IT-News Ladegeräte

Das Brennstoffzellen-Ladegerät Kraftwerk (Bild: eZelleron GmbH)

Crowfunding für neuartiges Ladegerät aus Dresden erfolgreich angelaufen

Das “Kraftwerk” genannte mobile Ladegerät wurde von der Firma eZelleron entwickelt. Das Dresdner Start-up setzt auf Brennstoffzellen-Technologie und verfügt über 27 Patente. Sein Ladegerät wandelt Campinggas beziehungsweise Feuerzeuggas in Strom um und ist so unabhängig von Steckdosen.

JUSE Aufladehülle (Bild: JUSE)

JUSE kombiniert mit Nanotechnologie Solar-Ladegerät und Smartphone-Hülle

Ein Team aus San Francisco nutzt Nanotechnologie, um herkömmliche Mittel zur Sonnenlichtumwandlung zu ersetzen. Die JUSE genannten Energiespeicher sind Nanobatterien, die Solarzellen sind in der Schutzhülle untergebracht. Bei seiner Crowdfunding-Kampagen über Indiegogo hat das Start-up sein Funding-Ziel bereits erreicht.

Iconbit FTB Five

Charger von Iconbit versorgt bis zu fünf Geräte gleichzeitig mit Strom

Der FTB Five von Iconbit benötigt nur eine Steckdose, um fünf Mobilgeräte zeitgleich aufzuladen. Das Universalladegerät speist den Strom für die Akkus der Systeme über fünf USB-Ports ein. Jeder davon kommt mit verschiedenen Volt/Ampere-Ausgangsleistungen, um alle Gerätetypen zu bedienen.

Leitz Multicharger

Leitz Multicharger XL lädt vier Mobilgeräte gleichzeitig

Nutzer stecken oder legen bis zu vier Smartphones und Tablets auf die Ladestation und ersparen sich so die Suche nach Ladekabeln und Steckdosen. Das System verbirgt den Kabelsalat in seinem Innern. Dort angebrachte Rollen organisieren die Zuleitungen.

Apple Logo (Bild: Apple/ITespresso)

Rückrufaktion für Netzteile von iPhone 3GS, iPhone 4 und iPhone 4S

Sie alle verwenden das europäische “5W-USB-Netzteil”. Dieses kann laut Apple überhitzen und so zum Sicherheitsrisiko werden. Ladegeräte vom Typ A1300 tauscht Apple daher kostenlos gegen neue aus. Ob das von ihnen verwendete Netzteil betroffen ist, erkennen Nutzer an der Gestaltung des CE-Siegels.

1-For-All-Powerplus

Braun verbindet Powerbank und Ladegerät

In seinem Universalladegerät integriert der Hersteller einen Lithium-Polymer-Akku mit einer Kapazität von 5000 mAh. Wer die eingebaute Powerbank nicht auflädt, kann eingelegte, aufladbare Batterien befüllen. Auch als Adapter zwischen Stromnetz und beliebigen USB-Smartphones agiert der Universallader.

QiPower

Crowdfunding für drahtloses Ladegerät QiPower hat begonnen

Auf Indiegogo sammelt ein Stuttgarter Start-up Gelder für sein Drahtlosladegerät QiPower. Es ist kompatibel zu zahlreichen Sende- und Empfangsstationen nach dem Qi-Standard. Der Transmitter kann in Möbelstücke integriert werden. Als Empfänger fungieren entweder die Mobiltelefone oder Hüllen aus eigener oder fremder Herstellung.

a4wp Rezence

Drahtlose Ladetechnik nun auch reif für Notebooks

Die A4WP-Spezifikation Rezence ist jetzt für bis zu 50 Watt ausgelegt. Vorgeführt werden soll sie erstmals auf dem Mobile World Congress in Barcelona. Bereits vergangene Woche hat sich die “Alliance for Wireless Power” mit der “Power Matters Alliance” auf Interoperabilität der jeweils bevorzugten Technologien geeinigt.

Xtorm_iPhone5-Powerpack AM410

Kleiner Stromspeicher lädt iPhone 5 unterwegs auf

Die Energiereserve zum Mitnehmen soll die Akkulaufzeit von iPhone 5, 5S oder 5C erweitern. Der 1500 mAh fassende Akku ist für Geräte mit Apple-Lightning-Anschluss konzipiert. Die Kraftreserve kann auch über USB oder Steckdose wieder aufgeladen werden.

Lindy-4-Port-Highpower-USB-Lader

Lindy liefert vierfachen USB-Schnelllader

Mit 1000 mAh pro Port und 4 Ampere sowie 5 Volt auf jeder der vier USB-Buchsen ermöglicht die Ladestation die Stromversorgung von mehreren Mobilgeräten gleichzeitig. Jede Buchse lässt sich mit einem eigenen Schalter aktivieren. Ein Multinorm-Netzteil für den Eisnatz im Ausland gehört zum Lieferumfang.

All Dock Chargeer

Start-up All Dock baut Schnellaufladeset für nahezu alle Gerätetypen

Mit 2400 mAh Leistung pro Ausgang soll der Charger Tablets und Smartphones schnell mit Strom versorgen. Mit Adaptern für nahezu alle Auflade-Ports lassen sich so ganz unterschiedliche Geräte einfach in nur ein Dock stecken und versorgen. Das Set ist als Bausatz konfigurierbar: jeder neue Anschlusstyp kann so integriert werden.

Ladekabelkit Perptual Kid

Regenbogen-Adapter lädt viele Gerätetypen auf

Wenn das Ladegerät nicht an das eine oder andere Mobilsystem passt, muss oft ein anderer Charger her. Ein US-Anbieter hat nun ein buntes Kabelset vorgestellt, das Standard-USB mit nahezu jedem Tablet oder Smartphone verbindet. Damit passen die meisten Aufladegeräte an fast jedes Mobilgerät.

Galaxy Note3 Qi-Cover-

Cover lädt Samsung Galaxy Note 3 drahtlos auf

Eine Schutzhülle, die für 50 Euro erhältlich ist, kann mit Hilfe eines Ladegerätes nach dem Qi-Standard das Phablet Galaxy Note 3 drahtlos aufladen. in Deutschland gibt es nicht nur das Mobilgerät in flippigen Farben sondern auch die Ladecovers.

EU-Parlament Straßburg

Gesetzesvorschlag für einheitliches EU-Mobilladegerät fertig

Die Europäische Union konnte sich durchringen, einen kleinsten gemeinsamen Nenner für einen Charger juristisch festzulegen. Sein Nachteil: Die Schnellladefunktionen vieler proprietärer Systeme sind hier nicht abgedeckt. So wird nicht nur Apple weiterhin eigene Aufladegeräte anbieten, die effektiver sind als der Standard.

Chargekey

Lade- und Datenkabel Chargekey soll an Schlüsselbund passen

Über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo hat das Projekt “Chargekey” bereits sein Finanzierungsziel für die Entwicklung erreicht. Das Start-up um den Auflade- und Synchronisationsschlüssel sucht jetzt nur noch Kapital, um größere Mengen davon produzieren zu können.

apple-dock-connector

EU will Universal-Ladegerät für Mobiltelefone gesetzlich verankern

Es sollen nur noch zu einem Universal-Ladegerät kompatible Geräte erlaubt sein. Einen entsprechenden Gesetzentwurf hat der Binnenmarktausschuss des EU-Parlaments befürwortet. Im Gegensatz zu den meisten anderen Hersteller richtet sich Apple nicht nach einer früher getroffenen, freiwilligen Übereinkunft.

Apple Logo (Bild: Apple/ITespresso)

Apple tauscht demnächst USB-Ladegeräte von Drittherstellern um

Kunden können zum vergünstigten Preis ein alternatives Netzteil gegen den offiziellen “USB Power Adapter” eintauschen. Apple reagiert damit auf Meldungen über schwere Unfälle beim Laden seiner Geräte in China. Die Aktion läuft vom 16. August bis 18. Oktober.

PNY-Accessoires

PNY bringt Powerpacks, Auto-USB-Charger und USB-Sticks

PNY Technologies will sich bei seinem Zubehör mit praktischen Details und ansprechendem Design von der Masse abheben. Die neue Accessoire-Linie soll zudem günstig sein. Das Unternehmen beginnt mit Strompacks zum Mitnehmen, Geräten zum Laden von Smartphones im Auto und Datensticks zum Anhängen an den Gürtel.

sandberg-solarpowerbank

Sandberg liefert Reserveakku mit integrierten Solarzellen

Das tragbare Energie-Reservoir “Solar PowerBank 2000 mAh” lädt Mobilgeräte wieder auf, wenn ihnen der “Saft” ausgeht. Solarzellen auf dem Gerät helfen, auch den Charger mit Stromreserven aufzustocken. Außerdem sind noch die regulären Stromspender wie USB und Steckdose in der Lage, den Auflader zu füllen.

ultron-pb-20800

Ultron bringt externes Ladegerät mit 20.800 mAh

Das Ultron PB-20800 versorgt mit bis zu drei Ampere Ausgangsstrom bis zu zwei Geräte schnell mit Energie. Gleichzeitig aufladen lassen sich je ein 19- und ein 5-Volt- Gerät, also etwa ein Notebook und ein Mobiltelefon. Je nach Kapazität des Notebook-Akkus kann es diesen bis zu viermal aufladen.

Haushaltsgegenstände laden kabellos Mobilgeräte auf

Wer das Smartphone nur auf den Radiowecker oder die Funkuhr legt, lädt es damit auf. Möglich machen dies zwei “Qi-Pads”, Aufladegeräte, die sich als durchschnittliche Haushaltselektronik tarnen. Jetzt erhältlich sind die Charger Oregon Scientific QW201 und QW202.

Apple will Patent auf drahtloses Laden mittels Smart Cover

Die Abdeckung für das iPad soll einen Akku beinhalten und wird dadurch zur Stromreserve. Außerdem könnte sie mit Solarzellen bestückt sein. Der Patentantrag zeigt auch, dass sich Apple durchaus mit dem Aufladen mobiler Geräte durch Induktion beschäftigt.

Avenir zeigt drahtlose Ladestationen für iPhone und Samsung Galaxy

Nokia und Google haben damit angefangen, jetzt zieht Avenir herstellerunabhängig nach: Mit induktiven Ladegeräten lassen sich Smartphones auch ohne vorhandene Kabel aufladen. Dazu gehören die “Energizer”-Produkte von Avenir. Sie sind als Auflade-Matte oder als Box erhältlich.