilen Surfgeschwindigkeit will Vodafone im Frühjahr 2014 in seine Netzverfügbarkeitskarte integriert haben. Festnetzkunden wird künftig bereits bei Vertragsabschluss ein “Geschwindigkeits-Korridor” genannt, damit sie sich ein besseres Bild machen können. Der Konzenr reagiert damit auf Kritik an den Netzbetreibern insgesamt.